Werbung


Saturday, February 6th, 2016
Continent
Countries of the world
European countries
German Provinces




Bayern




Organizations in Bayern

  • 2W Technische Informations GmbH & Co. KG
  • actori GmbH
  • akzente kommunikation und beratung gmbh
  • ALTOP Verlags- und Vertriebsgesellschaft fĂĽr umweltfreundliche Produkte mbH
  • amina Stiftung
  • atunis Institut fĂĽr werteorientiertes Management GmbH
  • Audi AG
  • BayernLB
  • Beckhäuser Personal & Lösungen
  • Brodmerkel, Frank
  • BSH Hausgeräte GmbH
  • Center for Corporate Citizenship e.V.
  • CSR Agentur
  • Deutsche Gesellschaft zur Förderung der nachhaltigen Entwicklung Agenda 21 (DGA 21 ) e.V.
  • Die Möbelmacher GmbH
  • dr wöhler concepts
  • fair society – Wirtschaft im Einklang mit Gesellschaft und Umwelt
  • forum CSR international
  • forum Nachhaltig Wirtschaften
  • Giesecke & Devrient GmbH
  • GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
  • Handicap International e.V.
  • HEINRICH GmbH Agentur fĂĽr Kommunikation
  • HypoVereinsbank / UniCredit Bank AG
  • Infineon Technologies AG
  • KĂĽst, Stefan
  • Lehrstuhl fĂĽr Wirtschafts- und Unternehmensethik an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Ingolstadt, KU Eichstätt
  • Lehrstuhl fĂĽr Wirtschaftsethik des Instituts fĂĽr Philosophie der LMU MĂĽnchen
  • Linde AG
  • Marschall Wernecke & Andere Credibility GmbH
  • Metzner, Maximilian
  • natur+kosmos
  • PHARMOS NATUR GREEN LUXURY GmbH
  • Philosophy & Economics (P&E)
  • Priese, Caroline
  • Redaktion ButtenmĂĽller
  • RENOfloor® GmbH
  • Schnabel, Simon
  • Schweizer, Christian
  • Siemens AG
  • The Boston Consulting Group GmbH, Germany
  • Vogel Business Media GmbH & Co. KG
  • Vogel Stiftung Dr. Eckernkamp
  • Vorbohle, Kristin
  • Wiedemann, Bianca
  • WUQM Consulting GbR




  • CSR NEWS in:







    2W Technische Informations GmbH & Co. KG








    actori GmbH








    akzente kommunikation und beratung gmbh








    ALTOP Verlags- und Vertriebsgesellschaft fĂĽr umweltfreundliche Produkte mbH








    amina Stiftung








    atunis Institut fĂĽr werteorientiertes Management GmbH








    Audi AG








    BayernLB








    Beckhäuser Personal & Lösungen








    Brodmerkel, Frank








    BSH Hausgeräte GmbH








    Center for Corporate Citizenship e.V.








    CSR Agentur








    Deutsche Gesellschaft zur Förderung der nachhaltigen Entwicklung Agenda 21 (DGA 21 ) e.V.








    dr wöhler concepts








    fair society – Wirtschaft im Einklang mit Gesellschaft und Umwelt








    forum CSR international








    forum Nachhaltig Wirtschaften








    Giesecke & Devrient GmbH








    Handicap International e.V.








    HEINRICH GmbH Agentur fĂĽr Kommunikation








    HypoVereinsbank / UniCredit Bank AG








    Infineon Technologies AG








    KĂĽst, Stefan








    Lehrstuhl für Wirtschafts- und Unternehmensethik an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Ingolstadt, KU Eichstätt








    Lehrstuhl fĂĽr Wirtschaftsethik des Instituts fĂĽr Philosophie der LMU MĂĽnchen








    Linde AG








    Marschall Wernecke & Andere Credibility GmbH








    natur+kosmos








    PHARMOS NATUR GREEN LUXURY GmbH








    Philosophy & Economics (P&E)








    Redaktion ButtenmĂĽller








    RENOfloor® GmbH








    Schnabel, Simon








    Schweizer, Christian








    Siemens AG








    The Boston Consulting Group GmbH, Germany








    Vorbohle, Kristin








    Wiedemann, Bianca








    WUQM Consulting GbR









    CSR NEWS: Bayern

    Fri, 29 Jan 2016 17:12:59 +0000
    CSRbriefly fĂĽr die 4. Kw.

