Werbung


Monday, February 27th, 2017


FOR EDITORS ONLY


February 27th, 2017
Brasiliens Regierung plant Amazonas-Schutzgebiete für Bergbauindustrie zu opfern



Die brasilianische Regierung diskutiert derzeit Pläne, den Schutz großer Flächen des Amazonas-Regenwaldes aufzuheben. Insgesamt geht es um fünf Gebiete von rund einer Million Hektar Fläche, was in etwa der vierfachen Größe des Saarlandes entspricht. Nach Analysen der Umweltorganisation WWF weisen die Flächen große Überschneidungen mit Förder-Anträgen der Bergbauindustrie auf. „Der Großteil der Anträge der Bergbauindustrie bezieht sich just auf die Gebiete, denen die Regierung nun den Schutzstatus entziehen will“, sagt Roberto Maldonado, Brasilien-Referent vom WWF.

February 27th, 2017
Datenmanagement für CSR-Reporting in großen Unternehmen | Webinar | 09.03.2017



Anhand eines Praxisbeispiels erläutern Experten von KION/Linde Material Handling und WeSustain, wie Herausforderungen der Datensammlung in international agierenden Unternehmen erfolgreich begegnet werden kann. Das kostenfreie Webinar gibt einen Überblick zu den einzelnen Projektschritten, praktischen Lösungsansätzen und der angewandten Softwarelösung. Erfahren Sie in diesem Use-Case-Webinar, wie Linde Material Handling – als einer der weltweit führenden Hersteller von Gabelstaplern und Lagertechnikgeräten – seine Daten-Erfassungsprozesse mit Hilfe von WeSustain Softwarelösungen optimiert.

February 26th, 2017
Koalition uneins über Begrenzung der Managergehälter


Die geplante gesetzliche Begrenzung der Managergehälter droht einem Bericht zufolge am Streit in der Großen Koalition zu scheitern. CDU-Präsidiumsmitglied und Finanzstaatssekretär Jens Spahn sagte der "Bild am Sonntag", der SPD gehe es nicht um soziale Gerechtigkeit, sie wolle vielmehr "die Pfründe der Gewerkschaften sichern", die in den Aufsichtsräten über Gehälter der Manager mitentscheiden.

February 26th, 2017
Volkswagen senkt Vorstandsgehälter um bis zu 40 Prozent


Nach dem Abgasskandal und heftiger Kritik an der Manager-Entlohnung deckelt Volkswagen die Vorstandsgehälter: Der VW-Chef soll künftig maximal zehn Millionen Euro jährlich verdienen, die übrigen Vorstandsmitglieder bis zu 5,5 Millionen, wie das Unternehmen am Freitagabend in Wolfsburg mitteilte. Damit würden die theoretisch möglichen Maximalgehälter des Vorstands um bis zu 40 Prozent verringert.

February 23rd, 2017
Lidl-Bike startet in Berlin



Wer in den vergangenen Monaten am Berliner Hauptbahnhof auf ein Bahn-Bike umsteigen wollte, blieb erfolglos. Vage Auskünfte deuteten ein neues Konzept mit neuem Partner an. Jetzt ist es soweit, ab dem 5. März können Reisende auch in der Hauptstadt wieder ein Fahrrad aus dem Verleihsystem der Deutschen Bahn nutzen. Das heißt dann Lidl-Bike, benannt nach dem neuen Sponsor, gehört aber weiterhin zur Call a Bike-Familie.

February 23rd, 2017
Wirtschaft in Ostdeutschland spürt Folgen von Fremdenfeindlichkeit



Die Wirtschaft in Ostdeutschland bekommt die Folgen von Fremdenfeindlichkeit zu spüren. "Aktuell sind uns einige Einzelbeispiele bekannt, bei denen Arbeitsplatzangebote aus der Wirtschaft in Sachsen mit Verweis auf das politische Umfeld ausgeschlagen wurden", sagte der Vorstandssprecher des Vereins Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen, Andreas von Bismarck, dem "Handelsblatt" vom Donnerstag. Dabei gehe es nicht nur um potenzielle Arbeitnehmer aus dem Ausland, sondern auch um solche aus anderen Bundesländern. Die Dunkelziffer derer, die bei einer Absage nicht offen sagen, dass diese auch maßgeblich durch das fremdenfeindliche Image begründet ist, sei noch "deutlich größer", sagte von Bismarck dem Blatt.

February 23rd, 2017
Minenfilm „Unter dem Sand“ für Oscar nominiert



Die meisten Landminen in Europa fanden sich Mitte des 20. Jahrhunderts noch in Dänemark. Deutschland verlegte im Zweiten Weltkrieg Millionen von Minen an der dänischen Westküste. Der Film „Unter dem Sand“ greift diese Thematik auf und zeigt auf eindrucksvolle Weise, wie menschenverachtend und brutal Minen sind. Nun ist er verdient für den Oskar in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ nominiert worden. Die Produzenten des Films wissen, dass Minen auch heute noch viele Menschen bedrohen und rufen deshalb dazu auf, mit Handicap International die Opfer zu unterstützen.

February 23rd, 2017
FSC trennt sich von der Schweighofer Gruppe


Der internationale Vorstand des Forest Stewardship Council (FSC) hat entschieden, die laufende Bewährung gegen die österreichische Schweighofer Gruppe aufzuheben und sich von der Unternehmensgruppe zu trennen. Hintergrund ist die anhaltende Kritik an dem Unternehmen, dem Umweltschützer vorwerfen, in Rumänien systematisch illegal geschlagenes Holz einzukaufen.

