Werbung


Saturday, March 25th, 2017


Niederlande


March 8th, 2017
Nachhaltiger Tourismus – Urlaubern fehlen Informationen



Laut einer aktuellen repräsentativen Studie des Reiseunternehmens TUI-Gruppe, steht umweltfreundliches Reisen bei vielen europäischen Urlaubern schon heute hoch im Kurs. Dennoch gäbe es noch große Herausforderungen im nachhaltigen Tourismus zu bewältigen. Das zeigen auch die tatsächlichen Zahlen.

February 17th, 2017
GRI-Genraldirektor Timothy Mohin im Gespräch: „Wir müssen das Reporting harmonisieren“



Die Global Reporting Initiative ist das, was man in der CSR-Berichterstattung einen Big-Player nennen kann. Vor allem große Unternehmen folgen den bislang gültigen G4-Richtlinien. Mit der Einführung eines neuen Standards will man nun flexibler und zugänglicher sein. Der frischgebackene Generaldirektor ist optimistisch, dass das gelingt.

January 29th, 2017
Keine Mehrheit der EU-Staaten für Genmais-Zulassung


Die EU-Mitgliedstaaten haben sich nicht auf die Zulassung von drei Genmais-Sorten einigen können. Wie die EU-Kommission am Freitag mitteilte, gab es auch keine qualifizierte Mehrheit für ein Verbot der Zulassung. Damit liege die Entscheidung bei der Kommission.

January 11th, 2017
Transparenz in der Lieferkette – Lidl veröffentlicht Hauptproduktionsstätten für Textilien und Schuhe



Als erster Lebensmitteleinzelhändler mit Non-Food-Sortiment hat Lidl auf der Unternehmens-Website die Hauptproduktionsstätten der Lieferanten für das Textil- und Schuhsortiment der Lidl-Eigenmarken veröffentlicht. Es werden rund 650 Zulieferer aufgeführt, allesamt von Lidl direkt beauftragt. Subunternehmer dürfen nur nach vorheriger Genehmigung beschäftigt werden.

November 11th, 2016
Europaweit hohes Wachstum von nachhaltigen und verantwortlichen Geldanlagen



Die siebte Ausgabe des alle zwei Jahre erscheinenden Marktberichts (European SRI Study) von Eurosif hat erneut zweistellige Wachstumsraten für nachhaltige und verantwortliche Geldanlagen ergeben. Die Zuwächse reichen dabei von 30 Prozent für Engagement und Stimmrechtsausübung bis zu 385 Prozent für Impact Investment. Auch aufgrund der Rückkehr von Privatanlegern (+547% seit 2013) an den Markt für nachhaltige Investments wächst dieser schneller als der gesamte europäische Anlagemarkt (+25%).

July 15th, 2016
Investoren in Europa setzen auf Nachhaltigkeit



Knapp zwei Drittel der institutionellen Anleger in Europa berücksichtigen Nachhaltigkeitskriterien. Das hat eine Befragung von mehr als 800 institutionellen Investoren in zehn ausgewählten europäischen Ländern durch das Marktforschungsinstitut Elbe 19 im Auftrag von Union Investment. Demnach werden ökologische und soziale Kriterien vor allem bei den Anlageentscheidungen skandinavischer Investoren berücksichtigt. Im Ranking liegen Österreich und die Schweiz mit ähnlich hohen Werten dicht dahinter.

June 6th, 2016
Neun Staaten bündeln Anstrengungen für mehr Windenergie aus der Nordsee



Deutschland hat zusammen mit acht anderen Ländern und der EU-Kommission eine Absichtserklärung zum gemeinsamen Ausbau der Windenergie in der Nordsee unterzeichnet. Die beschleunigte Entwicklung von Windparks und die Senkung der Kosten sollen Hauptziele der Zusammenarbeit sein, wie es am Montag bei der Unterzeichnung der Erklärung in Luxemburg hieß. Die Kooperation soll gemeinsame Raum- und Leitungsplanungen, technische Standards und aufeinander abgestimmte Finanzierungspläne ermöglichen.

