Werbung


Wednesday, August 27th, 2014
Ip access
Ausgabe 14 (2014)
Ausgabe 13 (2014)
Ausgabe 12 (2013)
Ausgabe 11 (2013)
Ausgabe 10 (2013)
Ausgabe 9 (2013)
Ausgabe 8 (2012)
Ausgabe 7 (2012)
Ausgabe 6 (2012)
Ausgabe 5 (2012)
Ausgabe 4 (2011)
Ausgabe 3 (2011)
Ausgabe 2 (2011)
Ausgabe 1 (2011)
Businesses
Consultants
Business Councils
NGOs
Academic Networks
Research Institutes
Journals
english
german
CSR reports
Jobs
Events
Call for Papers
New Publications
Podcast


Werbung




Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds


Author Archive


August 27th, 2014
Wasserrisiken: Viele Unternehmen nicht vorbereitet



„Deutschland hat bei vielen Waren ein besorgniserregendes importiertes Wasserrisiko“. So heißt es in der Studie „Das importierte Risiko. Deutschlands Wasserrisiko in Zeiten der Globalisierung“, die die Naturschutzorganisation WWF heute vorstellt und aus der das Handelsblatt vorab berichtet. Die deutsche Industrie beziehe ihre Rohstoffe aus zahlreichen Schwellenländern Asiens, Südamerika und Afrikas, denen ein Wasserkollaps drohe. Betroffen seien insbesondere die Nahrungsindustrie, die Textilbranche und die Chemieindustrie. „Durch den Klimawandel und den steigenden Wasserbedarf einer immer weiter wachsenden Bevölkerung ist die Wasserknappheit in vielen Regionen der Welt zur Realität geworden“, sagte der Indien-Chef von BASF, Raman Ramachandran, der Zeitung.

August 4th, 2014
Fairtrade-Baumwolle noch eine „Baustelle“



Seit dem Wochenende bietet das Modeunternehmen Ernsting’s family Kinderkleidung aus Fairtrade-Baumwolle an. Langarmshirts der Marke Topolino werden in allen Filialen bundesweit und im Online-Shop angeboten. Der Fairtrade-Baumwollstandard ist allerdings noch nicht fertiggestellt: Bisher bezieht er sich nur auf die im Anbau tätigen Bauern, bis Anfang 2016 soll er die ganze Produktionskette umfassen.

August 4th, 2014
Leitfaden: Menschenrechtsverantwortung in Unternehmen


Wie werden Unternehmen der in den UN Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte beschriebenen internen Verantwortung für die Achtung der Menschenrechte gerecht?

August 1st, 2014
Kann die Wirtschaft vom Profifußball lernen?



Der Springer-Verlag bewirbt sein neues Buch „CSR und Sportmanagement“ derzeit mit einer Pressemeldung unter der Überschrift „CSR und Sport: Was die Wirtschaft vom Fußball lernen kann“. Die Meldung fiel mir ins Auge, weil es immer noch umgekehrt ist: Fußballvereine profitieren von der Wirtschaft. Nicht umsonst sehen Vereine mit einem Konzern im Hintergrund – Wolfsburg etwa – in Sachen CSR besonders gut aus. Eine wachsende Zahl von Profifußballvereinen stellt sich offensiv ihrer gesellschaftlichen Verantwortung, wobei manche – was ein professionelles CSR-Management betrifft – gerade erst diesen Weg eingeschlagen haben. Ein Kommentar von Achim Halfmann

July 31st, 2014
„Wirkungsschmiede“: Malteser Werke und Ashoka Deutschland fördern junge Sozialunternehmer



Gemeinsam werden die Malteser Werke und Ashoka jährlich 20 junge Sozialunternehmer bei der Ausarbeitung ihrer Projekte und der Nutzung bestehender Strukturen der Wohlfahrt unterstützen. Das Angebot richtet sich an Unternehmer mit innovativen Problemlösungen in den Bereichen Migration, Gesundheit, Medizin und Pflege, Jugend und Bildung.

July 31st, 2014
Umweltbundesamt warnt vor Fracking-Risiken


Das Umweltbundesamt (UBA) warnte gestern bei der Vorstellung eines Gutachtens vor den Risiken des Fracking und forderte dessen schnelle Regulierung.

July 29th, 2014
Vertrauen als entscheidende Währung: Unternehmerisches Engagement in Afrika



Stabile wirtschaftliche Wachstumsraten, eine aufstrebende junge Generation und eine wachsende Mittelschicht: Afrika gilt als lohnendes Ziel für wirtschaftliche Investitionen. CSR MAGAZIN sprach mit dem Persönlichen Afrikabeauftragten der Bundeskanzlerin, Günter Nooke (CDU), über die Rahmenbedingungen für das unternehmerische Engagement auf diesem Kontinent.

July 28th, 2014
Connex: Afrikanische Staaten bei Rohstoff-Verhandlungen stärken



Mit „Connex“ wollen die großen Industrienationen afrikanische Staaten für die Verhandlung mit Rohstoffkonzernen stärken. Über Details dieser neuen Initiative sprach CSR MAGAZIN mit einem ihrer Initiatoren, dem Persönlichen Afrikabeauftragten der Bundeskanzlerin, Günter Nooke (CDU).

