Werbung


Mittwoch, 29. Juni 2016
IP-Zugang

Ausgabe 21 (2016)
Ausgabe 20 (2015)
Ausgabe 19 (2015)
Ausgabe 18 (2015)
Ausgabe 17 (2015)
Ausgabe 16 (2014)
Ausgabe 15 (2014)
Ausgabe 14 (2014)
Ausgabe 13 (2014)
Ausgabe 12 (2013)
Ausgabe 11 (2013)
Ausgabe 10 (2013)
Ausgabe 9 (2013)
Ausgabe 8 (2012)
Ausgabe 7 (2012)
Ausgabe 6 (2012)
Ausgabe 5 (2012)
Ausgabe 4 (2011)
Ausgabe 3 (2011)
Ausgabe 2 (2011)
Ausgabe 1 (2011)
Unternehmen
Consultants
Unternehmensverbände
NGOs
Akademische Netzwerke
Forschungsinstitute
Zeitschriften
englisch
deutsch
CSR-Berichte
Jobs
Veranstaltungen
Call for Papers
Neue Veröffentlichungen
Podcast


Verfolgen Sie unser Nachrichtenangebot auch mit Hilfe folgender Dienste


Tägliche
Nachrichten
per E-Mail


Wöchentliche
Nachrichten
per E-Mail


Werden Sie CSR NEWS-Freund bei Facebook!


CSR NEWS updates über Twitter


CSR NEWS updates auf Xing


RSS-Feeds


Deutschland


Juni 29th, 2016
Verantwortung im Bankgeschäft: Evenord-Bank zeigt, wie verantwortungsvolles Banking im Sinne von Kunden, Mitarbeiter und Gesellschaft aussehen kann



Vanessa Kugler ist Wertebeauftragte einer wertevollen Bank – der Evenord-Bank eG-KG aus Nürnberg. Gemeinsam mit dem Vorstand und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bank sowie Prof. Dr. Harald Bolsinger, Professor für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsethik sowie wissenschaftliche Geschäftsführung des Zeit für Ethik e.V., hat sie in den vergangenen Monaten etwas grundlegend Neues für die Bank geschaffen, das es so für eine Universalbank in Deutschland noch nicht gibt: das e-Prinzip. Es ist die konsequente Weiterentwicklung der seit Jahren bestehenden Wertekultur. Zentrales Motiv für die Einführung des e-Prinzips war es, im Kerngeschäft der Bank konkret Verantwortung gegenüber der Gesellschaft zu übernehmen. Schon seit 2009 leiten die in einem Werteprozess definierten Werte die Prioritäten und Entscheidungen der Evenord-Bank. Diese sind verbindlich im „Grundgesetz“ der Bank, der sogenannten Grundwerteerklärung, verankert.

Juni 28th, 2016
Mit Abgas das Klima retten


Acht Industrieunternehmen wollen gemeinsam mit Wissenschaftlern eine weltweit einsetzbare Lösung entwickeln, um die Abgase der Hochöfen in Vorprodukte für Kraftstoffe, Kunststoffe oder Dünger umzuwandeln. Carbon2Chem" heißt das Projekt, mit dem rund 20 Millionen Tonnen des jährlichen CO2-Ausstoßes (Inland) der deutschen Stahlbranche künftig wirtschaftlich nutzbar gemacht werden soll.

Juni 27th, 2016
Umwelt-Bundesamt bringt eigenes Messprogramm für Autoabgase voran


Das Umwelt-Bundesamt (UBA) bringt sein eigenes Messprogramm für den Schadstoffausstoß von Dieselfahrzeugen voran. "Unser Messprogramm steht kurz vor der Ausschreibung", sagte ein Sprecher am Montag und bestätigte damit einen Bericht von "Süddeutscher Zeitung", NDR und WDR.

Juni 27th, 2016
“Spiegel”: CSU gegen geplanten Klimaschutzplan 2050


Der unter SPD-Federführung erarbeitete Klimaschutzplan 2050, der derzeit im Kanzleramt geprüft wird, stößt auf Widerstand beim Koalitionspartner. Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) sagte der neuen Ausgabe des Magazins "Spiegel", es sei "Wunschdenken, dass es in 14 Jahren keine Verbrennungsmotoren mehr geben wird".

Juni 24th, 2016
Rund 154.000 freie Jobs für Flüchtlinge in Deutschland


Für Flüchtlinge gibt es in Deutschland derzeit rund 154.000 freie Jobs - vor allem im Reinigungsgewerbe, in der Verkehrs- und Logistikbranche sowie auf dem Bau, wie das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit (BA) schätzt.

