Veranstaltungen

> Melden Sie hier Ihr Event für den Eintrag in diesen Kalender an.

> Für Veranstaltungen in Berlin wenden Sie sich auch gerne an unseren Partner teamCSR.de.

Mrz
17
Di
Abgesagt – Wirkungsakademie 2019: Workshops mit begleitendem Coaching zur Etablierung eines professionellen Wirkungsmanagement (Modul 3 von 3)
Mrz 17 – Mrz 18 ganztägig

https://valueforgood.com/publications/Wirkungsakademie_HW2019.pdf

Wir bei Value for Good beschäftigen uns seit mehreren Jahren intensiv mit dem Thema Wirkungsmanagement. 2018 haben wir in München zum ersten Mal eine Wirkungsakademie veranstaltet, gemeinsam mit der Eleven gGmbH. In diesem Jahr hat das Angebot bereits zum zweiten Mal stattgefunden. Insgesamt haben bereits über 45 Teilnehmer*innen aus 13 Social-Profit-Organisationen teilgenommen. Nach den positiven Ergebnissen und begeisterten Rückmeldungen der Teilnehmenden bieten wir dieses Format im Herbst / Winter 2019 ein weiteres Mal an.

WIRKUNGSAKADEMIE HERBST / WINTER 2019

Was?

– Ein intensives Training mit Umsetzungsbegleitung, zur Etablierung eines professionellen Wirkungsamangements bei gemeinnützigen Organisation, Stiftungen und CSR Abteilungen

Warum?

– Weil Wirkungsmanagement noch immer nicht die Wichtigkeit bekommt, die es braucht. Und weil dies das Potenzial und die Wirkung des gesamten Sektors in Deutschland reduzieren

Wie?

– Drei jeweils 2-tägige Workshops mit begleitendem Coaching zur Umsetzung durch Value for Good Berater*innen, beides zugeschnitten auf die individuellen Bedürfnisse der teilnehmenden Organisationen

Wo?

– Im Umspannwerk in Berlin Kreuzberg

Wann?

– 13.-14.11.2019 (1. Workshop), 21.-22.01.2020 (2. Workshop) und 17.-18.03.2020 (3. Workshop)

Und jetzt?

– Benedikt Alt (balt@valueforgood.com | +49 (0)152 5910 6705) steht bei Fragen und zur Anmeldung zur Verfügung. Anmeldungen werden bis 15.09.2019 angenommen. Wir unterstützen interessierte Organisationen bei der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten durch Förderer.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite https://valueforgood.com/publications/Wirkungsakademie_HW2019.pdf

Abgesagt – 12. BilRess-Netzwerkkonferenz “Ressourcenleichte Informations- und Kommunikationstechnik – Welche Ressourcenbildung wird gebraucht?”
Mrz 17 um 10:30 – 17:00

https://www.bilress.de/id-12-netzwerkkonferenz.html

“Schwerpunkt ist diesmal das Thema “Ressourcenleichte Informations- und Kommunikationstechnik – Welche Ressourcenbildung wird gebraucht?”

Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) sind wichtige Bestandteile unseres täglichen Lebens und sie werden zunehmend bedeutender für den Verbrauch natürlicher Ressourcen. Auch wenn die Geräte energieeffizienter werden, steigt der Ressourcenbedarf durch neue Gerätetypen wie Smartspeaker und Funktionen wie Triple-Kameras oder KI-Chips, die die Kunden zu raschem Neukauf anregen. Hinzu kommen die Vernetzung, größere Bandbreite mit 5G und Cloud-Computing – all dies bedeutet mehr Datentransfer, Rechenzentren und Server.

ProgRess II hat sich in dem Themenfeld IKT wesentliche Ziele gesetzt für effiziente Geräte, effiziente Software und für die öffentliche Beschaffung. In ProgRess III sind die Informations- und Kommunikationstechnik und die Digitalisierung der Gesellschaft noch wichtigere Themen. Denn selbst ressourceneffiziente Empfehlungen wie ein einheitlicher Standard für Netzteile und der separate Erwerb derselben (Empfehlung aus dem Bürgerratschlag und ein Gestaltungsansatz von ProgRess II) werden nur zögernd umgesetzt. Und ein freiwilliges Abkommen großer IT-Hersteller z.B. für den USB-Standard C führt nicht zum Einsparen von Netzteilen.

