Digitalisierung Nachrichten

Vestager: Digitalisierung ist Herausforderung für Klimaschutz

Blake Wisz auf Unsplash

EU-Kommissarin: Ohne digitale Lösungen Kampf gegen Klimawandel aber nicht zu gewinnen

Berlin (AFP) – EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager sieht die steigende Nutzung digitaler Technologien als eine besondere Herausforderung für den Klimaschutz. “Mit der Digitalisierung wird der Energieverbrauch zunehmen”, sagte Vestager, die in der EU-Kommission für das Thema Digitalisierung zuständig ist, den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Sonntagsausgaben). Ohne digitale Lösungen werde der Kampf gegen den Klimawandel aber nicht zu gewinnen sein.

Die EU-Kommissarin nannte unter anderem den hohen Energieverbrauch in Rechenzentren, wo Server und Klimaanlagen auf Hochtouren laufen, sowie das energieintensive Streamen von Filmen im Internet.

Mit dem sogenannten “Europäischen Green Deal” der Europäischen Union müssten deshalb Technologien entwickelt werden, um den Energieverbrauch digitaler Technologien zu minimieren und die Energieeffizienz zu verbessern, forderte Vestager den Medienberichten zufolge. Dies sei “eine große Herausforderung”.

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hatte am Mittwoch ihre Pläne für eine umfassende Strategie vorgestellt, damit in der EU im Jahr 2050 so viele klimaschädliche Treibhausgase kompensiert wie ausgestoßen werden. Geplant ist ein tiefgreifender Umbau der EU-Volkswirtschaften in allen Bereichen, für den jährlich viele Milliarden Euro an Investitionen nötig wären.


Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook/Print. > Weitere Infos

Hinterlassen Sie einen Kommentar