Werbung


Dienstag, 31. Mai 2016
IP-Zugang

Ausgabe 21 (2016)
Ausgabe 20 (2015)
Ausgabe 19 (2015)
Ausgabe 18 (2015)
Ausgabe 17 (2015)
Ausgabe 16 (2014)
Ausgabe 15 (2014)
Ausgabe 14 (2014)
Ausgabe 13 (2014)
Ausgabe 12 (2013)
Ausgabe 11 (2013)
Ausgabe 10 (2013)
Ausgabe 9 (2013)
Ausgabe 8 (2012)
Ausgabe 7 (2012)
Ausgabe 6 (2012)
Ausgabe 5 (2012)
Ausgabe 4 (2011)
Ausgabe 3 (2011)
Ausgabe 2 (2011)
Ausgabe 1 (2011)
Unternehmen
Consultants
Unternehmensverbände
NGOs
Akademische Netzwerke
Forschungsinstitute
Zeitschriften
englisch
deutsch
CSR-Berichte
Jobs
Veranstaltungen
Call for Papers
Neue Veröffentlichungen
Podcast


Verfolgen Sie unser Nachrichtenangebot auch mit Hilfe folgender Dienste


Tägliche
Nachrichten
per E-Mail


Wöchentliche
Nachrichten
per E-Mail


Werden Sie CSR NEWS-Freund bei Facebook!


CSR NEWS updates über Twitter


CSR NEWS updates auf Xing


RSS-Feeds


Author Archive


Mai 31st, 2016
Weltweit werden mehr als 45 Millionen Menschen als Sklaven ausgebeutet


Ob als Hausangestellte, Zwangsprostituierte oder als unbezahlter Arbeiter auf einem Fischerboot - mehr als 45 Millionen Menschen weltweit werden einer Studie zufolge als Sklaven ausgebeutet. Zwei Drittel dieser modernen Sklaven - Männer, Frauen und Kinder - werden im asiatisch-pazifischen Raum festgehalten, wie es in dem am Dienstag veröffentlichten Bericht der Walk Free Foundation heißt.

Mai 31st, 2016
Energie aus Tofu



Drei Männer stehen schwitzend in einem dunklen Raum und rühren in dampfenden Kesseln. Sie sind Meister in der Herstellung von Tofu im indonesischen Dorf Kalisari. Die Produktion des Sojabohnenquarks ist Handarbeit und folgt einer jahrhundertealten Tradition. Doch nun sorgt das althergebrachte Handwerk für eine große Innovation: Es versorgt den abgelegenen Ort auf der Insel Java mit günstiger erneuerbarer Energie.

Mai 27th, 2016
Volkswagen erwägt offenbar Bau einer eigenen großen Batteriefabrik


Bei seiner strategischen Neuausrichtung auf Zukunftsthemen wie Elektromobilität und Digitalisierung erwägt Volkswagen offenbar auch den Bau einer großen Batteriefabrik. Das schrieb das "Handelsblatt" am Freitag unter Verweis auf Konzernkreise.

Mai 26th, 2016
Aktionäre von ExxonMobil und Chevron gegen Initiativen für mehr Klimaschutz



Entgegen den Hoffnungen von Umweltschützern und einigen mächtigen Investoren gewinnt der Kampf gegen den Klimawandel bei den US-Ölriesen ExxonMobil und Chevron nicht an Bedeutung. Bei den Aktionären der beiden Konzerne fand sich auf den jeweiligen Hauptversammlungen am Mittwoch keine Mehrheit für einen Antrag, jährlich die finanziellen Auswirkungen des im Dezember in Paris ausgehandelten Klimaabkommens auf die Geschäfte der Unternehmen zu untersuchen.

Mai 25th, 2016
HRW beklagt gefährliche Kinderarbeit auf Tabakplantagen in Indonesien


Auf Indonesiens Tabakplantagen arbeiten nach Einschätzung von Human Rights Watch (HRW) tausende Kinder unter gesundheitsschädigenden Bedingungen. Die Menschenrechtsorganisation veröffentlichte am Mittwoch einen umfangreichen Bericht zur Arbeit auf den Plantagen.

Mai 25th, 2016
Greenpeace: Polnische Forstbehörde beginnt mit Baumfällungen in Europas letztem Urwald



Ungeachtet des Widerstands von Umweltschützern und Wissenschaftlern hat Polen nach Angaben von Greenpeace mit Baumfällungen in Europas letztem Urwald begonnen. Am Dienstag seien Bäume im Wald von Bialowieza gefällt worden und am Montag möglicherweise auch, teilte die Umweltschutzorganisation mit. Nach Angaben des polnischen Umweltministeriums soll so die Verbreitung eines schädlichen Borkenkäfers in dem Unesco-Naturerbe gestoppt werden.

Mai 24th, 2016
Adidas verlagert Teil der Schuhproduktion zurück nach Deutschland


Adidas holt einen Teil seiner Schuhproduktion zurück nach Deutschland. Im bayerischen Ansbach sollen Industrieroboter ab kommendem Jahr im großen Stil Schuhe herstellen und langfristig auch andere Produkte des Sportartikelherstellers fertigen, teilte Adidas am Dienstag mit.

Mai 24th, 2016
VW meldet bei Versicherern mögliche Ansprüche für Managerhaftung an


Volkswagen hat einem Bericht des "Handelsblatts" zufolge wegen des Abgas-Skandals bei seinen Versicherern mögliche Ansprüche für die Managerhaftung angemeldet. Der Autokonzern habe dem Konsortium um die Versicherer Zurich und Allianz mitgeteilt, dass wegen des Abgas-Skandals möglicherweise gegen Manager finanzielle Forderung erhoben werden müssten.

