Werbung


Sunday, April 26th, 2015
Ip access

Ausgabe 17 (2015)
Ausgabe 16 (2014)
Ausgabe 15 (2014)
Ausgabe 14 (2014)
Ausgabe 13 (2014)
Ausgabe 12 (2013)
Ausgabe 11 (2013)
Ausgabe 10 (2013)
Ausgabe 9 (2013)
Ausgabe 8 (2012)
Ausgabe 7 (2012)
Ausgabe 6 (2012)
Ausgabe 5 (2012)
Ausgabe 4 (2011)
Ausgabe 3 (2011)
Ausgabe 2 (2011)
Ausgabe 1 (2011)
Businesses
Consultants
Business Councils
NGOs
Academic Networks
Research Institutes
Journals
english
german
CSR reports
Jobs
Events
Call for Papers
New Publications
Podcast


Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds


Berlin


April 25th, 2015
Weltethos


Das Weltethos ist ein Set von Regeln und Werten, die sich kulturübergreifend in allen Weltreligionen herausgebildet haben. Es umfasst das Prinzip der Humanität, demgemäß jeder Mensch eine unveräußerliche und unantastbare Würde besitzt; die Goldene Regel „Was du nicht willst, das man dir tu,



April 25th, 2015
Globalisierung


Globalisierung bezeichnet die sich kontinuierlich beschleunigende Vernetzung aller Wirtschafts-, Gesellschaftsbereiche. Sie führt in vielen Lebensbereichen zur Zunahme von Komplexität. 1. Globalisierungstreiber Treiber der Globalisierung waren bis zum 19. Jahrhundert weltweiter Handel und die außereuropäische Kolonialisierung. Im 20. Jahrhundert waren es zunächst die Expansion der Wirtschaft



April 24th, 2015
Millionen Tiere leiden in deutschen Laboren


Zum heutigen Internationalen Tag zur Abschaffung der Tierversuche fordern die bundesweiten Organisationen Ärzte gegen Tierversuche, Bund gegen Missbrauch der Tiere und TASSO von der Politik, nicht länger Milliarden Steuergelder in Tierversuche zu investieren.

April 24th, 2015
Zwei Jahre nach Rana Plaza: Textilindustrie in Bangladesch steht international im Fokus



Während in Bangladesch - zwei Jahre nach dem Einsturz einer Textilfabrik mit mehr als 1100 Toten - Überlebende und Angehörige an die Katastrophe erinnerten, betonten Unternehmen und die Regierung in Deutschland ihre Verantwortungsbereitschaft. Rund 2000 Menschen versammelten sich am Freitag in Dhaka an den Ruinen des Fabrikgebäudes und erinnerten mit Fotos an getötete Angehörigen. In Deutschland einigten sich Textilverbände, NGOs und die Regierung auf eine Reform des Textilbündnisses.

April 24th, 2015
Bundestag – Anhörung zur Unternehmensverantwortung



Transparenz und Offenlegungspflichten entlang globaler Lieferketten war in dieser Woche das Thema einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung im Bundestag, zu der sieben Experten aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft geladen waren. Unter der Überschrift „Unternehmensverantwortung - Freiwilligkeit oder Verbindlichkeit?“ wurde zunächst am Beispiel des Rohstoffsektors über Berichtspflichten diskutiert, während es im zweiten Teil um Klage- und Sanktionsmöglichkeiten gegen Unternehmen ging.

April 24th, 2015
UTZ Certified Jahresbericht – Aus der Nische zur relevanten Größe



Seit Mitte der Neunziger Jahre arbeitet das Nachhaltigkeitsprogramm UTZ Certified daran, dass Kaffee, Kakao und Tee unter vernünftigen Arbeitsbedingungen und umweltschonend angebaut werden. Im vergangenen Jahr konnten auf diesem Weg weitere Fortschritte erzielt werden, wie der aktuelle Jahresbericht zeigt. Demnach gibt es inzwischen mehr als 20.000 Artikel, die das Siegel der Organisation tragen. Nie zuvor in der Geschichte der Organisation wurden soviel UTZ-zertifizierter Kaffe, Kakao und Tee verkauft.

April 24th, 2015
Neues Online-Portal unterstützt Start-ups auf dem Weg in die Green Economy


StartGreen ist ein neues Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland.

April 24th, 2015
CSR NEWS briefly vom 24. April 2015


Tagesaktuelle Ereignisse und Themen rund um die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung:

April 24th, 2015
Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit: 30. Mai bis 5. Juni


Mit den „Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit“ macht der Nachhaltigkeitsrat das Engagement von Bürgern, Organisationen und Unternehmen öffentlich sichtbar und regt zum Mitmachen an.

April 23rd, 2015
Weltmeere – die siebtgrößte Wirtschaftsmacht der Welt



Bislang hatte sich noch niemand die Mühe gemacht und den ökonomischen Wert der Weltmeere zu erfassen. Ein erster Versuch kommt nun von der Naturschutzorganisation WWF und der Unternehmensberatung Boston Consulting Group. Sie beziffern den Vermögenswert der Ozeane in ihrem gemeinsamen Report „Reviving the Ocean Economy“ auf 24 Billionen US-Dollar. Doch dieser Wert ist bedroht, werden die Weltmeere weiter hemmungslos geplündert.

