Werbung


Monday, September 26th, 2016
Ip access

Ausgabe 22 (2016)
Ausgabe 21 (2016)
Ausgabe 20 (2015)
Ausgabe 19 (2015)
Ausgabe 18 (2015)
Ausgabe 17 (2015)
Ausgabe 16 (2014)
Ausgabe 15 (2014)
Ausgabe 14 (2014)
Ausgabe 13 (2014)
Ausgabe 12 (2013)
Ausgabe 11 (2013)
Ausgabe 10 (2013)
Ausgabe 9 (2013)
Ausgabe 8 (2012)
Ausgabe 7 (2012)
Ausgabe 6 (2012)
Ausgabe 5 (2012)
Ausgabe 4 (2011)
Ausgabe 3 (2011)
Ausgabe 2 (2011)
Ausgabe 1 (2011)
Businesses
Consultants
Business Councils
NGOs
Academic Networks
Research Institutes
Journals
english
german
CSR reports
Jobs
Events
Call for Papers
New Publications
Podcast


Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds


Südamerika


June 20th, 2016
Jeder zweite neue DAX 30-Aufsichtsrat ist eine Frau – nur knapp jeder dritte stammt aus dem Ausland



Mit einem Anstieg um 5 Prozentpunkte von 23,7 Prozent auf 28,7 Prozent verzeichnen die Aufsichtsräte der DAX 30-Konzerne auf der Eigentümerseite den historisch stärksten Zuwachs an weiblichen Mitgliedern. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 39 Kapitalvertreter ersetzt oder neu bzw. zusätzlich gewählt. Mit 18 weiblichen Nachrückern besetzen Frauen fast jeden zweiten (46%; 2015: 39%) der zu vergebenden Aufsichtsratsposten. Zahlen aus der 6. Ausgabe der "DAX 30-Aufsichtsratsstudie" von Russell Reynolds Associates.

April 29th, 2016
UNO warnt vor Folgen der Erderwärmung für Arbeitnehmer


Die Vereinten Nationen haben vor den Auswirkungen des Klimawandels auf Arbeitsgesundheit und Produktivität gewarnt. Bis 2030 könnten sich die jährlichen Produktivitätseinbußen auf bis zu zwei Billionen Dollar (1,77 Billionen Euro) summieren, heißt es in einem Bericht, den die UNO am Donnerstag gemeinsam mit internationalen Gewerkschaftsverbänden vorlegte.

February 22nd, 2016
Deutschland bleibt Exportweltmeister im Umweltschutz



Mit Produkten und Dienstleistungen zum Schutz von Umwelt und Klima lässt sich Geld verdienen. Das zeigt der aktuelle Bericht des Umweltbundesamts (UBA) zur Umweltwirtschaft. Fast sechs Prozent der gesamten deutschen Industrieproduktion wird inzwischen von diesem Sektor erwirtschaftet, im Jahr 2013 waren dies fast 82 Milliarden Euro. Durch die massiven Produktionseinbrüche bei der Herstellung von Solarzellen, ist die allerdings ein leichter Rückgang gegenüber dem Vorjahr. Dennoch konnten sich die Unternehmen international behaupten, ihr Anteil am Welthandel betrug 14,8 Prozent. Damit war Deutschland im Jahr 2013 erneut größter Exporteur von Umweltschutzgütern.

January 4th, 2016
Wirtschaftsaufschwung durch Klimawandel



Neue Fische vor der Küste und bessere Chancen für die Landwirtschaft - in Grönland wird der Klimawandel durchaus nicht nur negativ gesehen. Die Bewohner des riesigen, aber dünnbesiedelten Territoriums im Nordatlantik hoffen auf einen Wirtschaftsaufschwung infolge der Erderwärmung. "Wenn die Sommertemperaturen dieses Jahrhundert weiter ansteigen, dürfte der Rote Thunfisch ein regelmäßiger Besucher in den Gewässern im Osten Grönlands werden", sagt etwa der Meeresbiologe Brian MacKenzie von der Technischen Universität Dänemark.

June 22nd, 2015
„Tu Gutes und schreib‘ darüber“



„Tu Gutes und schreib‘ darüber“ – Unter dieser Überschrift widmet sich die Juni-Ausgabe des CSR MAGAZIN dem Schwerpunkt „CSR in den Medien“. Die Magazinbeiträge bieten eine doppelte Perspektive: Sie fragen nach der Gestaltungsverantwortung der Medien - Stichwort: „Constructive News“ – ebenso wie nach der Kommunikationsverantwortung der Unternehmen. Das Magazin ist jetzt hier als eBook verfügbar.

