Werbung


Tuesday, September 27th, 2016
Ip access

Ausgabe 22 (2016)
Ausgabe 21 (2016)
Ausgabe 20 (2015)
Ausgabe 19 (2015)
Ausgabe 18 (2015)
Ausgabe 17 (2015)
Ausgabe 16 (2014)
Ausgabe 15 (2014)
Ausgabe 14 (2014)
Ausgabe 13 (2014)
Ausgabe 12 (2013)
Ausgabe 11 (2013)
Ausgabe 10 (2013)
Ausgabe 9 (2013)
Ausgabe 8 (2012)
Ausgabe 7 (2012)
Ausgabe 6 (2012)
Ausgabe 5 (2012)
Ausgabe 4 (2011)
Ausgabe 3 (2011)
Ausgabe 2 (2011)
Ausgabe 1 (2011)
Businesses
Consultants
Business Councils
NGOs
Academic Networks
Research Institutes
Journals
english
german
CSR reports
Jobs
Events
Call for Papers
New Publications
Podcast


Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds


Europa


September 23rd, 2016
Deutschland verpflichtet sich per Gesetz zur Einhaltung des Pariser Klima-Abkommens



Deutschland hat sich jetzt auch per Gesetz zur Einhaltung des Pariser Abkommens zum Klimaschutz verpflichtet. Der Bundestag billigte am Donnerstag einstimmig das Ratifizierungsgesetz zu der Vereinbarung vom Dezember 2015. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) bezeichnete das Pariser Abkommen als ein "großes Hoffnungszeichen". Das Pariser Abkommen sei nicht das Ende, sondern der Beginn eines langen Weges, sagte Hendricks in der Debatte. Der Klimaschutzplan 2050, den sie dem Bundeskabinett zur Abstimmung zugeleitet habe, sei dafür die richtige Gelegenheit.

September 20th, 2016
Deutschlandtour Compliance: Fachforum zum effektiven Geschäftspartner-Management im Unternehmen | 6. Oktober 2016 | Nürnberg



Geschäftspartner und Kunden legen zunehmend Wert auf „saubere“ Produkte und Leistungen. Verhalten sich Geschäftspartner unethisch oder gar illegal, können deren Rechtsverletzungen und illegitime Handlungen und Haltungen dem eigenen Unternehmen erheblich schaden. Es gilt daher genau zu prüfen, mit wem und wie man zusammen arbeitet. Das Fachforum der Kooperationspartner IHK Nürnberg für Mittelfranken, Deutsches Global Compact Netzwerk (DGCN) und Deutsches Institut für Compliance (DICO e.V.) beleuchtet mit einer hochrangig besetzten Expertenrunde eingehend diesen Themenkreis.

September 5th, 2016
EU-Kommission: VW verstieß in meisten EU-Ländern gegen Verbraucherschutzgesetze


Volkswagen hat im Abgasskandal nach Auffassung der EU-Kommission in den meisten Mitgliedstaaten gegen Verbraucherschutzgesetze verstoßen. Die zuständige EU-Kommissarin für Justiz- und Verbraucherschutz, Vera Jourova, sagte der Zeitung "Die Welt" von Montag, sie wolle sich dafür einsetzen, "dass Verbraucher in Europa fair behandelt werden".

August 24th, 2016
Studie: Der Klimawandel begann schon vor 180 Jahren


Der Klimawandel hat schon vor 180 Jahren begonnen und somit viel früher als bisher vermutet. Das fand jetzt ein internationales Forscherteam heraus. Die Untersuchung zeigt, dass die Erwärmung in den 1830er Jahren zuerst in der Arktis und in den tropischen Ozeanen begann, gefolgt von Europa, Asien und Nord-Amerika.

August 22nd, 2016
Techno tanzen, tierfrei leben



Berlin wird von Einheimischen und Medien gerne zur Trendhauptstadt erklärt, doch nur bei wenigen Themen stimmt das so sehr wie beim Essen. Während auch andere Metropolen eine lebendige Club- und Künstlerszene sowie zahlreiche Start-up-Unternehmen für sich reklamieren können, bietet kaum eine andere Stadt der Welt so viele vegane Restaurants und Geschäfte wie die deutsche Hauptstadt. Damit ist Berlin tatsächlich ein Trendsetter.

