Werbung


Tuesday, December 6th, 2016
Ip access

Ausgabe 22 (2016)
Ausgabe 21 (2016)
Ausgabe 20 (2015)
Ausgabe 19 (2015)
Ausgabe 18 (2015)
Ausgabe 17 (2015)
Ausgabe 16 (2014)
Ausgabe 15 (2014)
Ausgabe 14 (2014)
Ausgabe 13 (2014)
Ausgabe 12 (2013)
Ausgabe 11 (2013)
Ausgabe 10 (2013)
Ausgabe 9 (2013)
Ausgabe 8 (2012)
Ausgabe 7 (2012)
Ausgabe 6 (2012)
Ausgabe 5 (2012)
Ausgabe 4 (2011)
Ausgabe 3 (2011)
Ausgabe 2 (2011)
Ausgabe 1 (2011)
Businesses
Consultants
Business Councils
NGOs
Academic Networks
Research Institutes
Journals
english
german
CSR reports
Jobs
Events
Call for Papers
New Publications
Podcast


Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds


Redaktionsmeldungen




12/03/2016
Das CSR MAGAZIN Nr. 23 erscheint – Unsere Jahresendofferte

Im Dezember erscheint das CSR MAGAZIN als Doppelausgabe mit dem Themenschwerpunkt "Volltreffer? Wie Unternehmen die SDGs umsetzen (können)". Im neuen Jahr erscheint das Fachmagazin mit neuen Terminen und 4 Seiten stärker. Nutzen Sie unsere Jahresendofferte: Wer jetzt das CSR MAGAZIN für das Jahr 2017 bestellt, erhält die Dezemberausgabe 2016 gratis.


Neu bei CSR NEWS!!!

CSR-KNOWLEDGE.NET mit praxisorientierten Informationen zu Begriffen, Methoden und Akteuren rund um das Thema Corporate Social Responsibility (CSR).

Entdecken Sie CSR-KNOWLEDGE.NET >>>




12/03/2016
10 Jahre CSR-NEWS – The next steps…


Im Jahr 2006 wurde die Website csr-news.net „scharf“ geschaltet und sollte fortan die Themen Unternehmensverantwortung und nachhaltige Entwicklung in all ihren Facetten begleiten, kritisch beobachten und für eine wachsende Gruppe von CSR-Akteuren journalistisch aufbereiten. Auch zehn Jahre später hat dieser Anspruch noch seine Gültigkeit. Allerdings haben sich Rahmenbedingungen verändert:



12/02/2016
Maas will Verbraucherverbänden Möglichkeit zur Sammelklage geben



Verbraucherschutzverbände sollen künftig die Möglichkeit haben, im Namen vieler Betroffener gegen Unternehmen zu klagen. Das sieht ein Referentenentwurf aus dem Haus von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) vor, der am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP vorlag. Demnach können anerkannte Verbände zugunsten von mindestens zehn Betroffenen Klage erheben. Industrie- und Handelskammern (IHK) sowie Handwerkskammern sollen die gleiche Möglichkeit bekommen, um Ansprüche von kleinen und mittleren Unternehmen durchzusetzen.



12/01/2016
Grünen-Antrag zu Palmöl abgelehnt



Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen will verbindliche Umwelt- und Sozialstandards in der internationalen Palmölproduktion verankern, ist jedoch am Mittwochmorgen im Entwicklungsausschuss mit einem entsprechenden Antrag (18/8398) gescheitert. Die Koalitionsfraktionen lehnten ihn ab, die Linksfraktion enthielt sich der Stimme.



12/01/2016
EU setzt im Klimaschutz auf Energieeinsparungen


Zur Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens will die EU-Kommission Europas Strom- und Energiemarkt umkrempeln. In einem 1000-seitigen Vorschlag stellte Brüssel am Mittwoch Pläne für den künftigen Ausbau erneuerbarer Energien und höhere Energieeinsparungen vor. Umweltschützer sehen die Kommission bei der Energiewende jedoch eher auf der Bremse.



11/30/2016
WDR mit neuer Lizenzpolitik – „Die Maus“ übernimmt Verantwortung


Die beliebte Zeichentrickfigur „Die Maus“ erklärt, inzwischen seit mehreren Generationen, Jung und Alt wie die Welt funktioniert. Längst ist aus dem schlauen Nager eine Marke geworden, mit unzähligen Merchandisingprodukten - auch Lebensmitteln. Die müssen ab 2017 den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) entsprechen und werden mit einem entsprechenden Siegel gekennzeichnet.



