Veranstaltungen

> Melden Sie hier Ihr Event für den Eintrag in diesen Kalender an.

> Für Veranstaltungen in Berlin wenden Sie sich auch gerne an unseren Partner teamCSR.de.

Sep
30
Do
9. Bayerischer CSR-Tag @ Online
Sep 30 um 14:00 – 18:00

 9. Bayerischer CSR-Tag: Aufbruch in Zeiten des Umbruchs – Mit Tatkraft ins Jahr‎zehnt nachhaltiger Weichenstellungen

Bayerischer Industrie- und Handelskammertag (BIHK) e.V.  – Die Entscheidung gilt schon jetzt als historisch: Das Bundesverfassungsgericht betont ‎mit Beschluss vom 24. März 2021 das Prinzip der Generationengerechtigkeit und verpflichtet die Politik zu stringenterem Handeln in Sachen Klimaschutz und ‎Nachhaltigkeit. Die Pläne dafür liegen längst auf dem Tisch. Mit dem Green Deal hat ‎die EU bereits einen der weltweit ambitioniertesten Fahrpläne für eine nachhaltige ‎Wirtschaft und Gesellschaft auf den Weg gebracht. Nun gilt es, den Plänen Taten ‎folgen zu lassen und so die Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele zur ‎Selbstverständlichkeit werden zu lassen.‎

Für diese nachhaltige Transformation spielen neben den politischen ‎Entscheidungsträgern Unternehmen eine Schlüsselrolle. Eine große ‎Herausforderung ist es, steigenden Transparenzanforderungen gerecht zu werden ‎und das Geschäftsmodell entsprechend weiterzuentwickeln. Der diesjährige CSR-Tag ‎widmet sich daher ganz der Frage, wie Unternehmen das Jahrzehnt der Nachhaltigkeit ‎mitgestalten.‎

Lassen Sie sich von den Ideen, Aktivitäten und Innovationen anderer Unternehmen ‎und Start-ups inspirieren, und diskutieren Sie mit unseren Experten!‎

Die Teilnahme ist kostenfrei. ‎

Termin:
Donnerstag, 30. September 2021‎
‎14:00 bis 18:00 Uhr‎
Digitale Veranstaltung

Veranstalter:
Bayerischer Industrie- und Handelskammertag (BIHK) e.V.‎ in Kooperation mit dem ‎Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales.‎

Anmeldung und weitere Infos unter: www.ihk-muenchen.de/csr-tag/

Okt
4
Mo
#DBUdigital Umweltpreis-Symposium „Klimaretter Holz? Chancen für den Klima- und Ressourcenschutz durch eine nachhaltige Holzwirtschaft“ @ Online
Okt 4 um 14:00 – 16:00

Datum und Uhrzeit: Montag, 4. Oktober 2021, 14:00 – 16:00 Uhr

Art der Veranstaltung: Digitales Symposium

Tagungsinhalt: 

Nachhaltige Holznutzung hat für Klima- und Ressourcenschutz eine hohe Bedeutung. Herkunft und Verarbeitung des Holzes beeinflussen entscheidend seine Klima- und Umweltbilanz. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt nimmt dieses Thema am Montag, 4. Oktober 2021, also wenige Tage vor der Verleihung des Deutschen Umweltpreises der DBU am 10. Oktober in Darmstadt, in einem digitalen DBU-Umweltpreis-Symposium unter die Lupe. Der Titel: „Klimaretter Holz? Chancen für den Klima- und Ressourcenschutz durch eine nachhaltige Holzwirtschaft“.

Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft und Praxis werden unter anderem darüber diskutieren, wie Wälder einerseits eine große Menge an nutzbarem Holz produzieren, zugleich andererseits viele andere Funktionen zum Schutz von Mensch und Umwelt erfüllen können. Folgende Fragen sollen Gegenstand der Debatte sein: Wie viel und welches Holz wollen und können wir in Zukunft nutzen? Welche Zertifizierungssysteme sind geeignet, um Holz aus nachhaltigen Quellen zur Produktion von Holzprodukten zu verwenden? Und: Wie gelingt eine sparsame und klimagerechte Verwendung von Holz sowie eine möglichst wiederholte Nutzung in sogenannten Nutzungskaskaden?

