Werbung


Thursday, September 29th, 2016
Ip access

Ausgabe 22 (2016)
Ausgabe 21 (2016)
Ausgabe 20 (2015)
Ausgabe 19 (2015)
Ausgabe 18 (2015)
Ausgabe 17 (2015)
Ausgabe 16 (2014)
Ausgabe 15 (2014)
Ausgabe 14 (2014)
Ausgabe 13 (2014)
Ausgabe 12 (2013)
Ausgabe 11 (2013)
Ausgabe 10 (2013)
Ausgabe 9 (2013)
Ausgabe 8 (2012)
Ausgabe 7 (2012)
Ausgabe 6 (2012)
Ausgabe 5 (2012)
Ausgabe 4 (2011)
Ausgabe 3 (2011)
Ausgabe 2 (2011)
Ausgabe 1 (2011)
Businesses
Consultants
Business Councils
NGOs
Academic Networks
Research Institutes
Journals
english
german
CSR reports
Jobs
Events
Call for Papers
New Publications
Podcast


Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds


Sambia


November 7th, 2015
UNO: Bisherige Klimazusagen der Staaten “keineswegs ausreichend”



Drei Wochen vor der UN-Klimakonferenz in Paris hat die UN-Umweltorganisation (Unep) gewarnt, dass die bisherigen Zusagen der Staaten zur Reduzierung der Treibhausgase "keineswegs ausreichend" seien, um das Zwei-Grad-Ziel zu erreichen. Unep-Direktor Achim Steiner mahnte daher am Freitag an, dass bei dem Klimagipfel eine regelmäßige Erhöhung der Ziele vereinbart werde. Derweil schüttete der UN-Klimafonds erstmals Hilfsmittel an Entwicklungsländer aus.

August 1st, 2015
Simbabwe verbietet Import von Altkleidern


Simbabwes Wirtschaft ist am Boden. Sehr viele Einwohner des Landes sind bitterarm.

July 15th, 2014
Erfolgsfaktoren für das Unternehmensengagement in Afrika



Die gesellschaftliche und ökonomische Entwicklung in Afrika braucht den Anschluss des Kontinents an die Weltwirtschaft. Die Bundesregierung und Verbände werben insbesondere im Mittelstand um ein wirtschaftliches Engagement auf diesem Kontinent. Über dessen Risiken und Chancen sprach CSR NEWS mit dem Afrikaexperten und Buchautor Volker Seitz, der u.a. als deutscher Botschafter in Kamerun tätig war.

April 15th, 2014
Aid by Trade Foundation veröffentlicht Verifizierungsergebnisse



Hilfe zur Selbsthilfe ist das Prinzip der Initiative Cotton made in Africa (CmiA). Dabei wird nach unternehmerischen Prinzipien gehandelt, um die Lebensbedingungen der afrikanischen Baumwollbauern zu verbessern. Ob das funktioniert, darüber soll der jährliche Verifizierungsbericht informieren. Die unabhängigen Zertifizierungsgesellschaften AfriCert und EcoCert haben dafür die sechs CmiA-Partnerländer in Afrika untersucht.

April 15th, 2014
Studie zu Land Grabbing in Sambia


Köln (csr-news) > Anlässlich des „Tag der Landlosen“ am kommenden Donnerstag weist die Menschenrechtsorganisation FIAN auf die problematische Rolle deutscher Entwicklungszusammenarbeit bei der Jagd nach Ackerland in Sambia hin. Auch private Investoren aus Deutschland spielen in dem südafrikanischen Land eine zentrale Rolle bei



October 4th, 2013
Oxfam: Konzerne sollen Landvertreibung für Zuckeranbau stoppen



Die Hilfsorganisation Oxfam hat Getränkehersteller wie Coca-Cola und PepsiCo aufgefordert sicherzustellen, dass es für den Zuckeranbau keine Landvertreibungen gibt. "Beim Anbau von Zuckerrohr kommt es vielfach zu Landkonflikten", erklärte Oxfam-Agrarexpertin Marita Wiggerthale am Mittwoch in Berlin anlässlich der Veröffentlichung der Studie "Sugar Rush". Coca-Cola, PepsiCo sowie der Lebensmittelkonzern Associated British Foods müssten garantieren, dass für den Zucker, den ihre Lieferanten herstellten, Menschen in armen Ländern nicht um ihre Acker- oder Waldflächen gebracht würden.

