Veranstaltungen

> Melden Sie hier Ihr Event für den Eintrag in diesen Kalender an.

> Für Veranstaltungen in Berlin wenden Sie sich auch gerne an unseren Partner teamCSR.de.

Jun
16
Mi
Greentech Festival @ Kraftwerk Berlin
Jun 16 – Jun 18 ganztägig

https://greentechfestival.com/

“The global platform that empowers changemakers and fosters innovative green technologies for a sustainable future.

This is how we grow green. A pioneering extended festival concept welcomes visitors from all over the world on-site, digitally, and online 365 days a year with acclaimed speakers, top exhibitors and a star-studded gala awards ceremony. We create an inspiring space for people, ideas, innovations, companies and organisations that change the world for the better.”

For tickets and more information visit the website!

Future Skills durch Engagement – Corporate Volunteering als Lernort für Zukunftskompetenzen und Hebel für Innovationsfähigkeit @ Online
Jun 16 um 12:30 – 13:30

ZiviZ im Stifterverband – In dem Projekt „Future Skills durch Engagement“ untersuchte ZiviZ im Stifterverband zusammen mit dem Fraunhofer Center for Responsible Research and Innovation (CeRRI), wie Beschäftigte durch gesellschaftliches Engagement Zukunftskompetenzen wie Eigeninitiative, Kollaborationsfähigkeit und Kreativität erlernen – und so auch die Innovationsfähigkeit ihres Unternehmens stärken können. In einem Webinar (16. Juni 2021, 12:30-13:30 Uhr) möchten wir Ihnen nun unser neues Workshop-Kit „Collaborate for Impact“ vorstellen, mit dem Sie entsprechende Corporate Volunteering-Programme in Ihrem Unternehmen entwickeln können.

Zur Anmeldung:
https://us02web.zoom.us/meeting/register/tZwpduytpzouG9cCTYJyZ0LriBAIQoKhClgo

Online-Seminar: Wie Unternehmen freiwilliges Engagement ihrer Beschäftigten für sich nutzen @ Online
Jun 16 um 12:30 – 13:30

https://www.ziviz.de/future-skills-durch-engagement
“In dem Projekt „Future Skills durch Engagement“ untersuchte ZiviZ im Stifterverband zusammen mit dem Fraunhofer Center for Responsible Research and Innovation (CeRRI), wie gesellschaftlich engagierte Mitarbeitende Zukunftskompetenzen wie Eigeninitiative, Kollaborationsfähigkeit und Kreativität erlenen und zugleich die Innovationsfähigkeit von Unternehmen stärken können.

In diesem Webinar möchten wir Ihnen das von uns entwickelte Workshop-Kit „Collaborate for Impact“ vorstellen. Mit Hilfe dessen können Sie in Ihren Unternehmen ko-kreativ und unter Einbezug aller strategisch relevanten Perspektiven wie CSR-, Innovations- und HR-Management entsprechende Corporate Volunteering-Programme entwickeln. In dem aktuellen Folgeprojekt „Skillpreneurs“ – welches wir im Anschluss auch vorstellen – nehmen wir aufbauend auf unseren bisherigen Ergebnissen die Herausforderungen für die Kollaborationen zwischen Unternehmen und Non-for-Profit Organisationen in den Blick.

In diesem Online-Seminar wird das neue Workshop-Kit “Collaborate for Impact” vorgestellt, mit dem Sie entsprechende Corporate Volunteering-Programme in Ihrem Unternehmen entwickeln können.”

Jetzt anmelden!

Bio:fictions. Mit Design Fictions die Zukünfte der Bioökonomie im Plural denken. @ Online
Jun 16 um 16:00 – 19:00

https://www.izt.de/service/presse/details/newsId/727/

“Das Wissenschaftsjahr 2020|21 nimmt die Bioökonomie in den Blick. Mit dem Launch der Website starten das IZT – Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung, Ellery Studio und Wenzel Mehnert gemeinsam das Projekt bio:fictions. Sie verstehen Bioökonomie als ein dynamisches Innovationsfeld, das unsere Gesellschaft grundlegend verändern wird. Der alltägliche Speiseplan wird sich zukünftig mit „Food Innovations“ ändern (müssen) und wird wahrscheinlich vermehrt auf Basis von Pflanzen, Insekten, aber auch aus Fleisch und Käse aus dem Labor bestehen. Eine auf biogene und regenerative Ressourcen fundierte Wirtschaft erfordert ein Mehr an Biomasse, was zu Nutzungs- und Flächenkonkurrenz führen wird. Im Anthropozän des 21. Jahrhundert werden daher eine „Landwende“ und innovative Konzepte der Landwirtschaft und Landnutzung dringlich. Zuletzt wird es mit neuen und immer günstiger werdenden Anwendungsverfahren der synthetischen Biologie möglich, neue Organismen (wie Mikroorganismen, Pflanzen und Tiere) zu erzeugen bzw. diese hinsichtlich bestimmter Eigenschaften und Funktionen zu modifizieren. Doch in welchen künstlichen Biowelten wollen Menschen zukünftig leben?

