Werbung


Thursday, September 29th, 2016
Ip access

Ausgabe 22 (2016)
Ausgabe 21 (2016)
Ausgabe 20 (2015)
Ausgabe 19 (2015)
Ausgabe 18 (2015)
Ausgabe 17 (2015)
Ausgabe 16 (2014)
Ausgabe 15 (2014)
Ausgabe 14 (2014)
Ausgabe 13 (2014)
Ausgabe 12 (2013)
Ausgabe 11 (2013)
Ausgabe 10 (2013)
Ausgabe 9 (2013)
Ausgabe 8 (2012)
Ausgabe 7 (2012)
Ausgabe 6 (2012)
Ausgabe 5 (2012)
Ausgabe 4 (2011)
Ausgabe 3 (2011)
Ausgabe 2 (2011)
Ausgabe 1 (2011)
Businesses
Consultants
Business Councils
NGOs
Academic Networks
Research Institutes
Journals
english
german
CSR reports
Jobs
Events
Call for Papers
New Publications
Podcast


Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds


Kenia


May 19th, 2016
Bleirecycling Thema der UN-Umweltversammlung



Arbeit ohne Arbeitsschutz und mit rudimentärer Technik. Für die Mitarbeiter zahlreicher industrieller Recyclingbetriebe in Afrika ist dies Alltag. Dies zeigen die Ergebnisse eines breit angelegten Kooperationsprojekts des Öko-Instituts mit afrikanischen Umweltorganisationen aus Äthiopien, Kamerun, Kenia und Tansania. Insbesondere in Ländern südlich der Sahara führt das unsachgemäße Bleirecycling aus Altbatterien zu schwerwiegenden und zum Teil lebensbedrohlichen Bleivergiftungen der Arbeiter sowie Anwohner kleiner und großer Bleihütten, darunter auch Kinder.

May 13th, 2016
Gipfel in London sagt stärkeren Kampf gegen Korruption zu



Bei einem Gipfel in London haben rund 50 Staaten einen entschiedeneren Kampf gegen Korruption zugesagt. Korruptes Verhalten solle offengelegt und bekämpft werden, wo immer es vorkomme, hieß es am Donnerstag in der Abschlusserklärung des Anti-Korruptions-Gipfels. Der Initiative des britischen Premierministers David Cameron für ein Register gegen Geldwäsche bei Immobilienkäufen schlossen sich fünf weitere Staaten an. Cameron geißelte Korruption als "Krebsgeschwür".

January 15th, 2016
CSRbriefly für die 2. Kw.


Norden (csr-news) > Weitere Ereignisse und Themen rund um die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung in dieser Woche:

December 7th, 2015
Afrikanische Staaten planen Aufforstung riesiger Waldflächen


Mit der Aufforstung einer riesigen Waldfläche wollen mehrere afrikanische Staaten und Unterstützer dem Klimawandel entgegenwirken. Einem am Sonntag am Rande der UN-Klimakonferenz vorgestellten Plan zufolge soll bis zum Jahr 2030 auf hundert Millionen Hektar neuer Wald entstehen.

November 3rd, 2015
Weltbank untersucht Wirtschaftsreformen in Entwicklungsländern


In Entwicklungsländern sind laut einem Weltbank-Bericht im vergangenen Jahr verstärkt Wirtschaftsreformen angegangen worden. Demnach setzten 85 Entwicklungsländer insgesamt 169 Wirtschaftsreformen um - verglichen mit 154 Reformen im Jahr davor. Die meisten Reformen zielten darauf ab, die Gründung von lokalen Unternehmen zu vereinfachen und die Rahmenbedingungen für Geschäftsprozesse zu verbessern.

October 10th, 2015
Am stärksten von Klimawandel betroffene Staaten verbünden sich



Die zwanzig am stärksten durch den Klimawandel bedrohten Staaten haben sich wenige Wochen vor dem Weltklimagipfel zur Gruppe der "V20" zusammengeschlossen, um ihre Anstrengungen zu bündeln. Die Finanzminister der betroffenen Staaten hoben ihre Allianz am Donnerstag in Lima als Gegengewicht zur G20-Gruppe der führenden Industrie- und Schwellenländer aus der Taufe. Als eine ihrer ersten Maßnahmen beschlossen die V20 die Einrichtung eines Versicherungsmechanismus gegen extreme Wetterphänomene und Naturkatastrophen, der aus privaten und öffentlichen Quellen finanziert werden soll.

September 29th, 2015
Green Visions Week: Gravity Light



Gravity Light ermöglicht es Menschen, die keinen Stromanschluss haben, einen Zugang zu elektischem Licht; auch ohne Batterien. Die Funktionslogik ähnelt einem Fahrraddynamo. Ein Gewicht von 12 kg erzeugt eine langsame Bewegung, die wiederum einen Generator antreibt. Für eine begrenzte Zeit, in Abhängigkeit von der Höhe des Gewichts, wird Licht erzeugt. Mit ihrer Erfindung lösen die Gründer von Gravity Light ein großes Problem.

July 16th, 2015
CSR NEWS briefly vom 16. Juli 2015


Tagesaktuelle Ereignisse und Themen rund um die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung:

May 18th, 2015
Sozialunternehmen – Profit vor Gemeinnützigkeit?



