Werbung


Saturday, July 4th, 2015
Ip access

Ausgabe 18 (2015)
Ausgabe 17 (2015)
Ausgabe 16 (2014)
Ausgabe 15 (2014)
Ausgabe 14 (2014)
Ausgabe 13 (2014)
Ausgabe 12 (2013)
Ausgabe 11 (2013)
Ausgabe 10 (2013)
Ausgabe 9 (2013)
Ausgabe 8 (2012)
Ausgabe 7 (2012)
Ausgabe 6 (2012)
Ausgabe 5 (2012)
Ausgabe 4 (2011)
Ausgabe 3 (2011)
Ausgabe 2 (2011)
Ausgabe 1 (2011)
Businesses
Consultants
Business Councils
NGOs
Academic Networks
Research Institutes
Journals
english
german
CSR reports
Jobs
Events
Call for Papers
New Publications
Podcast


Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds


Redaktionsmeldungen




07/03/2015
Rohstoffquelle Elektroschrott


Rund 60 Millionen Fernsehgeräte wurden im letzten Jahr in Europa verkauft. Früher oder später werden sie zurückkehren – als Elektroschrott. Zwar werden bereits einige der Metalle zurückgewonnen, doch es gehen noch immer zu viele Materialien verloren. Hinzu kommt, der Bundestag hat eine Novelle verabschiedet, die den Handel in größerem Umfang verpflichtet, alte Geräte zurückzunehmen. Das Ziel ist klar, die wertvollen Rohstoffe in den Geräten sollen wieder in den Wirtschaftskreislauf.


Neu bei CSR NEWS!!!

CSR-KNOWLEDGE.NET mit praxisorientierten Informationen zu Begriffen, Methoden und Akteuren rund um das Thema Corporate Social Responsibility (CSR).

Entdecken Sie CSR-KNOWLEDGE.NET >>>




07/03/2015
Nachhaltige Innovation – adidas präsentiert Schuh aus Meeresabfall



Im April hatte der Sportartikelhersteller adidas seine zukünftige Zusammenarbeit mit der Umweltorganisation Parley for the Oceans angekündigt. Man wolle gemeinsam an der Herstellung innovativer Produkte und die Integration von Materialien aus Meeresplastikabfall arbeiten, hieß es. Jetzt wurde ein erster Prototyp eines Schuhs präsentiert, dessen Obermaterial zu 100 Prozent aus Meeresabfällen produziert wurde.



07/03/2015
„Killquestion“: Wo wird unabhängiger zu abhängigem Journalismus?


Contentpartnerschaften, knappe Redaktionsbudgets und die Zusammenarbeit von Redaktion und Marketing: Das CSR MAGAZIN sprach für die Juni-Ausgabe „Tu‘ Gutes und schreibe darüber“ mit zwei Experten der Berliner Dekra Hochschule: Prof. Michael Beuthner, dem Leiter des Studiengangs Journalismus, und Prof. Udo Bomnüter, dem Leiter des Studiengangs Medienmanagement.



07/02/2015
Unilever veröffentlicht Menschenrechtsbericht



In mehr als 190 Ländern der Welt ist der Konsumgüterhersteller Unilever tätig und beschäftigt dort mehr als 170.000 Mitarbeiter. Hinzu kommen die Beschäftigten bei den 76.000 Lieferanten und deren Zulieferern. Trotz unterschiedlicher soziökonomischer und kultureller Hintergründe sind diese Menschen den Unternehmenszielen von Unilever verpflichtet. Dazu gehört auch die Wahrung der Menschenrechte, die 2014 explizit für den Sustainable Living Plan formuliert wurden. Heute hat Unilever seinen ersten Menschenrechtsbericht veröffentlicht.