July 28th, 2014
Australien: Einheits-Zigarettenpackungen schrecken ab


Hamburg (csr-news) – Einheitliche Zigarettenpackungen mit Abschreckungsbildern reduzieren den Zigarettenkonsum deutlich. Wie der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, ging in Australien der Anteil der Raucher an der Bevölkerung ab 14 Jahren zwischen 1993 und 2013 von 25% auf 12,8% zurück. In dem



July 28th, 2014
econsense bietet Onlinequiz zur Nachhaltigkeit


Mit einem Onlinequiz will der Wirtschaftsverband econsense gegen das Vorurteil antreten, Nachhaltigkeit sei nur etwas für Weltverbesserer oder Öko-Freaks.

July 25th, 2014
Erster Nachhaltigkeitsbericht des Flughafens Stuttgart


Der Flughafen Stuttgart (FSG) hat in diesem Monat seinen ersten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht.

July 25th, 2014
Konflikt in „konfliktfreier“ Coltan-Mine im Kongo


In einer als „konfliktfrei“ geltenden Coltan-Mine der Demokratischen Republik Kongo ist es zu Ausschreitungen zwischen Bergleuten und der Polizei gekommen.

July 25th, 2014
Unsoziale Arbeitsbedingungen auf spanischer Ökofarm



Auf einer spanischen Ökofarm arbeiten marokkanische Migranten zu Niedriglöhnen und mit unbezahlten Überstunden, berichtet die Wochenzeitung „Die Zeit“ in ihrer aktuellen Ausgabe. Auf den Feldern des Unternehmens Sat Cuevas Bio in der Region Andalusien würden Arbeiter aus Afrika bei bis zu 45 Grad im Sommer Melonen geerntet – an bis zu 14 Stunden pro Tag, für drei bis vier Euro pro Stunden und in Kettenarbeitsverträgen ohne Urlaub. Das Unternehmen ist Mitglied im deutschen Ökolandbau-Verbandes „Naturland“, der bei Kontrollen vor Ort einen Teil der Vorwürfe bestätigt fand.

July 24th, 2014
Joblinge: die „Social Franchise“-Initiative bringt Benachteiligte in Ausbildung



Etwa jeder zwölfte Schulabgänger scheitert an der Schwelle zum Beruf. „Schulische Schwierigkeiten und vermeintliches Leistungsversagen sind nur die Spitze eines Eisbergs an Problemen“, sagt Ulrike Garanin, Vorstand des Münchener Vereins Joblinge. Dahinter stünden häufig zerrüttete Familienstrukturen und traumatische Erfahrungen. Seit seiner Gründung vor sieben Jahren hat Joblinge etwa 1.900 benachteiligte Jugendliche unterstützt – und die meisten von ihnen in Arbeit oder Ausbildung gebracht. Die Initiative bindet Unternehmen vielfältig in das Programm ein.

July 23rd, 2014
Leitfaden: Bürgerbeteiligung bei Großprojekten


Düsseldorf (csr-news) – Der neue „Bürgerleitfaden – Beteiligung bei Planung und Genehmigungsverfahren“ informiert über Möglichkeiten und Wege der Öffentlichkeitsbeteiligung und zeigt auf, wann und wo sich Bürger in Planungs- und Genehmigungsprozesse einbringen können. Herausgegeben wird der Leitfaden im Auftrag des nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministeriums von



July 22nd, 2014
Falsche Vorstellung zur Einkommensstruktur


Die Deutschen überschätzen die Einkommensunterschiede in ihrem Land, fand das Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) in einer Studie heraus.

July 21st, 2014
Kein Erfolg: „Für Mehr Tierschutz“-Label


Das ohnehin wenig verbreitete Label „Für Mehr Tierschutz“ des Deutschen Tierschutzbundes verliert Lieferanten.

July 21st, 2014
Neues aus dem Partnernetzwerk: CSR-Berichterstattung von KMU



Was bewegt sich aktuell im Partnernetzwerk von CSR NEWS? Hier informieren wir Sie über ein Personalforum in Würzburg eine Software für die Nachhaltigkeitsberichterstattung von Mittelständlern.

July 21st, 2014
Unternehmerische Verantwortung für Standortentwicklung


Dortmund (csr-news) – Am Beispiel des Industriestandorts Dortmund-Hafen beschreibt eine neue Publikation die unternehmerische Verantwortung für Standortentwicklung. Die Broschüre präsentiert Ergebnisse eines durch die Hans-Böckler-Stiftung geförderten Forschungsprojektes der Sozialforschungsstelle TU Dortmund. Darin sollen „Ansatzpunkte für eine bedarfsorientierte, sozial, ökologisch und wirtschaftlich nachhaltige Entwicklung



July 21st, 2014
Bundesregierung: Klimaschutz in Zahlen


Berlin (csr-news) – Die Bundesregierung bietet mit ihrer aktuellen Broschüre eine grafisch aufgearbeitet Übersicht zu ihrer Klimapolitik. „Klimaschutz in Zahlen - Fakten, Trends und Impulse deutscher Klimapolitik“ beantwortet beispielsweise folgende Fragen: Wie lauten die Klimaschutzziele der Bundesregierung? Welche Fortschritte wurden gemacht, um die














© 2005-2010 | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS is a project of the Corporate Responsibility Foundation
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 877 0000
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 1.184 seconds | web design by kollundkollegen.