Juni 22nd, 2016
Für eine paradigmatische Wende der Wirtschaftswissenschaften



Über 30 namhafte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz fordern in einem gemeinsamen Aufruf eine paradigmatische Wende der Wirtschaftswissenschaften. Da es neben unbestrittenen Erfolgen auch gravierende ökologische Zerstörungen, soziale Verwerfungen und ökonomische Krisen gibt, brauche es mehr denn je eine Wirtschaftswissenschaft, die insbesondere die Bedingungen und Möglichkeiten einer nachhaltigen Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft analysiert und hilft, diese zu verbessern. Mit dem Aufruf „Transformative Wirtschaftswissenschaft im Kontext nachhaltiger Entwicklung“ wollen die Unterzeichnenden eine Diskussion über einen neuen „Vertrag“ zwischen Wirtschaftswissenschaft und Gesellschaft anstoßen.

Juni 20th, 2016
Klimaschutz – Wie der Güterverkehr treibhausgasneutral werden kann



Um Deutschlands Klimaziele zu erreichen, muss der Verkehr in Deutschland bis spätestens 2050 treibhausgasneutral werden – dies gilt gerade für den stark wachsenden Güterverkehr. Zwei aktuelle Studien des Umweltbundesamtes (UBA) zeigen nun, wie das gehen kann. Kernpunkte sind die konsequente Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene sowie eine Energiewende hin zu postfossilen Antrieben und Kraftstoffen.

Juni 20th, 2016
Konfliktrohstoffe: EU-Verordnung bleibt deutlich hinter den Erwartungen zurück


Die EU-Kommission, das Europäische Parlament und die Mitgliedsstaaten haben sich nach einjährigen Verhandlungen auf die Leitlinien einer Verordnung geeinigt, die den Handel mit den sogenannten Konfliktmineralien regulieren soll. Deutsche Umwelt- und Entwicklungsorganisationen begrüßen die Initiative, zeigen sich über den Inhalt der Einigung aber enttäuscht.

Juni 20th, 2016
Bei Siemens “entsteht definitiv eine Duz-Kultur”


Beim Traditionskonzern Siemens ändern sich die Sitten. "Es entsteht definitiv eine Duzkultur", und zwar ohne Direktive von oben, sagte Personalvorstand Janina Kugel der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Wer noch Krawatte trägt, fällt allmählich auf: "Kommt ein Minister zu Besuch?"

Juni 20th, 2016
Flexible Arbeitsmodelle für Führungskräfte: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit



Vollzeitarbeit, Überstunden und Präsenzerwartung sind mit dem Weg in eine Führungsposition verbunden. Daran hat sich in Deutschland auch in Zeiten von Arbeit 4.0 und New Work wenig geändert. Führungskräfte befürchten Karriereeinbußen, wenn sie flexible Arbeitsmodelle nutzen und beklagen, dass es an Vorbildern und konkreter Unterstützung durch die oberste Führung oder direkte Vorgesetzte fehle. Ein Kulturwandel steht aus. Nur, wenn flexible Arbeitsmodelle für Führungskräfte alltäglich werden, werden sich Einstellungen von und Erwartungen an Führungskräfte anpassen. Wo also bleibt die Führung 4.0? Was sind die Erfolgsfaktoren innovativer Arbeitsmodelle in Wirtschaft und Wissenschaft? Welche Barrieren gilt es zu überwinden? Antworten darauf gibt das Forschungsprojekt „Flexship: Flexible Arbeitsmodelle für Führungskräfte“ im Praxisleitfaden „Flexibles Arbeiten in Führung“.

Juni 20th, 2016
Jeder zweite neue DAX 30-Aufsichtsrat ist eine Frau – nur knapp jeder dritte stammt aus dem Ausland



Mit einem Anstieg um 5 Prozentpunkte von 23,7 Prozent auf 28,7 Prozent verzeichnen die Aufsichtsräte der DAX 30-Konzerne auf der Eigentümerseite den historisch stärksten Zuwachs an weiblichen Mitgliedern. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 39 Kapitalvertreter ersetzt oder neu bzw. zusätzlich gewählt. Mit 18 weiblichen Nachrückern besetzen Frauen fast jeden zweiten (46%; 2015: 39%) der zu vergebenden Aufsichtsratsposten. Zahlen aus der 6. Ausgabe der "DAX 30-Aufsichtsratsstudie" von Russell Reynolds Associates.