May 13th, 2016
Gipfel in London sagt stärkeren Kampf gegen Korruption zu



Bei einem Gipfel in London haben rund 50 Staaten einen entschiedeneren Kampf gegen Korruption zugesagt. Korruptes Verhalten solle offengelegt und bekämpft werden, wo immer es vorkomme, hieß es am Donnerstag in der Abschlusserklärung des Anti-Korruptions-Gipfels. Der Initiative des britischen Premierministers David Cameron für ein Register gegen Geldwäsche bei Immobilienkäufen schlossen sich fünf weitere Staaten an. Cameron geißelte Korruption als "Krebsgeschwür".

March 23rd, 2016
Armani verzichtet zukünftig auf Echtpelz


Der Deutsche Tierschutzbund begrüßt die Entscheidung des Modeherstellers Armani, mit Start der Herbst-Winter-Kollektion 2016 komplett auf den Einsatz von Echtfell zu verzichten. Die Luxusmarke entschloss sich zu diesem Schritt im Anschluss an Gespräche mit der Fur Free Alliance, der auch der Deutsche Tierschutzbund angehört.

February 15th, 2016
Deutschland fordert EU-Plattform zum Thema Tierschutz


Deutschland fordert die Einrichtung einer Informationsplattform zum Thema Tierschutz bei der EU-Kommission, auf der sich Mitgliedstaaten, Interessenverbände und Kommission austauschen sollen. Ein entsprechendes Positionspapier, das Deutschland zusammen mit Schweden, Dänemark und den Niederlanden formuliert hat, stellte Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt vor.

February 2nd, 2016
Umweltschützer erheben schwere Vorwürfe gegen Mercedes


Die Umweltschutzorganisation Deutsche Umwelthilfe (DUH) kämpft mit harten Bandagen gegen den Autobauer Daimler. Beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) stellte die DUH nach Angaben vom Dienstag einen Antrag auf Widerruf der Typgenehmigung des Mercedes C 220.

January 25th, 2016
Arbeitnehmer-Mitsprache an Unternehmensspitze in Europa weit verbreitet



In 18 von 28 EU-Mitgliedsstaaten und in Norwegen haben Arbeitnehmervertreter das Recht, im Aufsichts- oder Verwaltungsrat mitzuentscheiden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung von Aline Conchon für das European Trade Union Institute (ETUI) im Rahmen eines Forschungsprojekts der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung. Demnach sind obligatorische Arbeitnehmervertretungen an der Unternehmensspitze so weit verbreitet, dass sie als „zentrale Komponente des europäischen Sozialmodells“ gelten können, schreibt die Wissenschaftlerin.

November 27th, 2015
Niederländisches Parlament stimmt für Schließung von Kohlekraftwerken


Wenige Tage vor der UN-Klimakonferenz hat das niederländische Parlament für die schrittweise Schließung der Kohlekraftwerke in dem Land gestimmt. Die Abgeordneten billigten am Donnerstag mit knapper Mehrheit das Gesetzesprojekt, dass von der Zentrumspartei D66 eingebracht worden war.

November 17th, 2015
Deutschland tritt Initiative gegen das Abfackeln von Gas bei


Weltweit entstehen jedes Jahr rund 300 Millionen Tonnen CO2 durch das Abfackeln von Gas. Eine Initiative von UN und Weltbank will dies bis 2030 beenden. Deutschland ist nun beigetreten.