Programm:
Begrüßung Alexander Bonde, Generalsekretär der DBU
Impuls Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joachim Schellnhuber, Umweltpreisträger, Direktor Emeritus des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, Bauhaus der Erde

Podiumsdiskussion:

Dr. Gabriele Bruckner, Geschäftsführung Initiative Holz von hier
Prof. Dr. Matthias Dieter, Leiter Thuenen-Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie
Jörg Finkbeiner, Dipl. Ing. Architekt BDA, Partner und Partner Architekten
Prof. Dr. Annette Hafner, Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl Ressourceneffizientes Bauen
Johannes Zahnen, Senior Advisor Forest Policy WWF Deutschland

Moderation: Jana Münkel, Deutschlandfunk

Wir freuen uns auf Sie!

Twittern Sie Ihre Kommentare unter #uwp21

Nähere Informationen zu Programm und Anmeldung

Okt
6
Mi
Klimaschutz im Scope 3: Ziele setzen, messen und managen – Grundlagenkurs @ Online
Okt 6 um 10:00 – 10:45

Systain Consulting GmbH – Klimaschutz darf sich nicht auf die direkten Emissionen eines Unternehmens (Scope 1 und 2) beschränken. Es müssen auch die indirekten Emissionen, die Scope 3 Emissionen, berücksichtigt und gemanagt werden. Dies wird zunehmend von der Gesellschaft, Think Tanks und NGOs gefordert. Unter anderem die Science Based Targets Initiative, welcher sich über 850 Unternehmen angeschlossen haben, steigert den Druck auf Unternehmen ihre Treibhausgasemissionen entlang der gesamten Lieferkette zu reduzieren.

Der Grundlagenkurs behandelt daher die folgenden Fragen:
– Was sind die Anforderungen der Science Based Targets Initiative? Wie können und sollten sie von Unternehmen umgesetzt werden?
– Wie lassen sich Scope 3 Emissionen messen? Welche Accounting-Verfahren eignen sich wofür?
– Wie lassen sich Scope 3 Emissionen reduzieren?
– Wie können die Scope 3 Emissionen und deren Minderungen belastbar im Zeitverlauf bestimmt werden? Worauf kommt es dabei an?

Jetzt anmelden: https://register.gotowebinar.com/register/5766219823693645069

Hinweis: Dieser Online-Kurs ist kostenlos, greift z.T. Inhalte vergangener Online-Kurse auf, und ist nicht für Berater*innen zugänglich. Einen Überblick zu weiteren Online-Kursen des Veranstalters Systain finden Sie außerdem hier: https://www.systain.com/einblicke/csr-webinare/

Okt
14
Do
Konferenz “Nachhaltige Digitalisierung 2.0: Covid-19 und der European Green Deal als Paradigmenwechsel” @ Online
Okt 14 um 10:00 – 16:15

Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production gGmbH (CSCP) – Wir erleben eine Zeit des starken Umbruchs. Althergebrachte Geschäftsmodelle weisen angesichts der Pandemie und zunehmender Nachhaltigkeitsanforderungen erhebliche Defizite auf. Digitalisierung und nachhaltigkeitsorientierte Innovationen drängen sich in den Vordergrund. Dies sind auf der einen Seite Herausforderungen, die Unternehmen meistern müssen. Andererseits bergen sie aber auch Chancen, um bestehende Geschäftsmodelle nachhaltig, krisenfester und zukunftsorientierter auszurichten.

Der auf Digitalisierung und Klimaschutz ausgerichtete europäische Wiederaufbauplan “NextGenerationEU” und der European Green Deal bieten dabei Orientierung und handfeste Unterstützung. Während es zwar Pionierunternehmen bereits gelingt, Nachhaltigkeitsanforderungen mit digitalen Mitteln in Wettbewerbsvorteile im Kerngeschäft zu übersetzen, stellt die Verknüpfung von Nachhaltigkeits- und Digitalisierungsaktivitäten für das Gros der Unternehmen allerdings eine größere Herausforderung dar.