07/02/2015
Wirtschaftliche Potentiale, soziale Probleme und staatliche Regulierungen: CSR in Indien heute


Das riesige Land Indien erstreckt sich mit über einer Milliarde Einwohnern über viele Klimazonen. Es umfasst hunderte Sprachen und Kulturen mit vielen Religionen und einer mehrere Tausend Jahre alten Geschichte. Seit seiner politischen Unabhängigkeit im Jahr 1947 ist das Land die größte Demokratie der Welt. Im Gegensatz zu seinem nördlichen Konkurrenten China ist Indien noch immer ein schlafender Riese, obwohl das Land im Jahr 2016 nach Schätzungen die am stärksten wachsende Volkswirtschaft der Welt sein soll. Doch die wirtschaftlichen Potenziale des Landes sind ebenso gigantisch wie die sozialen Probleme, deren Lösung aussteht.



07/01/2015
Nivea wird grüner – Beiersdorf berichtet über seine Nachhaltigkeitsperformance



Hamburg (csr-news) > Wenn von Nivea geredet wird, dann ist nicht immer auch die blaue Dose mit dem weißen Schriftzug gemeint. Nivea ist eines jener Produkte, deren Name praktisch jeder kennt, und die längst auch als Synonym für Creme benutzt werden. Dabei werden unter der Marke bereits zahlreiche weitere Pflegeprodukte angeboten. Zu den zentralen Nachhaltigkeitszielen des Herstellers Beiersdorf gehört es, die Umweltbelastungen seiner Produkte deutlich zu verringern. Wie erfolgreich das Unternehmen dabei ist, darüber informiert der neue Nachhaltigkeitsbericht.



07/01/2015
Ethisches Investment: Pensionskassen als Vorreiter – öffentlicher Sektor hintenan


Was sind die Treiber für ethisches Investment? Wer sind die Vorreiter und welche Entwicklungen sin zu erwarten? CSR NEWS fragte bei Catherine Cziharz aus der Geschäftsleitung der rfu- Reinhard Friesenbichler Unternehmensberatung nach. In einer Interviewserie kommen die Experten aus dem Verzeichnis der CSR People zu Wort. Die Fragen stellte Achim Halfmann.



06/30/2015
Sharing Economy – Zukünftiges Wachstum braucht Regeln



„Wenn wir die Sharing Economy als neuen Marktplatz sehen, dann müssen wir auch dafür sorgen, dass sich Verbraucher sicher auf diesem Marktplatz bewegen können.“ Das sagte Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), auf dem Deutschen Verbrauchertag in Berlin. Eine aktuelle repräsentative Umfrage des vzbv hat ergeben, dass Verbraucher hohe Erwartungen an die Sicherheit in der Sharing Economy haben. Tatsächlich scheint teilen und tauschen im Trend zu liegen, wie eine weitere Studie der Beratungsgesellschaft PWC zeigt.



06/30/2015
Textil: unternehmensabhängige Wege für nachhaltige Lieferketten


Der Ruf nach transparenten Lieferketten erschallt von höchster politischer Stelle. Häufig steht dabei der Textilsektor im Fokus. „Wir müssen transparenter machen, woher Produkte kommen und unter welchen Bedingungen sie hergestellt werden“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am 3. Juni in Berlin. Die Kanzlerin ergänzte mit Blick auf den Textilsektor: „Baumwollanbau ist oft noch Kinderarbeit. Von Mindestlöhnen, wie wir sie in Deutschland haben, können viele Menschen nur träumen.“ CSR NEWS bat einen wissenschaftlichen Experten um Stellungnahme: Rudolf Voller ist Dekan im Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik der Hochschule Niederrhein.



06/29/2015
Schwartauer Werke veröffentlichen ersten Nachhaltigkeitsbericht



Das nördlichste Bundesland Schleswig Holstein beherbergt einen der in Deutschland führenden Hersteller von Konfitüre. Rund 590.000 Gläser werden an jedem Tag in der Schwartau Werken produziert. 300 Millionen Euro Umsatz hat das Unternehmen im vergangenen Jahr gemacht, neben Marmeladen auch noch mit Müsliriegeln und Dessertsaucen. Die kritische Haltung der Verbraucher gegenüber der Lebensmittelindustrie verschont auch die Schwartau Werke nicht. Mit dem heute veröffentlichten Nachhaltigkeitsbericht will das Unternehmen dem Bedürfnis nach Transparenz gerecht werden.