February 23rd, 2017
“SZ”: Koalition plant “schwarze Liste” für betrügerische Unternehmen


Keine öffentlichen Aufträge mehr für betrügerische Firmen: Die Bundesregierung will Firmen mit einer Vorgeschichte von Wirtschaftsdelikten einem Bericht zufolge bundesweit von öffentlichen Aufträgen ausschließen.

February 23rd, 2017
Michael Otto erhält den Deutschen CSR-Preis



Das Thema Unternehmensverantwortung ist in Deutschland mit kaum einem Top-Manager so verbunden, wie mit Michael Otto, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Otto Group. Er selbst sagt über sich: „Nachhaltigkeit bedeutet für mich, so zu wirtschaften und so zu leben, dass unsere Erde auch für unsere Kinder und Enkel lebenswert erhalten bleibt.“ Jetzt wird Michael Otto mit dem „Deutschen CSR-Preis für herausragendes CSR-Engagement“ ausgezeichnet.

February 22nd, 2017
Handel, Industrie, Gewerkschaften und Kampagne für Saubere Kleidung appellieren gemeinsam an Regierung in Bangladesch



In einem schriftlichen Appell an die Premierministerin von Bangladesch, Sheikh Hasina, und an die lokale Vereinigung der Textilunternehmen (BGMEA) setzen sich der Handelsverband Deutschland (HDE), der Gesamtverband textil+mode, die Kampagne für Saubere Kleidung (CCC) und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) für die Wahrung internationaler Menschenrechtsstandards im Textilsektor ein.

February 22nd, 2017
SPD macht Druck bei Begrenzung von Managergehältern



Die SPD will die Begrenzung von Managergehältern voranbringen. "Maß und Mitte müssen auch in den Vorstandsetagen wieder Einzug halten", sagte SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann am Mittwoch in Berlin bei der Vorstellung eines Gesetzentwurfs der Sozialdemokraten. Bei der Union stieß dieser allerdings auf Kritik, sie will sich auf mehr Transparenz bei der Festsetzung der Spitzenbezüge beschränken.

February 22nd, 2017
131 Ziele für mehr Nachhaltigkeit in Kitas, Schulklassen und Kommunen


Müll trennen und Müll vermeiden, Wasser sparen, öffentliche Verkehrsmittel nutzen, tolerant gegenüber Andersdenkenden sein, ein Empfinden für Gerechtigkeit entwickeln, kritisch und selbstständig denken – die UNESCO hat 2015 mit ihrem Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung die Staatengemeinschaft dazu aufgerufen, nachhaltiges Denken und Handeln in allen Bildungsbereichen zu stärken.

February 21st, 2017
CarSharing immer beliebter



Der CarSharing-Boom in Deutschland hält weiter an. 2012 begann das starke Wachstum und markierte im vergangenen Jahr einen neuen Höhepunkt. Rund 1,7 Millionen Kunden sind inzwischen bei den Anbietern registriert, rund 36 Prozent mehr als im Vorjahr, wie der Bundesverband CarSharing bekanntgab. Umstritten bleibt die Auswirkung auf Verkehr und Umwelt.

February 21st, 2017
EU-Finanzminister schließen ab 2020 weiteres Steuerschlupfloch für Konzerne


Die EU-Finanzminister haben sich darauf verständigt, ab 2020 ein weiteres Steuerschlupfloch für Konzerne zu schließen. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und seine Kollegen beschlossen am Dienstag eine Ergänzung der europäischen Richtlinie gegen Steuervermeidung.

February 21st, 2017
Der neue GRI-Standard: Was ändert sich und was bleibt?


Halbtägiger Praxis-Workshop zum Nachhaltigkeits-Reporting, 10. März 2017 in Wuppertal, bei triple innova

February 20th, 2017
Ihr Nachhaltigkeitsbericht nach dem neuen GRI-Standard



Zweitägiger Praxis-Workshop zur Nachhaltigkeitsberichterstattung mit dem neuen Standard der Global Reporting Initiative (GRI), zertifiziert von der GRI, am 14. und 15. März 2017 in Wuppertal.

February 17th, 2017
Branchenstudie: Nahrungsmittelindustrie mit Nachholbedarf im CSR-Reporting



Die Berichterstattung zur gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen ist im Umbruch. Zu diesem Ergebnis kam die Studie „Das Ranking der Nachhaltigkeitsberichte 2015“ des IÖW und des Unternehmensverbands „future – verantwortung unternehmen“ im vergangenen Herbst. Demnach berichten inzwischen mehr Unternehmen und die Qualität der Berichte hat sich verbessert. Eine Analyse nach Branchen offenbart aber ein differenzierteres Bild, es zeigen sich große Unterschiede, sowohl im Anteil der Unternehmen mit Bericht als auch in der Berichtsqualität.

February 17th, 2017
GRI-Genraldirektor Timothy Mohin im Gespräch: „Wir müssen das Reporting harmonisieren“



Die Global Reporting Initiative ist das, was man in der CSR-Berichterstattung einen Big-Player nennen kann. Vor allem große Unternehmen folgen den bislang gültigen G4-Richtlinien. Mit der Einführung eines neuen Standards will man nun flexibler und zugänglicher sein. Der frischgebackene Generaldirektor ist optimistisch, dass das gelingt.

February 17th, 2017
Deutsch-französische Mission zum Klimaschutz aus dem All kommt voran


Eine deutsch-französische Mission zum Klimaschutz aus dem All kommt voran: Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die Weltraumsparte von Airbus unterzeichneten am Freitag einen Vertrag zu dem Projekt Merlin, wie Airbus im bayerischen Ottobrunn mitteilte. Ziel ist es, ab 2021 die Konzentration des Treibhausgases Methan in der Erdatmosphäre zu messen.













© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 1.761 seconds | web design by kollundkollegen.