September 14th, 2012
Hilfswerke fordern von Autoindustrie mehr Einsatz für Menschenrechte



Die kirchlichen Hilfswerke werfen den deutschen Autoherstellern mangelnde Beachtung von Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung in ihrer Lieferkette vor. Bei der Gewinnung von Rohstoffen für die Autoindustrie seien "schwerwiegende" Menschen- und Arbeitsrechtsverletzungen sowie Umweltschäden "an der Tagesordnung", erklärten "Misereor", "Brot für die Welt" und das Global Policy Forum Europe unter Berufung auf eine gemeinsame Studie.

April 24th, 2012
Bayer CropScience unterstützt Kampf gegen Malaria mit LifeNet™-Mückennetzen



Monheim (csr-service) Die innovativen LifeNet™-Mückennetze von Bayer CropScience sind ab sofort erhältlich. Das Unternehmen hat alle erforderlichen Genehmigungen zur industriellen Fertigung erhalten. Als erster Schritt steht die Lieferung einiger Millionen LifeNet™-Mückennetze in afrikanische Länder kurz bevor, um dort einen nachhaltigen Beitrag zur Bekämpfung



September 28th, 2011
Bessere Chancen auf Bildung für Sambias Zukunft


Hamburg > Die Otto Group unterstützt ein Schulprojekt der Aid by Trade Foundation in Sambia. Insgesamt soll rund 7.000 Mädchen und Jungen in den Projektregionen der Initiative Cotton made in Africa (CmiA) ein regelmäßiger Schulbesuch ermöglicht werden. Das Projekt soll zu einer Verbesserung



June 9th, 2010
Schulen für Benin ergänzen “Cotton made in Africa”


Hamburg > Tchibo engagiert sich für ein Schulprojekt im afrikanischen Benin. Gemeinsam mit der Aid by Trade Foundation, der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ), der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) und der Baumwollgesellschaft I.C.A. sowie einer örtlichen Cotton made in Africa-Bauernstiftung sollen mit



May 28th, 2010
Nachhaltige Baumwolle gewinnt an Bedeutung



Berlin > Das Thema "nachhaltige Baumwolle" nimmt Fahrt auf. Das belegen zwei Ereignisse des heutigen Tages: Die Aid by Trade Foundation stellte die Verifizierungskriterien ihrer Initiative "Cotton made in Africa" in Berlin der Fachöffentlichkeit vor. Und C&A Europa meldete unter Berufung auf eine



November 19th, 2009
RWE fördert innovative Kochsysteme im südlichen Afrika


Essen > Im Rahmen des Clean Development Mechanism (CDM) des Kyoto-Protokolls hat RWE gemeinsam mit Partnerorganisationen ein neues Projekt gestartet: RWE finanziert im südlichen Afrika innovative Kochsysteme, die eine umweltschädliche Herstellung und Nutzung von Holzkohle durch nachwachsende Biomasse ersetzen. In der ersten Phase



July 9th, 2009
REWE Group tritt als erster Lebensmittelhändler “Cotton made in Africa” bei


Köln > Als erster Lebensmittelhandelskonzern in Europa tritt die REWE Group der von der Aid by Trade Foundation getragenen Initiative "Cotton made in Africa" bei. Ziel der Stiftung ist die Unterstützung von 150.000 afrikanischen Baumwolle-Kleinbauern. Gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Politik sowie
















© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 1.219 seconds | web design by kollundkollegen.