Zwar wird der Bioökonomie ein hohes Potential zur Bewältigung ökonomischer, gesellschaftlicher und ökologischer Herausforderungen zugeschrieben. Jedoch fehlt es aufgrund der Vielzahl an Akteur:innen und Herausforderungen an einer einheitlichen Vision. „Die Zukunft der Bioökonomie kann daher nur im Plural gedacht werden und muss in Abwägung verschiedener Interessen gestaltet werden. Nur so kann eine nachhaltige Bioökonomie gelingen“, meint Dr. Siegfried Behrendt (IZT).

Zukunftsvorstellungen sind jedoch oft vage und für viele weder verständlich noch attraktiv. „Daher besteht die Notwendigkeit, die Vielfältigkeit möglicher (wie unmöglicher) und erwünschter (wie nicht erwünschter) Zukunftsvorstellungen in Erzählungen, Bilder und erfahrbare Vorstellungsräume zu übersetzen“, sagt Dodo Vögler (Ellery Studio). „Nur so werden die diversen, mitunter divergierenden bioökonomischen Zukünfte wahrnehmbar, vergleichbar und diskutierbar gemacht“.

Zusammen mit Innovateur:innen, Stakeholdern und Influencer:innen wird daher in verschiedenen partizipativen Workshops und Social-Media-Communities, die Visionen der Bioökonomie diskutiert. Gesammelt werden dabei Zukunftsnarrative und Zukunftsszenarien, die ko-kreativ in Design Fictions übersetzt werden. Wenzel Mehnert erklärt: „Design Fictions sind spekulative Objekte oder Situationen, die eine Zukunftsvorstellung konkretisieren und somit haptisch machen. Mit ihrer Hilfe kann man sich einen zukünftigen Alltag in einer bioökonomischen Gesellschaft vorstellen.“

Die Projektpartner:innen laden gemeinsam dazu ein, partizipativ visionäre und spekulative Zukünfte der Bioökonomie zu entwerfen und der Frage nachzugehen, in welcher bioökonomischen Zukunft wir leben wollen. Dazu werden drei Design Fiction Workshops mit folgenden Themenschwerpunkten durchgeführt:”

1. Bio(r)evolution der Ernährung. Was wir morgen (noch) essen werden.
16.06.2021, 16-19 Uhr
Link zur Veranstaltung:
https://www.eventbrite.de/e/biorevolution-der-ernahrung-design-fiction-workshop-zur-biookonomie-registrierung-155784839649
 
2. Beyond Farming. Game Changer für Biodiversität und Gemeinwohl.
23.06.2021, 16-19 Uhr
Link zur Veranstaltung:
https://www.eventbrite.de/e/beyond-farming-design-fiction-workshop-zur-biookonomie-registrierung-155787290981

3. Künstliche Biowelten. Laborvisionen für Übermorgen.
30.06.2021, 16-19 Uhr
Link zur Veranstaltung: 
https://www.eventbrite.de/e/kunstliche-biowelten-design-fiction-workshop-zur-biookonomie-registrierung-155789206711  

Anmeldung erforderlich!

Nachhaltiges Lieferkettenmanagement: Ein Überblick @ Online
Jun 16 um 17:00 – 17:45

Systain Consulting – GRUNDLAGENKURS

Analysen zeigen, dass für die meisten Branchen, die wesentlichen Nachhaltigkeitsbelastungen und -risiken in der Lieferkette liegen. Gleichwohl ist das Engagement der meisten Unternehmen recht begrenzt, die Lieferkette aktiv hinsichtlich Nachhaltigkeit zu managen. Dabei gibt es vielfältige Ansätze, wie Lieferketten nachhaltiger gestaltet werden können. Dieser Kurs liefert einen Überblick über die zentralen Elemente eines nachhaltigen Lieferkettenmanagements und stellt die wesentlichen Erkenntnisse einer Studie vor, die Systain zu diesem Thema durchgeführt hat.