11/30/2016
Amnesty kritisiert Menschenrechtsverletzungen auf indonesischen Palmöl-Plantagen



Amnesty International hat Menschenrechtsverletzungen auf den Palmölplantagen einer indonesischen Firma angeprangert, die nach den Angaben der Organisation führende internationale Konsumgüterhersteller beliefert. Viele große Unternehmen wie Procter & Gamble, Nestlé oder Unilever bezögen Palmöl aus Raffinerien, die mit dem Produzenten zusammenarbeiteten, erklärte die Menschenrechtsorganisation am Mittwoch in Berlin. Procter & Gamble, Unilever und Nestle versicherten ihre Kooperationsbereitschaft bei der Lösung der Probleme.



11/30/2016
Porsche besetzt Nachhaltigkeitsbeirat



Mit dem Mission E will Porsche bis zum Ende des Jahrzehnts einen rein batteriebetriebenen Sportwagen auf die Straße bringen. Unter anderem soll damit das Nachhaltigkeitsengagement des Unternehmens unter Beweis gestellt werden, dass in der Strategie 2025 festgeschrieben ist. Für zusätzliche Impulse und Unterstützung bei der Umsetzung soll ein Nachhaltigkeitsbeirat dienen, der jetzt seine Arbeit aufgenommen hat.



11/29/2016
Autokonzerne wollen europaweites Ladesäulennetz für E-Autos aufbauen


Mehrere Autokonzerne wollen ein europaweites Netz schneller Strom-Tankstellen für Elektroautos an Autobahnen und anderen wichtigen Durchgangsstraßen schaffen. Der Aufbau solle 2017 starten und im ersten Schritt etwa 400 Standorte umfassen, teilten Daimler, BMW, Ford sowie Audi und Porsche aus dem VW-Konzern am Dienstag mit. Bis 2020 sollten Kunden dann "Zugang zu tausenden Hochleistungsladepunkten" erhalten.



11/27/2016
Umweltbewusstsein in der wachsenden Wirtschaft langfristig möglich


Einem Wissenschaftlerteam ist es gelungen, die Entwicklung von umweltbewusstem Handeln im wirtschaftlichen Entwicklungsprozess zu erklären. Die Forscher der Universität Greifswald und des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) entwickelten ein dynamisches Modell, welches zeigt, wie nachhaltiges Wachstum gelingen kann. Dabei sind die Gründe für das umweltfreundlichere Verhalten entscheidend.



11/27/2016
Grüne Gründer: Next Economy Award 2016 ehrt nachhaltige Geschäftsmodelle


Am Freitag wurde zum zweiten Mal der Next Economy Award, Deutschlands Preis für „grüne Gründer", in Düsseldorf vergeben. In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zeichnete die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis Startups aus, die auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit setzen.



11/25/2016
Unterschiedliche Schwerpunkte beim Thema Nachhaltigkeit in deutschen Kommunen


Obwohl Städte, Gemeinden und Kreise bei der Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien des Bundes und der Länder eine wichtige Rolle spielen, gibt es bisher wenige gesicherte Erkenntnisse darüber, wie nachhaltig Deutschlands Kommunen tatsächlich sind und welche Themen sie bearbeiten. Diese Lücke will der Monitor Nachthaltige Kommune der Bertelsmann Stiftung nun schließen.



11/24/2016
“Es geht um Gerechtigkeit”


Als der Kleinbauer Saúl Luciano Lliuya aus dem peruanischen Hochland am Donnerstag vor dem Essener Gerichtsgebäude eintrifft, brandet Beifall auf. Eine kleine Gruppe Klimaschützer hat sich vor dem Justizgebäude aufgestellt und hält Transparente in die Höhe. "RWE soll Klimaschaden bezahlen" steht auf einem der Schilder, "Raus aus RWE" auf einem anderen. Für die Umweltaktivisten vor dem Essener Landgericht ist der schmächtige Lliuya so etwas wie ein Held: "Zeig's ihnen", ruft einer der Demonstranten dem 36-jährigen Peruaner zu, der dem deutschen Energieriesen vor Gericht die Stirn bieten will.






Aktuelle Partner-Meldungen

12/02/2016
Stellenangebot Manager Kommunikation & Corporate Social Responsibility-Netzwerk (m/w)




UPJ ist das Netzwerk engagierter Unternehmen und gemeinnütziger Mittlerorganisationen in Deutschland. Im Mittelpunkt stehen Projekte, die zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen, indem sie neue Verbindungen zwischen Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen und öffentlichen Verwaltungen schaffen. Diese Akteure unterstützt der gemeinnützige UPJ e.V. darüber hinaus mit Informationen und Beratung bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Corporate Citizenship und Corporate Social Responsibility Aktivitäten.
12/01/2016
5 Jahre Jugendprogramm Think Big: Von Konsumenten zu Gestaltern der digitalen Welt




Die Digitalisierung eröffnet insbesondere jungen Menschen neue Möglichkeiten für gesellschaftliches Engagement. Dies zeigen die Erfahrungen von Think Big, dem Jugendprogramm der Telefónica Stiftung und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) gemeinsam mit O2. Unter dem Motto „5 Jahre Think Big – Mach‘s BESSER digital“ haben gestern Bundesministerin für Bildung und Forschung Johanna Wanka, Claudia von Bothmer, Head of Corporate Responsibility von Telefónica Deutschland, Heike Kahl, Geschäftsführerin der DKJS sowie Projektmacher Patrick Lühlow im Telefónica BASECAMP darüber diskutiert, welche Kompetenzen junge Menschen im digitalen Zeitalter brauchen.
11/22/2016
Keine Frage des Alters – Umfrage von Ritter Sport und forsa zum Thema Nachhaltigkeit




forsa und der Schokoladehersteller Ritter Sport haben 1.000 Bundesbürger zu ihrem nachhaltigen Handeln im Alltag befragt: Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit für die Verbraucher? Wie wichtig sind den Deutschen beim Kauf von Lebensmitteln die sozialen Bedingungen bei der Herstellung? Wären sie bereit, für umweltverträgliche und regionale Produkte mehr Geld auszugeben? Handeln junge Menschen nachhaltiger als alte? Die Ergebnisse zeigen: Nachhaltigkeit ist in der Mitte der Bevölkerung angekommen.
11/16/2016
CR-App “We care” ausgezeichnet




Der Mut, in der Nachhaltigkeitskommunikation einen völlig neuen Weg einzuschlagen, hat sich gelohnt: Das in die App „We care“ integrierte Magazin zu Nachhaltigkeitsthemen rund um die Deutsche Telekom wurde jetzt im Rahmen des Econ Award ausgezeichnet.
11/16/2016
Goldener Internetpreis 2016“: Vorbildliche Projekte von und mit Senioren ausgezeichnet




Der „Goldene Internetpreis 2016“ prämiert Menschen über 60 Jahre, die das Internet kompetent nutzen oder andere dabei begleiten, in die Onlinewelt einzusteigen. Ausgelobt wird der Preis von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO), Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN), Wege aus der Einsamkeit e.V., Google Deutschland und der Deutschen Telekom AG.



click!



Unternehmen

01/12/2015
Beruf und Pflege: Neue rechtliche Optionen brauchen Unternehmenskultur

NGOs

01/09/2015
Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg
Die zum Jahresanfang in Kraft getretenen gesetzlichen Regelungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege treffen bei Beschäftigten zugleich auf Zustimmung und Skepsis. In einer forsa-Umfrage im Auftrag der Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) wurde das Pflegeunterstützungsgeld von 89 % der Befragten als sehr hilfreich einschätzen. Die Freistellung zur Begleitung im Sterbeprozess stieß bei 68 % der Befragten auf Zustimmung. Und rund die Hälfte der Befragten fand die Familienpflegezeit von maximal 24 Monaten prinzipiell gut. Forsa befragte im November 2014 bundesweit 2.015 Erwerbstätigen ab 18 Jahren.
Shell entschädigt Fischer in Nigeria für Ölverschmutzung >>
Toyota gibt tausende Patente für Brennstoffzellenauto frei >>
Südwestmetall legt Parteispenden offen >>
Daimler trennt sich von Firmen der Sarah-Wiener Gruppe >>
Debeka zahlt wegen Datenaffäre 1,3 Millionen Euro >>
Erstmals wird der Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg dieses Jahr in erweiterter Trägerschaft von Caritas, Diakonie und Ministerium für Finanzen und Wirtschaft vergeben. Mit dem Preis, der Lea-Trophäe, sollen beispielhafte CSR-Aktivitäten kleiner und mittlerer Unternehmen im Ländle ausgezeichnet werden.
Trotz Positivtrend mehr schwerbehinderte Menschen arbeitslos >>
Nachhaltige Maßnahmen von Sportvereinen gefördert >>
Neuer Dirty Profits Report erschienen >>
ADAC schließt sich Regeln für transparente Produkttests an und verabschiedet Strukturreform >>
Allianz und WWF – Neuer Bewertungsansatz für nachhaltige Investments >>


