Werbung


Tuesday, March 28th, 2017


Potsdam


March 23rd, 2017
Klimaforscher fordern Halbierung von weltweitem CO2-Ausstoß alle zehn Jahre


Würde der weltweite Kohlendioxidausstoß alle zehn Jahre halbiert, bestünde nach Einschätzung von renommierten Klimaforschern eine gute Chance, die Erderwärmung auf ein erträgliches Maß zu begrenzen. Eine solche Strategie könnte "disruptive Innovationen" in Gang setzen, die klimaschädliche fossile Brennstoffe wie Öl und Kohle lange vor dem Jahr 2050 überflüssig machten, erklärte das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) am Donnerstag.

March 16th, 2017
Aktuelle Lern-und Dialogformate des Deutschen Global Compact Netzwerk (DGCN)



Das Deutsche Global Compact Netzwerk (DGCN) bietet Unternehmen auch in diesem Jahr wieder ein breites Angebot an Lern- und Dialogformaten an, um Schritt für Schritt soziale und ökologische Aspekte in das Management zu integrieren. Im Rahmen von Webinaren, Coachings und Fachveranstaltungen in den Themenbereichen Wirtschaft & Menschenrechte, Umwelt & Klima und Korruptionsprävention erhalten Einsteiger wie Fortgeschrittene praxisorientierte Unterstützung für eine nachhaltige Unternehmensführung.

March 13th, 2017
Breite Unterstützung für Klimaschutz und Erneuerbare Energien in Europa



Der neue Chef der US-Umweltbehörde EPA, Scott Pruitt, zieht in Zweifel, dass die Kohlendioxid-Emissionen ein wesentlicher Faktor bei der globalen Klima-Erwärmung sind. Der Einfluss menschlicher Aktivitäten auf das Klima sei sehr schwer zu messen, und es gebe “enorme Meinungsunterschiede” über das Ausmaß ihrer Auswirkungen, sagte Pruitt dem US-Fernsehsender CNBC. Mit seinen Aussagen zum Klimawandel stellte er sich in Gegensatz zum fast einhelligen Konsens von Wissenschaftlern aus aller Welt. Doch wie steht es eigentlich um die Haltung der europäischen Bürger zum Klimawandel. Eine länderübergreifende Studie des Zentrums für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung (ZIRIUS) der Universität Stuttgart, des Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) Potsdam und der Wissenschaftsplattform klimafakten.de liefert Antworten.

November 30th, 2016
Porsche besetzt Nachhaltigkeitsbeirat



Mit dem Mission E will Porsche bis zum Ende des Jahrzehnts einen rein batteriebetriebenen Sportwagen auf die Straße bringen. Unter anderem soll damit das Nachhaltigkeitsengagement des Unternehmens unter Beweis gestellt werden, dass in der Strategie 2025 festgeschrieben ist. Für zusätzliche Impulse und Unterstützung bei der Umsetzung soll ein Nachhaltigkeitsbeirat dienen, der jetzt seine Arbeit aufgenommen hat.

November 10th, 2016
Mitglieder des WBGU neu berufen


Die Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) sind vom Bundeskabinett neu berufen worden.

October 25th, 2016
Volkswagen stellt sich Experten für Umweltschutz und Nachhaltigkeit zur Seite



Der vom Abgasskandal gebeutelte Volkswagen-Konzern lässt sich ab sofort von namhaften Persönlichkeiten zum Thema Nachhaltigkeit beraten. Der Nachhaltigkeitsbeirat sei am Montag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengekommen, teilte Volkswagen mit. Erste Themenschwerpunkte der Gruppe seien "die Herausforderungen der globalen CO2-Belastungen und die entsprechenden Regulierungen nach 2025" sowie "der Transformationsprozess des Unternehmens".

July 4th, 2016
Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) mit neuer Besetzung


Bundesumweltministerin Hendricks hat die neuen Mitglieder des Sachverständigenrats für Umweltfragen (SRU) ernannt. Der SRU berät seit 1972 die Bundesregierung in Fragen der Umweltpolitik. Die Mitglieder des Rates werden für jeweils für die Dauer von vier Jahren berufen. Zwei Mitglieder wurden für eine weitere Amtsperiode bestätigt, fünf Mitglieder neu ernannt.

April 21st, 2016
Forscher und Bürger fordern mehr Klimaschutz



Unter dem Druck neuer Wärmerekorde unterschreiben Vertreter von rund 150 Staaten am Freitag in New York feierlich das Pariser Weltklimaabkommen zur Begrenzung des Temperaturanstieges. Experten und Entwicklungsorganisationen appellierten schon am Donnerstag an die Regierungen, mehr zur Umsetzung des Ziels zu tun. Die deutsche Bevölkerung haben sie dabei hinter sich, wie neue Umfragen belegen.

December 13th, 2015
Geschafft!



"Wendepunkt für die Welt", "Zeichen der Hoffnung" oder einfach "historisch": Mit großen Worten haben führende Politiker die Einigung auf ein weltweites Klimaschutzabkommen gewürdigt. Der Vertrag wurde am Samstagabend auf der UN-Klimakonferenz in Le Bourget bei Paris von allen 195 beteiligten Staaten einmütig beschlossen. Jetzt muss die schwierige Umsetzung folgen.

