Energie- und Rohstoffwende zusammendenken

https://www.bilress.de/veranstaltungen/27-bilress-webseminar/

“Um die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen, ist eine schnelle Abkehr von der fossilen Energieerzeugung dringend erforderlich. Die Energiewende scheint dabei jedoch nur durch massiven Bergbau und die Genehmigung zahlreicher neuer Projekte möglich. Diese wiederum gehen oftmals mit Umweltschäden und Menschenrechtsverletzungen einher und stellen selbst einen Treiber der Klimakrise dar – schließlich sind der Bergbau und die Weiterverarbeitung von Erzen zu Metallen für 10 bis 15 Prozent der globalen CO2-Emissionen verantwortlich. Zudem verschärfen Bergbauprojekte in vielen Regionen oftmals die Folgen der Klimakrise. Seit über zehn Jahren arbeitet das Team von PowerShift zu den Themen Rohstoff-, Handels- und Energiepolitik und engagiert sich dabei für eine sozial-ökologische Transformation. Maja Wilke, Referentin für metallische Rohstoffe bei PowerShift, wird die Arbeit des Vereins im Bereich der Rohstoffpolitik vorstellen und dabei insbesondere auf die Forderung nach einer Rohstoffwende eingehen. Im Webseminar werden zunächst die Konsequenzen von Bergbau anhand verschiedener Metalle aufgezeigt und es wird untersucht, mit welchem Rohstoffbedarf die Energiewende einhergeht. Anschließend soll es um die Frage gehen, welche rohstoff-politischen Veränderungen angestoßen werden müssen und wie sich diese mit der Energiewende zusammendenken lassen. Zum Schluss wird es ausreichend Zeit für Fragen und Austausch geben.

Die Anmeldung erfolgt kostenfrei über info@bilress.de

Dieser Beitrag wurde vom Kalender-Feed einer anderen Website repliziert.

Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook. > Weitere Infos
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner