Gesundheit Nachrichten

Porsche: Mitarbeiter erhalten Prämie und sollen spenden

Campbell Boulanger auf Unsplash

Mitarbeiter erhalten jeweils 9000 Euro – Vorstand gibt eine halbe Million Euro

Stuttgart (AFP) – Der Sportwagenbauer Porsche zahlt seinen Mitarbeitern wie vereinbart eine Prämie von jeweils 9000 Euro für ihren Einsatz im vergangenen Jahr – ruft die Beschäftigten aber in der Coronavirus-Krise auf, davon freiwillig etwas zu spenden. “Die Mitarbeiter sind aufgerufen, auf freiwilliger Basis an gemeinnützige Organisationen zu spenden. Das Vorstandsteam der Porsche AG begleitet diese Initiative auch persönlich und spendet privat insgesamt eine halbe Million Euro”, erklärte Porsche-Chef Oliver Blume.

Diese Spende ergänze das Spendenprogramm des Unternehmens für Krankenhäuser und wohltätige Organisationen. Die Mitarbeiter rief Porsche auf, das Programm “Porsche hilft” zu unterstützen, das ebenfalls aufgestockt worden sei. Geld daraus fließt etwa an Tafeln im Umfeld der Unternehmensstandorte oder in die Beschaffung medizinischer Ausrüstung. Zum Hilfsprogramm gehört demnach auch, dass sich Porsche-Mitarbeiter auf freiwilliger Basis ehrenamtlich bei wohltätigen Organisationen engagieren.

“Der Zusammenhalt in unserer Gesellschaft ist wichtiger denn je”, erklärte Porsche-Chef Blume. “Industrie, Politik und Gesellschaft: Gemeinsam werden wir die Corona-Krise meistern.”

Hinterlassen Sie einen Kommentar