Veranstaltungen

> Melden Sie hier Ihr Event für den Eintrag in diesen Kalender an.

> Für Veranstaltungen in Berlin wenden Sie sich auch gerne an unseren Partner teamCSR.de.

Apr
27
Di
Nachhaltigkeitsberichterstattung kompakt: Standards (DNK, GRI), Vorgehen, Best Practices @ Online
Apr 27 um 10:00 – 16:00

CQC Consulting – Inhalt:

– Politischer Hintergrund zur CSR-Berichtspflicht, Zukunftsprognosen, Handlungsempfehlungen

– Berichtstandards im Vergleich (Akzeptanz, Aufwand, Nutzen)

– Deutscher Nachhaltigkeitskodex (Aufbau, Kriterien, Vorgehen, Best Practises)

– GRI Standards (Aufbau, Kriterien, Vorgehen, Best Practises)

– Erfolgsfaktoren für eine glaubwürdige, professionelle Berichterstattung (Fokus: Berichterstattungsgrundsätze, Wesentlichkeitsanalyse)

– Zeit für Fragen, Austausch, Diskussion

Anmeldung unter: https://www.cqc-consulting.de/workshops

Apr
28
Mi
EU Taxonomie: Auswirkungen auf Unternehmen der Realwirtschaft @ Online
Apr 28 um 10:00 – 12:30

Systain Consulting – Mit der EU Taxonomie definiert die EU was nachhaltige Geschäftstätigkeiten sind und verpflichtet einen Teil der Unternehmen ab 2022 zur Offenlegung von relevanten Kennzahlen.

  • Wie sind die relevanten Regelungen zu interpretieren? Was steht schon fest und was ist noch offen?
  • Was für operative und strategische Auswirkungen ergeben sich für Unternehmen?
  • Wie lassen sich die Anforderungen effizient umsetzen?

Diese und viele weitere aktuelle Fragen will Systain – Nachhaltigkeitsberatung und Expertin für Lieferketten – im Rahmen einer digitalen Podiumsdiskussion klären. Dabei können wir auf die umfassende Erfahrung unserer Podiumsgäste zurückgreifen:

  • Silke Thomas | Senior Expert CR | Deutsche Telekom
  • Bernhard Bartels | Executive Director | Scope ESG Analysis
  • Nina Scherber | Associated Partnerin | Lindenpartners Rechtsanwälte
  • Moritz Nill | Director | Systain Consulting

Bis zum 14. April können Sie hier eine Anmeldung anfragen und Ihre persönlichen Fragen vorab zusenden: https://register.gotowebinar.com/register/6177611992220566800

Klimawandel, Klimaschutz, Klimaneutralität – Eine Einführung in das betriebliche Klimamanagement @ Online
Apr 28 um 10:00 – 11:00

SR Managementberatung GmbH  – Im Rahmen dieses kostenlosen Online-Seminars vermitteln wir Ihnen die Grundlagen des betrieblichen Klimamanagements. Hierbei soll es im Speziellen um folgende Fragestellungen gehen:

  • Welche gesetzlichen und politischen Rahmenbedingungen fordern und fördern die Implementation eines Klimamanagements?
  • Welche Möglichkeiten gibt es Treibhausgasemissionen systematisch und standardisiert zu erfassen? Auf welche Normen, Standards oder Zertifizierungen kann hierbei zurückgegriffen werden?
  • Wo gibt es Anknüpfungspunkte zu anderen Managementsystemen (z.B. zur ISO 14001 oder ISO 50001)?
  • Was bedeutet es, klimaneutral zu sein?

Link zur Anmeldung: https://sr-managementberatung.de/termine/383-klimawandel-klimaschutz-klimaneutralitaet-eine-einfuehrung-in-das-betriebliche-klimamanagement-2021-04-28/

Apr
29
Do
Gegenargument online – Hate Speech widersprechen
Apr 29 um 18:00 – 20:00

https://calendar.boell.de/de/event/online-seminar-gegenargument-online-hate-speech-widersprechen