June 17th, 2015
Palfinger: Global agierender Konzern, Familienunternehmen und Nachhaltigkeitstreiber



Salzburg ist Touristenmagnet, Kulturmetropole und ein Aushängeschild Österreichs: Wer die Salzach entlang spaziert, blickt auf die Burg und die Alpensilhouette. Zugleich ist die Stadt ein mittelständisch geprägter Wirtschaftsstandort, dessen Akteure sich derzeit in einem Nachhaltigkeitsnetzwerk verbinden. Ein Vorreiter ist dabei das größte Unternehmen am Ort: der Kranbauer Palfinger.

June 15th, 2015
Juni-Ausgabe des CSR MAGAZIN: „Tu Gutes und schreib‘ darüber“



„Tu Gutes und schreib‘ darüber“ – Unter dieser Überschrift widmet sich die Juni-Ausgabe des CSR MAGAZIN dem Schwerpunkt „CSR in den Medien“. Die Magazinbeiträge bieten eine doppelte Perspektive: Sie fragen nach der Gestaltungsverantwortung der Medien - Stichwort: „Constructive News“ – ebenso wie nach der Kommunikationsverantwortung der Unternehmen. Diese Beiträge lesen Sie im aktuellen CSR MAGAZIN:

June 1st, 2015
CSR MAGAZIN 18: Verantwortungsregion Salzburg


Salzburg (csr-news) - Zwei ausführliche Unternehmensberichte bieten wir Ihnen online zum Beitrag "Verantwortungsregion Salzburg: Vom Ufer der Salzach bis nach Südamerika" in der 18. Ausgabe des CSR MAGAZIN an: Palfinger: Global agierender Konzern, Familienunternehmen und Nachhaltigkeitstreiber Salzburg ist Touristenmagnet, Kulturmetropole und ein Aushängeschild Österreichs: Wer



April 1st, 2015
WWF kritisiert hohen Fleischkonsum – Welchen Ernährungsstil verträgt unsere Erde?



Durchschnittlich 679 Kilogramm Nahrungsmittel nimmt jeder Einwohner Deutschlands jedes Jahr zu sich. Um diese Lebensmittel herzustellen, werden pro Person rund 1.562 m² Ackerfläche benötigt. Ein großer Teil davon liegt im Ausland und wird dort vor allem für den Anbau von Soja verwendet. Laut der neuen WWF-Studie „Das große Fressen“ wird sich die weltweit pro Person verfügbare Ackerfläche jedoch bis 2050 auf 1166 m² pro Person und Jahr verringern. Dass erfordert laut WWF deutliche Veränderungen unserer Ernährungsgewohnheiten, vor allem der Fleischkonsum müsse reduziert werden.

April 1st, 2015
Lieferkette Holz: Wettstreit der Zertifizierer



Möbelketten, Papierfabrikanten, Handelsketten, selbst Baustoffhersteller verlangen heute nach Holz aus nachhaltiger Waldwirtschaft. Ohne Zertifikat lassen sich Zellstoff, Holz und Holzprodukte praktisch kaum noch verkaufen. Zwei Organisationen dominieren den Markt.

February 10th, 2015
Sustainable Cities Index – Europas Städte führend



Nachhaltige Städte verfügen über eine gute und moderne Verkehrsinfrastruktur, sie versorgen die Einwohner mit sauberem Wasser und bieten stabile soziale Strukturen. Die städtischen Einrichtungen arbeiten effizient und gerecht, die Luft wird nicht verschmutzt und die Folgen des Handelns belasten keine zukünftigen Generationen. Gemäß dieser Definition ist Frankfurt am Main die nachhaltigste Stadt der Welt. Dies ist ein Ergebnis des Sustainable Cities Index, den die Planungsgesellschaft Arcadis in Zusammenarbeit mit dem Londoner Wirtschaftsforschungsinstitut Centre for Economics and Business Research erstmals erstellt hat.

January 14th, 2015
Bayer-Stiftung unterstützt weltweit Mitarbeiter bei ehrenamtlichem Einsatz für die Gesellschaft



Erfolgreiche Fortsetzung nach der Premiere im Jubiläumsjahr: Die Programm-Jury der Bayer Cares Foundation hat zum Ende des Jahres 2014 Fördermittel in Höhe von jeweils bis zu 5.000 Euro für weitere 70 Projekte in 42 Ländern bewilligt, in denen Mitarbeiter des Bayer-Konzerns sich ehrenamtlich für bessere Lebensverhältnisse in den Einzugsgebieten der Unternehmensstandorte einsetzen. An den deutschen Standorten kommen zu zehn geförderten Initiativen von Mitarbeitern acht Projekte hinzu, die von engagierten, nicht bei Bayer beschäftigten Bürgern umgesetzt werden.