Consultants

11/25/2013
Aus Unachtsamkeit in der Greenwashing-Falle: Interview mit Georg Lahme




CSR-JOBS.NET (auch international)

12/02/2016
Stellenangebot Manager Kommunikation & Corporate Social Responsibility-Netzwerk (m/w)

In die Greenwashing-Falle ist kein Unternehmen freiwillig getappt. Mancher Unternehmenslenker und Kommunikator hat sich über die öffentliche Wahrnehmung und Bewertung seiner Verlautbarungen mehr als gewundert – und teuer dafür bezahlt. Wodurch sich gute CSR- und Nachhaltigkeitskommunikation von Greenwashing unterscheidet, darüber sprach CSR NEWS mit dem Politikwissenschaftler und Berater Georg Lahme, Partner bei Klenk & Hoursch.
Mittelstand: Auf dem Weg zur Nachhaltigkeitsberichterstattung >>
CSR braucht “Propaganda der Tat”: Dieter Schöffmann im Interview >>
Anke Ebert: Nachhaltigkeitsstrategie braucht ein Gesicht – nicht mehrere >>
Karin Huber: Stakeholder Involvment und Supply Chain Management als zentrale Themen >>
Einmalig: Baden-Württemberg zertifiziert touristische Destinationen >>
UPJ ist das Netzwerk engagierter Unternehmen und gemeinnütziger Mittlerorganisationen in Deutschland. Im Mittelpunkt stehen Projekte, die zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen, indem sie neue Verbindungen zwischen Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen und öffentlichen Verwaltungen schaffen. Diese Akteure unterstützt der gemeinnützige UPJ e.V. darüber hinaus mit Informationen und Beratung bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Corporate Citizenship und Corporate Social Responsibility Aktivitäten.

Scholz & Friends Reputation sucht CR-Berater (M/W) ab 1. Januar 2017 >>
Stellenangebot: Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in Corporate Responsibility >>
CSR-JOBS.NET: Ihr Weg zu Stellensuchenden >>


Research Institutes

02/20/2015
CSR-Forschung: Institutionalisierung von CSR durch interne Kommunikation




Stiftungen

01/12/2015
Beruf und Pflege: Neue rechtliche Optionen brauchen Unternehmenskultur

Wer forscht gerade wo zu welchen Aspekten der gesellschaftlichen Unternehmensverantwortung? CSR NEWS stellt in einer Serie aktuelle Projekte und Publikationen aus der deutschsprachigen Forschungslandschaft vor: Heute das Dissertationsvorhaben von Riccardo Wagner an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.
Praxisleitfaden zur Korruptionsbekämpfung >>
Ostfriesische Greentech-Initiative gestartet >>
CSR-Forschung: CSR-Implementierung in Organisationen >>
CSR-Forschung: Von „Ethics in Business“ bis „Soft Law als ordnungspolitisches Element einer Global Governance“ >>
CSR-Forschung: Verantwortlicher Konsum sowie praktikable Messung und Umsetzung von Nachhaltigkeit >>
Die zum Jahresanfang in Kraft getretenen gesetzlichen Regelungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege treffen bei Beschäftigten zugleich auf Zustimmung und Skepsis. In einer forsa-Umfrage im Auftrag der Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) wurde das Pflegeunterstützungsgeld von 89 % der Befragten als sehr hilfreich einschätzen. Die Freistellung zur Begleitung im Sterbeprozess stieß bei 68 % der Befragten auf Zustimmung. Und rund die Hälfte der Befragten fand die Familienpflegezeit von maximal 24 Monaten prinzipiell gut. Forsa befragte im November 2014 bundesweit 2.015 Erwerbstätigen ab 18 Jahren.
Umweltstiftung warnt vor Gefahr durch Antibiotikaeinsatz bei Tieren >>
Bayer Cares Day: Dialog fördern und „Pilotprojekte auf eine Plattform heben“ >>
Stiftungsneugründungen 2013: Das steuerten Unternehmen bei >>
Fair Wear Foundation: Mit Unternehmen für gerechte Löhne in der Lieferkette >>
Neugründung: Stiftung Globale Werte Allianz >>


