Veranstaltungen

> Melden Sie hier Ihr Event für den Eintrag in diesen Kalender an.

> Für Veranstaltungen in Berlin wenden Sie sich auch gerne an unseren Partner teamCSR.de.

Mai
26
Di
Berliner Energietage 2020 @ Online
Mai 26 – Jun 17 ganztägig

https://www.energietage.de/home.html

“Die Energietage 2020 werden digital. An dieser Stelle sehen Sie das eigentlich für den Kongress in Berlin geplante Vor-Ort-Programm, das wir aktuell für Sie zum digitalen Sommer der Energiewende umgestalten und finalisieren.

Aufgrund der aktuellen Situation kann die Ausstellung leider nicht in der gewohnten Form stattfinden.

Aus diesem Grund wandeln wir die diesjährigen Energietage in den digitalen Sommer der Energiewende um. Und hier werden sich viele unserer Aussteller in anderer Form präsentieren.

Wir werden ein Sonderjournal NetzWerk ENERGIEWENDE mit diversen Beiträgen, Projektvorstellungen und Anzeigen veröffentlichen. Weiterhin planen wir ein digitales Ausstellerforum im Rahmen unseres digitalen Energiewendesommers. Hier können unsere Austeller mit diversen Formaten wie Webinaren, Podcasts, Videos, Projektvorstellungen etc…. – alles ist denkbar – auftreten und mit unserem Fachpublikum in den Austausch gehen. Infos hierzu folgen demnächst.”

Jun
5
Fr
WeltWeit Wissen 2020 @ digital
Jun 5 – Jun 6 ganztägig

https://wechange.de/group/forum/event/weltweitwissen-2020-goes-online/
“WeltWeitWissen, der größte bundesweite Kongress zu Globalem Lernen und BNE, wird trotz der aktuellen Ereignisse rund um die COVID-19 Pandemie stattfinden. Ihr könnt Euch denken, dass es natürlich nicht der ursrpünglich geplante analoge Kongress mit Händeschütteln, herzlichen Umarmungen und Diskussionen am Lagerfeuer im Schatten des Thüringer Waldes wird. Wir wollten ihn aber nicht auf unbestimmte Zeit verschieben, sondern haben uns kurzerhand entschieden– ganz seinem Motto Digitalisierung und Globales Lernen entsprechend –den Kongress in den digitalen Raum zu verlegen.

WeltWeitWissen 2020 wird nun am 5. und 6. Juni 2020 online stattfinden.

Wir sehen darin eine Chance, aus der Not eine Tugend zu machen und digitale Ansätze für Globales Lernen auch für die Zeit nach Corona ins Blickfeld zu rücken. Ein neuer Ort und neue Formate werden es also sein, aber selbstverständlich mit dem Bildungsmarkt, den bewährten Workshops zu Methoden und Themen des Globalen Lernens und den so wichtigen Diskussionen und Debatten.

zur Anmeldung geht es hier: https://eveeno.com/weltweitwissen2020

Jun
9
Di
Verschoben – Woche der Umwelt
Jun 9 – Jun 10 ganztägig

https://www.woche-der-umwelt.de/

“SO GEHT ZUKUNFT!

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier lädt zusammen mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) zur sechsten „Woche der Umwelt“ in den Park von Schloss Bellevue ein. Die Besucher erwartet ein umfangreiches Programm aus Diskussionsrunden, Interviews und Fachforen sowie innovativen Projekten von 190 Ausstellern.

Die Umweltmesse des Bundespräsidenten ist am 9. Juni für geladenes Fachpublikum geöffnet. Am 10. Juni können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger die Umweltmesse besuchen.”
#WocheDerUmwelt

Klimagerechtigkeit – Was ist das? (B) @ Online
Jun 9 um 17:00 – 20:00

Klimagerechtigkeit – Was ist das? (B)

Klimagerechtigkeit – Was ist das? (B)
9. Juni von 17:00 – 20:00
| Spende

Die Klimakrise betrifft uns alle, aber wir sitzen nicht alle im selben Boot. Ansteigende Meeresspiegel, Dürren, Stürme und andere Auswirkungen bedrohen bereits jetzt das Leben von Menschen im globalen Süden. Die Klimakrise trifft also vor allem die Menschen, die am wenigsten dazu beitragen: Menschen aus dem globalen Süden, Frauen, finanziell schlechter gestellte Menschen. Verantwortlich für diese Auswirkungen sind jedoch Länder des globalen Nordens und der ökologische Fußabdruck wohlhabender und privilegierter Menschen. Im Workshop fragen wir: Was ist Klima(un)gerechtigkeit? Und was können wir daraus für unser politisches Handeln und unseren Alltag mitnehmen?

Dieser Workshop findet online statt. Das B steht für „Basisworkshop“ und heißt, dass Menschen kein Vorwissen benötigen.

Jun
10
Mi
Webinar – Der Bürgerrat Demokratie und die Politik – Eindrücke von Teilnehmenden und Bundestagsabgeordneten @ Online
Jun 10 um 19:00 – 20:30

https://www.buergerrat.de/aktuelles/buergerrat-im-gespraech/

10.06., 19 Uhr: Der Bürgerrat Demokratie und die Politik – Eindrücke von Teilnehmenden und Bundestagsabgeordneten – mit Britta Haßelmann (Grüne, angefragt) und Uli Grötsch (SPD), Roman Huber (Mehr Demokratie) sowie Susanne Dirkner und Paul Schumacher (Bürgerrat Demokratie) – Meeting-ID: 349-090-595

Bündnisse bilden
Jun 10 um 20:00 – 21:30

https://www.berliner-ensemble.de/livestream-buendnisse-bilden

Livestream: “Bündnisse bilden”
“Reform oder Revolution?” am 10. Juni um 20.00 Uhr
Am 10. Juni um 20.00 Uhr zeigt das Berliner Ensemble den zweiten Livestream der Reihe Bündnisse Bilden. Die aktuelle Krise zeigt, wie angreifbar und verletzlich unsere Wirtschafts- und Sozialsysteme sind. Sie lässt aber auch unverhofft längst aufgegebene, utopische Versprechen und Möglichkeiten aufscheinen: so zum Beispiel das bedingungslose Grundeinkommen bzw. Recht auf Wohnen. Wer sind die Bündnispartner*innen in einem Kampf für eine gerechte Gesellschaft, die alle Bürger*innen gleich schützt und schätzt? Sind Reformen in einem kollabierenden System überhaupt zielführend? Braucht es eine “Stunde Null”? Und wenn ja, wie sähe eine solche aus? Wer gestaltet sie?

Darüber spricht der Gastgeber Sebastian Friedrich mit Kevin Kühnert (Bundesvorsitzender der Jusos) und Nina Scholz (Journalistin) im Livestream auf “BE at home”.

Jun
13
Sa
fusion n digital @ Online
Jun 13 – Jun 14 ganztägig

https://netzwerk-n.org/fusion-n-2020-2020-22/

Was: fusion n – Vernetzungstreffen des netzwerk n für studentische Nachhaltigkeitsinitiativen mit Skills for Change Workshops rund um das Thema Transformation zu mehr Nachhaltigkeit im Hochschul- und Wissenschaftssystem

Wann: Samstag, 13.06. von 9:00 bis 17:00 Uhr und Sonntag, 14.06. von 9:00 bis 17:00 Uhr (mit inspirierenden Pausen)

Wie: digital via Video-Konferenz (Link zur ViKo folgt nach der Anmeldung)

Anmeldefrist: 05. Juni 2020

Für die diesjährige fusion n kannst du dich für einen Themenstrang anmelden, mit dem du dich inhaltlich während der fusion n eingehend beschäftigen möchtest. Dazwischen wird es zahlreiche Möglichkeiten geben, dich mit den Teilnehmer_innen über die anderen Themen auszutauschen und dich mit den anderen Initiativen zu vernetzen.

Jun
15
Mo
Ende Bewerbungsfrist – Deutscher Nachhaltigkeitspreis Design
Jun 15 ganztägig

https://www.nachhaltigkeitspreis.de/design/

Ende Bewerbungsfrist – Deutscher Nachhaltigkeitspreis Design15.6.2020, deutschlandweit

Transformation gestalten
Bewerben Sie sich jetzt um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Design!

In diesem Jahr ruft die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis den DNP Design ins Leben. Die größte Auszeichnung ihrer Art in Europa prämiert zum ersten Mal vorbildliche Beispiele nachhaltiger Gestaltung: Produkte, Dienstleistungen und Systeme aus allen Bedürfnisfeldern, die auf dem deutschen Markt verfügbar sind/sein sollen. Der Preis soll die relevanten Akteur/innen zu mehr nachhaltigem Engagement motivieren und Konsument/innen bei der Produktauswahl Orientierung geben.