August 12th, 2016
Green Economy bedeutendes Tätigkeitsfeld für Unternehmensgründer



Der Green Economy Gründungsmonitor analysiert das langfristige Gründungsgeschehen in den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Kreislaufwirtschaft und weiteren Feldern der Green Economy. Im Jahr 2014 waren 17,3% aller Gründungen in Deutschland diesen Bereichen zuzurechnen. Damit ist der Querschnittssektor Green Economy nach dem Handel mittlerweile das größte Gründungsfeld im Land. Mit einem Anteil von 86 Prozent im Energiesektor und 54 Prozent im Bausektor stellen grüne Gründungen 2014 wichtige Transformationsmotoren in einzelnen Wirtschaftssektoren dar. Spitzenreiter bei der Gründungsintensität grüner Start-ups sind im langjährigen Mittel (2006 bis 2014) Hamburg und Schleswig-Holstein. Im europäischen Vergleich nimmt Deutschland mit einem langfristigen Gründungsanteil von über 10 Prozent in den Bereichen Energiewende und Emissionsvermeidung eine führende Rolle ein.

August 1st, 2016
Bewerbungsverfahren für CSR-Preis 2017 gestartet


Seit dem 1. August können sich Unternehmen und unternehmensähnliche Institutionen wie z. B. Stiftungen und Forschungseinrichtungen für den CSR-Preis 2017 bewerben.

July 21st, 2016
Neu im CSR-Wiki: „Corporate Sustainability Barometer“ und weitere Einträge



Das Corporate Sustainability Barometer (CSB) ist eine wissenschaftliche Langzeitstudie, die national und international den Praxisstand und Fortschritt des Nachhaltigkeitsmanagements in Unternehmen von 2002 bis 2012 branchenübergreifend analysiert hat. Für das Projekt wurden in den Jahren 2002, 2006, 2010 sowie 2012 die größten Unternehmen in Deutschland untersucht. Weitere Informationen dazu finden Sie auf www.csr-wiki.net zum Stichwort Corporate Sustainability Barometer.

July 20th, 2016
Reicher Norden soll stärker zum Klimaschutz in EU beitragen



Reich reduziert mehr, arm weniger: Die EU-Kommission hat nationale Ziele zur Senkung von Treibhausgasemissionen in Wirtschaftsbereichen vorgeschlagen, die nicht vom Emissionshandel erfasst werden. Die einzelnen Mitgliedstaaten müssen demnach bis 2030 ihren Schadstoffausstoß bei Verkehr, Gebäuden, Landwirtschaft und Abfallbeseitigung zwischen null und 40 Prozent senken. Bei Deutschland sind es 38 Prozent. Umweltschützer kritisierten "Schlupflöcher" für die Mitgliedstaaten.

July 15th, 2016
Investoren in Europa setzen auf Nachhaltigkeit



Knapp zwei Drittel der institutionellen Anleger in Europa berücksichtigen Nachhaltigkeitskriterien. Das hat eine Befragung von mehr als 800 institutionellen Investoren in zehn ausgewählten europäischen Ländern durch das Marktforschungsinstitut Elbe 19 im Auftrag von Union Investment. Demnach werden ökologische und soziale Kriterien vor allem bei den Anlageentscheidungen skandinavischer Investoren berücksichtigt. Im Ranking liegen Österreich und die Schweiz mit ähnlich hohen Werten dicht dahinter.

July 8th, 2016
Gehälter der DAX-Vorstände: Geringere Gewinne führen zu niedrigeren Einkommen



Die Vorstandsgehälter der DAX-Unternehmen sind im vergangenen Jahr erstmals seit 2012 leicht gesunken, während die Löhne der Angestellten gestiegen sind. Dies zeigt die jährliche Studie der Deutschen Schutzvereinigung Wertpapierbesitz (DSW) und der Technischen Universität München (TUM). Anders als in den Vorjahren legten die Unternehmen zudem mehr Wert auf Vergütungen, die an die Entwicklung des Aktienkurses und damit den langfristigen Unternehmenserfolg geknüpft sind.

July 6th, 2016
www.csr-wiki.net: Organisationen



Welche Organisationen, Forschungsstellen, Verbände und andere gemeinnützige Akteure besitzen im deutschsprachigen Bereich Bedeutung? „CSR - das Wiki“ bietet dazu jetzt eine Übersicht. Beteiligen Sie sich, ergänzen Sie Organisationen oder erweitern Sie bestehende Einträge.

July 4th, 2016
Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) mit neuer Besetzung


Bundesumweltministerin Hendricks hat die neuen Mitglieder des Sachverständigenrats für Umweltfragen (SRU) ernannt. Der SRU berät seit 1972 die Bundesregierung in Fragen der Umweltpolitik. Die Mitglieder des Rates werden für jeweils für die Dauer von vier Jahren berufen. Zwei Mitglieder wurden für eine weitere Amtsperiode bestätigt, fünf Mitglieder neu ernannt.

