Werbung


Samstag, 22. November 2014
IP-Zugang
Ausgabe 15 (2014)
Ausgabe 14 (2014)
Ausgabe 13 (2014)
Ausgabe 12 (2013)
Ausgabe 11 (2013)
Ausgabe 10 (2013)
Ausgabe 9 (2013)
Ausgabe 8 (2012)
Ausgabe 7 (2012)
Ausgabe 6 (2012)
Ausgabe 5 (2012)
Ausgabe 4 (2011)
Ausgabe 3 (2011)
Ausgabe 2 (2011)
Ausgabe 1 (2011)
Unternehmen
Consultants
Unternehmensverbände
NGOs
Akademische Netzwerke
Forschungsinstitute
Zeitschriften
englisch
deutsch
CSR-Berichte
Jobs
Veranstaltungen
Call for Papers
Neue Veröffentlichungen
Podcast


Werbung




Verfolgen Sie unser Nachrichtenangebot auch mit Hilfe folgender Dienste


Tägliche
Nachrichten
per E-Mail


Wöchentliche
Nachrichten
per E-Mail


Werden Sie CSR NEWS-Freund bei Facebook!


CSR NEWS updates über Twitter


CSR NEWS updates auf Xing


RSS-Feeds


Deutschland


November 22nd, 2014
Generali-Versicherung will Daten zu Fitness und Ernährung sammeln



Joggen gehen mit dem Schrittmesser, hinterher einen Salat essen und diese Informationen in Echtzeit an den Versicherungskonzern weiterleiten: Die Versicherungsgruppe Generali plant für Deutschland ein "verhaltensbasiertes Versicherungsmodell", bei dem Daten zu Fitness, Ernährung und Lebensstil gesammelt werden und eine gesunde Lebensführung mit Gutscheinen oder Rabatten belohnt werden soll. Kritiker sorgen sich dabei um den Datenschutz und die Solidarität unter Versicherten.

November 21st, 2014
Aufsichtsrats-Score 2014 – wichtige Rolle in Krisensituationen



Insbesondere in Krisensituationen spielt der Aufsichtsrat in deutschen Aktiengesellschaften eine immer bedeutendere Rolle. „Es scheint eine Machtverlagerung vom Vorstand zum Aufsichtsrat zu erfolgen“, schreibt Prof. Peter Ruhwedel im diesjährigen Aufsichtsrat-Score. Insgesamt bewertet Ruhwedel die Arbeit der Aufsichtsräte sehr positiv, allerdings gibt es signifikante Unterschiede zwischen DAX- und MDAX-Unternehmen. Ein weiteres Ergebnis: Die Deutsche Bank hat den besten Aufsichtsrat im DAX.

November 21st, 2014
UPS: Nachhaltige Logistik durch Effektivität



Mit seinen charakteristischen braunen Fahrzeugen ist UPS seit 1976 in Deutschland unterwegs. Weltweit stellt der United Parcel Service in 220 Ländern und Regionen täglich fast 17 Millionen Pakete und Dokumente zu. Über 3.600 Fahrzeuge und 17.000 Mitarbeiter sind hierzulande für UPS im Einsatz. „Wir sind überzeugt, dass Effizienz der Schlüssel zu nachhaltigen Logistiklösungen darstellt“, sagt Peter Harris, Europa-Direktor Nachhaltigkeit bei UPS.

November 21st, 2014
Nachhaltigkeit in der Lieferkette – eine Chance



Nachhaltigkeit in der Lieferkette wird zu einem wesentlichen Baustein des nachhaltigen Wirtschaftens. Für Investoren stehen nachhaltige Lieferketten für die Reduktion von Liefer- und Reputationsrisiken; Konsumenten fordern transparente und skandalfreie Lieferketten, um eine bewusst nachhaltige Kaufentscheidung treffen zu können.

November 20th, 2014
Logistik: Personalverantwortung ist Kernthema


Ein Kommentar von Achim Halfmann: Wie im Umweltbereich die CO2-Emissionen, so sind in der gesellschaftlichen Verantwortung die Arbeitsbedingungen eine Kernherausforderung der Paketdienstleister – und wohl der gesamten Logistikbranche.

