Veranstaltungen

> Melden Sie hier Ihr Event für den Eintrag in diesen Kalender an.

> Für Veranstaltungen in Berlin wenden Sie sich auch gerne an unseren Partner teamCSR.de.

Mai
18
Mo
Das Lieferkettengesetz aus Unternehmenssicht – Webinar mit Vaude @ Online
Mai 18 um 18:00 – 19:00

https://www.facebook.com/events/1316947521842226/

“Ein Lieferkettengesetz würde gleiche Wettbewerbsbedingungen schaffen und die Durchsetzung von Menschenrechten und Umweltstandards in den Lieferketten erleichtern. Mit dieser Überzeugung setzen sich inzwischen auch zahlreiche Unternehmen für einen gesetzlichen Rahmen ein. Der Outdoor-Ausrüster Vaude ist eines dieser Unternehmen, welches durch eigene Erfahrungen in der Umsetzung menschenrechtlicher Sorgfalt zum Verfechter verbindlicher Standards geworden ist. Wie geht Vaude vor, um Menschenrechte und Umweltstandards in seinen Lieferketten zu achten? Was bedeutet dies für die Gestaltung von Geschäftsmodell, Einkaufspraxen und Lieferbeziehungen? Auf welche Herausforderungen stößt das Unternehmen bei der Umsetzung von Sorgfaltsmaßnahmen? Inwiefern gelingt es Vaude auch in der aktuellen Corona-Krise, Verantwortung für seine Zulieferer zu übernehmen? Und was würde ein Lieferkettengesetz für seine Unternehmenspraxis bedeuten?

Nach einer kurzen Einführung von Eva-Maria Reinwald (SÜDWIND, Initiative Lieferkettengesetz), berichtet Bettina Roth, Leiterin für Qualitätsmanagement & CSR Lieferkette bei Vaude, aus der Unternehmenspraxis.

Eine Anmeldung ist erforderlich: https://tinyurl.com/sm5mrk2

Die Webinar-Reihe zur Initiative Lieferkettengesetz wird organisiert von Germanwatch, Inkota, FIAN Deutschland und SÜDWIND.

Dieses Webseminar ist durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW gefördert.”

Mai
20
Mi
Feedback – Der Weg ins bessere Miteinander. Eine Einführung.
Mai 20 um 16:00 – 17:00

https://www.tbd.community/de/e/feedback-der-weg-ins-bessere-miteinander-eine-einfuehrung

“Um eine menschenzentrierte Unternehmenskultur aufzubauen, ist es wichtig, dass wir uns bei der Arbeit als ganze Menschen begegnen dürfen. Mit allen Stärken und Schwächen, die wir mitbringen. Um das möglich zu machen, ist die wichtigste Grundlage für ein gutes Miteinander eine Feedback-Kultur, die es uns erlaubt, miteinander als Kolleg*innen und auch als Menschen zu wachsen.

Wie schaffen wir es, unsere Perspektive zu ändern und Feedback als Chance statt Last zu sehen?
Gerade im professionellen Umfeld ist Feedback oftmals noch eine große Herausforderung, denn die meisten von uns verbinden damit ein gewisses Unwohlsein. Wir vermeiden es und schieben es auf, bis es im Arbeitsalltag untergeht und/oder uns im schlimmsten Fall irgendwann um die Ohren fliegt. Und das ist schade, denn Feedback ist, wenn richtig gelernt und gelebt, ein kraftvolles Instrument für offene Kommunikation, Konfliktvorbeugung und persönliche Weiterentwicklung.

Für wen ist das Webinar gedacht?
Feedback betrifft das ganze Team. Das Angebot richtet sich daher an alle Fach- und Führungskräfte, egal ob Entry-level oder Senior.

Was euch in diesem Webinar erwartet:
Lisa Jaspers und Andreea Cutean stellen euch in diesem Webinar ihre Feedback Methode als Tool für ein besseres Miteinander vor und beantworten eure Fragen. Ihr habt die Möglichkeit euch zusätzlich in Kleingruppen auszutauschen und von tbd*  zu hören, wie ihre Erfahrungen mit dieser Methode waren.

Wir lernen gemeinsam, was die wichtigsten Regeln und Herangehensweisen für konstruktive Feedbackgespräche sindund wie wir vor allem kritische Themen auf den Punkt bringen können, ohne unsere Beziehungen zu riskieren.

Das Webinar ist kostenlos und findet über Zoom statt. Ihr erhaltet einen Tag vor dem Webinar eine Mail mit den Zugangsdaten.

Tickets: https://www.eventbrite.com/e/feedback-der-weg-ins-bessere-miteinander-eine-einfuhrung-tickets-105231125128

Wenn ihr das spannend findet und bereit seid ins Details zu gehen, könnt ihr euch für die drei folgenden Umsetzungs-Webinare anmelden über tbd.

Der Bürgerrat in Vorarlberg – von Österreich lernen @ Online
Mai 20 um 19:00 – 20:30

https://www.buergerrat.de/aktuelles/buergerrat-im-gespraech/

20.05., 19 Uhr: Der Bürgerrat in Vorarlberg – von Österreich lernen – mit Michael Lederer und Judith Lutz, Büro für Zukunftsfragen Vorarlberg sowie den Bürgerrat-Teilnehmenden Claudia Kees und Thomas Schallner – Meeting-ID: 668-955-582

Online Programm: Hochsensibilität – Lebe selbstbewusst deine Superkraft! @ Online
Mai 20 um 19:00 – 21:00

https://www.tbd.community/de/e/online-programm-hochsensibilitaet-lebe-selbstbewusst-deine

“Online Programm: Hochsensibilität – Lebe selbstbewusst deine Superkraft!
mit Katrin Rahnefeld und Lore Sülwald

Dieses Programm ermöglicht dir zu sagen: “Ich bin … und meine Stärken als hochsensible Person sind … und ich kommuniziere das so…”

Im Einzelnen:
Meine nächsten Schritte sind mir klar, sie sind konkret und frei gewählt.
Ich weiß, wie ich zentriert und in meiner Kraft bin.
Ich habe Klarheit über meine Ziele und Visionen.
Ich verstehe meinen hochsensiblen Körper und seine Signale.
Ich kenne meine persönlichen Ressourcen.
Ich kenne meine Stärken und Fähigkeiten als hochsensible Person.
Ich fühle eine innere Sicherheit darüber, was mich als hochsensiblen Menschen ausmacht und vertraue meiner Wahrnehmung.

Du hast Interesse und möchtest uns kennenlernen und mehr über das Programm erfahren?
Nutze unseren Infotermin und stelle uns deine Fragen.

Infotermin per Zoom: Mittwoch, 13.05.2020, 19:00 – 20:00 Uhr

Hintergrund:
In unseren Coachings, Workshops und Themenabenden zu Hochsensibilität erleben wir immer wieder das Thema Selbstwert und Selbstbewusstsein im Zusammenhang mit der eigenen Hochsensibilität.

Die Frage, wie ich meine Hochsensibilität selbstbewusst kommunizieren kann, ohne mich angreifbar zu machen oder stigmatisiert zu werden, beschäftigt häufig unsere Teilnehmerinnen.

Damit verbunden auch die Frage: wie kann ich die Hochsensibilität meines Kindes selbstbewusst und gelassen nach Außen vertreten?

Gerade in Zeiten von Corona ist dieses Programm eine tolle Alternative zu unseren 2-3 Tages Workshops. Das Format bietet die Möglichkeit neben Familie und Beruf die eigene Persönlichkeitsentwicklung leicht und spielerisch in den Alltag zu integrieren.

Gerade für hochsensible Frauen ist das online-Format eine Bereicherung:
Du kannst dir deinen eigenen Workshopraum kreieren.
Du bist den Stimmungen und Energien der anderen nicht direkt ausgesetzt.
Du kannst die Workshops leicht in deinen Alltag integrieren, da Fahrtzeiten wegfallen.

Du bekommst:
10 Stunden Workshop (5 Wochen, je 2 Stunden Online – Workshop) mit Katrin und Lore
3 Stunden Einzelcoaching innerhalb der nächsten 3 Monate, mit Katrin oder Lore
zur persönlichen Vertiefung zwischen den Workshops: Handouts mit Übungen und Methoden für die Einzelarbeit (Empfehlung von uns für deinen Erfolg: 20 min. täglich)
inklusive Nachtreffen im August: 2 Stunden Online – Workshop
Starttermin: 20.05.2020

Termine, immer Mittwochs von 19:00 – 21:00 Uhr:

20.05.2020, 27.05.2020, 03.06.2020, 10.06.2020, 17.06.2020

Nachtreffen am Mittwoch, 12.08.2020″

Mai
25
Mo
Digitale Public Climate School
Mai 25 – Mai 29 ganztägig

https://studentsforfuture.info/public-climate-school/
“Die Public Climate School (PCS) ist eine offene Hochschule für alle Menschen, die mehr zum Thema Klimagerechtigkeit lernen möchten. Wissenschaftler*innen aus verschiedensten Fachbereichen veranstalten spannende Vorträge, Diskussionen und Workshops, sodass ihr:
• auf den neuesten Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse gebracht werdet
• argumentationssicher gegen Klimaleugner*innen werdet
• euch mit Themen wie Rassissmus, Feminismus und struktureller Diskriminierung auseinander setzt
• interessante Berufsfelder entdeckt
• Lösungsansätze für ökologische, soziale und ökonomische Probleme erarbeitet
• und engagierte Mitstreiter*innen kennenlernt
Warum: Uns läuft die Zeit davon. Der globale Temperaturanstieg ist bald nicht mehr unter 1,5 Grad Celsius zu halten. Damit wir eine lebenswerte Zukunft gestalten können, müssen wir eine ökologisch-gerechte gesellschaftliche Transformation anregen.
Nimm teil an unserem PCS-Sommersemester-Programm. Aufgrund der Empfehlungen aus der Wissenschaft findet dies vollkommen digital statt. Zahlreiche Students for Future Ortsgruppen aus vielen Städten tragen Veranstaltungen zu einem deutschlandweiten PCS-Liveprogramm vom 25.–29.05.2020 zusammen.”

Alle weiteren Infos zum Mitmachen etc. s. Website!

 

Mai
26
Di
Berliner Energietage 2020 @ Online
Mai 26 – Jun 17 ganztägig

https://www.energietage.de/home.html

“Die Energietage 2020 werden digital. An dieser Stelle sehen Sie das eigentlich für den Kongress in Berlin geplante Vor-Ort-Programm, das wir aktuell für Sie zum digitalen Sommer der Energiewende umgestalten und finalisieren.

Aufgrund der aktuellen Situation kann die Ausstellung leider nicht in der gewohnten Form stattfinden.

Aus diesem Grund wandeln wir die diesjährigen Energietage in den digitalen Sommer der Energiewende um. Und hier werden sich viele unserer Aussteller in anderer Form präsentieren.

Wir werden ein Sonderjournal NetzWerk ENERGIEWENDE mit diversen Beiträgen, Projektvorstellungen und Anzeigen veröffentlichen. Weiterhin planen wir ein digitales Ausstellerforum im Rahmen unseres digitalen Energiewendesommers. Hier können unsere Austeller mit diversen Formaten wie Webinaren, Podcasts, Videos, Projektvorstellungen etc…. – alles ist denkbar – auftreten und mit unserem Fachpublikum in den Austausch gehen. Infos hierzu folgen demnächst.”

Future Skills – Studienpräsentation @ Online
Mai 26 um 11:00 – 12:00

https://www.gdi.ch/de/veranstaltungen/future-skills-studienpraesentation?fbclid=IwAR3liuZdBw6UBoa8JIC435EqSM6N1wh45yHOAPrN4kfquvdrjsw5EJSKPac

Vier Szenarien für morgen und was wir dafür können müssen.

“Was erwartet unsere Kinder? Werden sie in Zukunft nur noch mit Mundschutz und offengelegten Gesundheitsdaten auf die Strasse gehen können? Sind Globalisierung und liberale Demokratie Auslaufmodelle? Wird es noch Jobs für alle geben? Und wäre es schlimm, wenn nicht?

Die Zukunft scheint so ungewiss wie schon lange nicht mehr. Eltern und das Bildungswesen, welche Kinder und Jugendliche «Fit für die Zukunft» machen sollen, sind damit besonders herausgefordert. Während über Jahrzehnte von mehr Wohlstand, Fortschritt und Freiheit ausgegangen werden konnte, scheint die Zeit der Linearität endgültig vorbei.

Das GDI hat daher im Auftrag der Jacobs Foundation die neue Studie «Future Skills – Vier Szenarien für morgen und was wir dafür können müssen» erstellt. Sie formuliert, welche Fähigkeiten die nächste Generation braucht, um in vier möglichen Zukünften zu gedeihen – und um die Zukunft mitzugestalten. Die Studie stellt ein Modell vor, um die Fähigkeiten zur Zukunftsgestaltung einzuordnen. Und sie diskutiert, wie man diese Fähigkeiten erlernen kann.

Herzlich möchten wir Sie zur Online-Studienpräsentation am 26. Mai 2020, von 11.00 bis 12.00 Uhr einladen. Die neue Studie wird im Rahmen eines Referats von Studienautor Jakub Samochowiec vorgestellt, gefolgt von einer Diskussion mit Dagmar Rösler, Präsidentin des Dachverbandes der Schweizer Lehrer (LCH), dem Rechtsphilosophen Johan Rochel von der Universität Zürich und der Medienwissenschaftlerin Sarah Genner.