06/29/2015
Sommerleseaktion: 3 * CSR MAGAZIN zusätzlich für neue Partner


Nutzen Sie den Sommer, um sich in die Themen nachhaltiges Wirtschaften und Corporate Social Responsibility einzulesen oder neue Aspekte dazu kennenzulernen. Das CSR MAGAZIN bietet Ihnen eine fachliche und gut lesbare Lektüre im Print und umfangreiches Wissen online – und ein besonderes Sommerangebot: Wer bis zum 10. Juli Jahrespartner wird, erhält das aktuelle CSR MAGAZIN, den exklusiven Zugang zu CSR NEWS – und drei Magazine aus 2014 zusätzlich als Urlaubslektüre.



06/29/2015
CSR und EU: das Binom der Zukunft?


Die Europäische Union könnte bei der Konsolidierung sozialer Unternehmensverantwortung bald eine Vorreiterrolle spielen und zugleich ihr Image aufpolieren. Analyse eines möglichen Reformplans, ein Gastbeitrag von Edoardo Beretta



06/28/2015
Mit Akw Grafenrheinfeld erstmals seit 2011 Reaktor abgeschaltet


Mit der Abschaltung des Kernkraftwerks Grafenrheinfeld hat die nächste Phase des Atomausstiegs in Deutschland begonnen. Der Reaktor in Nordbayern wurde in der Nacht zum Sonntag fast genau um Mitternacht vom Netz genommen, wie der Energiekonzern Eon in Hannover mitteilte. Damit wurde erstmals seit 2011 wieder ein Akw dauerhaft abgeschaltet. Die Industrie drängt indes auf einen "verlässlichen Fahrplan" zur Energieversorgung.






Aktuelle Partner-Meldungen

07/01/2015
C&A Foundation veröffentlicht Jahresbericht “Making Fashion a Force for Good: The challenges and opportunities facing the apparel industry”




Die C&A Foundation veröffentlicht heute ihren Jahresbericht "Making Fashion a Force for Good". Der Bericht ruft zu Dialog und Handlungsbereitschaft innerhalb der Bekleidungsindustrie auf. Mit Beiträgen unterschiedlicher Branchenexperten beleuchtet die C&A Foundation sowohl die Herausforderungen der Modeindustrie, als auch die Chancen der Branche nachhaltige Veränderungen zu bewirken.
06/26/2015
KiK wird plastiktütenfrei




Ab dem 1. Oktober 2015 gibt es bei KiK keine Plastiktüten mehr. Damit bleibt KiK seinen hohen Umwelt-Ansprüchen treu und setzt als eines der ersten Handelsunternehmen eine Richtlinie des Europäischen Parlaments in die Praxis um, die den Verbrauch von Plastiktüten in der Europäischen Union senken soll.
06/24/2015
Grundschüler machen das Internet zum Theaterstück




Kinder für den bewussten Umgang mit Internet, Smartphone und Social Media zu sensibilisieren – das ist die Zielsetzung eines innovativen medienpädagogischen Projekts, das die Deutsche Telekom und das Junge Theater Bonn (JTB) nun im Rahmen ihrer langjährigen Partnerschaft starten. Viertklässler an bis zu 30 Grundschulen in Bonn und der Region können noch in diesem Jahr an einem speziellen Projekttag teilnehmen. Im kommenden Jahr setzen JTB und Telekom das Projekt an weiteren 30 Schulen fort.
06/19/2015
CSR Europe und Nationale Partnerorganisationen legen “Enterprise 2020 Manifesto” vor