June 29th, 2016
Big Data in Europa: Ausbeutung und Fehlanreize durch die neue EU Datenschutzgrundverordnung


Würzburg (csr-news) > "Die neue Datenschutzgrundverordnung setzt Fehlanreize zu ineffizienter Kundendatensammelei auch in Europa", meint der Würzburger Wirtschaftsethiker Harald Bolsinger. In einem aktuellen Artikel in der Zeitschrift Datenschutz und Datensicherheit deckt Bolsinger den ethisch fragwürdigen ökonomischen Mechanismus auf, der eine wesentliche Gefahr für



June 13th, 2016
Kinderarbeit in globalen Lieferketten beenden



Eigentlich sollten sie in der Schule oder beim Spielen sein, doch für rund 168 Millionen Kinder weltweit sieht der Alltag anders aus. Sie schuften auf Feldern, in Minen oder in Fabriken. Rund 85 Millionen Kinder sind sogar in Arbeitsbereichen eingesetzt, die als gefährlich gelten. Anlässlich des Welttags gegen Kinderarbeit forderte ILO-Generaldirektor Guy Ryder: „Gemeinsames Handeln, für eine Zukunft der Arbeit ohne Kinderarbeit“.

June 7th, 2016
EU-Parlament will Schritte gegen unfaire Handelspraktiken in Lebensmittelbranche



Das Europaparlament hat wirksame Maßnahmen gegen unfaire Handelspraktiken in der Lebensmittelbranche gefordert. Derzeit seien Landwirte, Genossenschaften, aber auch kleine und mittelständische Unternehmer einem großen Druck seitens der Handelsketten und Großmärkte ausgesetzt, stellte die EU-Volksvertretung am Dienstag in einer Entschließung fest. Landwirtschaftlich erzeugte Grundnahrungsmittel wie Milchprodukte, Obst und Gemüse würden von großen Einzelhändlern "massiv als Lockangebote missbraucht".

June 6th, 2016
Neun Staaten bündeln Anstrengungen für mehr Windenergie aus der Nordsee



Deutschland hat zusammen mit acht anderen Ländern und der EU-Kommission eine Absichtserklärung zum gemeinsamen Ausbau der Windenergie in der Nordsee unterzeichnet. Die beschleunigte Entwicklung von Windparks und die Senkung der Kosten sollen Hauptziele der Zusammenarbeit sein, wie es am Montag bei der Unterzeichnung der Erklärung in Luxemburg hieß. Die Kooperation soll gemeinsame Raum- und Leitungsplanungen, technische Standards und aufeinander abgestimmte Finanzierungspläne ermöglichen.

June 2nd, 2016
Konzerne fordern strenge Grenzwerte für Emissionen von Lastwagen


Mehrere große Konzerne haben einem Bericht zufolge die EU-Kommission aufgefordert, strenge Obergrenzen für Emissionen und Kraftstoffverbrauch von Lastwagen einzuführen. Europa müsse dem Beispiel Japans, Chinas und der USA folgen, die längst eine entsprechende Regulierung für Lkw eingeführt hätten.

May 25th, 2016
Kein Fischfang in arktischen Gewässern – Mehrere Unternehmen geben Selbstverpflichtung ab



Derzeit sind Meeresgebiete, die bisher durch Meereis bedeckt waren, nicht gesetzlich geschützt. Eine im März vorgestellte Greenpeace-Untersuchung zeigt, dass industrielle Fischereiflotten mit Grundschleppnetzen immer weiter in abgelegene Gebiete der nördlichen Barentssee vordringen, je weiter das Meereis abschmilzt. Jetzt haben Iglo und McDonald's sowie einige der weltgrößten Fischereiunternehmen ihren Verzicht auf den Fang und Verkauf von Kabeljau aus diesen Gewässern erklärt.

May 25th, 2016
HRW beklagt gefährliche Kinderarbeit auf Tabakplantagen in Indonesien


Auf Indonesiens Tabakplantagen arbeiten nach Einschätzung von Human Rights Watch (HRW) tausende Kinder unter gesundheitsschädigenden Bedingungen. Die Menschenrechtsorganisation veröffentlichte am Mittwoch einen umfangreichen Bericht zur Arbeit auf den Plantagen.














© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 1.284 seconds | web design by kollundkollegen.