Werbung


Monday, September 22nd, 2014
Ip access
Ausgabe 15 (2014)
Ausgabe 14 (2014)
Ausgabe 13 (2014)
Ausgabe 12 (2013)
Ausgabe 11 (2013)
Ausgabe 10 (2013)
Ausgabe 9 (2013)
Ausgabe 8 (2012)
Ausgabe 7 (2012)
Ausgabe 6 (2012)
Ausgabe 5 (2012)
Ausgabe 4 (2011)
Ausgabe 3 (2011)
Ausgabe 2 (2011)
Ausgabe 1 (2011)
Businesses
Consultants
Business Councils
NGOs
Academic Networks
Research Institutes
Journals
english
german
CSR reports
Jobs
Events
Call for Papers
New Publications
Podcast


Werbung




Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds


Author Archive


September 22nd, 2014
Berufsausbildung in Kenia voranbringen – mit Unterstützung aus Deutschland



Viele junge Leute in Kenia glauben: „Wer erfolgreich sein will, braucht einen Schreibtischjob.“ Das beobachtet Makingu Mondi, der an der Daystar University in Nairobi lehrt. Und: „Es gibt keine Kommunikation zwischen der Industrie und den Universitäten.“ Wer in die Praxis geht, wird von den Unternehmen ein zweites Mal ausgebildet. Nun wollen kenianische Unternehmensverbände die Berufsausbildung in ihrem Land voranbringen – mit Unterstützung aus Deutschland.

September 19th, 2014
Delivering Tomorrow: Deutsche Post DHL präsentiert Stakeholder-Management-Studie



Für den nachhaltigen Unternehmenserfolg ist eine „ganzheitliche Unternehmensführung erforderlich, die per se auf den Dialog mit relevanten Anspruchsgruppen setzt“. Diese Ansicht vertrat der Direktor Konzernkommunikation und Unternehmensverantwortung von Deutsche Post DHL, Prof. Christof Ehrhart, am Mittwoch bei der Vorstellung einer Studie zum Stakeholder-Management an der Universität St.Gallen.

September 19th, 2014
Equity: Eine Bank verleiht der Bildung Flügel



„Wings To Fly“ heißt das Bildungsprogramm der größten kenianischen Bank, der Equity Bank Group, und ihrer Stiftung. Durch ein vorbildliches Stiftungsmanagement und die Präsenz in allen Landesteilen gelingt es der Stiftung, für ihre Bildungsaktivitäten Unterstützer aus aller Welt zu finden.

September 18th, 2014
Kibera Slums: Micro Business schafft Bildungschancen



Bildung und Gesundheit heißen die großen Themen für Menschen in Kenia. Über Bildung wird überall diskutiert: In den Akademiker-Familien ebenso wie in den Slums. Nur mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Den wirtschaftlich Armen eröffnet das Kleinunternehmertum eine Chance, ihre Kinder zur Schule zu schicken.

September 17th, 2014
Reifen-Recycling in Kenia: Lösungen im Dialog von Unternehmen, NGOs und Politik



Manchmal wacht Peter in der Nacht von einem stechenden Geruch auf. In der Nachbarschaft verbrennt wieder einmal jemand Autoreifen. Als Fahrer eines Mittelklassehotels kann er sich eine „richtige“ Wohnung in Kenias Hauptstadt Nairobi leisten. Nachts wird hier illegal entsorgt, denn ein Entsorgungssystem für Altreifen gibt es bisher nicht. Das soll sich nun ändern – mit Unterstützung der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).

September 16th, 2014
CSR-Diskussion bei Maschinenbauern: Ökonomen droht Geschichtsvergessenheit



Einen „Verlust der historischen Zeit“ attestiert der Direktor des Instituts der Deutschen Wirtschaft Köln (IW), Prof. Michael Hüther, dem ökonomischen Mainstream angesichts einer fehlenden Diskussion über gesellschaftliche Unternehmensverantwortung. „Wir sind als Ökonomen gut beraten, wieder historisch zu denken“, so Hüther. Sonst bleibe es bei einer Theorie, „die ausblendet, was gesellschaftlich und ökonomisch relevant ist.“ Der IW-Direktor sprach am Montag auf der Eröffnungsveranstaltung der Aktionswoche „Wir unternehmen was“ des Deutschen Verbands der Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA).