In der ganztägigen Konferenz steht der Austausch von Erkenntnissen und Akteuren aus der Praxis im Vordergrund.

Diese Leitfragen stehen im Zentrum der Veranstaltung:

1. Welche Synergiepotentiale und Zielkonflikte bestehen zwischen Digitalisierungsprozessen und Maßnahmen zur Erreichung von Nachhaltigkeitszielen in Unternehmen?
2. Welche Herangehensweisen und Lösungsansätze haben sich im unternehmerischen Alltag unter Wettbewerbsbedingungen bewährt?

Das vollständige Programm und die Möglichkeit zur kostenlosen Anmeldung finden Sie hier: https://www.estandards-mittelstand.de/termin/konferenz-2021-nachhaltige-digitalisierung-350/738/

Registrieren Sie sich jetzt für die kostenlose Digitalkonferenz und leiten Sie die Einladung gerne an interessierte Personen aus Ihrem Netzwerk weiter.

Die Veranstaltung wird vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards in Kooperation mit dem NRW-Zentrum für Wirtschaft und digitale Verantwortung CSR.digital ausgerichtet. Sie wendet sich insbesondere an Entscheidungsträger:innen aus kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Okt
20
Mi
CO2 Footprinting mit Einkaufszahlen – Grundlagenkurs @ Online
Okt 20 um 11:00 – 11:45

Systain Consulting GmbH – Die Erhebung von Umweltkennzahlen ist ein komplexes Unterfangen: Heterogene Datenquellen müssen konsolidiert und unterschiedliche Fachabteilungen eingebunden werden. Vielfach fehlen Daten, insbesondere wenn es um die Quantifizierung von Umweltimpacts bei Lieferanten bzw. in der Lieferkette geht.

In unserem Grundlagenkurs zeigen wir Ihnen, wie es auch einfacher geht: Im Gegensatz zu umweltbezogenen Daten liegen Finanzkennzahlen / Einkaufszahlen in jedem Unternehmen bereits vor. Sie sind qualitätsgesichert, verlässlich und bilden die Geschäftstätigkeit des Unternehmens konsistent ab. Sie lernen, wie man diesen wertvollen Datenschatz für das Umweltcontrolling einsetzen kann. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Reporting-Anforderungen (wie z.B. des CDP) pragmatisch abdecken und sogar wertvolle Erkenntnisse für Ihre nächste Nachhaltigkeitsstrategie gewinnen können.

Jetzt anmelden: https://register.gotowebinar.com/register/8604374894820743949

Hinweis: Dieser Online-Kurs ist kostenlos, greift z.T. Inhalte vergangener Online-Kurse auf, und ist nicht für Berater*innen zugänglich. Einen Überblick zu weiteren Online-Kursen des Veranstalters Systain finden Sie außerdem hier: https://www.systain.com/einblicke/csr-webinare/

Okt
21
Do
Webinarreihe “Climate Action” für Unternehmen @ Online
Okt 21 um 11:30 – 12:30

B.A.U.M. Consult und e.V. – Abgerundet wird die Reihe mit einem aktuell noch unterbelichteten Thema. Die Bemühungen zur Abmilderung des Klimawandels zur Treibhausgasreduktion wird den Prozess nicht umkehren. Wir befinden uns bereits im Wandel, das Klima verändert sich und die Folgen werden für Unternehmen immer spürbarer. Wir möchten Sie motivieren proaktiv klimawandelbedingte Risiken zu ermitteln und in das Risikomanagement einzubinden.

Alle Webinare der Reihe sind praxisorientiert gestaltet und gefüttert mit interaktiven Elementen, Tools und Good Practices.

Dieses Webinar ist kostenfrei und öffentlich zugänglich. Hier können Sie sich anmelden. https://www.baumev.de/Anmeldung.asp?ID=289

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Hannah Witting (h.witting@baumgroup.de).