    Weitere Ereignisse und Themen rund um die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung in dieser Woche:
    Tue, 12 Jan 2016 15:51:46 +0000
    Kita-Betreuung soll flexibler werden

    Die Kita-Betreuung von Kleinkindern soll flexibler werden, um etwa unregelmäßige Arbeitszeiten der Eltern besser berücksichtigen zu können. Das ist das Ziel des Programms "KitaPlus", das Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und Arbeitsministerin Andrea Nahles (beide SPD) am Dienstag in Berlin vorstellten. Ausgeweitet werden sollen demnach vor allem Angebote in Randzeiten.
    Mon, 09 Nov 2015 23:42:21 +0000
    Deutsche Bahn und Daimler beginnen mit Qualifizierungsangeboten fĂĽr FlĂĽchtlinge

    Im September hat es Daimler-Chef Dieter Zetsche angekündigt, jetzt haben die ersten 40 Flüchtlinge und Asylbewerber ein sogenanntes Brückenpraktikum begonnen. Die Teilnehmer kommen aus Afghanistan, Eritrea, Gambia, Nigeria, Pakistan sowie Syrien und sind zwischen 20 und 51 Jahre alt. Daimler arbeitet bei dem Programm mit der Bundesagentur für Arbeit und Jobcentern zusammen, ebenso wie die Deutsche Bahn die ebenfalls ein Umschulungsprogramm für zunächst 15 Flüchtlinge gestartet hat.
    Tue, 03 Nov 2015 23:50:10 +0000
    Konzerne verzichten auf Anbau von Genmais in Deutschland

    Vier große Saatgut-Konzerne verzichten auf den Anbau ihrer Genmaissorten in Deutschland. "Wir haben unser Ziel erfolgreich erreicht", erklärte Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) am Dienstag in Berlin. Gentechnisch veränderte Maissorten dürfen künftig hierzulande nicht mehr kommerziell angebaut werden. Für künftige Zulassungsverfahren sei nun aber eine "belastbare gesetzliche Grundlage" nötig. Schmidt hatte Ende September ein Anbauverbot für acht Genmais-Sorten beantragt; Anfang Oktober zog Syngenta aus der Schweiz zwei Sorten zurück, binnen der vorgeschriebenen Frist bis zum 30. Oktober legten zudem Syngenta sowie Monsanto, Dupont Pioneer und Dow Agroscience aus den USA keinen Einspruch gegen den Antrag ein.
    Thu, 10 Sep 2015 13:41:46 +0000
    Inklusion im Arbeitsleben kann gelingen

    Manche Menschen mit geistiger Behinderung streben eine Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt an. Sie sind dann Hilfskräfte auf dem Bau oder in Gärtnereien, sie assistieren bei der Pflege alter Menschen, sie arbeiten im Einzelhandel oder im Verkauf. Wie eine neue Studie der Universität Würzburg zeigt, kommen sie dabei sehr gut zurecht.
    Sat, 05 Sep 2015 08:41:16 +0000
    „Geschäft Fußball“: Der Ball ist rund und Geld schießt Tore.

    75 Millionen Ablösesumme – Menschenhandel? 20 Millionen Jahresgehalt – unmoralisch? Die wirklichen moralischen Probleme im europäischen Profi-Fußball stecken tiefer und betreffen eine „Moral des Wettbewerbs“, argumentiert Thomas Beschorner in seinem Beitrag. Geld schießt Tore, lautet die einfache Formel im modernen Fußball. Die Bundesliga wird mittelfristig den Anschluss an den europäischen Spitzenfußball verlieren, wenn nicht schnell gehandelt wird.
    Sat, 05 Sep 2015 08:32:19 +0000
    Unternehmer gehen in den Knast: Entrepreneurship hinter Gefängnismauern

    Im April 2009 las der Münchener Unternehmer Bernward Jopen in der Financial Times von einem Prison Entrepreneurship Program in den USA. Jopen flog nach Texas, „fing dort Feuer“ und widmete sich fortan gemeinsam mit seiner Tochter Maren Jopen dem Aufbau eines vergleichbaren Programms in Deutschland. Auch Maren Jopen ist keine Sozialarbeiterin: Die Betriebswirtin arbeitete im Marketing eines Telekommunikationsanbieters, bevor sie diesen Job für den Aufbau von Leonhard an den Nagel hängte.
    Fri, 21 Aug 2015 15:39:21 +0000
    Deutsche Bahn plant zwei kleinere Pilotprojekte fĂĽr FlĂĽchtlinge

    Berlin (afp) > Die Deutsche Bahn plant zwei Ausbildungsprojekte fĂĽr FlĂĽchtlinge. Dabei handelt es sich um kleinere Initiativen, die in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur fĂĽr Arbeit in Bayern auf die Beine gestellt werden sollen, wie Personalvorstand Ulrich Weber am Freitag im “Tagesspiegel” ankĂĽndigte. Die Wirtschaft mĂĽsse sich mehr um das Thema FlĂĽchtlinge kĂĽmmern, forderte er. […]
    Sun, 26 Jul 2015 18:40:05 +0000
    Bisher 146 Ermittlungsverfahren wegen Mindestlohnverstößen

    In 146 Fällen hat die Finanzkontrolle Schwarzarbeit in der ersten Jahreshälfte einem Bericht zufolge Ermittlungen wegen des Verdachts auf Verstoß gegen den gesetzlichen Mindestlohn eingeleitet.
    Fri, 17 Jul 2015 15:20:52 +0000
    Neue Daten für 2013 – Wie viele Schadstoffe setzen Betriebe frei?