November 20th, 2014
Stiftung Warentest: CSR-Test der Paketdienste stößt auf viel Intransparenz



Die Stiftung Warentest hat die fünf größten Paketdienste in Deutschland einem CSR-Test unterzogen. In Bezug auf ihr Engagement für Arbeitsbedingungen und Umweltschutz erhielt DHL ein „gut“ und Hermes ein „befriedigend“ DPD, GLS und UPS wurden wegen fehlender Mitwirkung mit „mangelhaft“ bewertet. Im Mittelpunkt des CSR-Tests standen die Arbeitsbedingungen.

November 20th, 2014
Neue Informationsplattform für Nachhaltigkeit in der deutschen Zementindustrie



Schon 2002 hat sich die deutsche Zementindustrie mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt und eine gleichnamige Initiative auf den Weg gebracht um den Nachhaltigkeitsgedanken in der Branche zu verankern. Zentrale Themen sind neben Natur- und Umweltschutzmaßnahmen auch die Sicherung der heimischen Zementproduktion, die wirtschaftlichen Belange der Unternehmen sowie die sozialen Interessen der Beschäftigten. Auf der neuen Informationsplattform werden nun die Ergebnisse der vergangenen Jahre einem breiteren Publikum zugänglich gemacht.

November 20th, 2014
Junge Deutsche: Geringes Interesse an Unternehmensgründung


Jungen Deutschen fehlt Interesse an Unternehmensgründungen. Die große Mehrheit der sogenannten "Digital Natives" kann sich nicht vorstellen, für ein Start-Up zu arbeiten oder ein Unternehmen im digitalen Sektor zu gründen.

November 19th, 2014
Verstöße gegen Hygiene- und Arbeitsrechtsvorschriften – Burger King kündigt Franchisenehmer



Burger King Europa hat heute mit sofortiger Wirkung die 89 Franchiseverträge mit der Yi-Ko Holding gekündigt. „Diese schwierige, jedoch notwendige Entscheidung wurde getroffen, nachdem sich die Yi-Ko wiederholt nicht an die vertraglich vereinbarten Arbeitsbedingungen für ihre 3.000 Restaurant-Mitarbeiter gehalten hat“, teilte das Unternehmen mit. „Die fortgesetzte Missachtung der Burger King Standards durch die Yi-Ko hat auch die Existenz der übrigen 165 Franchisenehmer und 25.000 Mitarbeiter in Deutschland gefährdet“.

November 18th, 2014
Bundesweit Aktionen zu Abfallvermeidung und Lebensmittelverschwendung


Vom 22. bis zum 30. November 2014 findet die Europäische Woche der Abfallvermeidung (EWAV) statt. Zum fünften Mal werden damit in den europäischen Mitgliedstaaten verschiedene Aktionen veranstaltet, die konkrete Ansätze für Abfallvermeidung, Wiederverwendung und Recycling in Industrie, Gewerbe, Haushalt und in Behörden veranschaulichen.

November 18th, 2014
Familienunternehmen – Zwischen hohem Vertrauen und fehlender Transparenz



Familienunternehmen gelten vielen als die treibende Kraft der deutschen Wirtschaft, unter anderem deshalb wird ihnen ein hohes Maß an Vertrauen entgegengebracht. Eine Sonderausgabe des Edelman Trust Barometers für 2014 hat 12.000 Personen in zwölf Ländern zum Thema Vertrauen in und Glaubwürdigkeit von Familienunternehmen befragt. Dabei zeigte sich, sieben von zehn Befragten halten diese Art von Unternehmen für sehr glaubwürdig, aber sie erwarten auch die Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung.

November 18th, 2014
Bundesregierung präsentiert „Forschungsagenda Green Economy“



Eine umfassende „Forschungsagenda Green Economy“ stellte die Bundesregierung am Dienstag in Berlin vor. “Wenn wir weiter wirtschaften wie bisher, ruinieren wir die Grundlagen unseres Lebens“, sagte Forschungsministerin Prof. Johanna Wanka (CDU). „Deshalb ist es wichtig, dass wir darüber nachdenken, wie wir Wachstum erzeugen, nachhaltiges Wachstum.“ Erarbeitet wurde die Forschungsagenda in einem zweijährigen Dialogprozess mit Industrie und Zivilgesellschaft.

