Veranstaltungen

> Melden Sie hier Ihr Event für den Eintrag in diesen Kalender an.

> Für Veranstaltungen in Berlin wenden Sie sich auch gerne an unseren Partner teamCSR.de.

Jul
13
Mo
Neue schöne Post-Corona-Welt – Utopia 2048
Jul 13 um 19:00 – 21:00

https://www.stratum-consult.de/events/utopia

Neue schöne Post-Corona-Welt – Utopia 2048

Am 13.07.2020 um 19 Uhr in der stratum lounge

„Es gibt viele zu viele Dystopien und zu wenige Utopien“, stellt Lino Zeddies fest. Der Ökonom, Organisationsberater und Reiseblogger hat deshalb ein Buch geschrieben, das zwischen Roman und Sachbuch angesiedelt ist.

In „Utopia 2048“ beschreibt er eine Welt, die auch durch die Corona-Krise einen entscheidenden Anstoß für positive Veränderungen erhalten hat. Die Geschichte begleitet zwei junge Menschen, an denen die Corona-Zeit vorbeigegangen ist, weil sie im Komaschlaf lagen und erst 2048 wieder aufgeweckt wurden. In ihren Augen führt uns Lino Zeddies durch eine denkbare Realität des Jahres 2048, in der die Welt auch die Klimakrise überwunden hat und auf dem Weg in eine neue, nachhaltige Balance ist.

Diese utopische Welt ist dabei alles andere als ein reines Wunschbild. Lino Zeddies versucht, der Utopie auch reale Züge abzugewinnen. So herrscht in seiner Welt des Jahres 2048 in China eine Art Ökofaschismus und ist die Energieversorgung nicht einfach auf Sonne und Wind umgestellt, sondern kommt nicht ohne Verbrauchseinschränkungen und den Durchbruch bei der Kernfusion aus.

Lassen Sie sich von Lino Zeddies in eine konkrete Utopie der Nachhaltigkeit entführen und bauen Sie gemeinsam weiter an einem positiven Narrativ unserer Zukunft.

Jul
16
Do
NaturVision Filmfestival 2020 @ Online
Jul 16 – Jul 23 ganztägig

https://festival.natur-vision.de/de/

NaturVision Filmfestival 2020
16.7. – 23.7.2020, online

Umdenken für eine enkeltaugliche Zukunft
Das NaturVision Filmfestival für Natur, Wildlife, Umwelt und Nachhaltigkeit hat sich für 2020 das Motto UMDENKEN gesetzt und hatte dabei die ökologischen Herausforderungen für eine enkeltaugliche Zukunft im Blick. Nun wurde aufgrund des aktuellen Veranstaltungsverbotes auch für die eigentliche Veranstaltung kreativ umgedacht:

Die Festivaltage wurden von vier auf acht Tage verlängert. Und so heißt es vom 16. bis 23. Juli 2020 „Film ab” auf dem Online-Festivalgelände des ersten digitalen NaturVision Filmfestivals. Präsentiert werden ausgewählte Wettbewerbsfilme zu aktuellen Themen, Filme für Kinder und Jugendliche, Gespräche, Filmquizze, Science Bits und spannende Aktionen. Dabei bietet gerade die digitale Präsentation eine aufregende Vielfalt an Möglichkeiten, die Filmschaffenden miteinzubeziehen und den Zuschauern neue Blickwinkel zu eröffnen.

Auch auf den beliebten „Open Air-Bereich”, der in den letzten sechs Jahren während der Festivaltage den Ludwigsburger Arsenalplatz mit Leben füllte, müssen die Online-Besucher nicht verzichten. In diesem Bereich des Online-Festivalgeländes gibt es ein kostenfreies Angebot für die ganze Familie. In Kooperation mit der IBA’27 und der SportRegion Stuttgart gibt es Filme und Expertengespräche. Und natürlich ist auch ein entspannter Spaziergang zu den Info- und Verkaufsständen des virtuellen Zukunftsmarktes möglich, wo sich Organisationen und Händler*innen mit vielen Infos und besonderen Angeboten präsentieren.

