Werbung


Thursday, August 25th, 2016
Ip access

Ausgabe 22 (2016)
Ausgabe 21 (2016)
Ausgabe 20 (2015)
Ausgabe 19 (2015)
Ausgabe 18 (2015)
Ausgabe 17 (2015)
Ausgabe 16 (2014)
Ausgabe 15 (2014)
Ausgabe 14 (2014)
Ausgabe 13 (2014)
Ausgabe 12 (2013)
Ausgabe 11 (2013)
Ausgabe 10 (2013)
Ausgabe 9 (2013)
Ausgabe 8 (2012)
Ausgabe 7 (2012)
Ausgabe 6 (2012)
Ausgabe 5 (2012)
Ausgabe 4 (2011)
Ausgabe 3 (2011)
Ausgabe 2 (2011)
Ausgabe 1 (2011)
Businesses
Consultants
Business Councils
NGOs
Academic Networks
Research Institutes
Journals
english
german
CSR reports
Jobs
Events
Call for Papers
New Publications
Podcast


Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds


Author Archive


August 24th, 2016
Gesetzentwurf zur Förderung von Carsharing geht in die nächste Etappe


Ein neues Gesetz soll separate Parkflächen oder kostenfreies Parken für Carsharing-Autos ermöglichen. Die Ressortabstimmung zu dem Gesetzentwurf sei bereits abgeschlossen, seit Mittwoch könnten nun Länder und Verbände Stellungnahmen abgeben.

August 24th, 2016
Foodwatch: Viele Erfrischungsgetränke enthalten zu viel Zucker


Die Verbraucherorganisation Foodwatch kritisiert den Zuckergehalt vieler Erfrischungsgetränke. In 59 Prozent der untersuchten Produkte seien mehr als fünf Prozent Zucker enthalten, erklärte die Organisation am Mittwoch. 37 Prozent der Getränke hätten sogar einen Zuckergehalt von über acht Prozent.

August 23rd, 2016
Kleinstbetriebe finden kaum noch Auszubildende


Immer weniger Schulabgänger interessieren sich nach Berechnungen des Instituts für Mittelstandsforschung Bonn (IfM) für eine Ausbildung in einem Kleinstbetrieb: Die Zahl der Auszubildenden in diesen Betrieben sei zwischen 2009 und 2015 um rund 100.000 gesunken.

August 22nd, 2016
Grüne legen Fahrplan für Kohleausstieg binnen 20 Jahren vor


Die Grünen haben einen Fahrplan für den Ausstieg aus der Kohle innerhalb der kommenden 20 Jahre vorgelegt. Nach der Wahl im Herbst 2017 will die Bundestagsfraktion das Ende des Kohlezeitalters in Deutschland "unumkehrbar und planungssicher" einleiten, heißt es in dem AFP am Montag vorliegenden Papier. Die "Roadmap" sei "konkret und machbar".

August 22nd, 2016
Techno tanzen, tierfrei leben



Berlin wird von Einheimischen und Medien gerne zur Trendhauptstadt erklärt, doch nur bei wenigen Themen stimmt das so sehr wie beim Essen. Während auch andere Metropolen eine lebendige Club- und Künstlerszene sowie zahlreiche Start-up-Unternehmen für sich reklamieren können, bietet kaum eine andere Stadt der Welt so viele vegane Restaurants und Geschäfte wie die deutsche Hauptstadt. Damit ist Berlin tatsächlich ein Trendsetter.

August 15th, 2016
Zwei Drittel der Deutschen wollen weniger Handy-Modelle



Die Mehrheit der Deutschen wünscht sich einer Umfrage der Umweltschutzorganisation Greenpeace zufolge weniger neue Handy-Modelle. 69 Prozent der Befragten stimmten der Aussage zu, dass die Handy-Hersteller "im Jahr zu viele neue Modelle auf den Markt" bringen, teilte Greenpeace am Montag mit. Drei von fünf Befragten wünschen sich demnach, dass Mobiltelefone länger als bisher halten.