December 4th, 2015
Hotels für ihr nachhaltiges Engagement ausgezeichnet



Sechs Hotels sind in dieser Woche für ihre nachhaltige Unternehmensführung mit dem CSR-Award des MICE Buchungsportals ausgezeichnet worden. Die in diesem Jahr erstmals vergebene Auszeichnung wurde in fünf Kategorien vergeben. „Die Hotellerie leistet schon sehr gute Arbeit in Sachen Nachhaltigkeit und sie können sehr stolz sein“, so MICE-Geschäftsführerin Gräfin von Brühl bei der Preisverleihung. „Nur leider wissen es noch zu wenige“.

November 27th, 2015
Erklärung führender Klimawissenschaftler zur bevorstehenden UN-Klimakonferenz


Führende deutsche Klimawissenschaftler, die im Deutschen Klima-Konsortium (DKK) zusammengeschlossen sind, haben in Berlin in einer gemeinsamen Erklärung zur bevorstehenden UN-Klimakonferenz in Paris deutlich gemacht, dass nur ein „couragiertes und schnelles Handeln auf der weltpolitischen Ebene“ die Erderwärmung noch auf unter 2 Grad Celsius begrenzen kann.

November 5th, 2015
Online-Vorlesung – Wissenschaftler erklären den Klimawandel


In wenigen Wochen findet die Weltklimakonferenz in Paris statt, mit dem Ziel ein globales Klimaabkommen zu verabschieden. Wer besser verstehen will, warum der Klimawandel deutlich begrenzt werden muss, kann sich jetzt noch für die erste deutsche, frei zugängliche Online-Vorlesung zu diesem Thema anmelden.

November 2nd, 2015
Vorreiter sind wichtig um Zwei-Grad-Grenze einzuhalten



Zwar wollen die meisten Staaten der Welt Klimarisiken vermeiden und deshalb die Zwei-Grad-Grenze globaler Erwärmung einhalten, aber sie sind uneins, wer genau wieviel tun soll für dieses Ziel. Für das Ergebnis des Weltklimagipfels COP21 von Paris ist daher auch entscheidend, wie die Verringerung des Ausstoßes von Treibhausgasen zwischen den Staaten aufgeteilt wird. Jetzt haben Wissenschaftler herausgefunden, welche Menge an Emissionsreduktion eine führende Volkswirtschaft leisten muss, um die Welt aus dem Stillstand der Klimapolitik heraus zu führen. Den Klimawandel wirkungsvoll zu begrenzen ist demnach möglich, wenn es einen Vorreiter gibt und andere folgen – ohne dass die Staaten sich hierbei auf eine für alle gleiche Fairness-Regel für die Verteilung der Reduktionen einigen müssen.

June 23rd, 2015
Studie zur Zwangsarbeit politischer Häftlinge in der DDR – Planerfüllung war das oberste Gebot



Sie mussten die Arbeit machen, für die sich in der Bevölkerung niemand fand. Politische Häftlinge wurden in der DDR über Jahrzehnte in zahlreichen Branchen als Zwangsarbeiter eingesetzt. Offiziell als erzieherische Maßnahme betitelt, wurde Zwangsarbeit tatsächlich aus wirtschaftlichen Erwägungen eingeführt und immer weiter ausgebaut. „Nicht Erziehung sondern Planerfüllung war die oberste Maxime“, heißt es in einer neuen historischen Aufarbeitung, die nun von der Ostbeauftragten der Bundesregierung, Iris Gleicke, vorgestellt wurde.

June 17th, 2015
Bürgerbeteiligung von hoher Bedeutung für die Energiewende



Berlin/Potsdam (csr-news) > Die Energiewende ist ohne Beteiligung der Zivilgesellschaft nicht zu stemmen. Dieser Überzeugung sind kommunale und regionale Energieversorger, wie die erste Auswertung einer Umfrage unter Stadtwerken zeigt. Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) hat die Befragung gemeinsam mit dem Institute for Advanced



April 30th, 2015
CSR NEWS briefly vom 30. April 2015


Tagesaktuelle Ereignisse und Themen rund um die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung:

March 9th, 2015
Tierhaltungskennzeichnung bei Frischfleisch


Das Land Baden-Württemberg setzt sich dafür ein, europaweit eine Tierhaltungskennzeichnung bei Frischfleisch verpflichtend einzuführen - vergleichbar mit der Kennzeichnungspflicht bei Eiern.

October 31st, 2014
Klimaschutz erfordert Bekämpfung der Armut


Berlin (csr-news) > Die Abschwächung des Klimawandels kann nur durch einen Kampf gegen die Armut in den Schwellen- und Entwicklungsländern gelingen. Die internationale Staatengemeinschaft sollte daher eine Politik umsetzen, die gleichermaßen die globale Reduktion von Treibhausgasen und die Entwicklungsziele der ärmeren Staaten in



October 9th, 2014
Gemeinsame Bildungskampagne von Telekom und Saarland zur nachhaltigen Handynutzung



In Kooperation der Telekom Deutschland startet die saarländische Landesregierung eine Bildungskampagne zur nachhaltigeren Nutzung und Entsorgung von Handys und Smartphones - nach dem Motto "Hol‘ die Gruftis raus".

September 16th, 2014
Hochkarätige Expertengruppe: Grüne Revolution setzt Wachstumsimpulse


Im Kampf gegen den Klimawandel hat eine hochkarätige Expertengruppe am Dienstag zu einer grünen Revolution der Weltwirtschaft aufgerufen.













© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 1.145 seconds | web design by kollundkollegen.