In diesem Grundlagenkurs geben wir Antwort zu folgenden Fragen:

  • Warum sollten Unternehmen ihre Lieferkette hinsichtlich Nachhaltigkeit managen?
  • Was sind die zentralen Elemente eines nachhaltigen Lieferkettenmanagements?
  • Welche Konzepte sind für welche Unternehmen empfehlenswert?

Hinweis: Dieser Online-Kurs ist kostenlos, greift z.T. Inhalte vergangener Online-Kurse auf, und ist nicht für Berater*innen zugänglich. Einen Überblick zu weiteren Online-Kursen des Veranstalters Systain finden Sie außerdem hier: https://www.systain.com/einblicke/csr-webinare/

ANMELDELINK: https://register.gotowebinar.com/register/1423308318873215243

#17 BERLINER KLIMAGESPRÄCH: KLIMASCHUTZ FÜR ALLE. ÖKOLOGISCH. SOZIAL. FAIR. @ Online
Jun 16 um 18:00 – 20:00

https://www.klima-allianz.de/veranstaltungen/detail/17-berliner-klimagespraech-klimaschutz-fuer-alle-oekologisch-sozial-fair

Gemeinsam möchten wir diskutieren, wie Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit zusammenwirken. Wie kann eine ambitionierte Klimaschutzpolitik sozial gerecht ausgestaltet werden? Inwiefern bieten klimapolitische Herausforderungen sogar Chancen für einen sozialpolitischen Wandel?

Im Blickfeld stehen dabei drängende Fragestellungen wie die soziale Ausgestaltung der CO2-Bepreisung oder die sozial-gerechte Umsetzung energetischer Gebäudesanierungen. Nach den Bundestagswahlen im September wird es entscheidend darauf ankommen, ob eine neue Regierung Antworten auf diese Fragen findet.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit folgenden Mitgliedern der Klima-Allianz Deutschland statt: IG BAU, Paritätischer Wohlfahrtsverband, Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), ver.di, Gender CC.

Wenn Sie am #17 Berliner Klimagespräch teilnehmen und mit uns diskutieren möchten, melden Sie sich über die Website an. Wir freuen uns auf Sie!

Wir freuen uns auf diese Gäste:
– Harald Schaum, Mitglied im Bundesvorstand IG BAU
– Ulrich Schneider, Geschäftsführer Paritätischer Wohlfahrtsverband
– Rita Schwarzelühr-Sutter, Parlamentarische Staatssekretärin BMU (SPD)
– Kai Whittaker, MdB (CDU)
– Christian Kühn, MdB (Bündnis 90/Die Grünen)

Jun
17
Do
Finanzierung von Social Entrepreneurship stärken: digitale Workshopreihe und Konferenz
Jun 17 ganztägig

https://www.send-ev.de/projekte-items/finanzierung-fuer-social-entrepreneurship/

“Gemeinsam mit der KfW Stiftung und vielen weiteren Akteur:innen wollen wir daran arbeiten, die Rahmenbedingungen für die Finanzierung von Social Entrepreneurship zu verbessern. Vor der diesjährigen Finanzierungskonferenz am 17.06. bieten wir eine Reihe von Online-Workshops an, bei denen Expert:innen Lösungsansätze zu den wichtigsten Themenschwerpunkten erarbeiten, um diese auf der Konferenz vorzustellen. Die Termine und Themen der einzelnen Workshops:

Webinarreihe “Climate Action” für Unternehmen @ Online
Jun 17 um 11:30 – 12:30

B.A.U.M. Consult und e.V. – Viele Unternehmen positionieren sich in der Öffentlichkeit als klimaneutral. Was bedeutet das? Ohne einen aktuell allgemein gültigen Standard braucht es einen klaren Rahmen und ein sensibles Händchen in der Kommunikation. Welche Schritte notwendig sind und welche Aspekte dabei zu beachten sind, wird im Webinar beschrieben.

Alle Webinare der Reihe sind praxisorientiert gestaltet und gefüttert mit interaktiven Elementen, Tools und Good Practices.

Dieses Webinar ist kostenfrei und öffentlich zugänglich. Hier können Sie sich anmelden. https://www.baumev.de/Anmeldung.asp?ID=289

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Hannah Witting (h.witting@baumgroup.de).