Journals

05/09/2016
zfwu: Unternehmensverantwortung in historischer Perspektive (17(1)



Events

10/25/2016
Menschenrechtliche Sorgfalt im Außenhandel: Relevanz und Handlungsmöglichkeiten für KMU | Seminar am 10.11.2016

Ausgabe 17/1 der Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik (zfwu), hrsg. von Thomas Hajduk und Thomas Beschorner (beide Universität St. Gallen) Unternehmensverantwortung hat eine lange Vergangenheit, aber noch wenig Geschichte. Denn während die Frage nach dem ethischen Gehalt des unternehmerischen Handelns Jahrhunderte,

zfwu: Wirtschaftsethische Topologie IV – Reflexion und Exploration >>
Forum Wirtschaftsethik: Neue Ausgabe online >>
zfwu: Positionen des wissenschaftlichen Nachwuchses >>
Ausgabe 15/1 der Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik erschienen >>
Ausgabe 14/3 der Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik erschienen >>
Auftraggeber, Investoren oder Geschäftskunden fragen Sie, wie Sie sicherstellen, dass Menschen- und Arbeitsrechte in Ihrem Betrieb und Ihrer Lieferkette geachtet werden? Sie haben gehört, dass die Bundesregierung einen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte erarbeitet und wollen wissen, was auf Sie als Unternehmen zukommt? Sie wollen erfahren, wie Sie gestiegene Anforderungen an menschenrechtliche Sorgfalt in Ihrem Betrieb praktisch umsetzen und dadurch Risiken senken können?
Nachhaltigkeit in der Digitalen Revolution: Studentische Konferenz „Dialogue on Sustainability“ >>
Netzwerkworkshop Kooperation: Tue Gutes und rede darüber – Dimensionen und Herausforderungen gelungener Corporate Volunteering-Kommunikation >>
Nachhaltige Personalpolitik bei einem top Arbeitgeber – LLOYD Shoes öffnet seine Türen >>
Apéro zum Thema „Schweizer CSR-Berichterstattung: Zukunftstrends, Lösungsansätze, Praxiserfahrungen“ am 26.10.2016 in Zürich >>
4. Bayerischer CSR-Tag – Lieferketten nachhaltig und transparent gestalten! >>


Auf CSR NEWS finden Sie
13259 Artikel rund um das Thema "Corporate Social Responsibility".

Wir zählen 1947 registrierte User.

Machen Sie mit!

Als Mitglied profitieren Sie von unserem exklusiven Online-Bereich und den Ausgaben des CSR MAGAZINS.


Zum Login >>>

Bestellinformationen >>>


Probeeinblicke ins
CSR-MAGAZIN:



Newsflash

12/02/2016
Kommunen können mit “Monitor Nachhaltige Kommune” den Grad ihrer Nachhaltigkeit messen
Die Mehrzahl der Kommunen steht zu einer nachhaltigen Entwicklung. Allerdings war es bisher schwierig, den Erfolg des nachhaltigen Handelns zu messen. Der von der Bertelsmann Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Urbanistik in Berlin entwickelte „Monitor Nachhaltige Kommune“ liefert dazu nun die Möglichkeit.



12/01/2016
“Breitbart” ruft zum Boykott von Kellogg’s auf
Der Kellogg's-Konzern sieht sich mit einem Boykottaufruf der ultrarechten US-Website "Breitbart News" konfrontiert, die bislang von einem Spitzenberater des designierten US-Präsidenten Donald Trump geleitet wird. Anlass für die Protestaktion ist die Entscheidung des Frühstücksflocken-Herstellers nicht weiter Werbung auf der Website zu platzieren.



