Rechercheprojekt

Projekt “Strukturwandel in Kohleregionen”

Braunkohle-Tagebau, hier in Welzow Süd (C M auf Unsplash)

Unternehmensethische Herausforderungen des regionalen Strukturwandels

Mit dem beschlossenen Kohleausstiegsgesetz wird der bereits im vollen Gange befindliche Strukturwandel deutscher Kohleregionen verbindlich. Die Regionen in West- und Ostdeutschland stehen dabei vor gemeinsamen sowie spezifischen Herausforderungen. Unternehmen sind wichtige Akteure und Agenten dieser tiefgreifenden Veränderungen in den betroffenen Städten und Regionen. Wie aber werden sie die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen vor Ort gestalten? Das geplante Rechercheprojekt dient der Dokumentation, Begleitung und Gestaltung dieser historischen Veränderungen.

Themenstellung:

Das Rechercheprojekt beleuchtet anhand der Situation in den Kohleregionen das Zusammenspiel von Unternehmen und Gesellschaft und die regionale unternehmerische Verantwortung und nimmt dabei auch kleine und mittelständische Betriebe in den Blick. Es geht u.a. folgenden Fragen nach:

  • Wie sind Unternehmen vom Strukturwandel in Kohleregionen betroffen?
  • Welche Rolle spielen und welchen Betrag leisten Unternehmen beim Strukturwandel in Kohleregionen?
  • Wie verändert sich das wirtschaftliche Umfeld in Kohleregionen?
  • Wie können erfolgreiche Transformationsprozesse in andere Regionen übertragen werden?
  • Welche internationalen Erfahrungen können übernommen werden?

Umsetzung:

Rechercheure bleiben im Gespräch mit den Menschen vor Ort: Unternehmern, Vertretern aus Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft und den Bewohnern in Kohleabbaugebieten.

Das Zusammenspiel von Unternehmen und Zivilgesellschaft und die regionale Unternehmensverantwortung werden am Beispiel des Strukturwandels in Kohleregionen unternehmensethisch und gesellschaftswissenschaftlich reflektiert und allgemeinverständlich dargestellt und in Dialogformate / -veranstaltungen eingebracht.

Es entstehen regelmäßige Veröffentlichungen auf CSR NEWS und im CSR MAGAZIN (CC-lizensiert), Diskussionsforen, Videoformate und Präsenz-Dialogveranstaltungen, Seminaren sowie ein Fachbuch (eBook und Print).

UVG-Expertise:

Der Verein Unternehmen Verantwortung Gesellschaft e.V. und seine Medien CSR NEWS und CSR MAGAZIN stehen für eine hohe Qualität in der unternehmensethischen Reflexion sowie für eine hochwertige mediale und bildungswissenschaftliche Umsetzung von Themen.

Laufzeit & Finanzierungsbedarf:

  • Laufzeit bis 31.12.2023
  • 25.000 EUR / Jahr für Vor-Ort-Recherchen, Einbeziehung von Experten, Publikationen und Veranstaltungen.

Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook (PDF/ePUB). > Weitere Infos

Hinterlassen Sie einen Kommentar