Werbung


Tuesday, September 27th, 2016
Ip access

Ausgabe 22 (2016)
Ausgabe 21 (2016)
Ausgabe 20 (2015)
Ausgabe 19 (2015)
Ausgabe 18 (2015)
Ausgabe 17 (2015)
Ausgabe 16 (2014)
Ausgabe 15 (2014)
Ausgabe 14 (2014)
Ausgabe 13 (2014)
Ausgabe 12 (2013)
Ausgabe 11 (2013)
Ausgabe 10 (2013)
Ausgabe 9 (2013)
Ausgabe 8 (2012)
Ausgabe 7 (2012)
Ausgabe 6 (2012)
Ausgabe 5 (2012)
Ausgabe 4 (2011)
Ausgabe 3 (2011)
Ausgabe 2 (2011)
Ausgabe 1 (2011)
Businesses
Consultants
Business Councils
NGOs
Academic Networks
Research Institutes
Journals
english
german
CSR reports
Jobs
Events
Call for Papers
New Publications
Podcast


Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds


Pakistan


September 11th, 2016
Fabrikbrand Ali Enterprises – KiK einigt sich mit den Betroffenen



Am 11. September 2012 kam es in der pakistanischen Textilfabrik Ali Enterprises zu einem Großbrand, bei dem mehr als 255 Menschen starben und fast 60 verletzt wurden. Einer der wichtigsten Kunden der Fabrik war der deutsche Textildiscounter KiK. Jetzt, vier Jahre später, hat sich das Unternehmen mit den Betroffenen und Hinterbliebenen auf eine Entschädigungszahlung geeinigt. Davon unberührt ist die anhängige Schmerzensgeldklage vor dem Landgericht Dortmund.

August 30th, 2016
Bewegung im Schadenersatzverfahren gegen KiK



Gut vier Jahre nach der Brandkatastrophe in einer Textilfabrik im fernen Pakistan, könnte einem deutschen Textilhersteller hierzulande der Prozess gemacht werden. Vier Betroffene haben, stellvertretend für die zahlreichen Angehörigen der 260 Toten und Verletzten, im März 2015 beim Landgericht Dortmund Klage gegen KiK eingereicht. Nun hat das Gericht den Klägern Prozesskostenhilfe zugesprochen und damit das weitere Verfahren erstmal ermöglicht.

August 12th, 2016
Das Weltsozialforum auf der Suche nach neuem Schwung


Das zwölfte Weltsozialforum (WSF) in der kanadischen Stadt Montréal will bis zum Abschluss am Sonntag genügend Schwung bekommen, um zu verhindern, ein blasser Abklatsch der Treffen im brasilianischen Porto Alegre zu Beginn des Jahrtausends zu werden.

August 10th, 2016
Weltsozialforum in Kanada mit Protestmarsch eröffnet


Mit einer Kundgebung in der kanadischen Stadt Montréal hat am Dienstag (Ortszeit) das zwölfte Weltsozialforum begonnen. Der Protestmarsch der Globalisierungskritiker, die ihr Forum erstmals in einem G7-Industrieland abhalten, zog rund 5000 Demonstranten an, die tanzend und singend durch die Innenstadt liefen.

June 2nd, 2016
Neue Zahlen: Wasserknappheit trifft vier Milliarden Menschen



In Deutschland ist Wasser überall und jederzeit verfügbar. Ein Vorteil, den nicht alle Länder besitzen. Und das sollte den deutschen Unternehmen und Haushalten zu denken geben. Denn indem sie Produkte importieren, die mit viel Wasser auch in wasserarmen Ländern hergestellt werden, verschärft sich das weltweite Problem. Ein bewussterer Einkauf wäre also ein – notwendiger – Anfang, betont Arjen Hoekstra, Professor für Wassermanagement an der University of Twente in Enschede. Denn seine Erkenntnis ist alarmierend: Mindestens vier Milliarden Menschen leiden weltweit jährlich mindestens einen Monat unter Wasserknappheit. Weit mehr als bisher von Fachleuten angenommen.

May 31st, 2016
Weltweit werden mehr als 45 Millionen Menschen als Sklaven ausgebeutet


Ob als Hausangestellte, Zwangsprostituierte oder als unbezahlter Arbeiter auf einem Fischerboot - mehr als 45 Millionen Menschen weltweit werden einer Studie zufolge als Sklaven ausgebeutet. Zwei Drittel dieser modernen Sklaven - Männer, Frauen und Kinder - werden im asiatisch-pazifischen Raum festgehalten, wie es in dem am Dienstag veröffentlichten Bericht der Walk Free Foundation heißt.

April 14th, 2016
PUMA will Sozial- und Umweltstandards in Zulieferfabriken finanziell honorieren



Fast 90 Prozent der Zulieferbetriebe des Sportartikelherstellers Puma stammen aus Asien. Nicht ungewöhnlich in einem Unternehmen, in dem vor allem Textilprodukte hergestellt werden. Um ihren Lieferanten einen zusätzlichen Anreiz zu bieten, ihre ökologischen, arbeitsschutzrechtlichen und sozialen Standards zu verbessern, ist Puma nun eine Kooperation mit der Internationale Finanz-Corporation (IFC), einer Tochter der Weltbankgruppe, eingegangen. Damit soll den Zulieferern in Schwellenländern der Zugang zu Finanzierungsmöglichkeiten erleichtert werden. Zunächst wird das Programm in Bangladesch, Kambodscha, China, Indonesien, Pakistan und Vietnam angeboten.

March 21st, 2016
Primark tritt Bündnis für nachhaltige Textilien bei


Das irische Handelsunternehmen Primark ist dem Bündnis für nachhaltige Textilien (Textilbündnis) beigetreten. Dies sei eine sehr wichtige Initiative und man freue sich darauf, in dieser Organisation für nachhaltige Wirtschaft eine aktive Rolle zu spielen.

March 9th, 2016
Rund 21.600 Flüchtlinge erhielten 2015 eine Arbeitserlaubnis


Rund 21.600 Flüchtlinge und Geduldete haben im vergangenen Jahr von der Bundesagentur für Arbeit grünes Licht für die Aufnahme einer Arbeit bekommen. Eine Beschäftigungserlaubnis erhielten unter anderem rund 2100 Menschen aus Syrien, knapp 2000 aus Eritrea, 4500 aus Afghanistan, 2600 aus Nigeria und rund 7000 aus Pakistan.

March 4th, 2016
Fairtrade-Konferenz: Globale Lieferketten verantwortlich gestalten



Wie lässt sich Verantwortung in globalen Lieferketten durchsetzen? Wie können neue Nachhaltigkeitsansätze zu besseren Lebens- und Arbeitsbedingungen in den Anbauländern führen und gleichzeitig zu hochwertigen Produkten? Fragen mit denen sich die Teilnehmer der sechsten Internationalen Fairtrade Conference IFC beschäftigten. Im Anschluss wurden die Fairtrade-Awards für langfristiges und glaubwürdiges Engagement rund um den fairen Handel vergeben.

February 14th, 2016
Zwei Drittel aller Menschen leiden unter Wassermangel


Zwei Drittel aller Menschen auf der Erde leiden laut einer neuen Studie unter Wassermangel. Vier Milliarden Menschen, darunter knapp zwei Milliarden in Indien und China, hätten zumindest einen Monat im Jahr nicht genug Wasser, heißt es in der Studie, die in der US-Zeitschrift "Science Advance" veröffentlicht wurde.

November 10th, 2015
Deutsche Bahn und Daimler beginnen mit Qualifizierungsangeboten für Flüchtlinge



Im September hat es Daimler-Chef Dieter Zetsche angekündigt, jetzt haben die ersten 40 Flüchtlinge und Asylbewerber ein sogenanntes Brückenpraktikum begonnen. Die Teilnehmer kommen aus Afghanistan, Eritrea, Gambia, Nigeria, Pakistan sowie Syrien und sind zwischen 20 und 51 Jahre alt. Daimler arbeitet bei dem Programm mit der Bundesagentur für Arbeit und Jobcentern zusammen, ebenso wie die Deutsche Bahn die ebenfalls ein Umschulungsprogramm für zunächst 15 Flüchtlinge gestartet hat.

October 28th, 2015
Mars Food verpflichtet sich, ab 2020 nur noch Reis aus nachhaltigen Anbau zu beziehen



Reis gehört zu den wichtigsten Nutzpflanzen der Welt. Für mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung ist es eines der Hauptnahrungsmittel. Auch wenn Reis zu einem großen Teil in Asien verzehrt wird, erweitert er das Speiseangebot in vielen Ländern. Ein Anbieter mit einer weltweiten Reismarke ist Mars Food. Das Unternehmen hat in Zusammenarbeit mit der Sustainable Rice Platform (SRP) die erste weltweite Norm für nachhaltigen Reis entwickelt und sich zu deren Umsetzung verpflichtet.

July 22nd, 2015
Bürgermeister prangern bei Treffen in Vatikan moderne Sklaverei an


Auf Einladung von Papst Franziskus haben rund 60 Bürgermeister aus aller Welt am Dienstag im Vatikan über den Kampf gegen moderne Sklaverei und Klimaerwärmung diskutiert. Bürgermeister aus Großstädten wie Rom, Paris, New York, Mailand oder São Paulo prangerten dabei die noch immer existierende Sklaverei in modernen Gesellschaften an.

June 18th, 2015
CSR NEWS briefly vom 18. Juni 2015


Tagesaktuelle Ereignisse und Themen rund um die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung.

June 8th, 2015
C&A ist Weltmarktführer in der Verwendung von Biobaumwolle



Im aktuellen „Organic Cotton Market Report“ von Textile Exchange steht C&A an der Spitze bei der Verwendung von zertifizierter Biobaumwolle. C&A erzielte in dem letzte Woche veröffentlichten Report den ersten Platz in dem Ranking „Top 10 Users by Volume“. C&A hat im Geschäftsjahr 2014 mehr als 46.000 Tonnen zertifizierte Biobaumwolle verarbeitet, so viel wie kein anderer Textilhändler weltweit. In der Kategorie „Top 10 Users by Growth“ belegte C&A den fünften Platz.

May 26th, 2015
Hohe Hürden bei Jobsuche von Flüchtlingen


Die langen Asylverfahren in Deutschland sind einer Bertelsmann-Studie zufolge nach wie vor eine "hohe Hürde" für Flüchtlinge bei der Jobsuche.

May 17th, 2015
Kik-Chef: Kunden ist der Preis wichtiger als Produktionsbedingungen


Den Tragödien in Textilfabriken in Bangladesch oder Pakistan zum Trotz ist den Verbrauchern nach Ansicht von Kik-Chef Heinz Speet ihr Geldbeutel wichtiger als die Arbeitsbedingungen bei den Produzenten.

May 10th, 2015
Süße Kartoffeln aus salziger Erde: Von Texel nach Bangladesch



Umtost vom Wind des Wattenmeers liegt auf der Nordseeinsel Texel ein kleines Feld, das eine Antwort auf den Hunger in der Welt geben könnte. Wissenschaftler und Bauern pflanzen hier Kartoffeln an und gießen sie mit Salzwasser. Ziel ist es, die Sorten zu finden, die unter solch unwirtlichen Bedingungen noch gedeihen. Die Ergebnisse sind vielversprechend - und die widerstandsfähigen Kartoffeln schmecken sogar besonders süß.

April 29th, 2015
Solidarität und Selbstbestimmung im Wandel der Arbeitswelt – eine evangelische Denkschrift



In ihrer neuen Denkschrift „Solidarität und Selbstbestimmung im Wandel der Arbeitswelt“ kritisiert die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) gewachsene soziale Ungleichheit und eine gestiegene Einkommensungleichheit. „Die Grenze ist erreicht, wenn sich ein einzelner Mensch von seiner Vollzeitarbeit nicht ernähren kann“, so der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm anlässlich der Vorstellung der Denkschrift am Dienstag in Frankfurt am Main. Befristete Verträge, Leiharbeit und Werkverträge gehörten auf den Prüfstand.














© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 0.886 seconds | web design by kollundkollegen.