Juni 16th, 2016
3. Forschungsförderpreis der Vogel Stiftung: Wie mobile Medien Notfallteams helfen



Der Forschungsförderpreis der Universität Würzburg, verliehen durch die Vogel Stiftung Dr. Eckernkamp, geht 2016 an das Forschungsprojekt „Klinische Evaluierung und Weiterentwicklung einer tabletbasierten App für die Dokumentation von innerklinischen Reanimationen“. Das dreiköpfige, interdisziplinäre Preisträgerteam will mittels eines Tablets zunächst den Einsatz von Notfallteams bei Herz-Kreislauf-Stillständen genau dokumentieren. Ziel ist eine Verbesserung der Behandlung und der Trainings von Notfallteams in Kliniken.

Juni 14th, 2016
Deutschland und China gemeinsam für nachhaltige Entwicklung


Bundesminister Gerd Müller und der chinesische Handelsminister Gao Hucheng haben sich darauf verständigt, ein gemeinsames Zentrum für nachhaltige Entwicklung in Peking zu gründen. Eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichneten beide Minister heute bei den deutsch-chinesischen Regierungsverhandlungen.

Juni 14th, 2016
Verzicht auf Schnabelkürzen: REWE und PENNY verpflichten sich zu mehr Tierwohl


In den Märkten der REWE Group (REWE und PENNY) sollen spätestens zum 31. Dezember 2017 keine konventionellen Eigenmarken-Eier mehr erhältlich sein, die von Legehennen mit gekürztem Schnabel stammen, teilte das Unternehmen mit.

Juni 13th, 2016
IW Köln: Gehaltsunterschied zwischen Mann und Frau geringer als angenommen


Die Gehaltslücke zwischen Männern und Frauen in Deutschland ist nach Berechnungen des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) kleiner als weithin angenommen. Werde die Bezahlung in ähnlichen Branchen und Positionen miteinander verglichen, verringere sich der Gehaltsunterschied von etwa einem Fünftel auf rund 6,6 Prozent.

Juni 13th, 2016
Kinderarbeit in globalen Lieferketten beenden



Eigentlich sollten sie in der Schule oder beim Spielen sein, doch für rund 168 Millionen Kinder weltweit sieht der Alltag anders aus. Sie schuften auf Feldern, in Minen oder in Fabriken. Rund 85 Millionen Kinder sind sogar in Arbeitsbereichen eingesetzt, die als gefährlich gelten. Anlässlich des Welttags gegen Kinderarbeit forderte ILO-Generaldirektor Guy Ryder: „Gemeinsames Handeln, für eine Zukunft der Arbeit ohne Kinderarbeit“.

Juni 9th, 2016
Ferrero will Einkauf von Fairtrade-Kakao bis 2019 verdoppeln


Der italienische Süßwaren-Gigant Ferrero verdoppelt die Menge fair gehandelten Kakaos in seiner Schokolade. In den kommenden drei Jahren wolle Ferrero insgesamt 40.000 Tonnen mit Fairtrade-Siegel zertifizierten Kakao einkaufen, teilte die Organisation Transfair am Donnerstag mit.

Juni 8th, 2016
EU-Parlament billigt Gesetzesvorschlag zum Kampf gegen Steuervermeidung


Das Europaparlament hat die von der EU-Kommission geplante Richtlinie zur Steuervermeidung grundsätzlich unterstützt. Das Parlament forderte am Mittwoch aber noch einige Nachbesserungen, beispielsweise einen effektiven Körperschaftssteuersatz für ausländische Unternehmen.

Juni 8th, 2016
Kabinett bringt nächste EEG-Reform auf den Weg



Nach monatelangem Streit hat die Bundesregierung die nächste Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) auf den Weg gebracht. Der Kabinettsbeschluss von Mittwoch sieht den Umstieg von der bisherigen festen Vergütung für Ökostromproduzenten auf ein Ausschreibungsmodell vor. Zugleich werden neue Ausbauziele festgelegt. Laut Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) bringt die Novelle "große Fortschritte" für die Energiewende - die Grünen hingegen sehen sie ausgebremst.

Juni 7th, 2016
Gesundheit am Arbeitsplatz: Jedes dritte Unternehmen bietet keinerlei Unterstützung


Ärztliche Untersuchungen, gesundes Essen, Betriebssport: Bundesweit investieren rund 65 Prozent aller Unternehmen in die Gesundheit ihrer Mitarbeiter. Häufigste Maßnahmen sind allgemeine Gesundheitsprüfungen durch den Betriebsarzt (29 Prozent), gesunde Kost in der Kantine (27 Prozent) oder Augenuntersuchungen (22 Prozent).














© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Kontakt: redaktion@csr-news.net | Telefon: +49 (0) 2192 – 8546458
Haftungsausschluss | Impressum | Umgesetzt mit WordPress | 0.811 Sekunden | Webdesign von kollundkollegen.