September 16th, 2014
TakaTaka Solutions: Müllrecycling in Kenias Metropole Nairobi



Tag für Tag produziert jeder Bewohner einer afrikanischen Großstadt etwa 0,5 kg Müll. Was bedeutet das für eine Vier-Millionen-Menschen-Metropole wie Nairobi, der insgesamt nur 15 Müllwagen zur Verfügung stehen? Der Abfall findet sich überall verteilt in der Stadt. Ein junges Unternehmen will die kenianische Metropole nun „grüner“ werden lassen: TakaTaka Solutions.

September 15th, 2014
Code of Ethics for Business in Kenya



Unter CSR verstehen viele Unternehmer in Kenia ein „giving back to society“ und philanthropische Aktivitäten – sofern ihnen das Kürzel überhaupt bekannt ist. Der „Code of Ethics for Business in Kenya“ soll das ändern. Daran arbeiten das kenianische Global Compact Network, die Kenya Association of Manufacturers (KAM) und die Kenya Private Sector Alliance (KEPSA).

September 15th, 2014
Kenianischer Tee: Zukunft der Arbeit, Traceability und Added Value



Wer an manchen Stellen der Nandi Hills in Westkenia von einem Berghügel in die Umgebung schaut, sieht bis zum Horizont nur Teefelder. „Tee ist die Versicherung, Tee ist das Schulgeld für die Kinder, Tee ist einfach alles“, sagt Robert Keter, der dort eine von landesweit nur vier Teefabriken in kenianischem Besitz betreibt. Die Zukunft des Teesektors hängt in vieler Hinsicht an Bildungsthemen.

September 13th, 2014
Bildberichte: Unternehmensverantwortung in Kenia



In der September-Ausgabe des CSR MAGAZIN und in der kommenden Woche auf CSR NEWS berichten wir zur gesellschaftlichen Unternehmensverantwortung in Kenia. Bildberichte dazu bieten wir auf Pinterest an.

September 8th, 2014
CSR MAGAZIN im September: Das Bildungs-Special



An wenigen Themen hängen die Zukunft und der Erfolg unserer Gesellschaft so stark wie an der Bildung. Und Bildung braucht wiederum das Engagement aller Bereiche unserer Gesellschaft – auch der Unternehmen. Die Septemberausgabe des CSR MAGAZIN beschäftigt sich mit diesem Spannungsfeld. Das bietet die Ausgabe im Einzelnen:

September 5th, 2014
Aktionswoche: Maschinen- und Anlagenbauer präsentieren Bildungsengagement



Westfälische Maschinen- und Anlagenbauer sind vielfältig im Bildungsbereich engagiert. Das wurde am Donnerstag auf einer Veranstaltung des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) in Oelde (bei Gütersloh) deutlich. Die Aktivitäten reichen von der Förderung naturwissenschaftlicher Interessen im Kindergarten bis zu Integrationsangeboten für Studierende aus dem Kosovo.

September 3rd, 2014
Das Leiden der Kaninchen: Tierschützer kritisieren Modelabel



In Spanien werden Kaninchen unter tierschutzwidrigen Bedingungen für die Pelzindustrie gehalten. Das Fell dieser Tiere ziere später die Textilien bekannter westlicher Modelabel, berichtet die Tierschutzorganisation Animal Equality.

