Gesundheit Migration Politik Topnews

Konzerne machen Politik

Markus Spiske auf Unsplash

Was folgt für deutsche Unternehmen aus den Ereignissen in Amerika? Ein Kommentar von Achim Halfmann

Velbert (csr-news) – Amerikanische Konzerne drehen Trump und seiner republikanischen Partei reihenweise den Rücken zu: Die Hotelkette Marriott, der Krankenversicherer Blue Cross Blue Shield und der Finanzkonzern American Express stellen Parteispenden ein, die Chefs der Eiscrememarke Ben & Jerry’s forderten Trumps sofortige Absetzung, und die Deutsche Bank stellt Geschäfte mit dem Noch-Präsidenten und seinen Firmen ein.

Die Abwendung von dem populistischen Politiker kommt spät, den Anlass bietet die Erstürmung des Kapitols mit fünf Toten. Dabei war absehbar, dass die Polarisierung und Emotionalisierung der politischen Debatte durch Trump schwerwiegende gesellschaftliche Folgen zeigen würde.

Polarisierungen bilden auch eine Herausforderung in der deutschen politischen Landschaft -etwa mit Blick auf die Corona-Pandemie oder den Umgang mit Flüchtlingen. Wie in Amerika machen Verschwörungstheorien und Falschmeldungen die Runde und der Dialog mit Teilen unserer Bevölkerung scheint kaum noch möglich.

In unserem Land stehen Teile der AFD an der Seite der Corona-Leugner und Verschwörungstheoretiker, doch ist die Partei noch in der Minderheit. Aber auch in Deutschland brauchen wir das politische Engagement aller gesellschaftlichen Kräfte -auch der Unternehmen: Nicht als parteipolitische Positionierung, sondern als Förderung des politischen Engagements und Einsatz für demokratische Werte.

  • Unternehmen können ihren Mitarbeitern Freiräume für ein Engagement in Parteien und Verbänden schaffen.
  • Unternehmen können in ihrer Mitarbeiterschaft den Dialog zu politischen (nicht parteipolitischen) Fragen fördern.
  • Unternehmer können Stellung beziehen zur Bedeutung demokratischer Werte und Institutionen und diese Werte -soweit in einem Unternehmen möglich -selbst leben.

Wir brauchen ein hohes Maß an Kreativität und Dialogbereitschaft – auch aus Unternehmen -, um gesellschaftliche Spaltungen in unserem Land zu überwinden und Gräben nicht weiter aufreißen zu lassen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar