Werbung


Friday, September 30th, 2016
Ip access

Ausgabe 22 (2016)
Ausgabe 21 (2016)
Ausgabe 20 (2015)
Ausgabe 19 (2015)
Ausgabe 18 (2015)
Ausgabe 17 (2015)
Ausgabe 16 (2014)
Ausgabe 15 (2014)
Ausgabe 14 (2014)
Ausgabe 13 (2014)
Ausgabe 12 (2013)
Ausgabe 11 (2013)
Ausgabe 10 (2013)
Ausgabe 9 (2013)
Ausgabe 8 (2012)
Ausgabe 7 (2012)
Ausgabe 6 (2012)
Ausgabe 5 (2012)
Ausgabe 4 (2011)
Ausgabe 3 (2011)
Ausgabe 2 (2011)
Ausgabe 1 (2011)
Businesses
Consultants
Business Councils
NGOs
Academic Networks
Research Institutes
Journals
english
german
CSR reports
Jobs
Events
Call for Papers
New Publications
Podcast


Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds


Partnerschaft: CSR MAGAZIN & online exklusiv


September 30th, 2016
Präventionskultur – Wie wichtig sind Sicherheit und Gesundheit in deutschen Unternehmen?



Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz sind mehr als die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben und sicherheitstechnischer sowie arbeitsmedizinischer Maßnahmen. Die Berufsgenossenschaften, Unfallkassen und die gesetzliche Unfallversicherung werben für einen systematischen und dauerhaften Prozess in den Unternehmen – eine Präventionskultur. Wie es um die bestellt ist, zeigt eine aktuelle Umfrage unter Unternehmensleitungen und Beschäftigten.

September 29th, 2016
Tchibo will Arbeiterrechte in der Lieferkette stärken



Vom Kaffee alleine kann Tchibo schon lange nicht mehr leben. Längst gehört der Verkauf von Textilien, Haushaltswaren und sonstigen Gebrauchsartikeln zum festen Repertoire des Unternehmens. Die rund 3.000 Artikel des wöchentlich wechselnden Sortiments werden von weltweit rund 700 Lieferanten bezogen. Damit deren Beschäftigte ihre Arbeiterrechte wahren können, hat das Unternehmen nun eine Vereinbarung mit der internationalen Dachgewerkschaft IndustriALL Gobal Union getroffen.

September 28th, 2016
Tausende Arbeiter in Fleischindustrie erstmals nach deutschem Recht beschäftigt



Tausende Arbeiter der deutschen Fleischindustrie sind erstmals in Deutschland sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Wie aus einem von der Fleischwirtschaft am Mittwoch Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) vorgelegten Bericht hervorgeht, haben mehr als 8000 ausländische Beschäftigte seit Juli deutsche Werkverträge. Die Fleischwirtschaft erklärte, die vor einem Jahr mit Gabriel vereinbarte Selbstverpflichtung zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen "zu 100 Prozent erfüllt" zu haben. Die Stammbelegschaft wurde aber kaum ausgebaut.

September 23rd, 2016
Deutschland verpflichtet sich per Gesetz zur Einhaltung des Pariser Klima-Abkommens



Deutschland hat sich jetzt auch per Gesetz zur Einhaltung des Pariser Abkommens zum Klimaschutz verpflichtet. Der Bundestag billigte am Donnerstag einstimmig das Ratifizierungsgesetz zu der Vereinbarung vom Dezember 2015. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) bezeichnete das Pariser Abkommen als ein "großes Hoffnungszeichen". Das Pariser Abkommen sei nicht das Ende, sondern der Beginn eines langen Weges, sagte Hendricks in der Debatte. Der Klimaschutzplan 2050, den sie dem Bundeskabinett zur Abstimmung zugeleitet habe, sei dafür die richtige Gelegenheit.

September 21st, 2016
Gesetzentwurf zur CSR-Richtlinie beschlossen



Das Bundeskabinett hat den von Bundesjustizminister Heiko Maas vorgelegten Gesetzentwurf zur Umsetzung der sogenannten CSR-Richtlinie beschlossen. Damit ist der Weg für das weitere Gesetzgebungsverfahren frei. Nach dem Gesetzentwurf müssen bestimmte große, insbesondere am Kapitalmarkt tätige Unternehmen, in ihren Lageberichten künftig verstärkt auch nichtfinanzielle Themen darstellen, vor allem Angaben über Arbeitnehmer-, Sozial- und Umweltbelange, die Achtung der Menschenrechte und die Korruptionsbekämpfung.