Dieses Webinar ist eingebettet in die Reihe Climate Action für Unternehmen https://www.wirtschaftproklima.de/veranstaltungen?category=%22Climate+Action%22+Reihe

Jun
18
Fr
Erdfeste 2021
Jun 18 – Jun 20 ganztägig

www.erdfest.org/de/mitwirken

“In diesem Jahr finden auch unter den Vorzeichen von Corona wieder Erdfeste statt, – jenseits des Zwangs zum Publikumsevent. „Infolge der fehlenden Planbarkeit zeigt sich deutlicher denn je: Erdfeste brauchen keine im Voraus organisierte Veranstaltung zu sein. Sie schöpfen ihre Kraft ganz aus der jeweiligen Gegenwart eines bewussten In-Beziehung-Tretens mit dem Lebendigen und mit dem, was die Welt lebendig hält – wo, wie, mit wem auch immer. Mit denkbar geringem Aufwand erkunden Erdfeste in schönster, den Menschen überschreitender Ko-Kreativität das Mitsein als neues In-der-Welt-Sein – und vermitteln spürbar die Freude hieran«, so Hildegard Kurt und Andreas Weber. 

Selbst ein Erdfest feiern – wie geht das?

  • Ob eigener Balkon oder Garten, Wald oder Park, jeder Ort draußen, in Zuwendung aufgesucht, ist ein passender Ort.
  • Gemeinsam innehalten, um unser Sein zu spüren – mit den Menschen aus dem nächsten Umkreis, Familie, Freund*innen und Bekannten. Wir mögen den gebotenen Abstand zueinander halten: Das lebendige Sein, das wir mit allen Wesen teilen, kann auch bei körperlicher Distanz tief und beglückend wahrnehmbar werden.
  • Kleine, bewusst gesetzte Gesten, Singen, Klänge, ein Tanz, Stille, achtsames Verweilen … Dem Lebendigen Lebendigkeit zurückschenken können wir auf vielfältigste Weisen. Einen Baum, eine Wiese, einen Bach oder auch eine Industriebrache fragen: Was erfahre ich von dir? Und anschließend miteinander teilen, was dabei geschehen ist … Auch das ein Erdfest vom feinsten!
  • Das eigene Erdfest vorab auf der Webplattform erdfest.org kommunizieren und damit auch andere zum Dabeisein inspirieren. 

Zur Mitwirkung eingeladen sind Organisationen jedweder Art wie auch Einzelpersonen, die Wege hin zu einer lebensfördernden Gesellschaft suchen und ebnen. Indem die Erdfeste in all ihrer Vielfalt zeitlich auf drei Tage gebündelt sind und auf der Webplattform erdfest.org publik gemacht werden, entsteht eine Wahrnehmbarkeit, die vereinzelt nicht möglich wäre. Dies stärkt auch die politische Wirksamkeit.”

Informationen für am Mitwirken Interessierte: www.erdfest.org/de/mitwirken

Webseminar // Kleine Initiative – große Wirkung. Mit digitalen Tools den nachhaltigen Konsum voranbringen @ Online
Jun 18 um 14:00 – 15:30

https://nachhaltigerkonsum.info/netzwerk/digitaltag

“Mehr Reichweite und bessere Vernetzung mit Social Media und Co.

Das Kompetenzzentrum nachhaltiger Konsum der Bundesregierung bietet zum Digitaltag gemeinsam mit RENN.süd ein Webseminar für zivilgesellschaftliche Initiativen an, die sich im Bereich Nachhaltiger Konsum engagieren oder planen, dies zu tun.

Vermittelt werden praxisnahe Anregungen für die digitale Vernetzung und Erhöhung der Reichweite zur Unterstützung der eigenen Arbeit. Um die folgenden Fragen soll es unter anderem gehen:

Wie nutze ich erfolgreich Social-Media-Kanäle, Mikrobloggingdienste und andere digitale Angebote und welche Schritte muss ich bei einer Kampagnenplanung beachten? Welchen Aufwand bedeutet die Betreuung eines Social-Media-Kanals?
Was macht einen guten Post aus?
Wie reagiere ich auf Kritik an meinen Beiträgen oder unsachliche Meinungsäußerungen?

Mit dem Webseminar informieren wir kompakt und verständlich, immer mit Blick auf die meist geringen Ressourcen, die Euch zur Verfügung stehen. Neben der Vorstellung der Möglichkeiten und Erfahrungen aus der Praxis besteht auch die Chance, Fragen zur eigenen aktuellen Arbeit zu stellen.

Neben zivilgesellschaftlichen Initiativen sind auch politische Akteure, Bildungseinrichtungen oder Stiftungen, die Initiativen zur Förderung von nachhaltigem Konsum unterstützen, eingeladen teilzunehmen.

Das Kompetenzzentrum Nachhaltiger Konsum und RENN.süd freuen sich darauf, allen Interessierten Grundwissen und hilfreiche Praxistipps für ihre digitalen Aktivitäten mit auf den Weg zu geben!”