Werbung


Saturday, October 1st, 2016
Ip access

Ausgabe 22 (2016)
Ausgabe 21 (2016)
Ausgabe 20 (2015)
Ausgabe 19 (2015)
Ausgabe 18 (2015)
Ausgabe 17 (2015)
Ausgabe 16 (2014)
Ausgabe 15 (2014)
Ausgabe 14 (2014)
Ausgabe 13 (2014)
Ausgabe 12 (2013)
Ausgabe 11 (2013)
Ausgabe 10 (2013)
Ausgabe 9 (2013)
Ausgabe 8 (2012)
Ausgabe 7 (2012)
Ausgabe 6 (2012)
Ausgabe 5 (2012)
Ausgabe 4 (2011)
Ausgabe 3 (2011)
Ausgabe 2 (2011)
Ausgabe 1 (2011)
Businesses
Consultants
Business Councils
NGOs
Academic Networks
Research Institutes
Journals
english
german
CSR reports
Jobs
Events
Call for Papers
New Publications
Podcast


Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds


editor’s news


September 30th, 2016
Experten wollen Verbreitung von Plastikmüll mit 100.000 Miniflößen erforschen



Wissenschaftler der Oldenburger Universität wollen an der deutschen Nordseeküste knapp 100.000 hölzerne Miniflöße aussetzen, um die Verbreitung von Plastikmüll im Meer zu erforschen. Das großangelegte Forschungsprojekt sei auf mehrere Jahre angelegt, teilte die niedersächsische Einrichtung am Freitag mit. Die ersten der aus "naturbelassenem Fichtenholz" gefertigten Plättchen würden am 11. Oktober in Wilhelmshaven ausgesetzt.

September 30th, 2016
Präventionskultur – Wie wichtig sind Sicherheit und Gesundheit in deutschen Unternehmen?



Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz sind mehr als die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben und sicherheitstechnischer sowie arbeitsmedizinischer Maßnahmen. Die Berufsgenossenschaften, Unfallkassen und die gesetzliche Unfallversicherung werben für einen systematischen und dauerhaften Prozess in den Unternehmen – eine Präventionskultur. Wie es um die bestellt ist, zeigt eine aktuelle Umfrage unter Unternehmensleitungen und Beschäftigten.

September 29th, 2016
Mobilfunk-Engagement für eine nachhaltige Entwicklung



Die Mobilfunk-Industrie zeigt ihr Engagement für die 17 Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen. GSMA (der internationale Verband der Mobilfunk-Anbieter), hat nun eine globale gemeinnützige Kampagne gestartet, um die Relevanz und das unternehmerische Engagement zur Erreichung der SDGs zu unterstützen. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen und der gemeinnützigen Kommunikationsagentur "Project Everyone". Vorgestellt wurde die Kooperation im Rahmen des "2016 Social Good Summit" in New York.

September 29th, 2016
Tchibo will Arbeiterrechte in der Lieferkette stärken



Vom Kaffee alleine kann Tchibo schon lange nicht mehr leben. Längst gehört der Verkauf von Textilien, Haushaltswaren und sonstigen Gebrauchsartikeln zum festen Repertoire des Unternehmens. Die rund 3.000 Artikel des wöchentlich wechselnden Sortiments werden von weltweit rund 700 Lieferanten bezogen. Damit deren Beschäftigte ihre Arbeiterrechte wahren können, hat das Unternehmen nun eine Vereinbarung mit der internationalen Dachgewerkschaft IndustriALL Gobal Union getroffen.

September 28th, 2016
Tausende Arbeiter in Fleischindustrie erstmals nach deutschem Recht beschäftigt



Tausende Arbeiter der deutschen Fleischindustrie sind erstmals in Deutschland sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Wie aus einem von der Fleischwirtschaft am Mittwoch Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) vorgelegten Bericht hervorgeht, haben mehr als 8000 ausländische Beschäftigte seit Juli deutsche Werkverträge. Die Fleischwirtschaft erklärte, die vor einem Jahr mit Gabriel vereinbarte Selbstverpflichtung zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen "zu 100 Prozent erfüllt" zu haben. Die Stammbelegschaft wurde aber kaum ausgebaut.

September 28th, 2016
Warentest bemängelt Fleischersatz-Produkte



Die gesundheitliche, ethische und geschmackliche Bilanz von Schnitzeln, Bratwürsten und Frikadellen ohne Fleisch fällt laut Stiftung Warentest durchwachsen aus. In sechs von 20 Fleischersatzprodukten fanden die Tester hohe Mengen an kritischen Mineralölbestandteilen. 15 Produkte enthielten Soja, für das in Brasilien Regenwald gerodet wird. Und neun Fleischersatz-Produkte sorgten bei den Testessern nur für ein "befriedigendes" oder "ausreichendes" Geschmackserlebnis.