November 17th, 2014
EU-Institutionen einigen sich auf Kompromiss zu Plastiktüten


Laut Kompromiss sollen die einzelnen EU-Staaten die Wahl haben zwischen konkreten Zielvorgaben für eine Verringerung der Zahl von Plastiktüten, die Kunden kostenlos erhalten, und einer verpflichtenden Gebühr für jede Tüte.

November 17th, 2014
Hendricks verteidigt Kompromiss zum geplanten Fracking-Gesetz


Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat den regierungsinternen Kompromiss zur umstrittenen Erdgasfördermethode Fracking verteidigt. Sie habe sich damit durchgesetzt, dass "Fracking unbefristet verboten ist und dass es nur in ganz seltenen Ausnahmefällen erlaubt werden kann".

November 17th, 2014
Textilbündnis: Minister Müller räumt die „falschen“ Fehler ein



Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat in Bezug auf das Mitte Oktober von ihm ins Leben gerufene Textilbündnis eigene Fehler eingeräumt. Er hätte stärker an den Arbeitssitzungen zur Vorbereitung des Bündnisses teilnehmen müssen, sagte Müller am Freitag. Dann hätte er die Missverständnisse ausräumen können, die dazu führten, dass keine große Textilhandelskette dem Bündnis beitrat. Schön dass der Minister einen kritischen Blick auf das eigene Engagement wirft, den Kern des Problems hat er dabei jedoch nicht im Blick. Ein Kommentar von Achim Halfmann

November 15th, 2014
Online gegen Kohlekraft und TTIP: Wie Campact Politik macht



Den Namen Campact kennen bis heute nicht viele. Doch die von der Bekanntheit her im Schatten von Gruppen wie Greenpeace oder Attac stehende Nichtregierungsorganisation hat mit ihrem im Internet initiierten Kampagnen inzwischen großen Einfluss. "Campact ist ein absolutes Machtinstrument", sagt ein ehemaliger Mitarbeiter der Bundesregierung.

November 14th, 2014
Augsburg oder Indien – Drogeriekette dm verärgert Kunden


Der unbedarfte Einkauf der Bloggerin Pia Drießen in einem Markt der Drogeriekette dm brachte den Stein ins Rollen. Eher zufällig entdeckte sie ein neues Modell der beliebten Pfandtaschen, wie sie dm bei Manomama in Augsburg produzieren lässt. Eines der wichtigsten Produkte für Manomama-Gründerin Sina Trinkwalder. Dadurch kann sie sozial benachteiligte Menschen einstellen, die in der Taschenproduktion wieder die Chance auf ein selbstbestimmtes Leben bekommen. Die für beide Seiten gut funktionierende Zusammenarbeit hat nun Risse bekommen: Denn wie Drießen entdeckte, stammte diese Tasche aus dem dm-Markt gar nicht aus Augsburg, sondern aus einer indischen Textilfabrik.

November 13th, 2014
Engagement gegen Hunger wenig glaubwürdig


Im Rahmen der German Food Partnership (GFP) kooperiert das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) seit rund einem Jahr mit 30 großen deutschen Agrarkonzernen und Verbänden um den Hunger in der Welt zu bekämpfen. Die Organisation Oxfam wollte nun wissen, wie dieses nicht unumstrittene Projekt von der Bevölkerung wahrgenommen wird.

November 13th, 2014
CSR-Forschung: Evaluierung und Steuerung von CSR



Wer forscht gerade wo zu welchen Aspekten der gesellschaftlichen Unternehmensverantwortung? CSR NEWS stellt in einer Serie aktuelle Projekte und Publikationen aus der deutschsprachigen Forschungslandschaft vor: Hier die Forschungsstudie zur Evaluierung und Steuerung von CSR am Leadership Excellence Institute der Zeppelin Universität unter der Leitung von Prof. Dr. Josef Wieland.

November 13th, 2014
Hendricks legt Entwurf für Aktionsprogramm Klimaschutz vor


Das Bundesumweltministerium hat den Entwurf für das "Aktionsprogramm Klimaschutz 2020" vorgelegt, mit dem die Regierung die Minderung der Treibhausgase in Deutschland vorantreiben will.












© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Kontakt: redaktion@csr-news.net | Telefon: +49 (0) 2192 – 8546458
Haftungsausschluss | Impressum | Umgesetzt mit WordPress | 0.627 Sekunden | Webdesign von kollundkollegen.