12/01/2016
Chanel macht Front gegen Bauprojekt der französischen Bahn
Die Herstellung des legendären Dufts Chanel No. 5 wird durch Pläne für eine Schnellzugverbindung an der französischen Mittelmeerküste bedroht. So sieht es zumindest Chanel und macht daher Front gegen den Bau einer Bahnstrecke in der Gegend von Grasse in Südfrankreich.



12/01/2016
Aktion Mensch stellt Inklusionsbarometer Arbeit 2016 vor
Die Inklusion am Arbeitsmarkt schreitet nur mit kleinen Schritten voran. Zwar ist die Zahl der Arbeitslosen mit Behinderung auf rund 178.800 (Vorjahr: 181.100) gesunken. Ihre Arbeitslosenquote ist mit 13,4 (Vorjahr 13,9) Prozent aber immer noch fast doppelt so hoch wie die Quote von Menschen ohne Behinderung. Dies belegt das aktuelle Inklusionsbarometer Arbeit.



12/01/2016
BMZ und Weltbank gemeinsam gegen den Klimawandel
Bundesminister Gerd Müller und Weltbankpräsident Jim Yong Kim haben eine engere Zusammenarbeit Deutschlands und der Weltbank im Kampf gegen den Klimawandel vereinbart. Deutschland unterstützt die Weltbank mit 105 Millionen Euro zur Umsetzung entsprechender Programme.



11/30/2016
Wenn Moral nicht wirkt, hilft Strafe
Wie bringt man Menschen dazu, sich an ethischen Normen zu orientieren? Innsbrucker Ökonomen haben verschiedene mögliche Maßnahmen experimentell untersucht und kommen zu dem Ergebnis, dass Aufklärung gar nicht, aber monetäre Strafandrohung wirkt.



11/29/2016
Umfang der Krankmeldungen stark vom Beruf abhängig
Wie viele Tage Arbeitnehmer durch Krankheiten durchschnittlich ausfallen, hängt stark von ihrem Beruf ab. So waren im vergangenen Jahr Reinigungskräfte mit 23 Fehltagen fast doppelt so lange krank wie Beschäftigte im IT-Bereich mit im Schnitt zwölf Tagen, wie ein am Dienstag in Berlin vorgestellter BKK-Gesundheitsreport ergab.



11/28/2016
Zahl der Klagen gegen Top-Manager in den vergangenen Jahren gestiegen
Immer mehr Topmanager in Deutschland werden einem Zeitungsbericht zufolge von ihren Unternehmen verklagt. Die Zahl der Klagen gegen Führungskräfte, für die Konzerne einen Schaden bei der Managerhaftpflicht-Versicherung der Allianz geltend machen, habe sich in den vergangenen 20 Jahre von 40 bis 50 auf rund 120 jährlich verdreifacht.




FEATURED CSR REPORT





































Aktuell und kompetent informiert CSR NEWS über das ganze Spektrum der Corporate Social Responsibility: Nutzen Sie unsere Redaktion und bringen Sie Ihre Themen und Ereignisse per Telefon oder Email zeitnah in einen glaubwürdigen öffentlichen Dialog ein. CSR NEWS berichtet journalistisch versiert und wissenschaftlich fundiert in einem einzigartigen und weitreichenden Netzwerk. Bringen Sie sich ein!

Telefon: +49-2192-8546458
Email: redaktion@csr-news.net
Achim Halfmann, Geschäftsführender Redakteur


Prof. Dr. Thomas Beschorner (Universität St.Gallen), Wissenschaftlicher Direktor

Nutzen Sie unser Nachrichtenangebot auch mit Hilfe folgender Dienste, die ganz auf Ihre Wünsche zugeschnitten sind:


Tägliche
Nachrichten
per E-Mail


Wöchentliche
Nachrichten
per E-Mail


Werden Sie CSR NEWS-Freund bei Facebook!


CSR NEWS updates über Twitter



RSS-Feeds

csr-mobile.net


Neu im Partner-Netzwerk

C&A





Coca Cola Deutschland


Scholz & Friends Reputation





BSH


akzente


Bayer AG


Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG


Novartis Stiftung

Bertelsmann Stiftung


UPJ






© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 1.684 seconds | web design by kollundkollegen.