35.CSR-MAGAZIN Nachrichten Plastik

„Wir denken Wirtschaft noch zu sehr als Fließband“

pmv chamara auf Unsplash

Das #ForumRezyklat: Initiator Sebastian Bayer im Interview

Den Rezyklat-Einsatz als Alternative zu „Virgin Plastic“ treiben Unternehmen am besten gemeinsam voran. Eine Initiative ist das 2018 von dm markt initiierte Rezyklat-Forum. Der Zusammenschluss zählt über 30 Mitglieder aus Händlern, Herstellern, Entsorgern und Verpackungsherstellern und zielt darauf, Verpackungen zu reduzieren und deren Rezyklierfähigkeit zu steigern. Nach den damit verbundenen Herausforderungen fragte das CSR MAGAZIN Sebastian Bayer, Initiator des #ForumRezyklat und als dm-Geschäftsführer verantwortlich für das Ressort Marketing + Beschaffung.

Die Fragen stellte Achim Halfmann.

CSR MAGAZIN: Wie umfangreich gelingt derzeit der Einsatz von recyceltem Plastik in Kosmetik- und Pflege-Produkten?

Sebastian Bayer: Gemeinsam haben wir im #ForumRezyklat viele Entwicklungen vorangetrieben, um das Thema Recycling in unserer Gesellschaft weiter zu verankern und recycelten Kunststoff in Verpackungen einzusetzen. Im Wasch-Putz-Reinigungsbereich gelingt uns dies bereits recht gut. Bei Kosmetik- und Pflegeprodukten sehen wir noch Hürden. So haben die Rezyklate, die aktuell gut verfügbar sind, nicht die Qualität, die für diesen Bereich gefordert werden. Daher fördern wir in einem unserer vier Expertengruppen innerhalb des #ForumRezyklat Technologien, die es ermöglichen, höherwertige Rezyklate zu generieren. Dennoch sind auch hier einige Produkte mit Verpackungen, die einen hohen Rezyklatanteil besitzen, zu finden. Dafür haben wir bei der Erfassung der Stammdaten für ein Produkt den Datensatz um die Angaben für Post-Consumer-Rezyklat (PCR) in der Verpackung erweitert. Dieses Stammdatenmanagement setzen wir konsequent fort und jeder beteiligte Händler kann auf die Informationen zugreifen. Wir bei dm kennzeichnen mithilfe eines blauen Einsteckers am Regal Produkte, deren Verpackungen einen besonders hohen Recyclinganteil aufweisen. Aktuell sind es mehr als 600 Artikel, die aus mindestens 70 Prozent PCR bestehen.


Der weitere Inhalt steht eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Werden Sie UVG-Mitglied oder CSR MAGAZIN-Leser, um den Text ganz lesen zu können: https://csr-news.net/news/leserschaft/


Hinterlassen Sie einen Kommentar