Bewerben können sich noch bis zum 15. Juni 2020 Unternehmen jeder Größe, Gestalter/innen innerhalb und außerhalb von Agenturen, Studierende und Startups.

Online-Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung @ Online
Jun 15 ganztägig

https://www.nachhaltigkeitsrat.de/termine/20-jahreskonferenz-des-rates-fuer-nachhaltige-entwicklung/

“Da die diesjährige Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie nicht stattfinden kann, haben wir uns mit der Online-Konferenz „Perspektive Nachhaltigkeit“ für ein rein virtuelles Format entschieden. Sie wird sich Fragen rund um die Perspektiven für einen nachhaltigen Neustart nach der Krise widmen. Seien Sie live dabei am 15.06.2020 ab 9:30!”

Den Livestream finden Sie am 15.06.2020 auf der Website. Eine Vorab-Anmeldung ist nicht erforderlich. Der offizielle Hashtag der Veranstaltung lautet: #RNEonline

Forum Bits & Bäume: Von Commerce (zurück) zu Commons @ Online
Jun 15 um 16:00 – 19:00

https://www.nachhaltige-digitalisierung.de/bits-baeume/forum-bits-baeume.html

Das vierte Forum Bits & Bäume: Von Commerce (zurück) zu Commons – Wie viel Kommerzialisierung verträgt ein nachhaltiges Internet?

“Das Internet assoziieren wir mit Freiheit, Offenheit, Kommunikation, Vernetzung und freien Informationen. In den letzten Jahrzehnten nahmen jedoch kommerzielle Interessen so stark zu, dass der digitale Raum immer mehr einem Marktplatz gleicht. So ist unter den 50 weltweit meistbesuchten Webseiten Wikipedia das einzige nicht-kommerzielle Angebot. Anwendungen, die im Sinne der Commons-Idee entstanden sind, werden monetarisiert – so z.B. Videoplattformen. Auch in der Sharing Economy sind private Übernachtungsmöglichkeiten wie bei Couchsurfing unter dem Label der Gastfreundschaft zu einem Business geworden, an dem nun vor allem die Plattform Airbnb verdient.

Diese „Kommerzialisierung des Internets“ geht mit einer Ausweitung des Online-Marketings einher. Durch Personalisierung in Kombination mit On- und Offlinetracking und KI/Big-Data-Anwendungen wird kommerzielle Werbung im Netz immer effektiver. Diese Entwicklungen gefährden nicht nur den Datenschutz. Durch die unternehmensseitige Informationsgewinnung fördern sie auch Machtasymmetrien zugunsten von digitalen Unternehmen gegenüber den Nutzenden. Zusätzlich werden Konsumanreize gesetzt und mehr Energie verbraucht – mit Auswirkungen auf die Umwelt.

Eine Kommerzialisierung einzugrenzen ist jedoch herausfordernd, da viele digitale Geschäftsmodelle auf Datenhandel und Werbung basieren. Darüber hinaus bestimmen große Tech-Unternehmen wie Google, Amazon, Facebook oder Apple den Markt, verdrängen nicht-kommerzielle Unternehmen und beeinflussen gesellschaftliche Meinungsbildung.

Im 4. Forum Bits & Bäume diskutieren wir, wie Politik ein gemeinwohlorientiertes Internet fördern kann:

• Welche Lösungsansätze gibt es, um Kommerzialisierung, Machtasymmetrien und Monopolbildung einzugrenzen?

• Wie können Commons-basierte und gemeinwohlorientierte Infrastrukturen und Angebote unterstützt werden?

Die Förderung von Genossenschaftsmodellen, Commons-Strukturen, einer fairen Bezahlung digitaler Dienstleistungen sowie der Regulierung von Online-Marketing und Tracking sind nur einige ausgewählte Lösungsansätze. Diese und weitere politische Gestaltungsoptionen für ein gemeinwohlorientiertes Internet sollen im Fokus des interaktiven Forums stehen.”

Programm und Anmeldung s. Veranstaltungslink!

Veranstalter: TU Berlin und IÖW gemeinsam mit weiteren Partnern aus der Netzpolitik- und Nachhaltigkeitsszene