Die IKT-Branche steht hierbei auch vor Bildungsproblemen. Wie sollen Entwickler eine Bewertung der Ressourcennutzung entlang der Wertschöpfungskette beachten, wie sollen Software-Ingenieure den Ressourcenverbrauch ihrer Programme bewerten, wenn sie nicht um die Bedeutung des Einsatzes abiotischer oder biotischer Rohstoffe wissen? Wie kann Ressourcenbildung bei der Flut von neuen Geräten und enorm kurzen Innovationszyklen funktionieren?

Die 12. BilRess-Netzwerkkonferenz widmet sich der Fragestellung, welche Angebote für die Ressourcenbildung in der IKT-Branche bestehen, wie die unterschiedlichen Bildungsbereiche Ressourcenbildung fördern können und wie man Nutzer informiert und bildet, damit die privaten Verbraucher/-innen, Unternehmen und die öffentliche Hand ressourceneffiziente IKT nachfragen.
Die Netzwerkkonferenz thematisiert gelebte gute Didaktik und Praxis, Erfahrungen, Bedarfe und Wünsche in den Bildungsbereichen Schule, Ausbildung, Hochschule und Weiterbildung. Referenten/-innen aus Politik, Bildung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft stellen aktuelle Aspekte der Ressourcenbildung im Bereich der IKT vor. In interaktiven Formaten werden Sie IKT-Bildungsprojekte kennenlernen und konkrete Anregungen für Ihre Bildungsarbeit mitnehmen. Sie sind herzlich eingeladen, ihre Projekte zu präsentieren.”

Programm und Anmeldung s. Website!

Abgesagt – Digitale Initiativen für nachhaltigen Konsum
Mrz 17 um 10:30 – 16:30

https://www.ioew.de/veranstaltung/digitale-initiativen-fuer-nachhaltigen-konsum

“Immer mehr zivilgesellschaftliche Initiativen nutzen digitale Anwendungen, um Menschen ein nachhaltiges Leben zu erleichtern und ihnen gesellschaftliches Engagement und Vernetzung in diesem Bereich zu ermöglichen. Im Workshop sollen konkrete Ideen entwickelt werden, wie Initiativen digitale Mittel wirkungsvoll für ihre Arbeit einsetzen und durch digitale Vernetzung Synergien schaffen können. Die Veranstaltung richtet sich an Impulsgebende aus Organisationen und Initiativen, die nachhaltigen Konsum und zivilgesellschaftliches Engagement fördern und einen aktiven Beitrag leisten wollen.

Im Rahmen der der Leuchtturm-Initiative „Wege und Bausteine einer digitalen Agenda für nachhaltigen Konsum“ des Bundesumweltministeriums suchen wir innovative Ideen und Konzepte, wie zivilgesellschaftliche Initiativen mit digitalen Mitteln nachhaltigen Konsum fördern können. Der Kreativworkshop ist der erste Teil einer Workshop-Sequenz zum Thema „Digitale Initiativen für nachhaltigen Konsum“.

Interessent*innen für eine Teilnahme melden sich bitte bei Vivian Frick (vivian.frick(at)ioew.de).”
Veranstalter:
Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)

Gemeinwohl in der Karriere kostenloser Beratungstag
Mrz 17 um 16:00 – 17:00

http://www.arbeitssinn.com

Immer dienstags kostenloser Beratungstag für ArbeitsSINN- und LernSINNsuchende

Beratungsthemen:

Gemeinwohl in Karriere/ Gründung / Unternehmen
Zugang zur eigenen Berufung
Aufnahme in die kostenlose Arbeits- und Projektvermittlung für Arbeit- und Ausbildungssuchende kostenlos,
Vermittlung von Bachelor- und Masterarbeitsthemen
Aufnahme in die Vermittlung für Werkstudenten
Gib & Nimm Coaching für deinen ArbeitsSINN

