Werbung


Thursday, April 24th, 2014
Ip access
Ausgabe 13 (2014)
Ausgabe 12 (2013)
Ausgabe 11 (2013)
Ausgabe 10 (2013)
Ausgabe 9 (2013)
Ausgabe 8 (2012)
Ausgabe 7 (2012)
Ausgabe 6 (2012)
Ausgabe 5 (2012)
Ausgabe 4 (2011)
Ausgabe 3 (2011)
Ausgabe 2 (2011)
Ausgabe 1 (2011)
Businesses
Consultants
Business Councils
NGOs
Academic Networks
Research Institutes
Journals
english
german
CSR reports
Jobs
Events
Call for Papers
New Publications
Podcast


Werbung




Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds


Search results



March 12th, 2014
Initiative„5by20“ erhält Leadership Award für Frauenförderung


Die Frauenförderungs-Initiative “5by20” von Coca-Cola erhielt am 7. März 2014 im Rahmen des 6. Annual Women’s Empowerment Principles (WEPs) Events den Leadership Award. Die von UN Global Compact und UN Women entwickelten Prinzipien sollen Unternehmen als Leitlinie dafür dienen, eine stärkere Gleichstellung von Männer und Frauen in ihrem Unternehmen zu fördern und zu etablieren. Weltweit haben sich bislang über 160 Unternehmen mit ihrer Unterschrift zur Anwendung der WEP Richtlinien bekannt.

February 12th, 2014
Special Olympics Düsseldorf 2014 sucht Corporate Volunteers


Die Veranstalter der nationalen Sportwettkämpfe für Menschen mit geistiger Behinderung im Mai in Düsseldorf suchen weitere ehrenamtliche Mitarbeiter. „Unternehmen in der Region Düsseldorf, überlegt Euch, ob Ihr Euch einer solchen Maßnahme, in der es nicht nur um Auszubildende gehen muss, anschließen wollt“, sagte Düsseldorfs Sozialdezernent Burkhard Hintzsche heute bei einer Pressekonferenz in seiner Stadt. Düsseldorf bietet seinen 450 Auszubildenden eine Freistellung für die Teilnahme an. Corporate Volunteers sind seit Jahren ein wichtiger Bestandteil des Organisationsteams.

November 18th, 2013
Biobasierte Kunststoffe: Deutschland droht den Anschluss zu verlieren


Nachhaltige Produkte müssen den Massenmarkt erobern, um eine wesentliche Auswirkung auf Wirtschaftskreisläufe zu erzielen. Beispiel Kunststoff: Biobasierte Kunststoffe bieten Alternativen zu den rohstoffbasierten. Ihr Marktanteil beträgt aktuell 1,5 Prozent. „Für eine Branche, die sehr frisch ist, finde ich das nicht schlecht“, sagt der Physiker und Biotechnologie-Experte Michael Carus. Der Bedarf an den sogenannten „bio-basierten Polymeren“ steigt.

November 18th, 2013
Biobasiertes T-Shirt aus Getränkeflaschen


Amsterdam (csr-news) - Das niederländische Unternehmen Avantium hat für Coca-Cola an der Entwicklung der 100%ig biobasierten PEF(Polyethylene-Furanoate)-Flaschen mitgewirkt. Sie sollen an die Stelle der derzeit verwendeten PET-Flaschen treten, die zu 14% aus nachwachsenden Kunststoffen bestehen. Avantium meldet nun einen weiteren Schritt in Richtung



October 31st, 2013
Three Coins: Wissenschaftlich basierte Spielideen gegen die Armut


"Wir arbeiten an neuen Lernmodellen", sagt Katharina Norden vom Wiener Startup Three Coins. Das junge Unternehmen kombiniert Grundlagenforschung mit der Entwicklung konkreter Produkte für eine sensible Zielgruppe: von Verschuldung bedrohte junge Menschen.

