Werbung


Friday, September 30th, 2016
Ip access

Ausgabe 22 (2016)
Ausgabe 21 (2016)
Ausgabe 20 (2015)
Ausgabe 19 (2015)
Ausgabe 18 (2015)
Ausgabe 17 (2015)
Ausgabe 16 (2014)
Ausgabe 15 (2014)
Ausgabe 14 (2014)
Ausgabe 13 (2014)
Ausgabe 12 (2013)
Ausgabe 11 (2013)
Ausgabe 10 (2013)
Ausgabe 9 (2013)
Ausgabe 8 (2012)
Ausgabe 7 (2012)
Ausgabe 6 (2012)
Ausgabe 5 (2012)
Ausgabe 4 (2011)
Ausgabe 3 (2011)
Ausgabe 2 (2011)
Ausgabe 1 (2011)
Businesses
Consultants
Business Councils
NGOs
Academic Networks
Research Institutes
Journals
english
german
CSR reports
Jobs
Events
Call for Papers
New Publications
Podcast


Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds


Author Archive


September 30th, 2016
EU-Umweltminister machen Weg für Ratifizierung von Klimaabkommen frei


Die EU-Umweltminister haben den Weg für die Ratifizierung des UN-Klimaabkommens in der kommenden Woche freigemacht. Die 28 Ländervertreter gaben am Freitag bei einem Sondertreffen in Brüssel einstimmig grünes Licht, damit das Europaparlament am Dienstag über die Vereinbarung abstimmen kann.

September 29th, 2016
US-Hedgefonds muss hohe Strafe wegen Bestechung in Afrika zahlen


Der US-Hedgefonds Och-Ziff muss in den USA eine hohe Strafe wegen der Bestechung von Regierungsvertretern in mehreren afrikanischen Ländern zahlen. Wie die US-Börsenaufsicht SEC am Donnerstag mitteilte, sagte die Och-Ziff Management Group in einer Einigung mit der Regierung zu, eine Strafe von 413 Millionen Dollar (368 Millionen Euro) an die US-Behörden zu zahlen.

September 29th, 2016
Handel mit Schuppentieren ist künftig verboten


Der internationale Handel mit Schuppentieren aller Art ist künftig verboten. Die Artenschutzkonferenz in Johannesburg schob am Mittwoch der kommerziellen Nutzung des vom Aussterben bedrohten Säugetiers einen Riegel vor.

September 27th, 2016
Städte- und Gemeindebund will Spenden der Wirtschaft für überfüllte Tierheime


Wegen zahlreicher voller Tierheime fordert der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) für die Einrichtungen finanzielle Unterstützung etwa von Tierfutterherstellern oder dem Tierfachhandel.

September 27th, 2016
Nach Brandkatastrophe in Bangladesch Konten des Fabrikeigentümers eingefroren


Nach einer Brandkatastrophe in einer Verpackungsfabrik in Bangladesch rückt der Besitzer ins Visier der Justiz. Ein Gericht wies Banken am Montag an, Konten des Fabrikeigentümers einzufrieren. Zuvor hatten Rechtshilfeorganisationen in Schriftsätzen den Vorwurf erhoben, dass in dem Gebäude grundlegende Sicherheitsmaßnahmen nicht umgesetzt wurden.

September 24th, 2016
Aktivisten werfen Agrarfunktionären massive Tierschutzverstöße vor


Kranke, verletzte und tote Schweine, Puten mit offenen Wunden: Die Tierschutzorganisation Animal Rights Watch (Ariwa) wirft führenden Funktionären deutscher Landwirtschaftsverbände vor, gegen Tierhaltungsvorschriften verstoßen zu haben.

September 24th, 2016
Weg für deutsche Ratifizierung von Pariser Klimaabkommen ist frei


Der Weg für die Ratifizierung des UN-Klimaabkommens durch Deutschland ist frei. Nach dem Bundestag billigte am Freitag auch der Bundesrat das entsprechende Gesetz. Nun muss noch Bundespräsident Joachim Gauck die Vorlage unterschreiben, dann kann die Ratifizierungsurkunde bei den Vereinten Nationen hinterlegt werden.

September 23rd, 2016
Deutschland verpflichtet sich per Gesetz zur Einhaltung des Pariser Klima-Abkommens



Deutschland hat sich jetzt auch per Gesetz zur Einhaltung des Pariser Abkommens zum Klimaschutz verpflichtet. Der Bundestag billigte am Donnerstag einstimmig das Ratifizierungsgesetz zu der Vereinbarung vom Dezember 2015. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) bezeichnete das Pariser Abkommen als ein "großes Hoffnungszeichen". Das Pariser Abkommen sei nicht das Ende, sondern der Beginn eines langen Weges, sagte Hendricks in der Debatte. Der Klimaschutzplan 2050, den sie dem Bundeskabinett zur Abstimmung zugeleitet habe, sei dafür die richtige Gelegenheit.

September 22nd, 2016
Initiativen wollen zehntausende Flüchtlinge ausbilden und an Firmen vermitteln



Zehntausende Flüchtlinge ausbilden und an Unternehmen vermitteln - das haben sich die beiden Berliner Initiativen Kiron und Workeer vorgenommen. Bis Ende nächsten Jahres will die Internet-Plattform Workeer insgesamt 10.000 Jobs speziell für Flüchtlinge auf ihrem Portal anbieten, wie Gründer David Jacob am Donnerstag sagte. Die Online-Bildungsplattform Kiron plant in den kommenden vier Jahren insgesamt 50.000 Flüchtlingen weltweit ein Fernstudium zu ermöglichen, davon 25.000 in Deutschland. Die Abolventen sollen ebenfalls über Workeer vermittelt werden.

