Werbung


Tuesday, June 2nd, 2015
Ip access

Ausgabe 17 (2015)
Ausgabe 16 (2014)
Ausgabe 15 (2014)
Ausgabe 14 (2014)
Ausgabe 13 (2014)
Ausgabe 12 (2013)
Ausgabe 11 (2013)
Ausgabe 10 (2013)
Ausgabe 9 (2013)
Ausgabe 8 (2012)
Ausgabe 7 (2012)
Ausgabe 6 (2012)
Ausgabe 5 (2012)
Ausgabe 4 (2011)
Ausgabe 3 (2011)
Ausgabe 2 (2011)
Ausgabe 1 (2011)
Businesses
Consultants
Business Councils
NGOs
Academic Networks
Research Institutes
Journals
english
german
CSR reports
Jobs
Events
Call for Papers
New Publications
Podcast


Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds


Africa


May 7th, 2015
CSR NEWS briefly vom 07. Mai 2015


Tagesaktuelle Ereignisse und Themen rund um die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung:

April 24th, 2015
CSR NEWS briefly vom 24. April 2015


Tagesaktuelle Ereignisse und Themen rund um die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung:

March 4th, 2015
CSR NEWS briefly vom 04.03.15


Tagesaktuelle Ereignisse und Themen rund um die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung.

February 9th, 2015
Islam und CSR am Beispiel der Vereinigten Arabischen Emirate



Mit CSR hat sich seit einigen Jahren ein unternehmensethischer Standard etabliert, der je nach Kultur, Branche und Unternehmen verschiedentlich umgesetzt wird. In den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) zählen unter anderem die islamische Kultur- und Rechtsordnung, die tiefe Religiosität der Bevölkerung, sowie der Einfluss internationaler Konzerne zu den prägenden Kontextbedingungen von CSR. Vor diesem Hintergrund stellt sich die spannende Frage, wie es um die Umsetzung von CSR steht und wie die unternehmerischen Werte (Prinzipien) mit den religiösen Werten des Islam in Einklang gebracht werden.

February 5th, 2015
Cotton made in Africa – Nachhaltige Baumwollproduktion in Uganda


Cotton made in Africa (CmiA), die Initiative der Aid by Trade Foundation (AbTF) unterstützt mit ihrem Ansatz Hilfe zur Selbsthilfe auch die Baumwollfarmer in Uganda. Etwa 5.400 von ihnen, allesamt Kleinbauern, profitieren erstmals von diesem Engagement.

December 1st, 2014
Umweltverantwortung: Unternehmensschwerpunkte und ihre Kommunikation



Welche Schwerpunkte setzen Unternehmen in Bezug auf ihre ökologische Verantwortung? Und wie kommuniziere sie diese? CSR NEWS hat die im CSR-REPORTING.NET verzeichneten Unternehmen danach gefragt. und dokumentiert nachfolgend die Antworten im Überblick. Neben dem großen Umweltthema Klimaschutz nennen die Befragten eine Vielzahl weiterer Umweltthemen, wobei der Wasserversorgung der Zukunft eine besondere Bedeutung zukommt.

November 29th, 2014
Umweltverantwortung bei der Otto Group: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation



Welche Schwerpunkte setzen Unternehmen in Bezug auf ihre ökologische Verantwortung? Und wie kommuniziere sie diese? CSR NEWS hat die im CSR-REPORTING.NET verzeichneten Unternehmen danach gefragt. Für die Otto Group antwortete der Bereichsleiter Umwelt- und Gesellschaftspolitik, Andreas Streubig.

November 10th, 2014
Cotton made in Africa-Baumwolle verbessert Klimabilanz


Der Anbau von „Cotton made in Africa“-Baumwolle reduziert den Ausstoß von Treibhausgasemissionen. Das dokumentiert eine von PE International im Auftrag von CmiA durchgeführte Ökobilanz.

November 4th, 2014
Fabrikschiffe – der Fluch der Meere



Die überdimensionierten Fangflotten sind ein globales Problem mit alarmierenden, unbestreitbaren Folgen, schreibt Greenpeace in einem neuen Report über die fahrenden Fabrikschiffe. Rund 87.000 Schiffe umfasst die Industriefangflotte in der EU, doch nur etwa drei Prozent dieser Schiffe sind länger als 24 Meter. Doch nur wenige dieser Schiffe tragen nach Angaben von Greenpeace die Hauptverantwortung für die Zerstörung der Ozeane. Zwanzig der größten und schädlichsten Schiffe werden in dem neuen Report aufgeführt.

October 17th, 2014
Textil-Bündnis von Minister Müller startet mit Problemen



Unterbezahlte Arbeiterinnen, die in einsturzgefährdeten Fabriken Kleider für den deutschen Markt nähen - das soll es nach dem Willen von Entwicklungsminister Gerd Müller nicht mehr geben. Der CSU-Politiker gründete am Donnerstag ein Bündnis für nachhaltige Textilien. Ziel ist es, in der gesamten Produktions- und Handelskette, vom Baumwollfeld bis zum Kleiderbügel, soziale und ökologische Mindeststandards einzuführen. Doch das ambitionierte Vorhaben startet holprig.

September 25th, 2014
CmiA-Stakeholderkonferenz: Mehr Wertschöpfung für afrikanische Baumwollproduktion



Afrikanische Länder wollen nicht nur Baumwolllieferanten sein, sondern ihre Rohstoffe selbst bis zum fertigen Textilprodukt weiterverarbeiten. „Wir haben die technischen Anlagen, Energie und geschulte Mitarbeiter“, sagte Kameruns Finanzminister Alamine Ousmane am Mittwoch in Köln. Unterstützung erhielt er von dem Botschafter Benins bei der EU, Charles Borromee Todjinou. Der Diplomat forderte einen „Prozess, afrikanisches Rohmaterial in Afrika zu verarbeiten – für eine höhere Wertschöpfung.“

September 16th, 2014
440.000 Kleinbauern produzieren für Cotton made in Africa



Hilfe zur Selbsthilfe durch Handel lautet das Prinzip der Initiative Cotton made in Africa (CmiA). Und das scheint immer besser zu funktionieren. Wie die Aid by Trade Foundation (AbTF) in ihrem heute veröffentlichten Jahresbericht über ihre Initiative angibt, haben die Erlöse aus dem Lizenzverkauf erstmals die Millionengrenze überschritten.

August 7th, 2014
Intercultural Innovation Award – 600 Bewerbungen, 11 Preisträger


New York/München (csr-news) > Die UN Alliance of Civilizations (UNAOC) und die BMW Group haben die elf Finalisten des Intercultural Innovation Award 2014 bekannt gegeben. Die Projekte, die aus mehr als 600 Bewerbungen aus mehr als 100 Ländern ausgewählt wurden, werden im Rahmen



August 6th, 2014
US-Unternehmen wollen 14 Milliarden Dollar in Afrika investieren



Mit einem milliardenschweren Engagement will die US-Wirtschaft stärker auf dem boomenden afrikanischen Markt Fuß fassen. Beim USA-Afrika-Gipfel werde Präsident Barack Obama am Dienstag Investitionen von US-Unternehmen in Höhe von etwa 14 Milliarden Dollar (10 Milliarden Euro) ankündigen, teilte das Weiße Haus mit. Insbesondere soll in Energie-, Infrastruktur- und Gesundheitsprojekte investiert werden.

August 4th, 2014
Fairtrade-Baumwolle noch eine „Baustelle“



Seit dem Wochenende bietet das Modeunternehmen Ernsting’s family Kinderkleidung aus Fairtrade-Baumwolle an. Langarmshirts der Marke Topolino werden in allen Filialen bundesweit und im Online-Shop angeboten. Der Fairtrade-Baumwollstandard ist allerdings noch nicht fertiggestellt: Bisher bezieht er sich nur auf die im Anbau tätigen Bauern, bis Anfang 2016 soll er die ganze Produktionskette umfassen.

July 18th, 2014
REFFA: Ein Bildungsfonds für Afrika



In Staaten Subsahara-Afrikas wächst das Angebot an qualifizierten weiterführenden Schulen, Hochschulen und Berufsbildungsgängen. Jedoch können viele junge Menschen von diesem Angebot keinen Gebrauch machen, weil ihnen die finanziellen Mittel fehlen. Dem will die KfW Bankengruppe im Auftrag des Bundesentwicklungsministeriums mit dem Regional Education Finance Fund for Africa (REFFA) begegnen.

July 9th, 2014
Tchibo aktualisiert seine Nachhaltigkeitsbilanz



Alle zwei Jahre veröffentlicht Tchibo einen Nachhaltigkeitsbericht, 2015 wird der nächste erscheinen. In den Jahren dazwischen erscheint eine aktualisierte Nachhaltigkeitsbilanz, so wie in dieser Woche. „Wir sind unserem Ziel einer in allen Aspekten nachhaltigen Geschäftstätigkeit wieder ein Stück näher gekommen“, sagt der für Unternehmensverantwortung zuständige Direktor Achim Lohrie. Erfolge gab es nicht nur beim Kaffee.

June 10th, 2014
Baumwolle: Afrikas weißes Gold. Ein moderner Dreieckhandel



Wie kein anderer Kontinent steht Afrika einerseits als Sinnbild für großen Reichtum an natürlichen Ressourcen und Land, andererseits für anhaltende Armut und fehlende Perspektiven. Und Afrika eine der wichtigen Anbauregionen für Baumwolle. Das Südwind-Institut hat in einer Studie die Bedeutung des Baumwollanbaus für viele Millionen Afrikaner und für den Welthandel untersucht.

May 6th, 2014
Fairtrade wächst erneut zweistellig


Bonn (csr-news) > Mit einem Umsatzplus von 23 Prozent auf 654 Millionen Euro bleibt Fairtrade auf Erfolgskurs. „Fairtrade gibt Verbrauchern eine Wahl“, so TransFair-Vorstandsvorsitzender Heinz Fuchs. „Der zunehmende Griff zu zertifizierten Produkten macht deutlich, dass ein anderer Handel gewünscht ist.“ Wichtige Produktkategorien wie



April 15th, 2014
Aid by Trade Foundation veröffentlicht Verifizierungsergebnisse



Hilfe zur Selbsthilfe ist das Prinzip der Initiative Cotton made in Africa (CmiA). Dabei wird nach unternehmerischen Prinzipien gehandelt, um die Lebensbedingungen der afrikanischen Baumwollbauern zu verbessern. Ob das funktioniert, darüber soll der jährliche Verifizierungsbericht informieren. Die unabhängigen Zertifizierungsgesellschaften AfriCert und EcoCert haben dafür die sechs CmiA-Partnerländer in Afrika untersucht.














© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 0.633 seconds | web design by kollundkollegen.