October 4th, 2013
Oxfam: Konzerne sollen Landvertreibung für Zuckeranbau stoppen


Die Hilfsorganisation Oxfam hat Getränkehersteller wie Coca-Cola und PepsiCo aufgefordert sicherzustellen, dass es für den Zuckeranbau keine Landvertreibungen gibt. "Beim Anbau von Zuckerrohr kommt es vielfach zu Landkonflikten", erklärte Oxfam-Agrarexpertin Marita Wiggerthale am Mittwoch in Berlin anlässlich der Veröffentlichung der Studie "Sugar Rush". Coca-Cola, PepsiCo sowie der Lebensmittelkonzern Associated British Foods müssten garantieren, dass für den Zucker, den ihre Lieferanten herstellten, Menschen in armen Ländern nicht um ihre Acker- oder Waldflächen gebracht würden.

September 25th, 2013
Ekocenter bieten sauberes Trinkwasser und Chancen für Entrepreneure


Mehr als einer Milliarde Menschen weltweit fehlt ein Zugang zu sauberem Trinkwasser und etwa 2,5 Milliarden Menschen leiden unter mangelhaften sanitären Verhältnissen. Mit dem Projekt "Ekocenter" wollen Coca-Cola und Deka R&D gemeinsam mit weiteren Unternehmen und NGOs eine Antwort geben. Ekocenter sind umgebaute Schiffscontainer mit einer Wasserfiltration in ihrem Kern und anderen Services, etwa dem Zugang zu Telekommunikation oder elektrischer Energie oder auch einer Apotheke. Bis zum Jahr 2015 sollen zwischen 1.500 und 2.000 dieser "kleinen Geschäftsviertel" entstehen, 500 Millionen Liter sauberes Trinkwasser liefern und die wirtschaftliche Entwicklung fördern.

September 17th, 2013
Attraktivste Arbeitgeber: sichere Jobs statt CSR


Stockholm (csr-news) - Der attraktivste Arbeitgeber für Studierende der Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften ist Google. Das ergab eine Abstimmung der Beratungsgesellschaft Universum Global unter 200.000 Studierenden aus den zwölf größten Volkswirtschaften. Auf den weiteren Plätzen folgen bei den angehenden Wirtschaftswissenschaftlern EY (Ernst & Young),



September 11th, 2013
Globale Marke mit lokalem Geschäft: CSR bei Coca-Cola


Kaum eine Marke besitzt eine solche internationale Bekanntheit wie Coca-Cola. Das nimmt den Konzern in Bezug auf ein nachhaltiges Wirtschaften besonders in die Verantwortung. Hinzu kommen die mit den Limonaden und Mineralwässern verbundenen Verantwortungsthemen, etwa Wasserverbrauch und gesunde Ernährung. CSR NEWS sprach im Rahmen des Sommer-Partnerinterviews mit Uwe Kleinert, dem Leiter Unternehmensverantwortung und Nachhaltigkeit bei Coca-Cola Deutschland.

August 19th, 2013
Coca-Cola veröffentlicht Update 2012 zum Nachhaltigkeitsbericht


Nachhaltigkeit ist ein fester Bestandteil der Unternehmensstrategie von Coca-Cola. Im Update zum zweiten Nachhaltigkeitsbericht dokumentiert der Getränkehersteller die Umsetzung seiner umfangreichen Strategie im Jahr 2012.

August 1st, 2013
Dossier: CSR in Afrika


In diesem Dossier zur Septemberausgabe 2013 des CSR MAGAZIN finden Sie eine Übersicht zu weiteren Beiträgen über das Thema "CSR in Afrika": Kleine Arbeitssklaven: Kinder aus Westafrika werden zum Arbeiten nach Gabun verschleppt NGOs wollen nachhaltigen Ölsektor in Ost- und Südafrika fördern Kernsektoren fördern: Nigeria implementiert



July 11th, 2013
Twitter-Diskussion: Coca-Cola verlängert seine Wasserpartnerschaft mit dem WWF


Coca-Cola verlängert seine Wasserpartnerschaft mit dem World Wildlife Fund (WWF) bis zum Jahr 2020. Darüber diskutierte der Umweltbeauftragte des Weltkonzerns, Jeff Seabright, am Mittwoch via Twitter. Die Kommentare reichten dazu von "great" bis "greenwashing". An der Diskussion beteiligte sich auch die WWF-Frischwasserexpertin Lindsay Bass.