Studio 4, Knobelsdorffstr. 33 in 14059 Berlin

Abgesagt – Purpose – Nicht nur sagen, sondern machen!
Mrz 17 um 18:30 – 21:30

https://www.meetup.com/de-DE/New-Work-Berlin/events/268851283/?fbclid=IwAR2Ca7tQH3ARpNjCsRjNZybGDKvTSHnOJyTl1ez4cZf4xpPZckOyGQG3w18

“In unsere New Work Blase wird immer wieder auf die Wichtigkeit des Unternehmenspurpose (Zweck der Existenz) hingewiesen. An diesem sollen sich alle Entscheidungen ausrichten. In einer komplexen Welt ist das der Fixstern der den Weg weißt und die Leute eint. Doch die Menschen im Unternehmen sind ja nicht blöd. Ein sexy Purpose, erdacht von Marketing-Profis oder im stillen Kämmerlein zusammengeschustert, ist wenig glaubhaft und kann nicht als Orientierung dienen. Wenn das Unternehmen scheinbar und hauptsächlich der Gewinnmaximierung und dem Stakeholder Value verschrieben ist, wirkt der schicke Purpose an der Wand wie eine Farce.
Doch welche formalen Möglichkeiten gibt es, um die Organisation glaubhaft am Purpose auszurichten, ohne auf den guten Willen weniger angewiesen zu sein? Welche rechtlichen Konstrukte könnten helfen? Welche Rolle können hier die Gemeinwohlökonomie, Genossenschaften, B-Corps, Vereine & das Verantwortungseigentum spielen? Wie versuchen Vorreiter-Organisationen ihren Purpose explizit in den Fokus zu stellen und zu schützen?

Um diesen Fragen nachzugehen haben wir ein paar tolle Leute eingeladen.

Agenda:
18:30 – Ankommen
18:40 – Großes Hallo von den Gastgeber*innen
18:50 – Impuls von Philipp Wodora (Gemeinwohl-Ökonomie): Warum brauchen wir eine werteorientierte Wirtschaft?
19:05 – Vorstellung und offene Fragerunde mit:
– Génica Schäfgen (Ecosia)
– Lena Marbacher (TheDive & Neue Narrative)
– Marie-Lucie Linde (sustainable natives)
– David Griedelbach (Quartiermeister – korrekter Konsum GmbH)
20:30 – Netzwerken
21:30 – Tschüss

Wir freuen uns, erneut bei der Hypoport AG zu Gast sein zu dürfen. Sie bieten freundlicherweise ein paar Getränke und Snacks zum Verzehr an, daher wäre es klasse, wenn ihr euch nur anmeldet, wenn ihr auch wirklich kommen wollt. So können wir besser planen und weniger verschwenden.

Hinweis: Bei diesem Event werden zu Marketingzwecken auch Fotos und Filmaufnahmen gemacht. Mit der Teilnahme an diesem Event erklärst du auch dein Einverständnis. Falls du dazu Fragen hast oder nicht auftauchen möchtest, gib uns einfach kurz Bescheid.

Links zum Thema:
Verantwortungseigentum: https://verantwortungseigentum.org/verantwortungseigentum.html

Gemeinwohl-Ökonomie: https://www.ecogood.org/de/

B-Corps: https://bcorporation.eu/about-b-lab/country-partner/germany


Genossenschaften: https://www.genossenschaften.de/was-ist-eine-genossenschaft

Anmeldung über Veranstaltungslink!

Mrz
18
Mi
Online Summit 2020
Mrz 18 – Mrz 30 ganztägig

Startseite

Melde dich an zum Summit, wenn du …

dir Sorgen machst um die Zukunft auf unserem Planeten, dich fragst, wie du sinnvoll aktiv werden kannst, tieferes Verständnis für Ursachen und Lösungen bekommen willst, du dich mit Mut anstecken lassen willst von Pionier*innen,
die beeindruckende Zukunftsalternativen entwickeln.

Lass dich inspirieren, inwiefern die Klimakrise eine Chance für einen umfassenden Wandel sein kann.

