Abgesagt – SOZIAL VERANTWORTLICHE ÖFFENTLICHE BESCHAFFUNG ZUR DURCHSETZUNG VON MENSCHENRECHTSSTANDARDS IN LIEFERKETTEN DER ELEKTRONIKINDUSTRIE

Wann:
23. April 2020 um 18:00 – 20:00
2020-04-23T18:00:00+02:00
2020-04-23T20:00:00+02:00
Wo:
Abgeordnetenhaus Berlin
Raum 491a Niederkirchnerstraße 5
10117 Berlin

Lange Arbeitszeiten, niedrige Löhne, Selbstmorde, Vergiftungen, bewaffnete Konflikte, Wassermangel und ökologische Katastrophen: das sind nur einige der schwerwiegenden Arbeits- und Menschenrechtsverletzungen die täglich in den Lieferketten der Produkte, die auch die öffentliche Hand beschafft, dokumentiertwerden. Bürger*innen erfahren über Medien von diesen Zuständen und fordern zunehmend, dass mit Steuergeldern „Fair“ eingekauft wird.

Universitäten, Krankenhäuser, Länder, Städte und andere Einrichtungen der öffentlichen Hand beschaffen in der Europäischen Union elektronische Geräte wie Computer oder Laptops, Server, Bildschirme, Drucker oder Smartphones im Wert von jährlich mehr als €50 Milliarden. Dies hat eine enorme Hebelwirkung und bedeutet, dass öffentliche Behörden eine riesige Marktmacht ausüben.

Die Richtlinie 2014/24/EU für öffentliche Beschaffung hat die Bestimmungen im Zusammenhang mit sozial verantwortlicher öffentliche Beschaffung erweitert. Sie ermöglicht öffentlichen Beschaffer*innen, soziale und ökologische Kriterien in öffentlichen Ausschreibungen einzubringen.

Bisher ist die Bundesrepublik Deutschland leider Nachzüglerin im Bereich sozial verantwortlicher Beschaffung elektronischer Geräte. Der Vorteil daran ist, dass wir von den Erfahrungen anderer Länder lernen können, wie konkret auf bessere Arbeitsbedingungen in Lieferketten hingewirkt werden kann.

Im Rahmen des Projektes EU-finanzierten Projektes „Make ICT Fair“ möchten wir interessierte politische Entscheidungsträger zu einer Diskussionsveranstaltung einladen, um sie zum Thema zu informieren und mit ihnen darüber diskutieren, welche Strategien und Lösungen denkbar und möglich sind. Gleichzeitig wollen wir besser verstehen welche Ziele die einzelnen Fraktionen sich in diesem Bereich gesteckt haben.
Eine Anmeldung ist über folgenden Link möglich:
https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLScmVnrxNYEpGhb7v933_73Yar2CeeethZ8TiGTJtIb8zAWQnA/viewform

Den Abend gestalten werden Franziska Singer, Sustainability Training und Dr. Peter
Pawlicki, Electronics Watch.

Bei inhaltlichen Rückfragen wenden Sie sich an Peter Pawlicki
ppawlicki@electronicswatch.org, oder Franziska Singer franziska@sustainabilitytraining.org

Bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich an Felix Otto
buero3.koessler@gruene-fraktion-berlin.de

Dieser Beitrag wurde vom Kalender-Feed einer anderen Website repliziert.