September 27th, 2016
Neu im CSR-Wiki: Die Sparda-Bank München mit ihrem Gemeinwohl-Bericht



Die Sparda-Bank München nutzt mit einem Gemeinwohl-Bericht eine besondere Form der Nachhaltigkeitsberichterstattung. Die Gemeinwohl-Bilanz misst unternehmerischen Erfolg an seinem Beitrag zum Gemeinwohl: Menschenwürde, Solidarität, ökologische Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit und demokratische Mitbestimmung sowie Transparenz bilden dabei die Zielgrößen.

September 23rd, 2016
Die Tücken des nachhaltigen Konsums



Wieviel Macht hat der Verbraucher? Kann er tatsächlich an der Kasse über den zukünftigen Kurs eines Unternehmens abstimmen und im Idealfall damit Standards verbessern? Das hängt von der Motivation des Käufers ab, wie eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) zeigt. Geht es ihm um echtes Interesse an nachhaltigen Produkten oder nur um soziales Image? Im schlimmsten Fall kann eine solche extrinsische Kaufmotivation unerwünschte Nebenwirkungen haben.

September 23rd, 2016
Deutschland verpflichtet sich per Gesetz zur Einhaltung des Pariser Klima-Abkommens



Deutschland hat sich jetzt auch per Gesetz zur Einhaltung des Pariser Abkommens zum Klimaschutz verpflichtet. Der Bundestag billigte am Donnerstag einstimmig das Ratifizierungsgesetz zu der Vereinbarung vom Dezember 2015. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) bezeichnete das Pariser Abkommen als ein "großes Hoffnungszeichen". Das Pariser Abkommen sei nicht das Ende, sondern der Beginn eines langen Weges, sagte Hendricks in der Debatte. Der Klimaschutzplan 2050, den sie dem Bundeskabinett zur Abstimmung zugeleitet habe, sei dafür die richtige Gelegenheit.

September 22nd, 2016
Initiativen wollen zehntausende Flüchtlinge ausbilden und an Firmen vermitteln



Zehntausende Flüchtlinge ausbilden und an Unternehmen vermitteln - das haben sich die beiden Berliner Initiativen Kiron und Workeer vorgenommen. Bis Ende nächsten Jahres will die Internet-Plattform Workeer insgesamt 10.000 Jobs speziell für Flüchtlinge auf ihrem Portal anbieten, wie Gründer David Jacob am Donnerstag sagte. Die Online-Bildungsplattform Kiron plant in den kommenden vier Jahren insgesamt 50.000 Flüchtlingen weltweit ein Fernstudium zu ermöglichen, davon 25.000 in Deutschland. Die Abolventen sollen ebenfalls über Workeer vermittelt werden.

September 21st, 2016
Inkrafttreten des Klimaabkommens rückt näher



Das Inkrafttreten des wegweisenden Klimaabkommens von Paris ist deutlich nähergerückt. Am Rande der UN-Generaldebatte in New York traten am Mittwoch 31 Staaten gleichzeitig dem Abkommen bei. Damit haben es nun 60 Staaten ratifiziert. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon sprach von einem "beachtlichen" Schritt und äußerte die Hoffnung, dass das Abkommen bis Jahresende wirksam wird.

September 21st, 2016
Gesetzentwurf zur CSR-Richtlinie beschlossen



Das Bundeskabinett hat den von Bundesjustizminister Heiko Maas vorgelegten Gesetzentwurf zur Umsetzung der sogenannten CSR-Richtlinie beschlossen. Damit ist der Weg für das weitere Gesetzgebungsverfahren frei. Nach dem Gesetzentwurf müssen bestimmte große, insbesondere am Kapitalmarkt tätige Unternehmen, in ihren Lageberichten künftig verstärkt auch nichtfinanzielle Themen darstellen, vor allem Angaben über Arbeitnehmer-, Sozial- und Umweltbelange, die Achtung der Menschenrechte und die Korruptionsbekämpfung.

September 21st, 2016
Volkswagen startet Pilotkampagne zur Förderung der Integritätskultur



Im Zuge des Manipulationsskandals bei Volkswagen geriet schnell auch die Unternehmenskultur in den Mittelpunkt. Sie stand beim Autobauer nie ganz oben auf der Agenda, schrieb das Manager Magazin vor einiger Zeit. Doch genau das soll sich zukünftig ändern. Dazu hat der Konzern nun seine Pilotkampagne zur Förderung der Integritätskultur ausgerollt. Beginnend mit der Marke Volkswagen soll die Initiative schrittweise von den anderen Konzernmarken aufgegriffen werden.

