23.09.2016
Die Tücken des nachhaltigen Konsums


Wieviel Macht hat der Verbraucher? Kann er tatsächlich an der Kasse über den zukünftigen Kurs eines Unternehmens abstimmen und im Idealfall damit Standards verbessern? Das hängt von der Motivation des Käufers ab, wie eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) zeigt. Geht es ihm um echtes Interesse an nachhaltigen Produkten oder nur um soziales Image? Im schlimmsten Fall kann eine solche extrinsische Kaufmotivation unerwünschte Nebenwirkungen haben.

23.09.2016
Apéro zum Thema „Schweizer CSR-Berichterstattung: Zukunftstrends, Lösungsansätze, Praxiserfahrungen“ am 26.10.2016 in Zürich


Während die Anforderungen für die Offenlegung nichtfinanzieller Informationen gerade in den Mitgliedstaaten der EU umgesetzt werden, bleibt Schweizer Unternehmern die Entscheidung zur CSR-Berichterstattung freigestellt. Gleichwohl befindet sich die Schweizer Berichtslandschaft in einem dynamischen Wandel, der u.a. beeinflusst wird durch die Weiterentwicklung der GRI-Leitlinien, den jüngsten Reglementierungen der SIX Exchange und den zunehmenden Transparenzforderungen durch Stakeholder.

23.09.2016
Deutschland verpflichtet sich per Gesetz zur Einhaltung des Pariser Klima-Abkommens


Deutschland hat sich jetzt auch per Gesetz zur Einhaltung des Pariser Abkommens zum Klimaschutz verpflichtet. Der Bundestag billigte am Donnerstag einstimmig das Ratifizierungsgesetz zu der Vereinbarung vom Dezember 2015. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) bezeichnete das Pariser Abkommen als ein "großes Hoffnungszeichen". Das Pariser Abkommen sei nicht das Ende, sondern der Beginn eines langen Weges, sagte Hendricks in der Debatte. Der Klimaschutzplan 2050, den sie dem Bundeskabinett zur Abstimmung zugeleitet habe, sei dafür die richtige Gelegenheit.

22.09.2016
Initiativen wollen zehntausende Flüchtlinge ausbilden und an Firmen vermitteln


Zehntausende Flüchtlinge ausbilden und an Unternehmen vermitteln - das haben sich die beiden Berliner Initiativen Kiron und Workeer vorgenommen. Bis Ende nächsten Jahres will die Internet-Plattform Workeer insgesamt 10.000 Jobs speziell für Flüchtlinge auf ihrem Portal anbieten, wie Gründer David Jacob am Donnerstag sagte. Die Online-Bildungsplattform Kiron plant in den kommenden vier Jahren insgesamt 50.000 Flüchtlingen weltweit ein Fernstudium zu ermöglichen, davon 25.000 in Deutschland. Die Abolventen sollen ebenfalls über Workeer vermittelt werden.

21.09.2016
Inkrafttreten des Klimaabkommens rückt näher


Das Inkrafttreten des wegweisenden Klimaabkommens von Paris ist deutlich nähergerückt. Am Rande der UN-Generaldebatte in New York traten am Mittwoch 31 Staaten gleichzeitig dem Abkommen bei. Damit haben es nun 60 Staaten ratifiziert. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon sprach von einem "beachtlichen" Schritt und äußerte die Hoffnung, dass das Abkommen bis Jahresende wirksam wird.

21.09.2016
Gesetzentwurf zur CSR-Richtlinie beschlossen


Das Bundeskabinett hat den von Bundesjustizminister Heiko Maas vorgelegten Gesetzentwurf zur Umsetzung der sogenannten CSR-Richtlinie beschlossen. Damit ist der Weg für das weitere Gesetzgebungsverfahren frei. Nach dem Gesetzentwurf müssen bestimmte große, insbesondere am Kapitalmarkt tätige Unternehmen, in ihren Lageberichten künftig verstärkt auch nichtfinanzielle Themen darstellen, vor allem Angaben über Arbeitnehmer-, Sozial- und Umweltbelange, die Achtung der Menschenrechte und die Korruptionsbekämpfung.