September 21st, 2016
Volkswagen startet Pilotkampagne zur Förderung der Integritätskultur



Im Zuge des Manipulationsskandals bei Volkswagen geriet schnell auch die Unternehmenskultur in den Mittelpunkt. Sie stand beim Autobauer nie ganz oben auf der Agenda, schrieb das Manager Magazin vor einiger Zeit. Doch genau das soll sich zukünftig ändern. Dazu hat der Konzern nun seine Pilotkampagne zur Förderung der Integritätskultur ausgerollt. Beginnend mit der Marke Volkswagen soll die Initiative schrittweise von den anderen Konzernmarken aufgegriffen werden.

September 20th, 2016
Nicht mal eine Handvoll Stroh – Tierschutzbund steigt aus Initiative Tierwohl aus



Seit seiner Gründung steht die Initiative Tierwohl unter keinem guten Stern - ständig knirscht es im Getriebe. Dem Deutschen Tierschutzbund reicht es nun, er steigt aus dem Beratergremium aus und übt scharfe Kritik. Damit ist der Initiative ihr wichtigster Imageträger abhandengekommen, denn vor allem die Tierschützer konnten Zweifler besänftigen. Jetzt bleibt die Frage, ob die Initiative Tierwohl eine Zukunft hat.

September 15th, 2016
Internationaler Strafgerichtshof nimmt Umweltzerstörung und Landraub ins Visier



Der Internationale Strafgerichtshof (IStGH), der sich bislang vor allem mit kriegerischen Konflikten auf dem afrikanischen Kontinent befasst hat, will künftig verstärkt Umweltzerstörung und Landraub als mögliche Verbrechen gegen die Menschlichkeit ins Visier nehmen. Chefanklägerin Fatou Bensouda sagte am Donnerstag, der Gerichtshof wolle sich mit Verbrechen befassen, die zur Umweltzerstörung, illegalen Ausbeutung von natürlichen Ressourcen und zur illegalen Landnahme führten.

September 14th, 2016
Landwirtschaftsminister Schmidt will staatliches Tierwohl-Label ab 2017



Verbraucher sollen bei Lebensmitteln tierischen Ursprungs bald besser erkennen können, wie es bei der Produktion um das Tierwohl bestellt war. Anfang 2017 werde er ein staatliches Tierwohl-Label vorstellen, erklärte Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) am Mittwoch. Er entspricht damit einer Forderung des Kompetenzkreises Tierwohl, der ebenfalls am Mittwoch seinen Abschlussbericht vorlegte.

September 11th, 2016
Fabrikbrand Ali Enterprises – KiK einigt sich mit den Betroffenen



Am 11. September 2012 kam es in der pakistanischen Textilfabrik Ali Enterprises zu einem Großbrand, bei dem mehr als 255 Menschen starben und fast 60 verletzt wurden. Einer der wichtigsten Kunden der Fabrik war der deutsche Textildiscounter KiK. Jetzt, vier Jahre später, hat sich das Unternehmen mit den Betroffenen und Hinterbliebenen auf eine Entschädigungszahlung geeinigt. Davon unberührt ist die anhängige Schmerzensgeldklage vor dem Landgericht Dortmund.

September 9th, 2016
Neuzusammensetzung der Dow Jones Sustainability Indices



Die wichtigen Nachhaltigkeitsindices der DJSI-Familie wurden, wie jedes Jahr im September, neu zusammengesetzt. Grundlage ist das Corporate Sustainability Assessment (CSA), für das die Analysten von RobecoSAM die Nachhaltigkeitsleistung von rund 3.800 börsennotierten Unternehmen analysieren. Aus Deutschland konnten BMW und die Metro AG konnten sich als Industry Group Leader behaupten.

September 9th, 2016
Integriertes Umweltprogramm 2030 – Hendricks will “zweites Preisschild”



Verbraucher sollen beim Kauf von Elektrogeräten künftig auf einen Blick sehen, aus welchen Stoffen sie bestehen, wie lange sie halten und ob sie zu reparieren sind. "Wir wollen nachhaltige Kaufentscheidungen erleichtern", sagte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) am Donnerstag. Sie stellte ihr Integriertes Umweltprogramm 2030 vor - ein "zweites Preisschild" für Elektrogeräte ist daraus einer von vielen Vorschlägen zur Entlastung der Umwelt in den kommenden Jahren.

September 7th, 2016
Umweltverbände werfen Hendricks Einknicken bei Klimaschutzplan vor



Umweltverbände haben Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) wegen ihres Klimaschutzplans vorgeworfen, vor ihren Kabinettskollegen eingeknickt zu sein. "Die Klimabeschlüsse von Paris werden zwar erwähnt, tatsächlich aber sträflich ignoriert", erklärte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger am Mittwoch in Berlin. Von den Ressortschefs für Wirtschaft, Verkehr und Landwirtschaft, Sigmar Gabriel (SPD), Alexander Dobrindt und Christian Schmidt (beide CSU) sei alles unternommen worden, "um dem Klimaschutzplan 2050 jeden Ehrgeiz auszutreiben".

September 4th, 2016
Schwergewichte USA und China ratifizieren gleichzeitig UN-Klimaschutzabkommen



Klimaschutzabkommens von Paris ist einen entscheidenden Schritt nähergerückt: China und die USA, die beiden größten Verursacher von Treibhausgas-Emissionen, ratifizierten das Abkommen am Samstag gleichzeitig. Die Vereinbarung sei der entscheidende Schritt zur "Rettung unseres Planeten", sagte US-Präsident Barack Obama. Zuvor hatte der Nationale Volkskongress in Peking für die Ratifizierung gestimmt. Umweltverbände und die UNO lobten den Schritt.

September 2nd, 2016
Jeder zweite Auszubildende klagt laut DGB-Umfrage über psychische Belastung



Jeder zweite Auszubildende klagt in einer Umfrage des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) über psychisch belastende Arbeitsbedingungen. Und fast 60 Prozent von diesen jungen Leuten kommen zur Arbeit, obwohl sie sich krank oder unwohl fühlen, ergab der am Donnerstag veröffentlichte Ausbildungsreport der Gewerkschaftsjugend. Es gebe aber große Unterschiede zwischen den Branchen, und die meisten Lehrlinge seien mit ihrer Ausbildung insgesamt zufrieden.

September 1st, 2016
Wie legen Unternehmen ihre Klimaziele fest?



Ohne tatkräftige Mitwirkung der Wirtschaft lassen sich weder die globalen noch die nationalen Klimaziele erreichen. Darüber sind sich Wissenschaft, Politik und auch zahlreiche Unternehmen einig. Doch die müssen aus abstrakten Vorgaben konkrete Klimastrategien entwickeln. Verbunden damit sind meist selbstgesteckte Reduktionsziele anhand derer sich Fortschritte und Erfolg ablesen lassen. Doch wie gehen die Unternehmen dabei eigentlich vor? Die Beratungsgesellschaft imug hat sich die DAX-30-Konzerne unter diesem Aspekt angeschaut.

August 30th, 2016
Bewegung im Schadenersatzverfahren gegen KiK



Gut vier Jahre nach der Brandkatastrophe in einer Textilfabrik im fernen Pakistan, könnte einem deutschen Textilhersteller hierzulande der Prozess gemacht werden. Vier Betroffene haben, stellvertretend für die zahlreichen Angehörigen der 260 Toten und Verletzten, im März 2015 beim Landgericht Dortmund Klage gegen KiK eingereicht. Nun hat das Gericht den Klägern Prozesskostenhilfe zugesprochen und damit das weitere Verfahren erstmal ermöglicht.

August 25th, 2016
CSR in Österreich – Aus Sicht der Bevölkerung ein Muss



Seit einigen Jahren untersucht das Marktforschungsunternehmen GfK Austria den aktuellen Stand zum Thema Unternehmensverantwortung in der Alpenrepublik. Dabei wird unter andere die Wahrnehmung der CSR-Aktivitäten und der CSR-Performance der einzelnen Unternehmen untersucht. In diesem Jahr lag der Fokus zudem auf dem Umweltschutz, da dieses Thema den Österreichern in Bezug auf CSR am wichtigsten ist.

August 23rd, 2016
Deutsche Post stellt 1.000sten StreetScooter in Dienst



Bis zu 300-mal stoppen und kurze Zeit später wieder anfahren. Das müssen die Zustellfahrzeuge der Deutschen Post leisten und zwar an rund 300 Tagen im Jahr. Anforderungen wie sie auch von Elektrofahrzeugen bewältigt werden müssen. Deshalb ist die Deutsche Post 2011 selber in die Entwicklung und Produktion eines elektrischen Postautos eingestiegen. Heute hat das 1.000 Fahrzeug seinen Dienst aufgenommen.

August 22nd, 2016
Techno tanzen, tierfrei leben



Berlin wird von Einheimischen und Medien gerne zur Trendhauptstadt erklärt, doch nur bei wenigen Themen stimmt das so sehr wie beim Essen. Während auch andere Metropolen eine lebendige Club- und Künstlerszene sowie zahlreiche Start-up-Unternehmen für sich reklamieren können, bietet kaum eine andere Stadt der Welt so viele vegane Restaurants und Geschäfte wie die deutsche Hauptstadt. Damit ist Berlin tatsächlich ein Trendsetter.














© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 0.809 seconds | web design by kollundkollegen.