September 22nd, 2016
Telefónica will Bewegungsdaten seiner deutschen Kunden verkaufen


Der Telekommunikationskonzern Telefónica will die Bewegungsdaten seiner deutschen Kunden zu Geld machen. "Jetzt sind wir an dem Punkt, dass wir starten können", sagte der Vorstandsvorsitzende von Telefónica Deutschland, Thorsten Dirks.

September 21st, 2016
Inkrafttreten des Klimaabkommens rückt näher



Das Inkrafttreten des wegweisenden Klimaabkommens von Paris ist deutlich nähergerückt. Am Rande der UN-Generaldebatte in New York traten am Mittwoch 31 Staaten gleichzeitig dem Abkommen bei. Damit haben es nun 60 Staaten ratifiziert. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon sprach von einem "beachtlichen" Schritt und äußerte die Hoffnung, dass das Abkommen bis Jahresende wirksam wird.

September 21st, 2016
BGH erleichtert Verbandsklagen bei Produkten mit gesundheitsgefährdenden Stoffen


Der Bundesgerichtshof (BGH) hat Klagen von Umwelt- und Verbraucherschutzverbänden gegen Produkte mit gesundheitsgefährdenden Inhaltsstoffen erleichtert. Dies ergibt sich aus einem am Mittwoch verkündeten Urteil zum überhöhten Quecksilbergehalt in Energiesparlampen des Herstellers Brilliant AG.

September 20th, 2016
US-Milliardär Soros will 500 Millionen Dollar für Flüchtlinge investieren


Der US-Milliardär George Soros will 500 Millionen Dollar (450 Millionen Euro) für Migranten und Flüchtlingen investieren. Das Geld soll in "Start-ups, etablierte Firmen sowie soziale Initiativen und Aktivitäten" fließen, die "von Migranten und Flüchtlingen selbst gegründet" wurden.

September 20th, 2016
Grüne fordern besseren Schutz von Kindern vor Giften, Lärm und Strahlung


Die Grünen fordern einen besseren Schutz für Kinder in Deutschland vor Gefahren durch Giftstoffe oder Lärm. "Beim Thema ökologische Kinderrechte besteht hierzulande Handlungsbedarf, aber die Bundesregierung sieht ihn nicht", sagte die Sprecherin für Kinder- und Familienpolitik der Grünen, Franziska Brantner.

September 15th, 2016
Internationaler Strafgerichtshof nimmt Umweltzerstörung und Landraub ins Visier



Der Internationale Strafgerichtshof (IStGH), der sich bislang vor allem mit kriegerischen Konflikten auf dem afrikanischen Kontinent befasst hat, will künftig verstärkt Umweltzerstörung und Landraub als mögliche Verbrechen gegen die Menschlichkeit ins Visier nehmen. Chefanklägerin Fatou Bensouda sagte am Donnerstag, der Gerichtshof wolle sich mit Verbrechen befassen, die zur Umweltzerstörung, illegalen Ausbeutung von natürlichen Ressourcen und zur illegalen Landnahme führten.

September 15th, 2016
Obama will weiteres Meeresschutzgebiet schaffen



Knapp drei Wochen nach der Schaffung des weltweit größten Meeresschutzgebiets vor der Küste von Hawaii hat US-Präsident Barack Obama im Atlantik ein weiteres Reservat ausgerufen. Das Northeast Canyons and Seamounts Marine National Monument vor der Küste Neuenglands, das Obama am Donnerstag bei der internationalen Konferenz "Our Ocean" in Washington proklamierte, wird demnach rund 12.700 Quadratkilometer umfassen.

September 14th, 2016
Gabriel fordert mehr Engagement von großen Konzernen bei Flüchtlingsintegration


Vor dem Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit Unternehmensvertretern hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) mehr Engagement großer Firmen bei der Integration von Flüchtlingen auf dem Arbeitsmarkt gefordert.

September 12th, 2016
Gesundheitsrisiko betriebliche Gesundheitsförderung



Betriebseigene Fitnesscenter, Vorträge über gesunde Ernährung und Workshops zur Stressbewältigung: Es gibt unzählige Maßnahmen, mit denen Firmen ihre Mitarbeiter zu einem gesunden Lebensstil bewegen wollen. Die Motivation dahinter ist klar kalkuliert: Mit jedem Euro, den die Firmen in Gesundheitsförderung investieren, können sie sparen, weil die Mitarbeiter seltener fehlen. Bei den Mitarbeitern soll darüber hinaus die Zufriedenheit steigen. Doch das Kalkül geht nicht immer auf.

September 11th, 2016
EU-Finanzminister auf der Suche nach Apples Steuermilliarden


Steuern von Apple nachfordern, aber wie? Diese Frage konnte die EU-Kommission Europas Finanzministern am Samstag in Bratislava nicht beantworten. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) zeigte sich deshalb skeptich, dass Deutschland und andere EU-Staaten Teile der 13 Milliarden Euro beanspruchen können, die der iPhone-Bauer in Irland nachzahlen muss.

September 9th, 2016
Niederländischer Finanzminister fordert Obergrenze für Boni von Unternehmenschefs


Der niederländische Finanzminister Jeroen Dijsselbloem will die Gehaltsboni für Unternehmenschefs einschränken. Sie sollten nur noch 20 Prozent des Jahresgehalts ausmachen.














© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 1.210 seconds | web design by kollundkollegen.