August 28th, 2014
7.00 morgens CSR NEWS-Videokommentar: Der Rauswurf von McDonald‘s war ein Fehler



Mit der Trennung des „Bündnisses für Verbraucherbildung“ von der Fastfood-Kette McDonald’s hat die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch nach eigener Auffassung einen Sieg errungen. Nun macht sie sich daran, auch die anderen Unternehmen aus dem Bündnis zu drängen, das der Verbraucherzentrale Bundesverband im vergangenen Jahr zustande gebracht hat, um Verbraucherbildung an den Schulen zu verankern. Der CSR NEWS-Videokommentar

August 28th, 2014
Unternehmen für Bildung: Deutsche Stiftung Verbraucherschutz wirft McDonald’s raus



Unternehmerisches Engagement für die Bildung von Kindern und Jugendlichen stößt nicht überall auf Gegenliebe. Jüngstes Beispiel: Nach Protesten von Foodwatch trennte sich die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz von ihrem Partner McDonalds. Den Verantwortlichen von Foodwatch, die sich selbst als „Die Essenretter“ bezeichnen, ist das nicht genug: Auch die anderen Unternehmen des Bündnisses wie Edeka, Metro, Rewe oder Tchibo sollen sich aus der Finanzierung von Schulprojekten heraushalten.

August 27th, 2014
Wasserrisiken: Viele Unternehmen nicht vorbereitet



„Deutschland hat bei vielen Waren ein besorgniserregendes importiertes Wasserrisiko“. So heißt es in der Studie „Das importierte Risiko. Deutschlands Wasserrisiko in Zeiten der Globalisierung“, die die Naturschutzorganisation WWF heute vorstellt und aus der das Handelsblatt vorab berichtet. Die deutsche Industrie beziehe ihre Rohstoffe aus zahlreichen Schwellenländern Asiens, Südamerika und Afrikas, denen ein Wasserkollaps drohe. Betroffen seien insbesondere die Nahrungsindustrie, die Textilbranche und die Chemieindustrie. „Durch den Klimawandel und den steigenden Wasserbedarf einer immer weiter wachsenden Bevölkerung ist die Wasserknappheit in vielen Regionen der Welt zur Realität geworden“, sagte der Indien-Chef von BASF, Raman Ramachandran, der Zeitung.

August 4th, 2014
Fairtrade-Baumwolle noch eine „Baustelle“



Seit dem Wochenende bietet das Modeunternehmen Ernsting’s family Kinderkleidung aus Fairtrade-Baumwolle an. Langarmshirts der Marke Topolino werden in allen Filialen bundesweit und im Online-Shop angeboten. Der Fairtrade-Baumwollstandard ist allerdings noch nicht fertiggestellt: Bisher bezieht er sich nur auf die im Anbau tätigen Bauern, bis Anfang 2016 soll er die ganze Produktionskette umfassen.

August 4th, 2014
Leitfaden: Menschenrechtsverantwortung in Unternehmen


Wie werden Unternehmen der in den UN Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte beschriebenen internen Verantwortung für die Achtung der Menschenrechte gerecht?

August 1st, 2014
Kann die Wirtschaft vom Profifußball lernen?



Der Springer-Verlag bewirbt sein neues Buch „CSR und Sportmanagement“ derzeit mit einer Pressemeldung unter der Überschrift „CSR und Sport: Was die Wirtschaft vom Fußball lernen kann“. Die Meldung fiel mir ins Auge, weil es immer noch umgekehrt ist: Fußballvereine profitieren von der Wirtschaft. Nicht umsonst sehen Vereine mit einem Konzern im Hintergrund – Wolfsburg etwa – in Sachen CSR besonders gut aus. Eine wachsende Zahl von Profifußballvereinen stellt sich offensiv ihrer gesellschaftlichen Verantwortung, wobei manche – was ein professionelles CSR-Management betrifft – gerade erst diesen Weg eingeschlagen haben. Ein Kommentar von Achim Halfmann

July 31st, 2014
„Wirkungsschmiede“: Malteser Werke und Ashoka Deutschland fördern junge Sozialunternehmer



Gemeinsam werden die Malteser Werke und Ashoka jährlich 20 junge Sozialunternehmer bei der Ausarbeitung ihrer Projekte und der Nutzung bestehender Strukturen der Wohlfahrt unterstützen. Das Angebot richtet sich an Unternehmer mit innovativen Problemlösungen in den Bereichen Migration, Gesundheit, Medizin und Pflege, Jugend und Bildung.












© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 0.805 seconds | web design by kollundkollegen.