Die Teilnehmerzahl ist auf 500 beschränkt. Jetzt anmelden!”

Technologie – Fluch oder Segen für die Nachhaltigkeit? @ Online
Mai 26 um 17:00 – 18:30

https://www.xing.com/events/xing-puls-tech-berlin-technologie-fluch-segen-nachhaltigkeit-2874667

Das Thema des Abends: Technologie – Fluch oder Segen für die Nachhaltigkeit?

Wann: 26. Mai 2020,  17:00 – ca. 18:30 Uhr. 
Wo: Zu Hause an Deinem PC – den Link zum Zoom-Event verschicken wir am Event-Tag über XING E-Mail
Was: Zwei kurze, prägnante Impulsvorträge, dazu offene Diskussionsrunden & Networking in lockerer Atmosphäre

Auch wenn die Corona Krise unseren Alltag und Medienlandschaft komplett vereinnahmt hat, ist es wichtig, langfristige Prozesse wie den Klimawandel nicht aus den Augen zu verlieren. Und die aktuelle Pandemie zeigt uns auch, dass wir in der Lage sind, wenn wir müssen, teilweise drastische Veränderungen anzugehen. Digitalisierung und der Einzug von neuen Technologien ist plötzlich möglich und neues Denken und Veränderungen halten Einzug.

Was sind die Konsequenzen unseres technologischen Fortschritts für den Klimawandel – und ist Tech gleichzeitig die Lösung um diesen Aufzuhalten? Das sind die Fragen, die wir gemeinsam diskutieren wollen.

Mai
27
Mi
Improving climate-related and environmental disclosures @ Online
Mai 27 um 9:00 – 12:30

https://www.cdsb.net/events/1035/online-summer-workshops-improving-climate-related-and-environmental-disclosures

Online-Workshop

„Improving climate-related and environmental disclosures“
Die Klimaberichterstattung hat sich in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickelt. Dennoch besteht weiterhin der Bedarf, die Qualität und Quantität der Offenlegung von Klima- und Umweltfragen durch Unternehmen zu steigern. Im Rahmen des Online-Workshops „Improving climate-related and environmental disclosures“ befassen wir uns mit der Frage, wie die Klimaberichterstattung im Rahmen der CSR-Richtlinie verbessert und mit den Anforderungen der Task Force on Climate-related Financial Disclosures (TCFD) in Einklang gebracht werden kann.

Wir laden Sie daher herzlich zum UPJ Online-Workshop „Improving climate-related and environmental disclosures“ ein. Er wird an zwei Terminen angeboten, und zwar am
27. Mai 2020 oder 4. Juni 2020 jeweils von 9:00-12:30 Uhr. Die beiden Online-Workshops sind für je 15 Teilnehmer*innen konzipiert. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches und interaktives Programm mit Experten der Klimaberichterstattung und praktischen Einblicken von BASF, einem der UPJ-Mitgliedsunternehmen.

Wir veranstalten dieses Format gemeinsam mit dem Climate Disclosure Standards Boards (CDSB) und CSR Europe in englischer Sprache. Sie finden weiteren Informationen in diesem PDF und können sich über diesen Link anmelden.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Plätze sind begrenzt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
 
Mit freundlichen Grüßen
Kai Praum und Caroline Zamor

Kontakt
UPJ e.V.
Brunnenstr. 181 | 10119 Berlin
Tel +49 (0)30 2787 406-0
www.upj.de

“Neue Verbindungen schaffen — Unternehmenskooperationen vor Ort initiieren” @ Online
Mai 27 um 10:30 – 13:00

https://wirbleibenengagiert.de/projekte/webinar-neue-verbindungen-schaffen-unternehmenskooperationen-vor-ort-initiieren

“Neue Verbindungen schaffen — Unternehmenskooperationen vor Ort initiieren”
In diesem Webinar erhalten Sie kompakte Informationen zu drei erfolgreichen Konzepten, die bereits in vielen Städten funktionieren. Expert*innen berichten von ihren Erfahrungen, geben praktische Tipps und skizzieren mögliche Vorgehensweisen. Sie erhalten Hinweise auf hilfreiche Materialien und weiterführende Unterstützungsangebote. Im Anschluss sind Sie gut gerüstet, um neue Verbindungen zwischen Wirtschaft und Gemeinwesen auf den Weg zu bringen.
Zielgruppe des Workshops sind gemeinnützige Organisationen und kommunale Stellen der Engagementförderung. Die Teilnahme von Privatpersonen und gewerblichen Beratungsunternehmen/Agenturen ist nicht vorgesehen.”

Anmeldung und Programm s. Weblink!