Wohin? – Zukunftsvisionen und Systemwandel

Wir sind uns wohl einig, dass wir Menschen so nicht weitermachen können.
Aber wie kann ein attraktives Leben in einer “nachhaltigen” Zukunft ausschauen?
Welche kraftvolle Geschichte des Gelingens können wir uns erzählen?
Lass dich inspirieren …

Maja Göpel Mit-Initiatorin von Scientists4Future

Charles Eisenstein Kulturwandel-Visionär

Helga Kromp-Kolb Klimaforscherin und Expertin für globalen Wandel

Michael Braungart Mr. Cradle-to-Cradle

Helmy Abouleish SEKEM Leiter und Präsident von Demeter International

Silke Helfrich Gemeingüter-Aktivistin und Publizistin

David Holmgren Permakultur – “Quelle”

Kosha Joubert CEO und Visionärin im Global Ecovillage Network

Rob Hopkins Gründer Transition Town Bewegung

Daniel Christian Wahl Visionäres Design Thinking und Nachhaltigkeit

Ekhart Hahn Visionär einer Stadt der Zukunft

Wie? – Bewusstseins- & Kulturwandel

Wir brauchen einen tiefgreifenden Bewusstseins- und Kulturwandel, ein neues Verhältnis zur Natur und ein neues Verständnis, was es bedeutet, Mensch zu sein.
Lerne von den Lebenseinsichten dieser Menschen und bestärke deine Zuversicht!

Susanne Fischer-Rizzi Naturheilkraft und Wildniswissen

Thomas Hübl Moderner Mystiker

Gerald Hüther Hirnforscher & Experte für Potenzialentfaltung

Marianne Gronemeyer Wissenschaftlerin und Bedürfnis-Forscherin

Natalie Knapp Philosophin, Autorin und Rednerin

Scilla Elworthy Internationale Friedenspionierin

Silke Hagmaier Mitgründerin Ökodorf Sieben Linden & Pionierin postfossiler Lebensstile

Priska Lang & Felix Bruns YOUth FOR CHANGE

Boniface Mabanza Experte für Entwicklungspolitik, Philosoph & Theologe

Andreas Schelakovsky Naturpädagoge und Tiefenökologe-Wegbereiter

Matthias Strolz Erfolgreicher Parteigründer und Potenzialentfalter

Simon Kornhäusl Transformationsforscher und Pioneers of Change-Mitgestalter

Was tun? – Aktiv werden und Alternativen entwickeln

Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat – hat schon Marc Twain gesagt. Lass dir Mut machen von diesen Vorbildern, Querköpfen, evolutionären Visionär*innen. Und frag’ dich: Was kannst du selbst tun?

Chad Frischmann Project Drawdawn

Gail Bradbrook Mitgründerin der Extinction Rebellion Bewegung

Sarina & Simon Nachhaltigkeitnetzwerk “Wir & Jetzt”

Carola Rackete Ökologin / Naturschutzaktivistin und Seenotretterin

Max Fuchslueger Fridays for Future Aktivist

Luisa Neubauer Mitgründerin Fridays for Future, Journalistin und Speakerin

Hans Kandler Klimagerechtigkeits-Experte vom Klimabündnis

Franziska Herren Schweizer Volksinitiative für sauberes Trinkwasser

Katharina Rogenhofer Klimavolksbegehren Frontfrau

Mathis Wackernagel Ökologischer Fussabdruck Entwickler

Agnes Zauner Geschäftsführerin Global 2000

Steve Fitch Gründer von Eden Reforestation Projects

Wie läuft der Summit ab
und wo findet er statt?

Online 🙂
Also bei dir im Wohnzimmer oder wo immer du gerade bist.

Jeden Tag kannst du dir drei Interviews anschauen – sie stehen jeweils 48 Stunden zur Verfügung.

Abgesagt – vdmno-Umwelttag 2020 – Nachhaltige Waldwirtschaft live @ Bahnhof Berlin-Grunewald 14055 Berlin
Mrz 18 um 10:00 – 16:00

https://www.facebook.com/events/172598877413855/

“Druckerzeugnisse stehen nicht erst seit „Fridays for Future“ in der Kritik. Die Branche hat rechtzeitig und freiwillig mit unterschiedlichen Maßnahmen reagiert. Eine wirkungsvolle Maßnahme ist die Verwendung von Papieren, die aus nachhaltiger Waldwirtschaft stammen. Erleben Sie vor Ort in einem FSC™ – zertifizierten Wald in Berlin, welche Auswirkungen die nachhaltige Waldwirtschaft im realen Leben hat!

