Werbung


Wednesday, March 29th, 2017



PUMA will Sozial- und Umweltstandards in Zulieferfabriken finanziell honorieren


Thursday, April 14th, 2016
Redaktionsmeldung


© image / Bildnachweis

Fast 90 Prozent der Zulieferbetriebe des Sportartikelherstellers Puma stammen aus Asien. Nicht ungewöhnlich in einem Unternehmen, in dem vor allem Textilprodukte hergestellt werden. Um ihren Lieferanten einen zusätzlichen Anreiz zu bieten, ihre ökologischen, arbeitsschutzrechtlichen und sozialen Standards zu verbessern, ist Puma nun eine Kooperation mit der Internationale Finanz-Corporation (IFC), einer Tochter der Weltbankgruppe, eingegangen. Damit soll den Zulieferern in Schwellenländern der Zugang zu Finanzierungsmöglichkeiten erleichtert werden. Zunächst wird das Programm in Bangladesch, Kambodscha, China, Indonesien, Pakistan und Vietnam angeboten....



Dieser Artikel ist Bestandteil unseres mehr als 10.000 Artikel umfassenden exklusiven Online-Bereichs, der Ihnen bei einer Partnerschaft im Corporate Social Responsibility-Netzwerk vollständig zur Verfügung steht. Darin enthalten ist das Abonnenment unseres CSR MAGAZINS.

Login & Artikel lesen>>>


Informationen zum Abo & Registrierung >>>











© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 1.445 seconds | web design by kollundkollegen.