Werbung


Saturday, February 25th, 2017


Shell


May 17th, 2015
Umweltaktivisten kreisen mit Booten Shell-Plattform vor Seattle ein


Mit Kajaks, Kanus, Segelbooten und einem mit Sonnenenergie betriebenen Schiff umrundeten sie am Samstag im dortigen Hafen die gelb-weiße Bohrinsel

April 17th, 2015
Aus Fehlern gelernt – Sicherheitsgutachten zur Shell Rheinland-Raffinerie



Unmittelbar vor den Toren Kölns, im benachbarten Wesseling, betreibt der Mineralölkonzern Shell die Rheinland-Raffinerie. Und die hatte in den vergangenen Jahren durch zahlreiche Unfälle und Betriebsstörung immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. Eine der größten Katastrophen ist dabei ein unterirdischer Kerosin-See, 2012 entstanden durch ein Leck in einem der Rohrleitungssysteme, durch das vier Wochen lang Kerosin unbemerkt ins Erdreich sickerte. Nun bestätigt ein Gutachten des Umweltministeriums in NRW, eine erneute Pannenserie sei eher unwahrscheinlich, Shell hätte aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt.

April 12th, 2015
Greenpeace-Aktivisten verlassen Bohrinsel von Shell im Nordpazifik


Greenpeace-Aktivisten haben sich nach fast einer Woche von einer Bohrinsel des Ölkonzerns Shell im Nordpazifik abgeseilt.

January 7th, 2015
Shell entschädigt Fischer in Nigeria für Ölverschmutzung


Der Ölkonzern Shell zahlt Fischern im nigerianischen Nigerdelta eine Entschädigung in Höhe von insgesamt 55 Millionen Pfund (etwa 70 Millionen Euro).

October 9th, 2014
Lego beendet Shell-Kooperation


Der Spielzeughersteller Lego will seine Zusammenarbeit mit dem Ölkonzern Shell nicht weiter fortsetzen. Dies gab Jørgen Vig Knudstorp, CEO der LEGO Group heute bekannt. Damit reagiert das Unternehmen auf eine Greenpeace-Kampagne gegen die Kooperation. Die Umweltschützer prangerten dabei vor allem die von Shell geplanten Öl-Bohrungen in arktischen Gewässern an und wie die Kooperation mit Lego in diesem Zusammenhang zur Imagepflege missbraucht würde.

August 7th, 2014
Shell und Nigerias Regierung ignorieren Umweltschäden



2011 wurden die Auswirkungen einer Umweltkatastrophe im nigerianischen Ogoniland durch eine UNEP-Studie deutlich. Auslöser war die Beendigung der Ölförderung im Jahr 1993 durch den Mineralölkonzern Shell. Dieser hatte seine Anlagen ungesichert zurückgelassen, sodass in der Folgezeit ungehindert Rohöl austreten konnte, mit katastrophalen Auswirkungen. Geändert hat sich seitdem wenig, wie mehrere NGOs untersucht haben. Sie fordern die nigerianische Regierung und Shell zum Handeln auf.

August 4th, 2014
Amnesty wirft Shell und Nigeria Untätigkeit gegen Ölverseuchung vor


Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat Nigeria und dem Ölriesen Shell vorgeworfen, bis heute so gut wie nichts gegen die schweren Umweltschäden durch die Ölförderung im Nigerdelta unternommen zu haben.

July 9th, 2014
Zusammenarbeit von Lego und Shell im Visier von Greenpeace


Amsterdam (csr-news) > Gegen Shell ist Greenpeace schon seit Längerem aktiv. Neu ist, dass die Zusammenarbeit mit dem Spielzeughersteller Lego im Fokus einer Kampagne steht. Für Greenpeace International sind in dieser Kooperation die Rollen klar verteilt, Lego sind die Guten, Shell die Bösen.



May 9th, 2014
CSRbriefly am Freitag


Hückeswagen (csr-news) – Heute mit den Themen: Faber-Castell für unternehmerische Verantwortung ausgezeichnet, Kodak ruft Branche zu nachhaltigem Handeln auf, Führende Wissensinstitutionen benennen Lenkungsausschuss SDSN Germany, Besetzungspraxis im Bundesfamilienministerium, Shell nimmt Schulungszentrum für Arbeitssicherheit in Betrieb, Fortschritte im Kampf gegen Nahrungsmittelverluste, Lärm im Meer



May 6th, 2014
Hauptversammlungen – Immer öfter Aktionärsanträge zu ESG-Themen



Einmal im Jahr haben Aktionäre die Möglichkeit direkten Einfluss auf Unternehmen, an denen sie beteiligt sind auszuüben. Die Hauptversammlung ist der Ort um Fragen zu stellen. Immer öfter werden diese zu sozialen und ökologischen Themen gestellt. Das Beratungsunternehmen ErnstYoung hat festgestellt, dass sich in der aktuellen HV-Saison drei von zehn der am häufigsten eingereichten Anträge mit Nachhaltigkeitsthemen befassen.