Mit dem heute auf der Expo in Mailand vorgestellten "Enterprise 2020 Manifesto" sprechen sich über 40 Corporate Social Responsibility-Netzwerke aus ganz Europa für mehr Zusammenarbeit von Regierungen und Unternehmen bei der Bewältigung von Arbeitslosigkeit, Klimawandel und demografischem Wandel aus. Der UPJ e.V. unterstützt das Manifesto als Nationale Partnerorganisation in Deutschland.
06/17/2015
Praxisblick – ESG-Faktoren besser steuern




Auf der Veranstaltung „Praxisblick – ESG-Faktoren besser steuern“ am 21. Juli 2015 (15:30 Uhr) in Frankfurt am Main diskutieren Anwender die Informationsanforderungen von Investoren, den Aufbau von ESG-Steuerungssystemen und die Vorteile eines softwaregestützten Datenmanagements.



click!



Unternehmen

01/12/2015
Beruf und Pflege: Neue rechtliche Optionen brauchen Unternehmenskultur

NGOs

01/09/2015
Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg
Die zum Jahresanfang in Kraft getretenen gesetzlichen Regelungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege treffen bei Beschäftigten zugleich auf Zustimmung und Skepsis. In einer forsa-Umfrage im Auftrag der Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) wurde das Pflegeunterstützungsgeld von 89 % der Befragten als sehr hilfreich einschätzen. Die Freistellung zur Begleitung im Sterbeprozess stieß bei 68 % der Befragten auf Zustimmung. Und rund die Hälfte der Befragten fand die Familienpflegezeit von maximal 24 Monaten prinzipiell gut. Forsa befragte im November 2014 bundesweit 2.015 Erwerbstätigen ab 18 Jahren.
Shell entschädigt Fischer in Nigeria für Ölverschmutzung >>
Toyota gibt tausende Patente für Brennstoffzellenauto frei >>
Südwestmetall legt Parteispenden offen >>
Daimler trennt sich von Firmen der Sarah-Wiener Gruppe >>
Debeka zahlt wegen Datenaffäre 1,3 Millionen Euro >>
Erstmals wird der Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg dieses Jahr in erweiterter Trägerschaft von Caritas, Diakonie und Ministerium für Finanzen und Wirtschaft vergeben. Mit dem Preis, der Lea-Trophäe, sollen beispielhafte CSR-Aktivitäten kleiner und mittlerer Unternehmen im Ländle ausgezeichnet werden.
Trotz Positivtrend mehr schwerbehinderte Menschen arbeitslos >>
Nachhaltige Maßnahmen von Sportvereinen gefördert >>
Neuer Dirty Profits Report erschienen >>
ADAC schließt sich Regeln für transparente Produkttests an und verabschiedet Strukturreform >>
Allianz und WWF – Neuer Bewertungsansatz für nachhaltige Investments >>


Consultants

01/06/2015
Zertifiziertes Training zur Nachhaltigkeitsberichterstattung: 24. bis 25. Februar 2015 in Zürich




CSR-JOBS.NET (auch international)

05/19/2015
UPJ: Projektmitarbeit (m/w) Unternehmenskooperation (50%)

GRI-zertifiziertes Training, das eine Einführung ins 1x1 der Nachhaltigkeitsberichterstattung bietet - entlang des Best-Practice-Standard 'Global Reporting Initiative': Immer mehr Anspruchsgruppen verlangen von den Unternehmungen Transparenz darüber, wie Umwelt- und Sozialthemen ins Management integriert werden. Mit einem an Best Practices orientierten Nachhaltigkeitsbericht schafft sich Ihr Unternehmen nicht nur ein Managementtool, um Nachhaltigkeitsthemen systematisch aufzugreifen, sondern tritt gleichzeitig auf diese Anforderungen ein, gewinnt dadurch an Glaubwürdigkeit und stärkt seine Position auf dem Markt.
Aus Unachtsamkeit in der Greenwashing-Falle: Interview mit Georg Lahme >>
Mittelstand: Auf dem Weg zur Nachhaltigkeitsberichterstattung >>
CSR braucht “Propaganda der Tat”: Dieter Schöffmann im Interview >>
Anke Ebert: Nachhaltigkeitsstrategie braucht ein Gesicht – nicht mehrere >>
Karin Huber: Stakeholder Involvment und Supply Chain Management als zentrale Themen >>
UPJ ist das Netzwerk engagierter Unternehmen und gemeinnütziger Mittlerorganisationen in Deutschland. Im Mittelpunkt stehen Projekte, die zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen, indem sie neue Verbindungen zwischen Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen und öffentlichen Verwaltungen schaffen. Diese Akteure unterstützt der gemeinnützige UPJ e.V. darüber hinaus mit Informationen und Beratung bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Corporate Citizenship und Corporate Social Responsibility Aktivitäten.

