Klimaschutz Nachrichten

Nachhaltigkeitsrat und Leopoldina: rasch Handeln für Klimaschutz

Tumisu auf pixabay.com

Merkel: “Was wir bisher tun, reicht schlichtweg nicht aus”

Berlin (AFP) – Der Rat für Nachhaltige Entwicklung und die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina fordern von der Politik entschlossenes Handeln, um in den kommenden Jahrzehnten Klimaneutralität zu erreichen. Sie übergaben dazu am Dienstag Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ein gemeinsames Positionspapier mit konkreten Vorschlägen zur Umsetzung der Ziele. Merkel mahnte ebenfalls, die kommenden Jahren zum “Jahrzehnt der Nachhaltigkeit” zu machen.

“Was wir bisher tun, reicht schlichtweg nicht aus”, sagte Merkel in einer Rede beim Jahreskongress des Nachhaltigkeitsrats. Die “bedrückende Wahrheit” sei, dass weltweit auf Kosten der künftigen Generationen gelebt werde. Die Kanzlerin forderte deshalb “Mut zu echter Transformation”.

Das Positionspapier des Nachhaltigkeitsrats und der Leopoldina listet verschiedene Möglichkeiten auf, wie Klimaschutzziele erreicht werden können. Die Institutionen beschäftigen sich darin unter anderem mit dem CO2-Emissionshandel, dem Umbau des Energiesystems, den sozialen Folgen eines Strukturwandels, aber auch mit der internationalen Zusammenarbeit und der Förderung des Engagements von Bürgerinnen und Bürgern.

“Zur Erreichung von Klimaneutralität ist es notwendig, fundamental umzusteuern”, erklärte der Vorsitzende des Rats, Werner Schnappauf. Entscheidend sei, “dass so viel grüner Strom wie möglich, so rasch und so günstig wie möglich verfügbar gemacht wird”.

Für die damit verbundenen Veränderungen müssten die Bürgerinnen und Bürger eingebunden und ihr Engagement gefördert werden. “Diese Jahrhundertaufgabe erfordert schnelles Handeln, das unserer Verantwortung gegenüber der jungen und den nachfolgenden Generationen gerecht wird”, erklärte Schnappauf.

> Positionspapier “Klimaneutralität. Optionen für eine ambitionierte Weichenstellung und Umsetzung” (PDF)


Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook/Print. > Weitere Infos

Hinterlassen Sie einen Kommentar