August 15th, 2016
Umweltbundesamt setzt weiterhin auf blaue Plakette für Diesel-Autos


Zur Verbesserung der Luftqualität in deutschen Innenstädten setzt das Umweltbundesamt weiter auf die Einführung einer blauen Plakette zur Kennzeichnung besonders schadstoffarmer Autos. "Es muss etwas passieren, und zwar so schnell wie möglich", forderte Behördenchefin Maria Krautzberger im "Spiegel" vom Samstag.

August 14th, 2016
Merkel lädt Konzernchefs zu Flüchtlingsgipfel ins Kanzleramt



Die deutschen Unternehmen stellen nach Ansicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) offenbar nicht genug Flüchtlinge ein. Merkel habe die Vorstandschefs der wichtigsten deutschen Konzerne zu einem Flüchtlingsgipfel im Kanzleramt eingeladen, berichtete die "Bild"-Zeitung am Wochenende. Die Kanzlerin wolle die Unternehmen dazu bewegen, mehr Lehrstellen und Jobs für Flüchtlinge anzubieten. Das Treffen soll dem Bericht vom Samstag zufolge am 14. September stattfinden und eine bessere Integration der Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt zum Thema haben. Die an der Initiative "Wir zusammen" beteiligten Unternehmen, darunter Siemens, Evonik, Opel, RWE und VW, sollen demnach auch über ihre bisherigen Aktivitäten in der Flüchtlingsarbeit berichten. Ein Regierungssprecher bestätigte den Bericht auf Anfrage nicht.

August 12th, 2016
Das Weltsozialforum auf der Suche nach neuem Schwung


Das zwölfte Weltsozialforum (WSF) in der kanadischen Stadt Montréal will bis zum Abschluss am Sonntag genügend Schwung bekommen, um zu verhindern, ein blasser Abklatsch der Treffen im brasilianischen Porto Alegre zu Beginn des Jahrtausends zu werden.

August 9th, 2016
Investoren setzen auf Öko-Energie in Afrika


Internationale Investoren sehen laut einer Umfrage Chancen im Ausbau der erneuerbaren Energien in Afrika. Die Sonnenenergie werde von den 55 befragten Finanzinstituten als aussichtsreichste Investition bis zum Jahr 2020 gesehen, heißt es in der Studie der französischen Agentur Havas Horizons.

August 8th, 2016
VW-Anleger können mit Musterverfahren zu Schadenersatzklagen rechnen


Volkswagen-Aktionäre, die wegen des Abgas-Skandals auf Schadenersatz klagen, können sich auf ein Musterverfahren einstellen. Das Landgericht Braunschweig teilte am Montag mit, es habe einen sogenannten Vorlagebeschluss gefasst; dies ist der erste Schritt auf dem Weg zu einem Kapitalanleger-Musterverfahren.

August 8th, 2016
Vattenfall-Atomklage kostete Bund schon über acht Millionen Euro


Die in Washington eingereichte Klage des Energiekonzerns Vattenfall gegen den deutschen Atomausstieg hat die Bundesregierung bereits jetzt mehr als acht Millionen Euro gekostet. In einem Antwortschreiben auf eine Anfrage der Grünen geht das Bundeswirtschaftsministerium von weiteren Kosten in Millionenhöhe für das Verfahren vor einem internationalen Schiedsgericht aus.

August 5th, 2016
Flüchtlinge erhalten erleichterten Zugang zum Arbeitsmarkt


Flüchtlinge erhalten ab sofort erleichterten Zugang zum Arbeitsmarkt. Die sogenannte Vorrangprüfung bei der Beschäftigung von Asylbewerbern und Geduldeten wird in 133 der 156 Bezirke der Bundesagentur für Arbeit (BA) für die Dauer von drei Jahren ausgesetzt, wie das Bundesarbeitsministerium am Freitag in Berlin mitteilte. Eine entsprechende Verordnung tritt am Samstag in Kraft.