September 20th, 2016
Nicht mal eine Handvoll Stroh – Tierschutzbund steigt aus Initiative Tierwohl aus



Seit seiner Gründung steht die Initiative Tierwohl unter keinem guten Stern - ständig knirscht es im Getriebe. Dem Deutschen Tierschutzbund reicht es nun, er steigt aus dem Beratergremium aus und übt scharfe Kritik. Damit ist der Initiative ihr wichtigster Imageträger abhandengekommen, denn vor allem die Tierschützer konnten Zweifler besänftigen. Jetzt bleibt die Frage, ob die Initiative Tierwohl eine Zukunft hat.

September 20th, 2016
CSR-Preis der Bundesregierung – Jury nominiert Unternehmen



Zum dritten Mal wird der CSR-Preis der Bundesregierung in diesem Jahr vergeben. Insgesamt 214 Unternehmen aller Größenordnungen sind der Ausschreibung gefolgt und haben ihre Bewerbung eingereicht. Jetzt stehen die Nominierten fest. In drei Größenkategorien und zwei Sonderpreiskategorien hat die Experten-Jury nach Auswertung der Management-Befragung je fünf bzw. sechs Unternehmen ausgewählt. Für sie beginnt nun mit der Stakeholderbefragung die zweite Wettbewerbsrunde.

September 15th, 2016
Internationaler Strafgerichtshof nimmt Umweltzerstörung und Landraub ins Visier



Der Internationale Strafgerichtshof (IStGH), der sich bislang vor allem mit kriegerischen Konflikten auf dem afrikanischen Kontinent befasst hat, will künftig verstärkt Umweltzerstörung und Landraub als mögliche Verbrechen gegen die Menschlichkeit ins Visier nehmen. Chefanklägerin Fatou Bensouda sagte am Donnerstag, der Gerichtshof wolle sich mit Verbrechen befassen, die zur Umweltzerstörung, illegalen Ausbeutung von natürlichen Ressourcen und zur illegalen Landnahme führten.

September 15th, 2016
Obama will weiteres Meeresschutzgebiet schaffen



Knapp drei Wochen nach der Schaffung des weltweit größten Meeresschutzgebiets vor der Küste von Hawaii hat US-Präsident Barack Obama im Atlantik ein weiteres Reservat ausgerufen. Das Northeast Canyons and Seamounts Marine National Monument vor der Küste Neuenglands, das Obama am Donnerstag bei der internationalen Konferenz "Our Ocean" in Washington proklamierte, wird demnach rund 12.700 Quadratkilometer umfassen.

September 14th, 2016
Landwirtschaftsminister Schmidt will staatliches Tierwohl-Label ab 2017



Verbraucher sollen bei Lebensmitteln tierischen Ursprungs bald besser erkennen können, wie es bei der Produktion um das Tierwohl bestellt war. Anfang 2017 werde er ein staatliches Tierwohl-Label vorstellen, erklärte Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) am Mittwoch. Er entspricht damit einer Forderung des Kompetenzkreises Tierwohl, der ebenfalls am Mittwoch seinen Abschlussbericht vorlegte.

September 13th, 2016
Betriebliche Qualifizierung von Flüchtlingen – Direktes Jobangebot eher selten



Viele Unternehmen engagieren sich bei der Integration von Flüchtlingen – und zwar über ihr Eigeninteresse hinaus. Große Unternehmen können zwar oft an bereits bestehenden Programmen anknüpfen, mit denen sie bereits seit Jahren Jugendlichen mit Qualifikationsdefiziten eine Brücke in Ausbildung oder Beschäftigung bauen. Die neue Zielgruppe der Flüchtlinge stellt sie aber vor besondere Herausforderungen, zeigt eine neue, von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

September 12th, 2016
Gesundheitsrisiko betriebliche Gesundheitsförderung



Betriebseigene Fitnesscenter, Vorträge über gesunde Ernährung und Workshops zur Stressbewältigung: Es gibt unzählige Maßnahmen, mit denen Firmen ihre Mitarbeiter zu einem gesunden Lebensstil bewegen wollen. Die Motivation dahinter ist klar kalkuliert: Mit jedem Euro, den die Firmen in Gesundheitsförderung investieren, können sie sparen, weil die Mitarbeiter seltener fehlen. Bei den Mitarbeitern soll darüber hinaus die Zufriedenheit steigen. Doch das Kalkül geht nicht immer auf.














© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 1.085 seconds | web design by kollundkollegen.