January 5th, 2015
taz: Dole entschädigt Bananenarbeiter


Der US-Fruchtkonzern Dole entschädigt 1.700 erkrankte ehemalige Beschäftigte in Nicaragua. Die Bananenarbeiter leiden unter den Auswirkungen des Pestizids Nemagon.

January 2nd, 2015
Drei-Schluchten-Staudamm erzielt Weltrekord bei Stromproduktion


Der am Jangtse-Fluss gelegene Staudamm habe 2014 die weltweit größte Menge an Hydroenergie erzeugt, teilte die Betreibergesellschaft China Three Gorges Corporation mit.

November 25th, 2014
Kunden fordern nachhaltigere Lieferkette



Nachhaltigkeit in Lieferketten gewinnt weltweit an Bedeutung, so lautet das Ergebnis einer Untersuchung des Zertifizierungsunternehmen DNV GL. Gemeinsam mit dem Forschungsinstitut GFK Eurisko wurden über 2.000 Fachleute aus Europa, Nord und Südamerika sowie Asien befragt. Dabei zeichneten sich drei Maßnahmen ab, die Unternehmen beachten sollten, um Anforderungen ihrer Kunden zu erfüllen.

November 12th, 2014
Gänsemast: WWF kritisiert – Züchter fordern Kennzeichnung



November und Dezember sind die beiden Monate, in denen in Deutschland das meiste Gänsefleisch verkauft wird. Rund 90 Prozent der jährlich verkauften Menge geht dann über die Ladentheken. Doch nur ein Bruchteil davon stammt aus Deutschland. Rund 580.000 Gänse wurden 2013 in Deutschland geschlachtet, der überwiegende Rest, etwa 80 Prozent des Gesamtbedarfs kommt aus Polen und Ungarn.

October 27th, 2014
Forscher warnen vor dramatischen Folgen des Staudammbaus


Angesichts des weltweiten Booms der Wasserkraft fordern Wissenschaftler verbesserte Standards für den Bau und Betrieb von Anlagen. Noch gehörten Binnengewässer zu den artenreichsten Ökosystemen weltweit. Diese Vielfalt sei bereits heute stark gefährdet, das Artensterben werde sich weiter beschleunigen, befürchten die Forscher. Derzeit befinden sich 3700 große Staudämme, vor allem in Entwicklungs- und Schwellenländern, im Bau oder in Planung.

August 27th, 2014
Wasserrisiken: Viele Unternehmen nicht vorbereitet



„Deutschland hat bei vielen Waren ein besorgniserregendes importiertes Wasserrisiko“. So heißt es in der Studie „Das importierte Risiko. Deutschlands Wasserrisiko in Zeiten der Globalisierung“, die die Naturschutzorganisation WWF heute vorstellt und aus der das Handelsblatt vorab berichtet. Die deutsche Industrie beziehe ihre Rohstoffe aus zahlreichen Schwellenländern Asiens, Südamerika und Afrikas, denen ein Wasserkollaps drohe. Betroffen seien insbesondere die Nahrungsindustrie, die Textilbranche und die Chemieindustrie. „Durch den Klimawandel und den steigenden Wasserbedarf einer immer weiter wachsenden Bevölkerung ist die Wasserknappheit in vielen Regionen der Welt zur Realität geworden“, sagte der Indien-Chef von BASF, Raman Ramachandran, der Zeitung.

August 1st, 2014
Kann die Wirtschaft vom Profifußball lernen?



Der Springer-Verlag bewirbt sein neues Buch „CSR und Sportmanagement“ derzeit mit einer Pressemeldung unter der Überschrift „CSR und Sport: Was die Wirtschaft vom Fußball lernen kann“. Die Meldung fiel mir ins Auge, weil es immer noch umgekehrt ist: Fußballvereine profitieren von der Wirtschaft. Nicht umsonst sehen Vereine mit einem Konzern im Hintergrund – Wolfsburg etwa – in Sachen CSR besonders gut aus. Eine wachsende Zahl von Profifußballvereinen stellt sich offensiv ihrer gesellschaftlichen Verantwortung, wobei manche – was ein professionelles CSR-Management betrifft – gerade erst diesen Weg eingeschlagen haben. Ein Kommentar von Achim Halfmann

June 5th, 2014
Nutzung der Wasserkraft: Saubere Energie bei Risiken für Natur und Mensch



Hückeswagen (csr-magazin) - Wasserkraft ist endlos, ökologisch und effizient. Damit wirbt Voith Hydro – das Unternehmen stattet weltweit Wasserkraftwerke aus und modernisiert sie. In Deutschland besitzt die Nutzung von Wasserkraft zwar eine lange Geschichte, spielt mit einem Anteil von vier Prozent an der
















© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 1.325 seconds | web design by kollundkollegen.