36.CSR-MAGAZIN Klimaschutz Meldungen aus Unternehmen & NGOs

Warum Klimaschutz Innovation bedeutet

Chris LeBoutillier auf Unsplash

Ein Beitrag der ClimatePartner GmbH

Eine Umfrage unter den Kunden von ClimatePartner im Dezember 2020 hat gezeigt: Viele Unternehmen begreifen Klimaschutz längst als Chance. Schon heute berücksichtigen sie ihn, vom Startup bis zum Konzern, in ihren Geschäftsmodellen. Und sie setzen dabei immer mehr auf die Vorteile innovativer und digitaler Ansätze:

  • Eine effiziente, emissionsarme oder sogar emissionsfreie Energieversorgung im Unternehmen, die zudem bedarfsgesteuert ist, unterstützt die Minimierung eines CO2-Fußabdrucks.
  • Bedarfsgerechte und anpassungsfähige Unternehmensstrukturen machen Emissionen planbar und können unnötige vermeiden.
  • Benutzerfreundliche, integrierte Lösungen zur Erfassung der Emissionsdaten ermöglichen Transparenz und Nachvollziehbarkeit für den Nutzer und bauen somit auch Hemmschwellen ab.
  • Nicht vermeidbare CO2-Emissionen werden berechnet und können vom Unternehmen ausgeglichen werden.

Tristan A. Foerster, Geschäftsführer ClimatePartner (Foto: climatepartner.com)

Dabei wird deutlich: Klimaschutz führt zu Innovation und bedeutet vor allem, sich bereits heute dazu zu verpflichten und optimistisch nach vorne zu denken. Er macht Unternehmen fit für die Zukunft. Die dabei notwendige Transformation ist zugleich Investitionsschutz für die eigene Geschäftstätigkeit, denn Innovation und Fortschritt sind Grundelemente für langfristigen Bestand. Um allerdings das 1,5 Grad Klimaziel der Vereinten Nationen noch zu erreichen, müssen die Selbstverpflichtung zu Klimaschutz und der damit verbundene Transformationsprozess deutlich schneller passieren, als es jetzt noch der Fall ist.

Diese Herausforderung ist der Auftrag für Lösungsanbieter im Klimaschutz bei Unternehmen. Es kommt auf eine lückenlose Prozesskette zum Erfassen und Ausgleichen von CO2-Emissionen an, die sich auf Wunsch in verschiedene IT-Landschaften integrieren lässt. Damit jedes Unternehmen – vom Startup über den Mittelstand bis zum multinationalen Konzern – seine Emissionsdaten effizient erfassen, verarbeiten und auswerten sowie diese durch hochqualitative Klimaschutzprojekte ausgleichen kann. Dieses, zusammen mit der Identifizierung von Vermeidungs- und Reduktionspotenzialen, ist ein wichtiger, wirksamer Baustein für flächendeckende Klimaneutralität.

Klimaschutz ist ein starker Antreiber für Innovation und Fortschritt. Dies gilt nicht nur für diejenigen Unternehmen, die ihn in ihr Geschäft integrieren. Auch die Technologieanbieter und Zulieferer sowie auch Verbraucher, die ebenso zur Wertschöpfungskette gehören, sind Teil der Klimaschutzmaßnahmen in einer globalisierten Wirtschaft und können direkt einbezogen werden. Ein Gewinn für alle Beteiligten

Digitalisierung und IT-basierte Lösungen im Klimaschutz beschleunigen das Tempo und bekämpfen den Klimawandel in der Breite.


Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook/Print. > Weitere Infos

Hinterlassen Sie einen Kommentar