Gegenargument online – Hate Speech widersprechen

Datum, Uhrzeit
Do., 29. Apr. 2021,
18.00 – 20.00 Uhr

Veranstalter/in
GreenCampus

Trainer/in
Laura Sasse
Timm Köhler

Rechte Argumentationen, Fake-News oder rassistische Hassrede in den sozialen Netzwerken rücken verstärkt in unser Blickfeld: Online-Kommunikation beeinflusst erheblich, welchen Erfolg extreme Rechte und Rassist/innen in der Gesellschaft, bei Wahlen und im eigenen Umfeld haben. Auf der anderen Seite wird deutlich, wie wichtig es ist, in unterschiedlichen Online-Situationen Farbe zu bekennen und rechter Demagogie den Raum streitig zu machen. Online argumentieren ist somit kein „Sofa-Aktivismus“ mehr, sondern zu einer ernstzunehmenden Herausforderung für die Zivilgesellschaft geworden.
Das zweistündige Online-Seminar ermöglicht einen Einstieg in die Online-Courage: Ob Diskussion mit Freund/innen, Forumsdebatten oder regionale Facebook Gruppen – wir stellen vor, welche Kommunikationssituationen unterschieden werden können und welche Handlungsoptionen sie uns bieten. Diskutieren, positionieren, anzeigen? Die Teilnehmenden schärfen ihr Bewusstsein dafür, wie sie in diesen Situationen jeweils sinnvoll handeln können und wollen.
Auf der Argumentationsebene behandeln wir eine Auswahl typisch rechter Argumentationsmuster sowie natürlich eigene Gesprächsstrategien, die dann live ausprobiert werden können.
Das Online-Seminar wechselt zwischen audiovisuellen Inputs und verschiedenen textbasierten Diskussionsmethoden. Für die Teilnahme sind Computer und Internetanschluss, jedoch keine Kamera oder Headset notwendig.

Eine Anmeldung ist erforderlich; die Platzzahl ist begrenzt.

Rückfragen an
info@greencampus.de oder +49 (0)30 28534-156

Das Online-Seminar kann mit 2,5 Unterrichtseinheiten für den weiteren Bereich des Politikmanagement-Zertifikats von GreenCampus angerechnet werden.

Mai
4
Di
Trainingsprogramm: Fit für den NAP – Anforderungen verstehen, menschenrechtliche Sorgfalt umsetzen @ Frankfurt a.M.
Mai 4 um 9:00 – 17:00

April – Oktober 2021, Frankfurt am Main, ggf. digital

DGCN – Menschenrechte achten – wie geht das konkret? „Fit für den NAP“ unterstützt Unternehmen über mehrere Monate und mit fachlicher Begleitung durch Expert*innen bei der systematischen Umsetzung menschenrechtlicher Sorgfalt im Sinne der UN Leitprinzipien und des NAP. Besonders im Vordergrund stehen dabei die Ermittlung, Bewertung und Priorisierung menschenrechtlicher Risiken entlang der Wertschöpfungskette sowie die Ableitung von Handlungsansätzen zum effektiven Management identifizierter Risiken.

Mehr Informationen finden Sie hier: https://www.globalcompact.de/de/aktivitaeten/termine/6211031187.php?splitId=0&from=2021-05-04%2009:00:00&to=2021-05-04%2017:00:00

8-wöchiges Praxisprogramm „Nachhaltig und WERTE-Voll digitalisieren” @ Online
Mai 4 um 16:00 – Jun 22 um 18:00

Dr. Saskia Dörr – Steigen Sie leicht und ergebnisorientiert in die Corporate Digital Responsibility (CDR), der Unternehmensverantwortung im Digitalzeitalter, ein. Sie verbinden dabei Digitalisierung mit Nachhaltigkeit und Werteorientierung in ihrem Unternehmen. Das Programm umfasst vier Workshops, einen strukturierten Umsetzungsplan sowie gemeinsames Lernen in der Gruppe. Sie bearbeiten ihre eigene unternehmensbezogene Fragestellung und profitieren von dem Knowhow und der jahrzehntelangen Management-Erfahrung von Dr. Saskia Dörr.

Weitere Informationen und Tickets unter https://praxisprogramm-cdr.eventbrite.de.

Mai
5
Mi
Stakeholder Engagement – Nachhaltigkeit weiterdenken und gemeinsame Ziele erreichen @ Online
Mai 5 – Mai 6 ganztägig

Deutsches Global Compact Netzwerk – Das Training bietet Unternehmen konzeptionelle Inputs, Möglichkeiten zum Austausch mit anderen Praktiker*innen und die Erarbeitung konkreter Umsetzungsschritte für Stakeholder Engagement im Kontext unternehmerischer Nachhaltigkeit.

https://www.globalcompact.de/de/aktivitaeten/termine/11-06-18-Stakeholder-Engagement-Kopie.php?splitId=7&from=2021-05-05%2009:00:00&to=2021-05-06%2018:00:00

Training: Stakeholder Engagement – Nachhaltigkeit weiterdenken und gemeinsame Ziele erreichen @ Online
Mai 5 – Mai 6 ganztägig

https://www.globalcompact.de/de/aktivitaeten/termine/11-06-18-Stakeholder-Engagement-Kopie.php?splitId=7&from=2021-05-05%2009:00:00&to=2021-05-06%2018:00:00

“Das Training bietet Unternehmen konzeptionelle Inputs, Möglichkeiten zum Austausch mit anderen Praktiker*innen und die Erarbeitung konkreter Umsetzungsschritte für Stakeholder Engagement im Kontext unternehmerischer Nachhaltigkeit.”