Mai 24th, 2016
Peru erklärt Umweltnotstand wegen ungewöhnlich hoher Quecksilberkonzentration


Die peruanische Regierung hat am Montag für elf Bezirke einer Urwaldregion den Umweltnotstand erklärt. Zur Begründung hieß es, in der Region Madre de Dios am südwestlichen Rand des Amazonasbeckens seien ungewöhnlich hohe Quecksilberkonzentrationen registriert worden.

Mai 23rd, 2016
Axa steigt aus Geschäften mit Tabakindustrie aus


Der französische Versicherer Axa zieht sich aus Geschäften mit der Tabakindustrie zurück. Insgesamt gehe es um Aktien im Wert von rund 200 Millionen Euro und Anleihen von rund 1,6 Milliarden Euro, teilte der neue Axa-Chef Thomas Buberl am Montag mit.

Mai 22nd, 2016
Verkehrsministerium übermittelt italienischen Behörden Tests zu Fiat-Modellen


Nach Bekanntwerden möglicher Unregelmäßigkeiten bei der Abgasreinigung von Fiat-Modellen hat das Bundesverkehrsministerium den italienischen Behörden Messergebnisse zu Fiat-Fahrzeugen übermittelt. "Die italienischen Typzulassungsbehörden sind aufgefordert, die Ergebnisse zu bewerten und Maßnahmen zu ergreifen", erklärte ein Ministeriumssprecher am Sonntag.

Mai 22nd, 2016
Israels Regierung verabschiedet revidiertes Gasabkommen


Die israelische Regierung hat am Sonntag einer Änderung des weitreichenden Abkommens zur Ausbeutung der Gasvorkommen vor der israelischen Küste zugestimmt. Damit sollte dem Einspruch des Obersten Gerichtshofs gegen die bisherige Version des Gas-Deals Rechnung getragen werden.

Mai 20th, 2016
Aktionäre der Deutschen Bank lehnen neues Vorstandsvergütungssystem ab


Die Aktionäre der Deutschen Bank haben das neue Vergütungssystem für den Vorstand des Geldhauses mehrheitlich abgelehnt. Bei der Hauptversammlung in Frankfurt am Main stimmten am Donnerstagabend nur 48 Prozent des vertretenen Kapitals für die neue Regelung, wie die Bank am Freitag mitteilte.

Mai 20th, 2016
40 französische Persönlichkeiten rufen zu Begrenzung von Managergehältern auf


In einem offenen Brief an die Regierung haben 40 französische Persönlichkeiten, darunter ranghohe Politiker der regierenden Sozialistischen Partei, die gesetzliche Begrenzung von Managergehältern gefordert.

Mai 19th, 2016
Deutsche Bank weltweit in etwa 7800 Prozesse verwickelt


Weltweit ist die skandalgeplagte Deutsche Bank derzeit in rund 7800 Rechtsstreitigkeiten verwickelt. Beim Großteil der laufenden Verfahren handele es sich um Angelegenheiten im Privatkundengeschäft mit geringem Streitwert, sagte Vorstandschef John Cryan am Mittwoch auf der Hauptversammlung.

Mai 18th, 2016
Millionen US-Beschäftigte bekommen erstmals Geld für Überstunden


Millionen von Beschäftigten in den USA bekommen künftig erstmals ihre Überstunden bezahlt. Zum 1. Dezember verschärft die US-Regierung die Regelung für die Entgeltung von Überstunden.

Mai 18th, 2016
EU-Kommission schlägt europäisches Label für Fischprodukte vor


Die EU-Kommission schlägt ein europaweit einheitliches Umweltsiegel für Fischprodukte vor. Ein solches EU-Label sei eine von drei Möglichkeiten, wie mit der Kennzeichnung von nachhaltig und nach ökologischen Gesichtspunkten gefangenem Fisch künftig umgegangen werden könne, teilte die EU-Behörde mit.

Mai 17th, 2016
Opel-Chef Neumann persönlich widerspricht Berichten über Abgasmanipulationen


Vier Tage nach der Veröffentlichung neuer Vorwürfe gegen Opel wegen angeblicher Abschaltprogrammierungen bei der Abgasreinigung hat sich Vorstandschef Thomas Neumann persönlich zu Wort gemeldet. Er erklärte am Dienstag, die Anschuldigungen der Deutschen Umwelthilfe (DUH), des "Spiegel" und des ARD-Magazins "Monitor" seien falsch.

Mai 16th, 2016
Kakaobauern in Togo entwickeln hitzebeständige Schokolade


Eine kleine Kooperative von Kakaobauern in Togo hat hitzebeständige Schokolade entwickelt - und hofft nun auf ein gutes Geschäft vor allem in der tropisch heißen Heimat.

Mai 16th, 2016
Norwegischer Staatsfonds will VW verklagen


Der norwegische Staatsfonds, der größte der Welt, bereitet einem Bericht zufolge wegen Verlusten im Zuge des Abgas-Skandals bei Volkswagen eine Klage gegen den Konzern vor. Dies hätten Anwälte dem Fonds geraten, sagte Peter Johnsen vom Fonds-Manager Norges Bank Investment Management.














© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Kontakt: redaktion@csr-news.net | Telefon: +49 (0) 2192 – 8546458
Haftungsausschluss | Impressum | Umgesetzt mit WordPress | 0.718 Sekunden | Webdesign von kollundkollegen.