Veranstaltungen

> Melden Sie hier Ihr Event für den Eintrag in diesen Kalender an.

> Für Veranstaltungen in Berlin wenden Sie sich auch gerne an unseren Partner teamCSR.de.

Nov
3
Di
Safe the Date! European Resources Forum (ERF)
Nov 3 – Nov 4 ganztägig

https://www.umweltbundesamt.de/en/node/26203

“The German Environment Agency (UBA ) is hosting the 5th European Resources Forum (ERF) on November 03-04, 2020. The conference will take place at the “Tagungswerk” Berlin.

The ERF has established as an European platform for discussion on the issue of sustainable resource use by focusing on the political and scientific debate on this subject. The conference addresses European decision makers and experts from the fields of policy development, industry, academia, civil society and the media. Participants from over 40 nations are expected.

The European Resources Forum contributes to the development and implementation of common positions for policy-making in Europe and internationally. The ERF is an instrument for communication on resource issues and for setting up networks and initiating stakeholder alliances at the European and international level.

Back to back with the 2020 ERF, the German Environment Agency will also host the 5th National Resources Forum in Berlin on 05 November 2020 (www.ressourcenforum.de).”

Nov
25
Mi
12. KulturInvest!-Kongress
Nov 25 – Nov 27 ganztägig

https://kulturmarken.de/veranstaltungen/kulturinvest-kongress

12. KulturInvest!-Kongress
25.11. – 27.11.2020, 14467 Potsdam

Europas größter Kulturkongress
Unter dem Motto “Der innovative Kulturbetrieb. Klimaneutral. Demokratisch. Partizipativ.” entwickelt der 12. KulturInvest!-Kongress gemeinsam mit 750 Kulturexpert*innen Zukunftsvisionen für einen nachhaltigen Kulturmarkt und wird Lösungen aufzeigen, um den Kulturmarkt nach überstandener Krise wieder vollständig und nachhaltig in Gang zu bringen. 750 Entscheidungsträger aus Kultur, Wirtschaft und Medien diskutieren, wie Kulturbetriebe und Unternehmen mit den Herausforderungen des Klimawandels umgehen können, um umweltbewusster zu handeln und nachhaltig zu wirtschaften. Darüber hinaus stehen Innovationsprozesse im Fokus, die die Potentiale der eigenen Organisation ausschöpfen sowie ein diverseres Publikum ansprechen und beteiligen.

Ein Hauptforum im Hans Otto Theater und 15 parallele Fachforen sowie drei praxisorientierte Workshops in sechs weiteren Locations bilden die Säulen der innovativen Kongressarchitektur vom 25. bis 27. November 2020 in der Schiffbauergasse in Potsdam. Darüber hinaus erwartet die internationalen Teilnehmer*innen ein attraktives Rahmenprogramm mit großer Opening Party am 25. November im Museum Barberini mit Führungen und einem prominent besetzten Diskussionspanel sowie die Preisverleihung der 15. Europäischen Kulturmarken-Awards in der „Night of Cultural Brands” am 26. November im Nikolaisaal Potsdam.

Die Schiffbauergasse als das kulturelle Herz Potsdams ist der ideale Veranstaltungsort für den 12. KulturInvest!-Kongress: Neben dem städtischen Hans Otto Theater, dessen Neubau im September 2006 eröffnet wurde, haben sich seit 1992 sechs weitere international agierende freie Kultureinrichtungen etabliert, die die bewegte Geschichte des Geländes und seine Entwicklung von einer Industriebrache zum lebendigen und vielgestaltigen Kulturstandort widerspiegeln.

Der KulturInvest!-Kongress bringt seit dem Jahr 2009 erfolgreich Persönlichkeiten aus Kultur, Wirtschaft und Politik aus ganz Europa zusammen und hat mit der Preisverleihung der Europäischen Kulturmarken-Awards, dem avanciertesten Kulturpreis in Europa, internationale Strahlkraft im europäischen Kulturmarkt generiert. Der KulturInvest!-Kongress präsentiert künstlerische Exzellenzprojekte, diskutiert innovative, insbesondere europäische Themen des Kulturmanagements, -marketing, -investments und setzt durch den international beachteten, zweitägigen Austausch von Kultur, Wirtschaft, Medien und öffentlicher Hand wichtige Impulse für Kulturinstitute und Kulturinvestments in Europa.

Der 12. KulturInvest!-Kongress sowie der 15. Europäische Kulturmarken-Award werden vom Land Brandenburg und der Landeshauptstadt Potsdam gefördert. Darüber hinaus unterstützen 50 weitere Partnerinnen und Partner das einmalige Kongressformat. Dazu gehören SAP, RSM, Bayer Kultur, Arnold Group, Mihai, Deutsche Welle, ARTE Magazin, innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft gGmbH, Monheimer Kulturwerke, Kulturpersonal und Ticketmaster. Kuratiert wird der Kongress von der Causales – Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring, die auch Initiatorin und Veranstalterin ist.