ARTHEN KOMMUNIKATION sucht Projektmanager(m/w) CSR und Nachhaltigkeitskommunikation >>
Scholz & Friends Reputation sucht einen Junior CR-Berater (m/w) ab 1. Mai2015 >>
WESUSTAIN SUCHT PRAKTIKANTEN (M/W) IM PRODUKT-MANAGEMENT /-MARKETING AB 1. MAI 2015 UND AB 1. JUNI 2015 >>
SCHOLZ & FRIENDS REPUTATION SUCHT PRAKTIKANTEN (M/W) IN DER CR-BERATUNG AB 1. MAI 2015 UND AB 1. JUNI 2015 >>
Promotionsstelle in der Unternehmensethik an der Uni Halle-Wittenberg >>


Research Institutes

02/20/2015
CSR-Forschung: Institutionalisierung von CSR durch interne Kommunikation




Stiftungen

01/12/2015
Beruf und Pflege: Neue rechtliche Optionen brauchen Unternehmenskultur

Wer forscht gerade wo zu welchen Aspekten der gesellschaftlichen Unternehmensverantwortung? CSR NEWS stellt in einer Serie aktuelle Projekte und Publikationen aus der deutschsprachigen Forschungslandschaft vor: Heute das Dissertationsvorhaben von Riccardo Wagner an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.
Praxisleitfaden zur Korruptionsbekämpfung >>
Ostfriesische Greentech-Initiative gestartet >>
CSR-Forschung: CSR-Implementierung in Organisationen >>
CSR-Forschung: Von „Ethics in Business“ bis „Soft Law als ordnungspolitisches Element einer Global Governance“ >>
CSR-Forschung: Verantwortlicher Konsum sowie praktikable Messung und Umsetzung von Nachhaltigkeit >>
Die zum Jahresanfang in Kraft getretenen gesetzlichen Regelungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege treffen bei Beschäftigten zugleich auf Zustimmung und Skepsis. In einer forsa-Umfrage im Auftrag der Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) wurde das Pflegeunterstützungsgeld von 89 % der Befragten als sehr hilfreich einschätzen. Die Freistellung zur Begleitung im Sterbeprozess stieß bei 68 % der Befragten auf Zustimmung. Und rund die Hälfte der Befragten fand die Familienpflegezeit von maximal 24 Monaten prinzipiell gut. Forsa befragte im November 2014 bundesweit 2.015 Erwerbstätigen ab 18 Jahren.
Umweltstiftung warnt vor Gefahr durch Antibiotikaeinsatz bei Tieren >>
Bayer Cares Day: Dialog fördern und „Pilotprojekte auf eine Plattform heben“ >>
Stiftungsneugründungen 2013: Das steuerten Unternehmen bei >>
Fair Wear Foundation: Mit Unternehmen für gerechte Löhne in der Lieferkette >>
Neugründung: Stiftung Globale Werte Allianz >>


Journals

01/09/2015
Forum Wirtschaftsethik: Neue Ausgabe online



Events

05/22/2015
Corporate Responsibility 2015 –Gemeinsam global handeln!