Veranstalter/Organizer
DGCN, Collective Leadership Institute

Registrierung erforderlich!

Human rights due diligence: Assessing risks in the value chain @ Online
Mai 5 um 11:00 – 11:45

Systain Consulting – BASIC COURSE

In this basic course, we would like to introduce you to the important topic of risk analysis in the context of companies’ human rights due diligence. In doing so, we will provide initial starting points for the following questions:

– What corporate requirements arise from the National Action Plan on Business and Human Rights (NAP) and the United Nations Guiding Principles for Businesses & Human Rights (UNGPs) for risk analysis?

– What are the different approaches to risk analysis?

– What is the difference between a risk analysis and an impact assessment?

Please note: This online course is free of charge, is the english version of our previous webinar, and is not accessible to consultants. An overview of other online courses by the organiser Systain can also be found here: https://www.systain.com/einblicke/csr-webinare/

REGISTRATION LINK: https://register.gotowebinar.com/register/1286496087028603659

Mai
6
Do
Warum Artenvielfalt entscheidend ist – die neue Perspektive auf Klimawandel und Bevölkerungswachstum @ Livestream (und vor Ort Stratum Lounge)
Mai 6 um 19:00 – 22:00

https://www.stratum-consult.de/events/

“Das Holozän hat den Homo sapiens hervorgebracht und gleichzeitig eine vorher nie gekannte Artenvielfalt. Wie es scheint, hängt unser hoch entwickeltes Leben von dieser enormen Biodiversität ab. Umso besorgniserregender ist es, dass Experten nunmehr den Beginn eines neuen großen Massensterbens der Arten beobachten – des sechsten Massensterbens auf unserem Planeten. Das letzte Mal, vor 66 Millionen Jahren, hat es die Dinosaurier erwischt. Jetzt könnte es die Menschheit treffen.

Frauke Fischer und Hilke Oberhansberg legen in ihrem Buch „Was hat die Mücke je für uns getan?“ systematisch und umfassend dar, warum die Erhaltung der Biodiversität der entscheidende Hebel für unsere Zukunft angesichts von Klimawandel und Bevölkerungswachstum ist.

Biodiversität und Klimawandel stehen in einer engen Wechselbeziehung, weil wir durch die Zerstörung von Ökosystemen wichtige CO2-Speicher verlieren und umgekehrt die Erderwärmung wiederum Habitate vernichtet und dadurch zum Artenverlust beiträgt. Ein Teufelskreis also.

Das prognostizierte Bevölkerungswachstum – 35% bis 2050 – erzeugt einen hohen Druck auf landwirtschaftliche Flächen und fördert den Artenschwund weiter. Denn landwirtschaftliche Flächen sind bekanntermaßen sehr artenarm. Anders als unsere Städte, in denen eine hohe Artenvielfalt herrscht. Etliche Vorschläge, die die Autorinnen machen, zielen deshalb auch darauf, wie gerade in unseren Städten Begrünung und Renaturierung gefördert werden kann. Eine auf die Erhöhung der Biodiversität ausgerichtete ökologische Stadtplanung würde z.B. auch aufwendige Kanalisationen und Wasseraufbereitungsanlagen weniger wichtig machen. Chinesische „Sponge Cities“ fangen über 70 Prozent des Regenwassers auf und nutzen es, anstatt es über die Kanalisation zu entsorgen.

In ihrem Buch zeigen die beiden Autorinnen anhand zahlreicher Beispiele, wie „neue ‚Geschäftsmodelle‘ für die Nutzung von Ökosystemen“ aussehen könnten, die die Biodiversität erhalten und gleichzeitig einen ökonomischen Nutzen für uns haben. Ihre Vorschläge reichen von der Garnelenzucht in Mangrovenwäldern bis zur Abschaffung der Mähroboter in unseren Gärten.”

Jetzt anmelden!