Datum: 18. März 2020 Zeit: 10.00 bis ca. 16.00 Uhr Treffpunkt: S-Bahnhof Grunewald Ablauf: Wir starten mit einer ca. 2-stündigen Führung durch den FSC™-zertifizierten Grunewald.

Dirk Riestenpatt , Berliner Forsten, Vorsitzender des FSC™ Deutschland, wird erläutern, was nachhaltige Waldwirtschaft in der Praxis bedeutet, an welchen Stellen Gefahr für den Wald besteht und welche Maßnahmen seitens der Forstwirtschaft ergriffen werden. Hinweis: Nutzen Sie den vdmno-Umwelttag, um die Erkenntnisse in Ihrem Familien-, Bekannten- und Kundenkreis zu verbreiten! Kinder und Hunde (an der Leine) sind ebenso willkommen.

Im Anschluss an die Führung laden wir ins ÖKOWERK am Teufelssee zum Mittags-Imbiss.

Am Nachmittag wollen wir die Konsequenzen für die Druckereien beleuchten, die zertifizierte Materialien einsetzen. FSC™ und PEFC™ – Was haben die beiden gängigen Zertifizierungssysteme gemeinsam? Was unterscheidet sie? Worauf müssen Gestalter, Verlage und Druckereien achten? Welche Entwicklungen zeichnen sich für die Zukunft ab? Nachhaltige Waldwirtschaft im Kontext von Recycling, Klimaschutz, Energieeffizienz. Es diskutieren mit den Gästen: Dirk Riestenpatt (Berliner Forsten, FSC™ Deutschland), Sebastian Loose (PEFC™-Regionalassistent u.a. für Brandenburg), Jörn Ackermann (GFA Certification GmbH), Udo Eickelpasch , Henning Marcard, Ronny Willfahrt (Verband Druck & Medien NordOst e.V.) Und auch das Naturschutzzentrum ÖKOWERK Berlin e.V. wird sich kurz vorstellen.

› Kosten: Für Verbandsmitglieder ist die Veranstaltung kostenfrei. › Anmeldung: E-Mail oder hier über Eventbrite Bitte melden Sie sich möglichst umgehend an, spätestens bis zum 6. März 2020, damit wir für die Veranstaltung disponieren können. › Teilnehmer: Alle Besucher des vdmno-Umwelttags 2020 erhalten eine Teilnehmer-Urkunde (klimaneutral gedruckt).”

Anmeldung hier bis 06.03.:
https://www.eventbrite.de/e/vdmno-umwelttag-2020-nachhaltige-waldwirtschaft-live-tickets-90773446823?aff=efbeventtix&fbclid=IwAR2jshUT1-1OXB2TmLy5BZRzCF8ZQP4DsiEdE_dwIdiJsWpJoApMvHuohYc

Operation Vereinbarkeit – Kulturwandel im Krankenhaus
Mrz 18 um 11:30 – 17:00

https://www.erfolgsfaktor-familie.de/events.html?tx_cal_controller%5Bview%5D=event&tx_cal_controller%5Btype%5D=tx_cal_phpicalendar&tx_cal_controller%5Buid%5D=448&tx_cal_controller%5Byear%5D=2020&tx_cal_controller%5Bmonth%5D=3&tx_cal_controller%5Bday%5D=18&cHash=546c192e65c977eccce7d3a9bdaf9c62

Nie war es so wichtig wie heute, dass (Pflege-)Fachkräfte Beruf und Familie vereinbaren können. Angesichts der angespannten Fachkräftesituation in der Pflege- und Gesundheitsbranche kommen Krankenhäuser nicht umhin, ihren Beschäftigten bei Vereinbarkeitswünschen entgegenzukommen. Doch wie können Schichtsysteme mit Familienzeiten in Einklang gebracht werden? Welche Themen gehören auf die Agenda einer vereinbarkeitsorientierten Personal- und Führungsarbeit? Wie muss sich Führung verändern? Keine Frage: Es braucht Mut, einen nachhaltigen Kulturwandel anzustoßen. In Zeiten des verschärften Wettbewerbs um qualifiziertes Personal und des spürbaren Wertewandels der nachrückenden Generationen (Stichwort: Zeit statt Geld), ist eine vereinbarkeitsorientierte Unternehmenskultur ein zentraler Baustein, um attraktiv für Fach- und Führungskräfte zu sein.