Die neuste Ausgabe des Magazins „Forum Wirtschaftsethik“ ist erschienen und online unter www.forum-wirtschaftsethik.de abrufbar.
Aktuelle Ausgabe der zfwu: Positionen des wissenschaftlichen Nachwuchses >>
Ausgabe 15/1 der Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik erschienen >>
Ausgabe 14/3 der Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik erschienen >>
Ratings, Rankings und Benchmarks für den Mittelstand: das neue CSR MAGAZIN >>
Leuphana qualifiziert für Nachhaltigkeitsjournalismus >>
Der Beitrag von Unternehmen zu einer nachhaltigen globalen Entwicklung – Herausforderungen und Möglichkeiten im Zuge der Post-2015-Agenda: Donnerstag, 11. Juni 2015, 16.30 – 19.30 Uhr in Berlin
Erster „FairPreneur-Congress“: Mittelstand profitiert von gesellschaftlich verantwortlichem Handeln >>
Unternehmens-Training: Kinderrechte in die Kernprozesse integrieren >>
5. Mai: Diskussionsveranstaltung zur „Heilbronner Erklärung“ >>
GRI G4: zertifizierter Praxis-Workshop Nachhaltigkeits-Reporting, 13.-14.Juli 2015 >>
Kirchhoff Consult veranstaltet Seminare zum Thema Nachhaltiges Investment >>


Auf CSR NEWS finden Sie
11715 Artikel rund um das Thema Unternehmensverantwortung.

Unser erweitertes Angebot: exklusiver Online-Bereich und CSR MAGAZIN.


Zum Login >>>

Bestellinformationen >>>


Newsflash

07/03/2015
Migrantenkinder mit schlechteren Chancen auf dem Arbeitsmarkt
Jugendliche mit ausländischen Wurzeln haben es auf dem deutschen Arbeitsmarkt nach wie vor schwerer als Kinder deutscher Eltern.



07/03/2015
Viele Arbeitnehmer bekommen keinen Überstundenausgleich
Hamburg (afp) - Viele Arbeitnehmer in Deutschland bekommen einer Studie zufolge für Überstunden weder mehr Geld noch einen Freizeitausgleich. Von den Arbeitnehmern, die Mehrarbeit leisten



07/02/2015
Wirtschaftsforscher untersuchen, wie Armutsrisiken reduziert werden können
Warum die Bevölkerung in Entwicklungsländern trotz großer Fortschritte immer noch stark von Armut bedroht ist, ist Gegenstand von Forschungen eines neuen interdisziplinären Forschungsverbunds an der Universität Göttingen.



07/02/2015
CSR NEWS briefly vom 02. Juli 2015
Tagesaktuelle Ereignisse und Themen rund um die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung:



07/02/2015
Massen-Ohnmacht von Textilarbeitern in Kambodscha
In kambodschanischen Textilunternehmen sind in kurzer Zeit fast 200 Arbeitskräfte in Ohnmacht gefallen.



07/01/2015
Chinesen werden größer und vor allem dicker
Rauchen, übermäßiger Alkoholkonsum, mangelnde Bewegung und eine ungesunde Ernährung seien die "Hauptrisikofaktoren" für Krankheiten.



07/01/2015
Geplanter Weservertiefung droht womöglich das Aus
Bauvorhaben, die zu einer Verschlechterung des Gewässerzustands führen, müssen grundsätzlich verboten werden, urteilte der Europäische Gerichtshof.



06/30/2015
Obama will Arbeitnehmer besser vor unbezahlten Überstunden schützen
Derzeit machten zu viele US-Bürger bei der Arbeit Überstunden, ohne dass sie dafür ausreichend entlohnt würden, so der US-Präsident.




FEATURED CSR REPORT










































Aktuell und kompetent informiert CSR NEWS über das ganze Spektrum der Corporate Social Responsibility: Nutzen Sie unsere Redaktion und bringen Sie Ihre Themen und Ereignisse per Telefon oder Email zeitnah in einen glaubwürdigen öffentlichen Dialog ein. CSR NEWS berichtet journalistisch versiert und wissenschaftlich fundiert in einem einzigartigen und weitreichenden Netzwerk. Bringen Sie sich ein!

