Pinnwand

CSR NEWS-Pinnwand

Polina Zimmermann auf Pexels

CSR in den Medien und in Mitteilungen aus Unternehmen und Zivilgesellschaft – auf den Punkt gebracht: Themen, Projekte, Publikationen, Tools, Studien, Personen …

Auswirkungen von Mikroplastik im Boden auf das Ökosystem

26.06.20 -Ein Team um den Berliner Wissenschaftler Prof. Matthias Rillig (FU Berlin) wird die Auswirkungen von Mikroplastig im Boden als Faktor des globalen Wandels untersuchen anstatt – wie in anderen Studien – als ein primär toxikologisches Problem. „Die wissenschaftliche Arbeit zu Mikroplastik (< 5 mm) im Boden hat ungefähr zehn Jahre später begonnen als die Beschäftigung mit diesen Plastik-Partikeln im Meer”, erklärte Rillig. Effekte von Mikroplastik im Boden könnten sich auf das Erdsystem auswirken und zu Veränderungen von Treibhausgasemissionen aus dem Boden und Veränderung der Primärproduktion von Pflanzen führen. >> Die Studie

Diskussionen um Lieferkettengesetz

25.06.20 – Dass sich Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) und Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) nach Medienberichten auf Eckpunkte für ein Lieferkettengesetz geeinigt haben, belebt die Diskussion dazu. Die NGO Germanwatch gebrüßt “die geplanten Durchsetzungsmechanismen über eine Bundesbehörde, durch zivilrechtliche Haftung und die Kopplung an staatliche Instrumente wie die öffentliche Auftragsvergabe”, erklärte Cornelia Heydenreich, Leiterin des Teams Unternehmensverantwortung. “Die vorgesehene Haftung darf nicht dadurch umgangen werden, dass Unternehmen einfach einer Brancheninitiative beitreten”, so die NGO-Expertin weiter.

Projekt Nachhaltigkeit 2020: Die Preisträger stehen fest

24.06.20 – Es geht darum, wirksames Engagement für eine Nachhaltige Entwicklung zu unterstützen. Dazu verleihen die vier Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) in Kooperation mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) jedes Jahr die Auszeichnung „Projekt Nachhaltigkeit“. Eine Expertenjury hat jetzt entschieden, wer die diesjährigen 40 Preisträger sind. >> Die Preisträger

B.A.U.M.-Preisträger 2020

23.06.20 – Der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V. zeichnet mit seinem Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis Menschen aus, die konsequent auf Nachhaltigkeit setzen. Die Auszeichnung erfolgt in den Kategorien “Großunternehmen”, “Kleine und mittelständische Unternehmen”, “Wissenschaft” und “Digitalisierung”. Die Verleihung des B.A.U.M. | Umwelt- und Nachhaltigkeitspreises 2020 findet am 25. September in Hamburg statt. >> Die Preisträger

Nachhaltigkeitsrat fordert Wasserstoff als zweite Säule einer erfolgreichen Energiewende

20.06.20 – „Wasserstoff muss in Ergänzung der erneuerbaren Energien zur zentralen zweiten Säule der Energiewende werden und ist für die Erreichung der Klima- und Nachhaltigkeitsziele unumgänglich“, sagte Ratsvorsitzender Werner Schnappauf anlässlich der heutigen Veröffentlichung einer Stellungnahme des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE) zur Nationalen Wasserstoffstrategie der Bundesregierung. Der Nachhaltigkeitsrat begrüßt die Nationale Wasserstoffstrategie grundsätzlich, drängt aber darauf, dass diese schneller und ambitionierter umgesetzt wird.

Klima-Verfassungsbeschwerde nimmt erste Hürde

20.06.20 – Die Verfassungsbeschwerde von neun jungen Erwachsenen gegen das Klimaschutzgesetz ist vom Bundesverfassungsgericht mit der Aufforderung zur Stellungnahme an Bundestag und -rat, Kanzleramt, Bundesinnen- und justizministerium sowie an alle Landesregierungen verschickt worden. Das seider erste wichtige Schritt zu einer möglichen Annahme der Verfassungsbeschwerde, so die Umweltorganisationen Germanwatch, die gemeinsam mit Greenpeace die Beschwerde unterstützt. In der Klage führen die Kläger an, dass die angestrebte Verringerung des Treibhausgasausstoßes um 55 Prozent bis zum Jahr 2030 nicht ausreicht, um ihre Grundrechte zu schützen und sich der Klimakrise wirksam entgegen zu stemmen. >> Weitere Infos

Public Eye: Bittere Orangen

16.06.20 – Gesundheitsgefährdende Arbeitsbedingungen, vertragslose Beschäftigung, keine existenzsichernden Löhne: Diese Missstände fand die NGO Public Eye auf Orangenplantagen in Brasilien vor, dieden Schweizer Agrarhändler Louis Dreyfus Company (LDC) beliefern. LDC habe großen Einfluss auf die Produktionsbedingungen und müsse seiner Sorgfaltspflicht dringend nachkommen, so Public Eye. >> Die Kampagnenseite

Berufsvorbereitungsprogramm der ESMT Berlin in Afrika öffnet neue Standorte und wird digital

12.06.20 – Das Industry Immersion Program (IIP), eine gemeinsame Initiative der ESMT Berlin und des African Institute for Mathematical Sciences (AIMS), begrüßte in dieser Woche erstmals drei neue Klassen. Das 2017 gestartete IIP ist gebührenfrei und bereitet mathematisch ausgebildete Studienabsolventinnen und -absolventen auf den Übergang vom akademischen Umfeld in die Wirtschaft vor.

Initiative Transparente Zivilgesellschaft öffnet sich Organisationen ohne offiziellen Gemeinnützigkeitsstatus

12.06.20 – Der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) können sich ab sofort auch zivilgesellschaftliche Organisationen anschließen, die nicht vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt sind. Der aus elf Organisationen bestehende Trägerkreis der ITZ reagiert mit dieser Öffnung auf die schleppenden Reformbemühungen der Bundesregierung in puncto Gemeinnützigkeitsrecht. >> Weitere Infos als PDF

Hinterlassen Sie einen Kommentar