Dieses Webinar ist eingebettet in die Reihe Climate Action für Unternehmen https://www.wirtschaftproklima.de/veranstaltungen?category=%22Climate+Action%22+Reihe

Okt
22
Fr
4. Nürnberger CSR-Tag “Weichen stellen – jetzt” @ Online
Okt 22 ganztägig

Stadt Nürnberg – Wie wollen wir eine nachhaltige Transformation gestalten, damit wir künftig in einer nachhaltigen und gerechten Zukunft leben können? Welche Taten müssen den Worten folgen, damit wir endlich in einen „Active-Mode“ kommen? Deshalb: „Weichen stellen – jetzt!“. Neben der Eröffnungsrednerin Dr. Roda Verheyen (Anwältin u.a. Klimaklage, Richterin Hamburger Verfassungsgericht), einem Impulsvortrag von Lisa Fiedler (VAUDE Academy) erwarten Sie auf dem 4. Nürnberger CSR-Tag inspirierende Praxisbeispiele rund um das Thema Nachhaltigkeit und verantwortungsvolle Unternehmensführung. Seien Sie dabei, zum Vernetzen, Austauschen und Diskutieren. Das abschließende Highlight bildet ein Barcamp, bei dem das Publikum eingeladen wird, sein Anliegen zum Thema zu machen. Themen können vorab oder direkt vor Ort eingereicht werden.

Okt
27
Mi
6. Ulmer Tagung: Fit für die Zukunft? Praxiserprobte Instrumente für nachhaltiges Wirtschaften @ Online
Okt 27 um 10:00 – 14:30

Bayerisches Landesamt für Umwelt – Wie werden Unternehmen klimaneutral? Warum lohnt sich verantwortungsvolles Lieferkettenmanagement? Und wie sieht eigentlich die Praxis aus?
Für diese und viele weitere aktuelle Fragen zur betrieblichen Nachhaltigkeit bietet die Veranstaltungsreihe „Ulmer Tagung“ eine etablierte Plattform. Bereits zum sechsten Mal wird die „Ulmer Tagung“ vom Bayerischen Landesamt für Umwelt (LfU) und der LUBW Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg gemeinsam veranstaltet. In diesem Jahr pandemiebedingt nicht wie gewohnt in Ulm, sondern als Online-Veranstaltung mit Live-Podium.

Programm:
Das praxisnahe Programm startet mit drei Impulsvorträgen. Prof. Dr. Matthias Fifka spricht über Verantwortung in der internationalen Lieferkette und Prof. Dr. Georg Stephan Barfuß gibt einen Einblick in Klimaschutz und Carbon Footprints. Lisa Fiedler vom Outdoor-Ausrüster VAUDE berichtet zudem aus der Praxis und informiert über Umweltschutz im Lieferkettenmanagement.
Im Anschluss diskutieren die Referenten und Referentinnen darüber, wann ein Unternehmen fit für die Zukunft ist und globale Herausforderungen erfolgreich meistern kann. Nach der Mittagspause steht der intensive Austausch der Teilnehmenden im Vordergrund. An virtuellen Thementischen wird in moderierter Runde konkreten Fragestellungen nachgegangen.
Die Themen der Vorträge sowie Beschreibungen zu den angebotenen Thementischen finden Sie im Tagungsprogramm.

Link zum Tagungsprogramm: https://www.lfu.bayern.de/veranstaltungen/doc/termine/383.pdf

Zielgruppe:
Die Veranstaltung ist kostenfrei und richtet sich primär an kleine und mittlere Unternehmen.

Beginn und Ende:
Mittwoch, 27. Oktober 2021, 10:00 – 14:30 Uhr

Anmeldung:
Da die Anzahl der Teilnehmenden begrenzt ist, wird um Anmeldung bis 20. Oktober 2021 gebeten. Bitte bei der Anmeldung die gewünschten Thementische nennen. Es können zwei der angebotenen Thementische besucht werden.
Bitte beachten Sie, dass sich für den Thementisch „Klimaneutralität in Unternehmen“ für die erste Gesprächsrunde bereits viele Teilnehmende eingetragen haben. Wählen Sie diesen Thementisch daher nach Möglichkeit gerne für die zweite Gesprächsrunde.

Link zur Anmeldung:
https://www.lfu.bayern.de/veranstaltungen/anmeldung.htm?id=383&cc

Okt
28
Do
Responsible Management Lectures: Bias and Corporate Responsibility @ Online
Okt 28 um 18:30 – 20:00

FHWien der WKW – Die Klimakrise und nicht zuletzt die Covid-19 Pandemie unterstreichen die Dringlichkeit für eine Transformation der sozioökonomischen Rahmenbedingungen unseres gesellschaftlichen Lebens. Mit der Vorlesungsreihe „Responsible Management Lectures“ möchten wir einen interdisziplinären Diskurs über die Zukunft unseres Wirtschaftssystems anstoßen mit einem besonderen Fokus auf wirtschafts- und unternehmensethische Aspekte. Seit dem Wintersemester 2012 organisieren wir regelmäßig eine Vorlesungsreihe zu allgemeinen wirtschaftsethischen und nachhaltigkeitsbezogenen Themen. Für das Wintersemester 2021 wählten wir Corporate Responsibility in the Digital Age als übergreifendes Thema für die Vorlesungsreihe.

Es freut uns sehr, dass Frau Prof. Dr. Kirsten Martin (https://mendoza.nd.edu/mendoza-directory/profile/kristen-martin/), William P. and Hazel B. White Center Professor of Technology Ethics | Director, ND Technology Ethics Center (ND TEC) | Professor of IT, Analytics, and Operations, University of Notre Dame, einen Vortrag, in englischer Sprache, hält.

Titel
Bias and Corporate Responsibility: How Companies Hide Behind The False Veil of The Technological Imperative

Abstract
In this chapter, I explore the importance in acknowledging that algorithms have biases, value-laden design features with more implications in use – and that companies encode those biases in the design and development of AI. Acknowledging the value-laden biases of algorithms as inscribed in design allows us to identify the associated responsibility of corporations that design, develop, and deploy algorithms. Put another way, claiming algorithms are neutral or that the design decisions of computer scientists are neutral obscures the morally important decisions of computer and data scientists. I also examine the implications of making technological imperative arguments – framing algorithms as evolving under their own inertia, providing more efficient, accurate decisions, and outside the realm of any critical examination or moral evaluation.

I argue specifically that judging AI on efficiency and pretending algorithms are inscrutable produces a veil of the technological imperative which shields corporations from being held accountable for the value-laden decisions made in the design, development and deployment of algorithms. While there is always more to be researched and understood, we know quite a lot about testing algorithms. I then outline how the development of algorithms should be critically examined to elucidate the value-laden biases encoded in design and development.

Sie können sich hier anmelden. (https://ibes.fh-wien.ac.at/veranstaltungen/responsible-management-lectures-bias-and-corporate-responsibility)

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Nov
3
Mi
Ambitionierte CO2 Minderungsziele sicher erreichen – Grudlagenkurs @ Online
Nov 3 um 11:00 – 11:45

Systain Consulting GmbH – Der Druck auf Unternehmen ist hoch, ambitionierte Klimaschutzziele zu setzen und Emissionen massiv zu reduzieren. Der Online-Kurs geht auf folgende Fragen ein:
– Wo liegen die größten Potentiale? Wie können diese identifiziert werden?
– Wie können ambitionierte und gleichzeitig realistische Klimaziele gesetzt werden?
– Welche Maßnahmen und Instrumente sind geeignet?
– Wie kann die Minderung wirksam und effizient gesteuert werden?
– Welche Hürden treten häufig auf? Welche Lösungswege gibt es?

Jetzt anmelden: https://register.gotowebinar.com/register/4749634462396249869

Hinweis: Dieser Online-Kurs ist kostenlos und greift z.T. Inhalte vergangener Online-Kurse auf. Außerdem ist er nicht für Berater*innen zugänglich. Einen Überblick zu weiteren Online-Kursen des Veranstalters Systain finden Sie außerdem hier: https://www.systain.com/einblicke/csr-webinare/