Werbung


Friday, March 24th, 2017


Luxemburg


March 8th, 2017
EuGH begrenzt Missbrauch beim Treibhausgas-Emissionshandel


Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat dem Missbrauch von Treibhausgas-Emissionszertifikaten Grenzen gesetzt. Verschweigt ein Unternehmen die Stilllegung eines Betriebs, können die Behörden die für diesen Betrieb zugeteilten Zertifikate zurückverlangen.

January 29th, 2017
Keine Mehrheit der EU-Staaten für Genmais-Zulassung


Die EU-Mitgliedstaaten haben sich nicht auf die Zulassung von drei Genmais-Sorten einigen können. Wie die EU-Kommission am Freitag mitteilte, gab es auch keine qualifizierte Mehrheit für ein Verbot der Zulassung. Damit liege die Entscheidung bei der Kommission.

January 19th, 2017
EuGH verhandelt über Mitbestimmung in internationalen Konzernen


Der Europäische Gerichtshof (EuGH) prüft am kommenden Mittwoch, ob das deutsche Mitbestimmungsrecht von Arbeitnehmervertretern auch für Aufsichtsräte internationaler Konzerne gilt. Anlass ist die Klage eines Kleinaktionärs des Reisekonzerns TUI vor dem Kammergericht Berlin, der nach Angaben der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung vom Donnerstag die Mitbestimmung europaweit kippen will.

January 17th, 2017
Europäischer Rechnungshof: EU tut zu wenig gegen Lebensmittelverschwendung


Die EU unternimmt zu wenig gegen die Verschwendung von Lebensmitteln. Das geht aus einem Bericht des Europäischen Rechnungshofs mit Sitz in Luxemburg hervor, der am Dienstag veröffentlicht wurde. Demnach trage die EU "nicht durch eine wirksame Bekämpfung der Lebensmittelverschwendung zu einer ressourcensparenden Lebensmittelversorgungskette" bei.

January 4th, 2017
Dienstwagencheck bei Behörden und öffentlichen Unternehmen



Zum sechsten Mal stellte die Deutsche Umwelthilfe (DUH) die Ergebnisse ihrer jährlichen Dienstwagenstudie unter Bundesbehörden, öffentlichen Unternehmen und Landesbanken vor. Die Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation untersuchte den CO2-Ausstoß der Dienstfahrzeuge sowie Mobilitätsstrategien von 29 deutschen Bundesbehörden und 18 öffentlichen Unternehmen und Landesbanken - Acht öffentliche Unternehmen bzw. Landesbanken verweigern die Auskunft und setzen erneut auf Intransparenz. Erfreuliche Entwicklungen dagegen bei den Mobilitätsstrategien.

December 13th, 2016
Arbeitsminister von sieben EU-Ländern für mehr Schutz von entsandten Arbeitern


Die Arbeitsminister von sieben EU-Staaten haben einen besseren Schutz von entsandten Arbeitnehmern gefordert. Diese müssten von ihrem ersten Arbeitstag an "anständige Lebens- und Arbeitsbedingungen" vorfinden und so viel verdienen wie einheimische Arbeitskräfte.

December 9th, 2016
Jeder sechste Arbeitnehmer in der Europäischen Union ist Niedriglohnempfänger


Im Jahr 2014 waren 17,2 Prozent der Arbeitnehmer in der Europäischen Union (EU) Niedriglohnempfänger. Das bedeutet, dass ihr Bruttostundenverdienst zwei Drittel oder weniger des nationalen Medianverdienstes betrug. Diese von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, veröffentlichten Daten basieren auf den jüngsten Ergebnissen der alle vier Jahre durchgeführten Verdienststrukturerhebung.

November 23rd, 2016
Rechnungsprüfer kritisieren zu geringe EU-Ausgaben gegen den Klimawandel


Der Europäische Rechnungshof sieht die EU klar hinter ihrem Ziel, mindestens ein Fünftel ihres Budgets für den Kampf gegen den Klimawandel auszugeben. Es gebe "ein erhebliches Risiko", dass das 20-Prozent-Ziel für den Zeitraum 2014 bis 2020 nicht erreicht werde.

October 14th, 2016
Luxemburg will Hauptstadt der Green Finance werden


Unter dem Kürzel LGX ist die neu gegründeten Luxemburg Green Exchange Ende September an den Start gegangen und will auf dem Markt für grüne Wertpapiere neue Maßstäbe setzen. Sie bietet als erste Börse weltweit eine Plattform, auf der ausschließlich rein ökologische Finanzprodukte notiert sind.

July 20th, 2016
Reicher Norden soll stärker zum Klimaschutz in EU beitragen



Reich reduziert mehr, arm weniger: Die EU-Kommission hat nationale Ziele zur Senkung von Treibhausgasemissionen in Wirtschaftsbereichen vorgeschlagen, die nicht vom Emissionshandel erfasst werden. Die einzelnen Mitgliedstaaten müssen demnach bis 2030 ihren Schadstoffausstoß bei Verkehr, Gebäuden, Landwirtschaft und Abfallbeseitigung zwischen null und 40 Prozent senken. Bei Deutschland sind es 38 Prozent. Umweltschützer kritisierten "Schlupflöcher" für die Mitgliedstaaten.