August 5th, 2016
Weltbank reagiert mit strengeren Vergaberichtlinien auf Kritik


Mit neuen Richtlinien für ihre Entwicklungsprojekte will die Weltbank negative Auswirkungen auf Mensch und Umwelt minimieren. Das neue Regelwerk sei "nach den ausführlichsten Beratungen" in der Geschichte der Weltbank aufgestellt worden, sagte Bankpräsident Jim Yong Kim.

August 2nd, 2016
Klimawandel wird zunehmend zur Gefahr für die deutsche Wirtschaft



Die Folgen des Klimawandels wie Überschwemmungen, Hitze und Krankheitserreger gefährden nach Einschätzung der Bundesregierung zunehmend die deutsche Wirtschaft. Die Exportnation Deutschland sei einerseits verwundbar durch Entwicklungen etwa in Asien, heißt es in einer Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen. Doch auch hierzulande drohen demnach negative Folgen durch Wetterschäden an der Infrastruktur - und durch die Ausbreitung von Krankheitserregern.

August 2nd, 2016
2015 ein Jahr der Negativrekorde für die Umwelt



Rekordwerte beim Treibhausgasausstoß, beim Temperaturanstieg und beim Anschwellen des Meeresspiegels: Für die Umwelt war 2015 laut einem internationalen Wissenschaftsbericht das schlimmste Jahr seit Beginn der systematischen Erfassung des globalen Klimawandels. Nach dem am Dienstag von der US-Wetter- und Ozeanografiebehörde NOAA veröffentlichten Bericht wurden im vergangenen Jahr bei den Treibhausgasen Kohlendioxid (CO2), Methan und Lachgas Rekordemissionen verzeichnet.

August 1st, 2016
Giftkonzentration an Mikroplastikpartikeln im Meer noch höher als erwartet


Sogenannte Mikroplastikpartikel in Meeres- und Flussböden sind nach einer Untersuchung Hamburger Forscher noch viel stärker mit giftigen Schadstoffen belastet als erwartet.

July 27th, 2016
Iran deckelt Chefgehälter bei staatlichen Unternehmen


Nach einem Skandal um hohe Gehälter für die Chefs von Staatsunternehmen führt der Iran eine Obergrenze ein. Künftig dürften die Manager maximal 189 Millionen Rial (5717 Euro) im Monat verdienen, sagte Regierungssprecher Mohammed Bagher Nobacht.

July 25th, 2016
Verbraucher sollen Einweg- und Mehrwegverpackungen leichter erkennen können



Die Mehrwegquote sinkt - deshalb will das Umweltministerium jetzt die Supermärkte zu "deutlichen" Hinweisen verpflichten, welche Flaschen Einweg und welche Mehrweg sind. "Wir wollen Mehrweg stärken und fördern", sagte eine Ministeriumssprecherin. Die Mehrwegquote von 80 Prozent ist eine "unverbindliche Zielvorgabe", die sich als "nicht wirksam" erwiesen hat, wie die Sprecherin sagte. Sie soll daher auch gestrichen werden. Der Anteil der Getränke in Mehrwegverpackungen lag nach Angaben des Umweltbundesamtes 2012 bei lediglich 47 Prozent und dürfte seitdem noch weiter zurückgegangen sein.

July 20th, 2016
Kabinett billigt neue Umsetzungsregeln für EU-Programm zu gesundem Schulessen


Die Bundesregierung passt die Förderregeln für gesünderes Schulessen an geänderte EU-Vorgaben an. In seiner Sitzung am Mittwoch beschloss das Bundeskabinett nach Angaben des Ernährungsministeriums einen Gesetzentwurf, mit dem das Schulobstgesetz und die Schulmilchverordnung zu einem einheitlichen Gesetz zusammengefasst werden.














© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 1.097 seconds | web design by kollundkollegen.