Erleben Sie einen abwechslungsreichen Tag, erhalten Sie neue Impulse für Ihre betriebliche Praxis und nutzen Sie die Zeit für den bewährten Erfahrungsaustausch. Von der Veranstaltung profitieren nicht nur Krankenhäuser, sondern (Schicht-)Betriebe aller Branchen, die wir hiermit ganz herzlich einladen möchten.

Wir freuen uns, dass Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey zugesagt hat und wir die Veranstaltung in Kooperation mit der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) und der Charité ausrichten können.

Lassen Sie uns gemeinsam an Lösungen arbeiten und Familienfreundlichkeit zum Markenzeichen der deutschen Pflege- und Gesundheitsbranche machen!

Weitere Infos & Anmeldung s. Website!

Abgesagt – Neue Räume: Katalysator für kulturelle Transformation
Mrz 18 um 19:00 – 21:00

https://www.facebook.com/events/613780586086053/

“Der TheDive Hive lädt zum nächsten Community-Abend in der Base1 ein. Dieses Mal beschäftigen wir uns mit dem Thema Workspace Design.
Die Büroumgebung als Katalysator kultureller Transformation in Organisationen:

Jede Arbeitsumgebung hat einen Einfluss auf uns, unseren Workflow und somit auch die Qualität unserer Arbeit. Aber welche Faktoren sind hierbei wichtig? Und wie kann Raumgestaltung katalytisch die kulturelle Transformation einer Organisation ermöglichen, oder gar verhindern?

Wir blicken gemeinsam auf verschiedene Einflussbereiche und Strategien zur Entwicklung ganzheitlicher Lösungsansätze.

Ablauf:
Intro: Kurzer Einstieg in die Thematik
Hands on: Wir entwickeln co-kreativ einen exemplarischen Ansatz aus Perspektive der Nutzer*innen.
Outro: Zeit sich auszutauschen und die gewonnenen Erkenntnisse bei einem Getränk miteinander zu teilen.

Der Workshop wird angeleitet von Claudia Brückner und Daniel Ringwald von TheDive.”

Tickets s. Veranstaltungslink!

Mrz
19
Do
VERSCHOBEN! auf 21.09. UPJ-Jahrestagung 2020: CSR & Kooperationen für eine nachhaltige Transformation
Mrz 19 um 9:00 – 19:30

https://www.upj-jahrestagung.de

“Welchen Beitrag können verantwortlich handelnde und engagierte Unternehmen zu einer sozialökologischen Transformation leisten, und welche Potenziale stecken in Kooperationen von Unternehmen mit Akteuren aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft sowie Politik und Verwaltung?

Professorin Maja Göpel, Generalsekretärin des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU), wird mit einer Keynote in das Thema der Konferenz einführen.

Wir laden Sie herzlich ein, sich in weiteren Vorträgen zu informieren und in Sessions und Experten-Sprechstunden mit Referierenden aus Unternehmen, Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung u.a. zu Nachhaltigen Geschäftsmodellen, Corporate Digital Responsibility, Sustainable Finance, Kooperation und Transformation in der Regionalentwicklung, CO2-neutrales Wirtschaften, Corporate Volunteering, Biodiversität und aktuellen Entwicklungen der CSR- und Nachhaltigkeitspolitik in einen direkten Austausch zu treten.

Die UPJ-Jahrestagung bietet die ideale Plattform für Vernetzung, Wissenstransfer und kollegialen Austausch. Rund 350 Teilnehmende diskutieren zu aktuellen Themen und guter Praxis im Bereich der verantwortlichen Unternehmensführung, Corporate Social Responsibility, Corporate Citizenship und Corporate Volunteering.”

Hier geht’s zur Anmeldung: https://www.upj.de/index.php?id=412