July 7th, 2016
EU-Parlament fordert Konzequenzen aus Luxleaks-Skandal um Steuerdumping


Als Konsequenz aus dem sogenannten Luxleaks-Skandal um massives Steuerdumping in Luxemburg und anderen EU-Staaten hat das Europaparlament ein umfangreiches Maßnahmenpaket gefordert. Ziel müsse es sein, dass multinationale Unternehmen Gewinne künftig in dem EU-Staat versteuern, in dem sie erwirtschaftet werden, heißt es in dem Abschlussbericht des Luxleaks-Sonderausschusses.

July 6th, 2016
www.csr-wiki.net: Organisationen



Welche Organisationen, Forschungsstellen, Verbände und andere gemeinnützige Akteure besitzen im deutschsprachigen Bereich Bedeutung? „CSR - das Wiki“ bietet dazu jetzt eine Übersicht. Beteiligen Sie sich, ergänzen Sie Organisationen oder erweitern Sie bestehende Einträge.

June 22nd, 2016
EU-Staaten begrenzen Steuervermeidung durch Großkonzerne


Die EU erschwert international tätigen Konzernen die Verschiebung von Gewinnen zur Steuervermeidung. Alle EU-Staaten stimmten bis Dienstag einer entsprechende Richtlinie zu. Auch Belgien und Tschechien, die sich zunächst noch Bedenkzeit ausgebeten hatten, unterstützen das Vorhaben nun.

June 17th, 2016
EU-Mahnbrief an Warschau wegen Baumfällungen in Europas letztem Urwald


Die EU-Kommission hat gegen Polen ein Verfahren wegen der möglichen Verletzung von EU-Recht im Zusammenhang mit Baumfällungen in Europas letztem Urwald eingeleitet. Ein Kommissionssprecher sagte am Donnerstag in Brüssel, ein entsprechendes Mahnschreiben sei an Warschau geschickt worden.

June 8th, 2016
EU-Parlament billigt Gesetzesvorschlag zum Kampf gegen Steuervermeidung


Das Europaparlament hat die von der EU-Kommission geplante Richtlinie zur Steuervermeidung grundsätzlich unterstützt. Das Parlament forderte am Mittwoch aber noch einige Nachbesserungen, beispielsweise einen effektiven Körperschaftssteuersatz für ausländische Unternehmen.

June 6th, 2016
Neun Staaten bündeln Anstrengungen für mehr Windenergie aus der Nordsee



Deutschland hat zusammen mit acht anderen Ländern und der EU-Kommission eine Absichtserklärung zum gemeinsamen Ausbau der Windenergie in der Nordsee unterzeichnet. Die beschleunigte Entwicklung von Windparks und die Senkung der Kosten sollen Hauptziele der Zusammenarbeit sein, wie es am Montag bei der Unterzeichnung der Erklärung in Luxemburg hieß. Die Kooperation soll gemeinsame Raum- und Leitungsplanungen, technische Standards und aufeinander abgestimmte Finanzierungspläne ermöglichen.

March 16th, 2016
Dextro Energy darf nicht mit gesundheitsbezogenen Aussagen für Traubenzucker werben



Dextro Energy darf für seine Traubenzuckerwürfel nicht mit positiven Aussagen über Glukose werben. Denn auch wenn diese Aussagen richtig sind, wäre es irreführend, zum Verzehr von Zucker aufzurufen, wie am Mittwoch das erstinstanzliche Gericht der Europäischen Union (EuG) in Luxemburg entschied.

February 17th, 2016
DGB-Studie: Immer mehr Pendler in Deutschland



Immer mehr Menschen pendeln zwischen Wohnort und Arbeitsstätte und legen dabei immer größere Entfernungen zurück. Zu diesem Schluss kommt eine am Mittwoch vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) vorgelegte Studie. Die Zahl der Berufspendler zwischen verschiedenen Bundesländern erhöhte sich demnach deutlich. Besonders häufig pendeln Arbeitnehmer in Großstädte.

January 28th, 2016
EU legt Gesetzespläne gegen Steuervermeidung von Konzernen vor



Die EU-Kommission hat konkrete Gesetzespläne gegen die systematische Steuervermeidung von Konzernen zulasten der Allgemeinheit vorgelegt. "Milliarden Euro gehen Jahr für Jahr durch Steuervermeidung verloren – Gelder, die für öffentliche Einrichtungen wie Schulen und Krankenhäuser oder zur Förderung von Wachstum und Beschäftigung verwendet werden könnten", erklärte Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici am Donnerstag in Brüssel.

January 25th, 2016
Arbeitnehmer-Mitsprache an Unternehmensspitze in Europa weit verbreitet



In 18 von 28 EU-Mitgliedsstaaten und in Norwegen haben Arbeitnehmervertreter das Recht, im Aufsichts- oder Verwaltungsrat mitzuentscheiden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung von Aline Conchon für das European Trade Union Institute (ETUI) im Rahmen eines Forschungsprojekts der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung. Demnach sind obligatorische Arbeitnehmervertretungen an der Unternehmensspitze so weit verbreitet, dass sie als „zentrale Komponente des europäischen Sozialmodells“ gelten können, schreibt die Wissenschaftlerin.













© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 1.163 seconds | web design by kollundkollegen.