June 24th, 2013
Soziale Unruhen in Brasilien: Konsequenzen für FIFA und WM-Sponsoren?


Zu den Konsequenzen der sozialen Unruhen in Brasilien haben der Weltfußballverband FIFA und erste WM-Sponsoren Stellung bezogen. Sportmanagementexperten raten Unternehmen indes dazu, CSR-Gesichtspunkte bei Marketingentscheidungen einzubeziehen.

May 9th, 2013
Coca-Cola: Förderung von ausgewogener Ernährung und aktivem Lebensstil


Die The Coca-Cola Company verstärkt ihr weltweites Engagement zur Förderung einer ausgewogenen Ernährung und Bewegung im Alltag. Das kündigte der Getränkehersteller in Atlanta an. Coca-Cola richtet seine Zusagen in allen 207 Ländern, in denen das Unternehmen seine Produkte anbietet, an folgenden Zielen aus ...

April 30th, 2013
Wenig Vertrauen in Unternehmenskommunikation


Deutsche und Franzosen haben wenig Vertrauen in Unternehmen. Es fehlt ihnen an Transparenz und Glaubwürdigkeit, da sind sich beide Nationen einig. Die deutsch-franzöische Agenturinitiative L’Observatoire de l’Authenticité hat nun zum dritten Mal die Bewohner beider Länder zur Glaubwürdigkeit von Unternehmen befragt. Dabei schneiden deutsche Unternehmen deutlich besser ab.

March 25th, 2013
CSR in Kenia


Ein Dossier zum CSR MAGAZIN Nr. 9 (März 2013) Videospot: Das “Milchdorf” Kabiyet in Kenia Im Rahmen seiner CSR-Strategie arbeitet Nestlé in Afrika mit kleinen Farmern zusammen. Im westkenianischen Kabiyet sind das Landwirte mit zwei oder drei Kühen, etwas Mais und anderen Anbauprodukten für den



March 22nd, 2013
The Food Industry: When Ethics Just Isn’t Enough


The issue of ethics in the food industry never really goes away, but there are times when it garners more than its usual share of headlines. About a month ago, the New York Times published a lengthy piece called “The Extraordinary Science of Addictive Junk Food,” by Michael Moss, author of “Salt Sugar Fat.” The [...]

March 14th, 2013
Den Wandel Afrikas mitgestalten: CSR bei Coca-Cola


„Kommen Sie nach Afrika und gestalten Sie den Wandel mit“, fordert Bob Okello deutsche Unternehmer auf. Der Public Affairs-Manager von Coca-Cola für Zentral-, Ost- und Westafrika ist überzeugt: Der hohe Anteil junger Menschen und die wachsende Mittelschicht in Afrika bietet ausländischen Investoren große Chancen auf ein erfolgreiches geschäftliches Engagement - und die Mitgestaltung der Gesellschaft. Coca-Cola nimmt für sich in Anspruch, in diesem Wandlungsprozess bereits heute eine Rolle zu spielen.

March 13th, 2013
A sweet defeat?


Monday’s  news from New York puts the topic of corporate responsibility and food back on the agenda. One of Mayor Bloomberg’s flagship projects, the ban to sell soda or sugary drinks in larger than 16oz (0.47 litres) servings was blocked by th...

February 27th, 2013
Oxfam lanciert Kampagne „Behind the Brands“


Berlin (csr-news) - Die zehn größten Lebensmittelkonzerne stehen im Fokus der Oxfam-Kampagne „Behind the Brands“. Die Entwicklungsorganisation bewertet dabei die Nachhaltigkeitsstrategien der Konzerne im Blick auf eine nachhaltige landwirtschaftliche Produktion. Ergebnisse zu den Themenfeldern Frauen, Kleinstfarmer, Farmarbeiter, Wasser, Land, Klimawandel und Transparenz stellt


















© 2005-2010 | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS is a project of the Corporate Responsibility Foundation
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 877 0000
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 1.463 seconds | web design by kollundkollegen.