November 17th, 2015
US-Internetkonzerne verteidigen Steuerpolitik vor EU-Parlamentariern



Die US-Internetriesen Facebook, Google und Amazon haben sich bei einer Anhörung in Brüssel gegen den Vorwurf illegaler Steuerpraktiken verteidigt. Facebook nehme seine Steuerpflicht ernst, sagte die für Südeuropa zuständige Facebook-Vertreterin Delphine Reyre am Montag. Auch Vertreter von Coca-Cola, McDonald's, Ikea, Philip Morris, Disney, AB InBev, HSBC und Barclays waren der Einladung der Europaparlamentarier gefolgt. Auch auf dem G20-Gipfel in der Türkei wurden Maßnahmen gegen Steuervermeidung verabschiedet.

October 22nd, 2015
Steuerdeals von Fiat und Starbucks sind illegal



Der italienische Autobauer Fiat und der US-Kaffeehauskonzern Starbucks müssen wegen illegaler Steuerdeals in Europa jeweils bis zu 30 Millionen Euro nachzahlen. "Alle Unternehmen, kleine wie große, multinational oder auch nicht, müssen ihren gerechten Anteil an den Steuern zahlen", erklärte die für Wettbewerbspolitik zuständige EU-Kommissarin Margrethe Vestager am Mittwoch in Brüssel. EU-Abgeordnete forderten weitere Schritte gegen die Steuertricks der Großkonzerne.

October 20th, 2015
Brüssel soll Folgen von VW-Affäre für EU-Emissionsziele klären



In der Affäre um manipulierte Abgaswerte bei VW-Diesel-Fahrzeugen verlangen mehrere EU-Staaten Aufschluss über mögliche Auswirkungen auf die europäischen Umwelt- und Luftreinhaltungsziele. Dies geht aus einem Schreiben Österreichs und Dänemarks hervor, das der Nachrichtenagentur AFP am Montag vorlag. Der Fall könnte demnach "einen direkten Einfluss auf die Gesamtemissionen eines Landes" sowie auf "Anstrengungen aller Mitgliedstaaten" haben, die EU-Vorgaben zu Luftschadstoffen einzuhalten.

October 4th, 2015
Zwei Drittel der EU-Staaten beantragen Verbot von Genpflanzen-Anbau



Zwei Drittel der EU-Mitgliedstaaten haben ein Anbauverbot von Genpflanzen beantragt. Bis zum Fristende reichten 19 der 28 Mitgliedstaaten einen entsprechenden Antrag in Brüssel ein, wie die EU-Kommission am Sonntag mitteilte. Nachdem bis Donnerstag 15 Verbotsanträge eingegangen waren, folgten demnach in letzter Minute noch Dänemark, Luxemburg, Malta und Slowenien. Die Frist lief am Samstag aus.

September 25th, 2015
14 weitere Unterzeichner für Umweltschutz-Initiative “Under 2 MOU”



Die globale Umweltschutz-Initiative "Under 2 MOU", mit der ein Ansteigen der Temperaturen um mehr als zwei Grad über das vorindustrielle Niveau verhindert werden soll, hat weitere Anhänger gefunden. 14 Städte, Regionen und Länder unterzeichneten am Donnerstag (Ortszeit) in New York die Dokumente der Initiative, die 2014 von Baden-Württemberg und Kalifornien in Gang gesetzt worden war. Die Unterzeichner erklären die Absicht, bis 2050 die Treibhausgas-Emissionen gegenüber dem Stand von 1990 um 80 bis 95 Prozent zu reduzieren.

September 8th, 2015
Nachhaltigkeit in den Industriestaaten – Problematisches Produktions- und Konsumverhalten



Wenig nachhaltiges Produktions- und Konsumverhalten sind wesentliche Gründe dafür, dass die meisten Industriestaaten der OECD noch nicht fit sind für das neue Nachhaltigkeitsversprechen der Vereinten Nationen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Vergleichsuntersuchung aller 34 OECD-Staaten durch die Bertelsmann Stiftung, die Ende des Monats auf dem UN-Sondergipfel in New York offiziell präsentiert wird. Deutschland landet im Vergleich auf dem sechsten Platz.













© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 1.261 seconds | web design by kollundkollegen.