    Unternehmen die bestimmte Mindestmengen bei Schadstoffemissionen und Abfällen überschreiten, müssen diese an das Schadstofffreisetzungs- und Verbringungsregister (PRTR) melden. Im Berichtsjahr 2013 waren rund 5.100 Betriebe davon betroffen. Deren Daten sind nun ausgewertet und wurden vom Umweltbundesamt veröffentlicht.
    Thu, 02 Jul 2015 14:39:48 +0000
    CSR NEWS briefly vom 02. Juli 2015

    Tagesaktuelle Ereignisse und Themen rund um die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung:
    Wed, 24 Jun 2015 22:45:10 +0000
    buntkicktgut: HypoVereinsbank fördert integrativen Straßenfußball

    Fußball weckt Emotionen und bringt Menschen in Bewegung – auch über nationale Grenzen hinweg. Das nutzt die interkulturelle Fußballliga „buntkicktgut“, um Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund in gemeinsame Programme zu integrieren. Einmal mehr wurde das am 4. Juni bei einem Round Table mit anschließendem „CrossCultureCup“ am Brandenburger Tor in Berlin deutlich, zu dem buntkicktgut sowie dessen Förderer HypoVereinsbank/Unicredit Foundation und Sky Stiftung eingeladen hatten.
    Tue, 26 May 2015 10:49:19 +0000
    Biodiversität im Trafoturm

    Der Steinkauz soll zukünftig in einem alten Trafohäuschen im baden-württembergischen Ittlingen ein Zuhause finden. Ein Projekt der Audi Stiftung für Umwelt
    Fri, 22 May 2015 15:46:00 +0000
    Letzter Spieltag – Werder Bremen führt Tabelle an

    Die deutschen Fußball-Bundesliga-Vereine sind nicht nur Vorbilder für den internationalen Fußball, sondern sollten auch Aushängeschilder geglückter Modernisierung im Vereinssport auf allen Ebenen sein. Tradition und Innovation sind für die meisten Clubs ein bewährtes Erfolgsrezept. Ganz im Trend von Innovation und Modernisierung steht die unabhängige, dezentrale Energieversorgung von Fußballstadien durch den Einsatz erneuerbarer Energien, wie etwa mit Photovoltaikanlagen auf dem Stadiondach oder Wärmepumpen, welche auch den Rasen beheizen können.
    Fri, 22 May 2015 06:57:15 +0000
    VerbraucherschĂĽtzer fordern Wende in der Legehennen-Haltung

    Verbraucherschützer haben Missstände in der Haltung von Legehennen angeprangert und eine Wende in der Tierhaltung gefordert. Unabhängig davon, ob ein Ei aus Käfig-, Boden-, Freiland- oder sogar Bio-Haltung komme, sei eine tiergerechte Haltung nie garantiert, kritisierte die Verbraucherorganisation Foodwatch am Donnerstag. Unterdessen bestätigte die Staatsanwaltschaft Regensburg Ermittlungen gegen einen Eier-Produzenten in Bayern, der Berichten zufolge für einen Salmonellen-Ausbruch verantwortlich sein soll.
    Tue, 19 May 2015 09:43:55 +0000
    Stiftung Warentest: Sauberes Gold ist schwer zu finden

    Gifte Chemikalien, Kinderarbeit, Ausbeutung oder Finanzierung von Bürgerkriegen, der Abbau von Gold ist ein schmutziges Geschäft. Zwar gibt es Alternativen, doch sind diese für Verbraucher kaum verlässlich zu erkennen. Das hat eine Umfrage der Stiftung Warentest unter Kreditinstituten und Händlern ergeben. Auf gängige Zertifizierungen kann man sich demnach nicht verlassen. Die Branche geht Umwelt- und soziale Probleme noch nicht entschieden an, so das Fazit. In der Schmuckindustrie ist das Bewusstsein für die Probleme ausgeprägter.
    Wed, 06 May 2015 12:03:16 +0000
    Erwerbstätigkeit im Alter keine Frage der niedrigen Rente

    Dass in Deutschland immer mehr Menschen im Rentenalter arbeiten, hat einer Studie zufolge selten mit einer knappen Rente zu tun.



    © 2005-2010 | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS is a project of the Corporate Responsibility Foundation
    Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 877 0000
    Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 3.106 seconds | web design by kollundkollegen.