April 22nd, 2015
Textilbündnis erwartet zahlreiche neue Mitgliedsunternehmen



Die Verbände der Textilwirtschaft werden ihren Mitgliedern den Beitritt zu dem von Bundesentwicklungsminister Gerd Müller initiierten Textilbündnis empfehlen. „Voraussetzung für einen breiten Beitritt der Wirtschaft ist ein gemeinsamer Bündnisgeist“, erklärte der Präsident des Handelsverbandes Deutschland (HDE), Josef Sanktjohanser, heute gegenüber der Presse. Nur im Schulterschluss aller Akteure könne das Bündnis in den Produktionsländern etwas bewegen. Dem im Oktober 2014 gegründeten Textilbündnis waren zunächst nur wenige – und zumeist kleinere – Unternehmen beigetreten.

April 22nd, 2015
Reguläre Jobs werden seltener


In Teilzeit, als Leiharbeiter, befristet oder in einem Minijob: Immer mehr Arbeitnehmer verdienen ihr Geld mit einer sogenannten atypischen Beschäftigung.

April 21st, 2015
Ziel verfehlt? – Warum die SDGs nicht nachhaltig sind



Durch Versiegelung, Erosion, und falsche Bewirtschaftung gehen weltweit jedes Jahr Millionen Tonnen wertvollen Bodens für immer verloren. Der Schutz des Bodens spielt also eine zentrale Rolle bei der Lösung für zahlreiche ökologische, soziale aber auch ökonomische Probleme. So beziehen sich alleine zwölf der Sustainable Development Goals (SDG) auf die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen und gleich mehrere sind abhängig von der Nutzung zusätzlicher Landressourcen – Flächen, die nicht vorhanden sind. Auf der Global Soil Week 2015 wurden zwei Studien vorgestellt, die sich mit diesem Dilemma beschäftigen.

April 21st, 2015
FONA3: Nachhaltigkeitsforschung wird anwendungsorientierter


Mit den Themenfeldern nachhaltiges Wirtschaften, Zukunftsstadt und Energiewende startet das neue Rahmenprogramm „Forschung für Nachhaltige Entwicklung“ (FONA3).

April 20th, 2015
CSR NEWS briefly vom 20. April 2015


Tagesaktuelle Ereignisse und Themen rund um die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung:

April 20th, 2015
Wirtschaftsverbände fordern große Koalition zu Politikwechsel auf


In einem gemeinsamen Appell an die Bundesregierung haben die Vorsitzenden der wichtigsten Industrie- und Arbeitgeberverbände zu einem Richtungswechsel in der Wirtschaftspolitik aufgefordert.

April 17th, 2015
Unternehmer und Manager – Was sie über Zivilgesellschaft und Politik denken



Rücksichtslos und gierig, so werden Manager und Unternehmer in der Gesellschaft gerne gesehen. Umgekehrt ist gar nicht so bekannt, was die Bosse über Politik und Gesellschaft denken. Diese Frage stand im Mittelpunkt der zweiten BP Gesellschaftsstudie, durchgeführt vom Göttinger Institut für Demokratieforschung. Wie tickt Deutschlands Wirtschaftselite? War die Frage die Professor Franz Walter und Stine Marg beantworten wollten. Die neue Studie soll einen Beitrag dazu leisten, vorherrschende Einschätzungen über Unternehmer zu überprüfen, zu ergänzen und möglicherweise auch zu korrigieren.

April 17th, 2015
CSR NEWS briefly vom 17. April 2015


Tagesaktuelle Ereignisse und Themen rund um die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung:

April 17th, 2015
Im Kampf gegen Armut – Menschenrechtsverletzungen durch Weltbank-Projekte



Die heute beginnende Frühjahrstagung von Weltbank und Internationalem Währungsfonds (IWF) schlägt in diesem Jahr bereits im Vorfeld hohe Wellen. Menschrechtsorganisationen werfen der Weltbank vor, durch ihre Projekte zur Entwicklungsfinanzierung massiv Menschenrechte zu verletzen. Sie stützen sich auf Recherchen des internationalen Recherche-Netzwerks ICIJ, das mehr als 6.600 Dokumente ausgewertet und Hunderte Interviews geführt hat. Weltbank-Chef Jim Yong Kim zeigte sich über die Missstände besorgt und kündigte Verbesserungen an.

April 16th, 2015
Auf 100 Jugendliche kommen durchschnittlich 103 Ausbildungsangebote



Trotz einer sinkenden Zahl neuer Ausbildungsverträge und so vielen unbesetzten Lehrstellen wie nie zuvor bleiben weniger Schulabgänger bei der Suche nach einer Ausbildung erfolglos. Die Chance, einen Ausbildungsplatz zu bekommen, sei derzeit "so hoch wie noch nie", sagte Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) bei der Vorstellung des Berufsbildungsberichts 2015.












© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 0.590 seconds | web design by kollundkollegen.