April 16th, 2014
Grünen-Studie warnt vor steigendem Ölpest-Risiko in der Nordsee



In der Nordsee steigt einer Studie zufolge das Risiko einer großen Ölkatastrophe. Viele Offshore-Förderanlagen vor allem im Norden und Süden seien veraltet, heißt es in einer am Dienstag veröffentlichten Untersuchung des Hamburger Beratungsbüros EnergyComment im Auftrag der Grünen-Bundestagsfraktion. Aufgrund der Strömungsverhältnisse sei auch die deutsche Küste gefährdet, vor allem durch Unfälle im britischen Teil.

February 4th, 2014
Total verzichtet auf Erdölförderung in Welterbe-Gebieten


Paris (afp) - Der französische Energiekonzern Total hat sich verpflichtet, kein Erdöl mehr in schützenswerten Welterbe-Gebieten zu fördern. Das kündigte die Weltkulturorganisation UNESCO am Montagabend in Paris an und begrüßte dies als "historische Entscheidung". Der britisch-niederländische Energieriese Royal Dutch Shell sowie die Vereinigung



January 15th, 2014
US-Klage gegen Daimler wegen Verstößen in Argentinien nicht zulässig


Washington (afp) - Der deutsche Autobauer Daimler kann wegen der mutmaßlichen Zusammenarbeit eines Tochterunternehmens mit der argentinischen Militärdiktatur in den 1970er Jahren nicht in den USA haftbar gemacht werden. Der Oberste Gerichtshof in Washington kippte am Dienstag die Entscheidung eines kalifornischen Berufungsgerichts. Dieses



December 9th, 2013
Milliarden-Gewinne multinationaler Unternehmen auf Kosten von Menschenrechten


Berlin (csr-news) > Anlässlich des internationalen Tages der Menschenrechte stellt heute die NRO-Kampagne FACING FINANCE ihren Bericht DIRTY PROFITS 2 vor. Dieser belegt: Menschenrechtsverletzungen, Korruption, Ausbeutung und Umweltzerstörung gehören immer noch zum Geschäftsmodell global agierender Unternehmen. Der 124 Seiten starke Bericht zeigt die



December 5th, 2013
Shell baut größtes Schiff der Welt


London/Seoul (csr-news) > Im südkoreanischen Seoul wurde der Rumpf der Prelude, das größte jemals gebaute Schiff, zu Wasser gelassen. Gebaut wird es von der Samsung Heavy Industries im Auftrag des Mineralölkonzerns Shell. Allerdings wird das Schiff als große Offshore-Plattform eher ankern als fahren.



November 8th, 2013
Amnesty: Shell verschleiert Ursache von Öllecks in Nigeria


Lagos (afp) - Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat dem Ölkonzern Shell vorgeworfen, die Ursachen für Öllecks in Nigeria bewusst zu verschleiern, um Schadenersatzzahlungen zu entgehen. Die Zahl der Öllecks im südlichen Nigerdelta sei "atemberaubend", erklärte die Organisation am Donnerstag. So habe Shell seit



October 22nd, 2013
Brasilien vergibt Lizenzen zur Ausbeutung gigantischer Ölvorkommen


Rio de Janeiro (afp) - Unternehmen aus Europa und China sollen dem brasilianischen Ölkonzern Petrobras bei der Ausbeutung gigantischer Ölvorkommen vor der Küste des südamerikanischen Landes helfen. Das britisch-niederländische Unternehmen Shell, der französische Konzern Total sowie zwei chinesische Firmen erhielten den Zuschlag, wie



October 18th, 2013
Shell-Chef fordert Freilassung von Greenpeace-Aktivistin


Helsinki (afp) - Der Chef des Ölkonzerns Shell fordert die Freilassung einer finnischen Greenpeace-Aktivistin aus russischer Untersuchungshaft, will an den umstrittenen Bohrungen seiner Firma in der Arktis aber festhalten. Seine Landsfrau gehöre trotz ihres Protests gegen den russischen Gazprom-Konzern auf freien Fuß, sagte



October 14th, 2013
Neue Runde im Verfahren argentinischer Folteropfer gegen Daimler


Washington (afp) - Von Mercedes an die argentinische Junta verraten - so erging es nach eigenen Angaben mehreren früheren Mitarbeitern des Autobauers, die deswegen den Mutterkonzern Daimler verklagen. Sie werfen den einstigen Verantwortlichen bei Mercedes in Argentinien vor, eng mit der Militärdiktatur zusammen



September 17th, 2013
Attraktivste Arbeitgeber: sichere Jobs statt CSR


Stockholm (csr-news) - Der attraktivste Arbeitgeber für Studierende der Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften ist Google. Das ergab eine Abstimmung der Beratungsgesellschaft Universum Global unter 200.000 Studierenden aus den zwölf größten Volkswirtschaften. Auf den weiteren Plätzen folgen bei den angehenden Wirtschaftswissenschaftlern EY (Ernst & Young),















© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 1.205 seconds | web design by kollundkollegen.