Telefon: +49-2192-8546458
Email: redaktion@csr-news.net
Achim Halfmann, Geschäftsführender Redakteur


Prof. Dr. Thomas Beschorner (Universität St.Gallen), Wissenschaftlicher Direktor

Nutzen Sie unser Nachrichtenangebot auch mit Hilfe folgender Dienste, die ganz auf Ihre Wünsche zugeschnitten sind:


Tägliche
Nachrichten
per E-Mail


Wöchentliche
Nachrichten
per E-Mail


Werden Sie CSR NEWS-Freund bei Facebook!


CSR NEWS updates über Twitter



RSS-Feeds

csr-mobile.net


Neu im Partner-Netzwerk

C&A





Coca Cola Deutschland


Scholz & Friends Reputation





BSH


akzente


Bayer AG


Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG


Novartis Stiftung

Bertelsmann Stiftung


UPJ




News in other languages

English News

07/02/2015
Ethics of Extended Warranties
Shopping this weekend, I was twice offered the “opportunity” to buy an extended warranty on a consumer good. Both times I declined. In one case, I bit my tongue because the warranty was such a bad deal that I was tempted to chastise the salesman. But in neither case do

06/26/2015
Business Training Course „Advancing your due diligence approach through stakeholder engagement”
Frankfurt / Main, 16. September 2015 Berlin (csr-partner) - The main goal of this training is to equip participants with tools and strategies of stakeholder engagement in order to enhance their human rights due diligence. To this end, participants will learn how to identify and approach relevant stakeholders as well as

06/18/2015
When is a country too corrupt for Canadians to do business there?
Does a brutal dictatorship in the Horn of Africa, featuring systematic slavery and more generally an awful record of human rights abuse sound like a place you want to do business? If so, Eritrea is the destination for you. The tiny State of Eritrea was the subject of a recent scathing report by

06/18/2015
When is a country too corrupt for Canadians to do business there?
Does a brutal dictatorship in the Horn of Africa, featuring systematic slavery and more generally an awful record of human rights abuse sound like a place you want to do business? If so, Eritrea is the destination for you. The tiny State of Eritrea was the subject of a recent scathing report by

06/05/2015
Thinking Critically about Social Responsibility
I recently participated in a conference on Corporate Social Responsibility (CSR), where I gave a short presentation on the role of critical thinking in leading a company toward better social performance. Basically, I argued that in order to motivate employees to embrace some version of CSR — whatever you take

05/26/2015
Fired for being a jerk in public: does the punishment fit the crime?
I wrote recently about why Hydro One was wrong to fire an employee over the crudely sexist way he and his friends treated a female journalist at a soccer game. Lots of people disagreed with me, apparently sensing a kind of cosmic justice in a man losing his job over acting

05/14/2015
Hydro One Was Wrong to Fire Hooligan Employee
A substantial minority of men are capable of boorish, sexist behaviour in public. A world in which all such men were unemployed would not be a better world. By now many of you will have seen the video that led Hydro One to fire one of its employees. The government-owned electricity

05/14/2015
Hydro One Was Wrong to Fire Hooligan Employee
A substantial minority of men are capable of boorish, sexist behaviour in public. A world in which all such men were unemployed would not be a better world. By now many of you will have seen the video that led Hydro One to fire one of its employees. The government-owned electricity

05/04/2015
The Downside, and the Upside, of the Underground Economy
Statistics Canada has just released this report on The underground economy in Canada, 2012 — essentially an attempt to gauge the extent of “market-based economic activities, whether legal or illegal, that escape measurement because of their hidden, illegal or informal nature”. The report’s key finding: In 2012, total underground activity was

04/22/2015
Why diversity quotas in the boardroom may be a good idea
Today we feature a guest post from our colleague over in the law school, Aaron A. Dhir, who is an Associate Professor at Osgoode Hall Law School and a Senior Research Scholar at Yale Law School. Aaron's book on boardroom diversity is out next month and it is causing quite





© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 1.093 seconds | web design by kollundkollegen.