Rechercheprojekt

Projekt: „Unternehmensverantwortung in Hochwassergebieten“

Auch die CSR NEWS-Redaktion im Alten Bahnhof Langenberg (rotes Gebäude rechts) war vom Hochwasser betroffen (Foto: privat).

Unterstützen Sie das Rechercheprojekt und ermöglichen Sie so die Erstellung dieser Medien und die Initiierung der Dialoge!

Der Wiederaufbau von Städten und Dörfern in den Hochwassergebieten Nordrhein-Westfalens und von Rheinland-Pfalz braucht Zeit, Geld und Engagement – auch von Unternehmen. Unmittelbar nach der Hochwasserkatastrophe im Juli 2021 bewegte das Thema stündlich die Medien und Unternehmen reagierten mit Spenden und der Freistellung von Mitarbeitern für Hilfseinsätze.  Wie aber wird das Engagement für die Hochwassergebiete und die Betroffenen langfristig aussehen?

Themenstellung:

Das Rechercheprojekt beleuchtet anhand der Situation in den Hochwassergebieten das Zusammenspiel von Unternehmen und Gesellschaft und die regionale unternehmerische Verantwortung und nimmt dabei auch kleine und mittelständische Betriebe in den Blick. Es geht u.a. folgenden Fragen nach:

  • Welchen Betrag leisten Unternehmen für die Versorgung der Menschen in der Region – unter Berücksichtigung der besonderen flutbedingten Bedarfe?
  • Wie unterstützen Unternehmen ihre von der Flut betroffenen Mitarbeiter – auch mit Blick auf flutbedingte wirtschaftliche und gesundheitliche Langzeitfolgen?
  • Welchen Betrag leisten Unternehmen zum Wiederaufbau der Region und zum Erhalt von deren wirtschaftlicher und sozialer Leistungsfähigkeit (z.B. auch im Blick auf Bildung)?
  • Wie kann beim Wiederaufbau eine nachhaltige Zukunft der Regionen gestaltet werden?

Umsetzung:

Rechercheure bleiben im Gespräch mit den Menschen vor Ort: Unternehmern, Vertretern aus Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft und den Bewohnern der von der Flut betroffenen Orte.

Das Zusammenspiel von Unternehmen und Zivilgesellschaft und die regionale Unternehmensverantwortung werden am Beispiel dieses Wiederaufbaus unternehmensethisch und gesellschaftswissenschaftlich reflektiert und allgemeinverständlich dargestellt und in Dialogformate / -veranstaltungen eingebracht.

Es entstehen regelmäßige Veröffentlichungen auf CSR NEWS und im CSR MAGAZIN (CC-lizensiert), Diskussionsforen und Präsenz-Dialogveranstaltungen, Seminaren sowie ein Fachbuch (eBook und Print).

UVG-Expertise:

Der Verein Unternehmen Verantwortung Gesellschaft e.V. und seine Medien CSR NEWS und CSR MAGAZIN stehen für eine hohe Qualität in der unternehmensethischen Reflexion sowie für eine hochwertige mediale und bildungswirksame Umsetzung von Themen.

Laufzeit / Finanzierungsbedarf:

Laufzeit bis 31.12.2023; Bedarf; 25.000 EUR / Jahr für Vor-Ort-Recherchen, Einbeziehung von Experten, Publikationen und Veranstaltungen

Lesen Sie >> hier auf der CSR NEWS-Pinnwand Beispiele für das Unternehmensengagement unmittelbar nach der Hochwasserkatastrophe.


Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook (PDF/ePUB). > Weitere Infos

Hinterlassen Sie einen Kommentar