Mit innovativen Geschäftsmodellen wollen sogenannte Sozialunternehmen in den Entwicklungs- und Schwellenländern soziale Missstände beheben. Sie gelten nicht selten als Hoffnungsträger für arme Bevölkerungsschichten. Dort wo der Staat versagt, sollen privatwirtschaftliche Initiativen die Lösung sein. Eine Studie von der Zeppelin Universität (ZU) und der Siemens Stiftung liefert nun erstmalig umfangreiche Daten zur Einschätzung der Fähigkeit von Sozialunternehmen, Grundbedürfnisse von armen Bevölkerungsgruppen zu befriedigen.

April 24th, 2015
CSR NEWS briefly vom 24. April 2015


Tagesaktuelle Ereignisse und Themen rund um die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung:

April 1st, 2015
Existenzsichernde Löhne: Auf der Suche nach der Zauberformel



Wer arbeitet, soll genug verdienen, um davon leben zu können. Dieser Aussage würde wohl jeder zustimmen. Dennoch werden in vielen Ländern - nicht nur in Asien - Hungerlöhne gezahlt. Die Einkommen decken die Kosten für Nahrung, Wohnung und Bildung nicht. Wie kann das geändert werden? Neue Erhebungsmethoden und Ansätze von Unternehmen treiben die Diskussion voran.

February 19th, 2015
CSR NEWS briefly vom 19.02.15


Tagesaktuelle Ereignisse und Themen rund um die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung

January 14th, 2015
Bayer-Stiftung unterstützt weltweit Mitarbeiter bei ehrenamtlichem Einsatz für die Gesellschaft



Erfolgreiche Fortsetzung nach der Premiere im Jubiläumsjahr: Die Programm-Jury der Bayer Cares Foundation hat zum Ende des Jahres 2014 Fördermittel in Höhe von jeweils bis zu 5.000 Euro für weitere 70 Projekte in 42 Ländern bewilligt, in denen Mitarbeiter des Bayer-Konzerns sich ehrenamtlich für bessere Lebensverhältnisse in den Einzugsgebieten der Unternehmensstandorte einsetzen. An den deutschen Standorten kommen zu zehn geförderten Initiativen von Mitarbeitern acht Projekte hinzu, die von engagierten, nicht bei Bayer beschäftigten Bürgern umgesetzt werden.

November 4th, 2014
Afrika-Beauftragter Nooke warnt vor EU-Freihandelsabkommen EPA



Kritik an den Freihandelsabkommen zwischen der EU und zahlreichen vorwiegend afrikanischen Ländern hat der Afrika-Beauftragte von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Günter Nooke (beide CDU), geübt. Er warnte laut einer Vorabmeldung vom Dienstag im ARD-Magazin "Report Mainz" davor, die europäischen Regierungen sollten "nicht mit den Wirtschaftsverhandlungen kaputt machen, was man auf der anderen Seite als Entwicklungsministerium versucht aufzubauen". Auch der UN-Wirtschaftsexperte für Ostafrika, Andrew Mold, sieht laut "Report Mainz" die afrikanische Wirtschaft durch die Abkommen langfristig bedroht.

October 28th, 2014
African Briquet Factory: Soziales Startup als Alternative zur Entwicklungshilfe



Aus Abfällen der Landwirtschaft lässt sich mittels „Brikettierung“ sogenannte „grüne Kohle“ herstellen. Die African Briquet Factory in Äthiopien wendet dieses Verfahren an. Gerd Ladstätter gründete das Startup 2011 mit dem Ziel, eine Alternative zur staatlichen Entwicklungshilfen zu schaffen.

October 20th, 2014
Arbeitsbedingungen auf Lebensmittelplantagen deutlich verschlechtert


Die Situation von Arbeitern auf Plantagen zur weltweiten Nahrungsmittelproduktion ist "katastrophal". Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die das katholische Hilfswerk Misereor und die Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten (NGG) im Vorfeld des Welternährungstags veröffentlichten.

September 24th, 2014
mHealth: Ferndiagnosen verbessern die medizinische Versorgung



Telemedizin – auch mHealth genannt – soll in Kenia die Gesundheitsversorgung deutlich verbessern. Dazu kooperieren der Telekommunikationsanbieter Orange und der Hardwareentwickler Cisco. Damit mHealth ihre Potentiale entfalten kann, ist eine Koordination der vielen Initiativen erforderlich, sagt die WHO.

September 23rd, 2014
eLearning in Afrika braucht Experten und eine neue Lernkultur



Damit eLearning die Bildungspotentiale in Kenia steigern kann, sind einige Hürden zu überwinden. Der Zugang zu preisgünstigen Computern, die Ausbildung von Experten und die Erstellung digitaler Bildungsinhalte gehören dazu.

September 22nd, 2014
Berufsausbildung in Kenia voranbringen – mit Unterstützung aus Deutschland



Viele junge Leute in Kenia glauben: „Wer erfolgreich sein will, braucht einen Schreibtischjob.“ Das beobachtet Makingu Mondi, der an der Daystar University in Nairobi lehrt. Und: „Es gibt keine Kommunikation zwischen der Industrie und den Universitäten.“ Wer in die Praxis geht, wird von den Unternehmen ein zweites Mal ausgebildet. Nun wollen kenianische Unternehmensverbände die Berufsausbildung in ihrem Land voranbringen – mit Unterstützung aus Deutschland.

September 19th, 2014
Equity: Eine Bank verleiht der Bildung Flügel



„Wings To Fly“ heißt das Bildungsprogramm der größten kenianischen Bank, der Equity Bank Group, und ihrer Stiftung. Durch ein vorbildliches Stiftungsmanagement und die Präsenz in allen Landesteilen gelingt es der Stiftung, für ihre Bildungsaktivitäten Unterstützer aus aller Welt zu finden.














© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 1.094 seconds | web design by kollundkollegen.