Highlights werden Eröffnung und Preisverleihung sein. Hier dürfen sich die Zuschauer von den besonderen Möglichkeiten überraschen lassen, die eine Online-Präsentation birgt.

Der Online-Filmfestival-Pass kostet 8,- Euro für 8 Tage – alle Film-Streams, Interviews, Sonderaktionen und Workshops sind damit zugänglich. Der Open Air-Bereich ist kostenfrei.

Aug
20
Do
Kompetenzprogramm Nachhaltigkeit – eine Initative von econsense
Aug 20 ganztägig

https://econsense.de/kompetenzprogramm-nachhaltigkeit/

Webinar „Nachhaltigkeitsupdate für Mittelständler“ am 20. August

Als Angebot für mittelständische Unternehmen organisiert econsense am 20. August 2020 das Webinar „Nachhaltigkeitsupdate für Mittelständler“ im Rahmen des econsense Kompetenzprogramms Nachhaltigkeit. Ein erstes Nachhaltigkeitsupdate fand am 5. Mai statt und umfasste die Themen Nachhaltigkeit entlang der Lieferkette, Berichterstattung sowie Klima & Umwelt.

Teil des Kompetenzprogramm Nachhaltigkeit – eine Initative von econsenseMit econsense und dem Kompetenzprogramm Nachhaltigkeit anschlussfähig bleiben

econsense steht dafür, Nachhaltigkeit in Wirtschaft und Gesellschaft voranzutreiben. Mit unserem neuen Service-Angebot Kompetenzprogramm Nachhaltigkeit vergrößern wir unser und Ihr Netzwerk. Als Teilnehmer des Kompetenzprogramms Nachhaltigkeit können wir Sie dabei unterstützen, mit den wachsenden Anforderungen zu Nachhaltigkeit, wie beispielsweise in den Bereichen Berichterstattung, Klima und Menschenrechte, umzugehen, die mittlerweile eine Vielzahl von Unternehmen verschiedener Größen betreffen. Im Zentrum des Kompetenzprogramms steht es, für Sie einen geschützten Raum zu schaffen, sich branchenübergreifend mit anderen Unternehmen zu Ansätzen und Erfahrungen auszutauschen. Darüber hinaus vermitteln ExpertInnen aus der econsense-Geschäftsstelle regelmäßig praxisrelevante Informationen und Kompetenzen zu relevanten Nachhaltigkeitsthemen.
Ziele des Kompetenzprogramms

Aufbau eines Unternehmens-Netzwerks zu Nachhaltigkeit
Unterstützung bei der Umsetzung im Unternehmen
Wissensvermittlung zu konkreten und relevanten Themen

Sep
2
Mi
SZ PLAN W-KONGRESS
Sep 2 – Sep 3 ganztägig

https://www.sv-veranstaltungen.de/de/event/plan-w/?sc_src=email_1424753&sc_lid=130022615&sc_uid=2r72scZ5oN&sc_llid=6280&utm_medium=email&utm_source=emarsys&utm_content=www.sv-veranstaltungen.de%2Fde%2Fevent%2Fplan-w%2F&utm_campaign=PLAN+W+25-03-2020

“SZ-PLAN W-Kongress, der Frauenwirtschaftskongress der Süddeutschen Zeitung

Es gibt viele Frauen, die Wirtschaft verändern, das PLAN W-Magazin erzählt seit nunmehr über fünf Jahren ihre Geschichten und richtet sich an alle – Frauen und Männer – die Wirtschaft gern aus einem anderen Blickwinkel betrachten.

Beim zweiten PLAN W-Kongress bringen wir diese Themen und Gesichter wieder auf die Bühne. Mit dabei Spitzenfrauen und -männer aus Konzernen, aus dem Mittelstand, Forscher, Wissenschaftlerinnen, Politiker sowie Start-up-Gründerinnen.

Der Kongress steht 2020 unter dem Motto MITEINANDER. Zusammen mit Ihnen wollen wir diskutieren, wie Frauen und Männer gemeinsam Wirtschaft innovativer, kreativer und erfolgreicher machen. Ein Kongress mit und für Frauen und für Männer gleichermaßen. Freuen Sie sich auf zwei Tage voller spannender Gespräche, kontroversen Diskussionen, innovativen Formate und vor allem viel Zeit zum Netzwerken! Denn darum geht es: MITEINANDER ins Gespräch kommen und MITEINANDER Neues anzustoßen und voranzutreiben.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen Ende Mai in Berlin!”

Anmeldung und Programm s. Veranstaltungslink!

Sep
4
Fr
Wandelwoche Berlin-Brandenburg
Sep 4 – Sep 14 ganztägig

https://das-kooperativ.org/wandelwoche-2020-savethedate/

Auch 2020 wandeln wir wieder durch Brandenburg und Berlin mit euch. 04.-14. Septermber – Save the Date!

30 Veranstaltungen wollen auf den Weg gebracht und beworben werden. Wenn ihr mit einem Projekt dabei sein oder uns in der Vorbereitung und während der Wandelwoche unterüstzten wollt, schaut doch mal vorbei auf unsere Website: www.bbb.wandelwoche.org.

Sep
22
Di
Trainingsprogramm: “FIT FÜR DEN NAP” – NAP-Anforderungen verstehen, menschenrechtliche Sorgfalt umsetzen (Berlin) @ Berlin & online
Sep 22 um 9:00 – 17:00

Berlin (Deutsches Global Compact Netzwerk) – Neue Initiativen und Gesetze rücken Menschenrechte und nachhaltige Lieferketten immer weiter in den Fokus. Die Bundesregierung fordert mit dem Nationalen Aktionsplan „Wirtschaft und Menschenrechte“ (NAP) alle Unternehmen auf, sogenannte Prozesse menschenrechtlicher Sorgfalt einzuführen. Die Umsetzung wird seit Ende 2018 überprüft. Mit „Fit für den NAP” bietet das DGCN ein erprobtes Qualifizierungsprogramm an, welches Ihr Unternehmen mit interaktiven Trainingsansätzen und fachlicher Begleitung durch Expert*innen bei der systematischen Integration menschenrechtlicher Aspekte im Sinne des NAP und dem Aufbau eines nachhaltigen Lieferkettenmanagements unterstützt.

Ihr Nutzen:

  • Klares Verständnis über die (potenziellen) Auswirkungen Ihrer Geschäftstätigkeit auf Menschenrechte
  • Unterstützung bei der Entwicklung tragfähiger Prozesse für menschenrechtliche Sorgfalt in Ihrem Unternehmen
  • Aktives Risikomanagement und verbesserte Beziehungen zu Lieferanten und Geschäftspartnern
  • Steigerung der Reputation und hohe Glaubwürdigkeit des Programms durch Angliederung an das DGCN und die UN
  • Enge Ausrichtung am NAP mit auf den Prüfprozess abgestimmten Inhalten
  • Geschützter Rahmen zum Erfahrungsaustausch und gemeinsamen Lernen mit anderen Unternehmen

Eine Anmeldung ist bis zum 04. September möglich.

Zu weitern Informationen sowie zur Anmeldung >> gelangen Sie hier.

Trainingsprogramm: “FIT FÜR DEN NAP” – NAP-Anforderungen verstehen, menschenrechtliche Sorgfalt verstehen und umsetzen (Berlin) @ Berlin & online
Sep 22 um 9:00 – 17:00

Berlin (Deutsches Global Compact Netzwerk) – Neue Initiativen und Gesetze rücken Menschenrechte und nachhaltige Lieferketten immer weiter in den Fokus. Die Bundesregierung fordert mit dem Nationalen Aktionsplan „Wirtschaft und Menschenrechte“ (NAP) alle Unternehmen auf, sogenannte Prozesse menschenrechtlicher Sorgfalt einzuführen. Die Umsetzung wird seit Ende 2018 überprüft. Mit „Fit für den NAP” bietet das DGCN ein erprobtes Qualifizierungsprogramm an, welches Ihr Unternehmen mit interaktiven Trainingsansätzen und fachlicher Begleitung durch Expert*innen bei der systematischen Integration menschenrechtlicher Aspekte im Sinne des NAP und dem Aufbau eines nachhaltigen Lieferkettenmanagements unterstützt.

Ihr Nutzen:

  • Klares Verständnis über die (potenziellen) Auswirkungen Ihrer Geschäftstätigkeit auf Menschenrechte •Unterstützung bei der Entwicklung tragfähiger Prozesse für menschenrechtliche Sorgfalt in Ihrem Unternehmen
  • Aktives Risikomanagement und verbesserte Beziehungen zu Lieferanten und Geschäftspartnern
  • Steigerung der Reputation und hohe Glaubwürdigkeit des Programms durch Angliederung an das DGCN und die UN
  • Enge Ausrichtung am NAP mit auf den Prüfprozess abgestimmten Inhalten
  • Geschützter Rahmen zum Erfahrungsaustausch und gemeinsamen Lernen mit anderen Unternehmen

Eine Anmeldung ist bis zum 04.09.2020 möglich.

Zu weiteren Informationen sowie zur Anmeldung >> gelangen Sie hier.

Nov
3
Di
Safe the Date! European Resources Forum (ERF)
Nov 3 – Nov 4 ganztägig

https://www.umweltbundesamt.de/en/node/26203

“The German Environment Agency (UBA ) is hosting the 5th European Resources Forum (ERF) on November 03-04, 2020. The conference will take place at the “Tagungswerk” Berlin.

The ERF has established as an European platform for discussion on the issue of sustainable resource use by focusing on the political and scientific debate on this subject. The conference addresses European decision makers and experts from the fields of policy development, industry, academia, civil society and the media. Participants from over 40 nations are expected.

The European Resources Forum contributes to the development and implementation of common positions for policy-making in Europe and internationally. The ERF is an instrument for communication on resource issues and for setting up networks and initiating stakeholder alliances at the European and international level.

Back to back with the 2020 ERF, the German Environment Agency will also host the 5th National Resources Forum in Berlin on 05 November 2020 (www.ressourcenforum.de).”

Nov
5
Do
Safe the Date! 5. Nationale Ressourcen-Forum
Nov 5 ganztägig

https://www.umweltbundesamt.de/node/26143
“Das Umweltbundesamt veranstaltet am 05. November 2020 das fünfte Nationale Ressourcen-Forum (NRF). Die Konferenz wird im “Umweltforum” Berlin stattfinden.

Es werden rund 250 Expertinnen und Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, der Zivilgesellschaft und den Medien erwartet.

Ziel des NRF ist es, ein nationales Diskussionsforum im Themenfeld „Schonung natürlicher Ressourcen“ bereitzustellen, das auf die politische und wissenschaftliche Debatte des Themas fokussiert. Das NRF hat sich zu einer wichtigen Plattform in Deutschland entwickelt. Das NRF übernimmt eine wichtige Think-Tank-Funktion und unterstützt die Vernetzung und die Initiierung von Akteurs-Allianzen.

Das Nationale Ressourcen-Forum steht im engen inhaltlichen Kontext mit dem im Februar 2012 vom deutschen Bundeskabinett verabschiedeten „Deutschen – Ressourceneffizienzprogramms“ (ProgRess) und seinen Fortschreibungen.

An den beiden Tagen vor dem NRF 2020 veranstaltet das Umweltbundesamt in Berlin das Europäische Ressourcen-Forum 2020 (www.resourcesforum.eu).”