Werbung


Friday, September 30th, 2016
Ip access





AccountAbility 1000
Aktionsplan CSR der Bundesregierung
Anspruchsgruppen
Arbeitsschutz
Audit
Ausbildung (CSR-universitär)
Barrierefreiheit
Bürgerstiftung
Beratung
Berichterstattung
Betriebliche Sozialarbeit
Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)
Biodiversität
Bundesregierung
Business Social Compliance Initiative (BSCI)
Carbon Disclosure Project
Cause-Related Marketing
Code of Conduct
Compliance
Controlling
Corporate Citizenship
Corporate Governance
Corporate Responsibility
Corporate Social Responsibility
Corporate Volunteering
Cradle-to-Cradle
Creating Shared Value
CSR Initiative Rheinland
CSR-Manager
CSR-Preis der Bundesregierung
Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK)
Diversity Management
Dow Jones Sustainability Index
Eco Design
Ehrbarer Kaufmann
EMAS
Energieeffizienz
Equator Principles
ESG (Environmental, Social, Governance)
Familienfreundlichkeit
Förderprogramm „Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand“
FTSE4Good
Gemeinwesen & Unternehmen
Global Compact der Vereinten Nationen
Global Reporting Initiative
Globalisierung
Green IT
Greenwashing
Impact
Indikatoren
Inklusion
Integrierte Berichterstattung
International Labour Organization (ILO)
ISO 14001
ISO 26000
Kampagnen
Kommunikation
Konfliktrohstoffe
Konsum
Korruption
Kreislaufwirtschaft
Label
Lebenszyklusanalyse
Leitlinie
Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte
Lieferketten (nachhaltige)
Lobbying (Responsible)
LOHAS
Marketing nachhaltiges
Marktplatz-Methode
Media Responsibility
Menschenrechte
Millenniumziele
Mitarbeitermotivation
Mobilität, nachhaltige
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeits-Berichterstattung
Nachhaltigkeitsberatung
Nachhaltigkeitsmanager
Nachwachsende Rohstoffe
Ökoeffizienzanalyse
Ökologie
OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen
OHSAS 18001
ONR 192500 „Gesellschaftliche Verantwortung von Organisationen – CSR“
Palmöl
Principles of Responsible Investment (PRI)
Pro bono
Product Carbon Footprint
Produktlebenszyklusmanagement
Public Private Partnership (PPP)
Public Relations nachhaltige
Qualifizierung (CSR, berufsbegleitend)
Recycling
Reputation
Ruhestandsvorbereitung
Sedex
Shared Value
Shareholder Engagement
Social Entrepreneurship
Social Media und CSR-Kommunikation
SRI (Socially Responsible Investment)
Stakeholder
Stakeholder-Dialog
Stoffpolitik
Strategie
Supply Chain (Sustainable)
Sustainable Balanced Scorecard
Technologiefolgenabschätzung
Tripple Bottom Line
Unfallschutz
Unternehmensethik
Unternehmenskooperation
Unternehmenskultur
Unternehmensverantwortung
Unternehmenswerte
Verantwortung
Vereinbarkeit von Beruf und Familie
von Carlowitz, Hans Carl
Wasser-Fußabdruck
Weiterbildung
Weiterbildung (CSR, berufsbegleitend)
Weiterbildung (CSR-universitär)
Weltethos
Werte
Wohlstand
Work-Life-Balance
Zertifizierung



Werbung




Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds



Stichwort: Sedex

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Sedex steht für Supplier Ethical Data Exchange und ist eine private Mitgliederorganisation. Sie wurde 2002 ins Leben gerufen, zwei Jahre später ging die gleichnamige Online-Plattform an den Start. Das Ziel: Die von Lieferketten transparent zu machen.

Über Sedex können sich die teilnehmenden Unternehmen jederzeit über die Arbeits- und Umweltbedingungen ihrer Lieferanten informieren. Gleichzeitig haben die teilnehmenden Unternehmen die Möglichkeit, Informationen über ihr eigenes nachhaltiges Engagement vielen Kunden, auch den potenziellen, zugänglich zu machen. Im Gegensatz zu Nachhaltigkeitsberichten, die nach außen wirken, wirkt Sedex nach innen ins operative Geschäft zwischen zwei Geschäftspartnern.

Sedex bietet mehrere Möglichkeiten, das Nachhaltigkeitsengagement eines Unternehmens darzustellen:

1. SMETA-Audit

Das Kernstück von Sedex sind die SMETA-Audits. Das sind Verfahren, die bestimmte Bereiche unter die Lupe nehmen, und überprüfen, ob sie gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Die SMETA-Audits werden von unabhängigen, gesetzlich akkreditieren Auditoren durchgeführt und umfassen bis zu vier Bereiche:

a) Arbeitsstandards,
b) Gesundheits- und ,
c) Umwelt,
d) Geschäftsethik.

Unternehmen können zwischen zwei Modellen wählen, dem 2-Säulen-Audit, das die Themen Arbeitsstandards und Gesundheits-/Arbeitsschutz beinhaltet, und dem 4-Säulen-Modell, bei dem alle vier Bereiche auditiert werden.

Ein Audit beinhaltet Pflichtbestandteile für die einzelnen Säulen:

  • Die Betriebsstätte wird besichtigt, was besonders bei der Überprüfung von Arbeitsschutzvorschriften wichtig ist.
  • Das Management wird hinsichtlich der unterschiedlichen Kriterien befragt.
  • Eine Zufallsauswahl an Mitarbeitern wird ebenfalls befragt, etwa zu den Arbeitsbedingungen.
  • Dokumente, wie Arbeitsverträge, werden überprüft und mit der Praxis abgeglichen. So darf der vertraglich festgelegte Urlaubsanspruch der Mitarbeiter nicht nur auf dem Papier bestehen, sondern muss auch genommen werden.

Wie lange ein Audit dauert und die daraus resultierenden Kosten hängt von der Mitarbeiterzahl des jeweiligen Standorts ab. Besitzt ein Unternehmen mehrere Produktionsstandorte, auch im Ausland, erhält jeder sein eigenes SMETA-Zertifikat.

2. Zertifikate und Selbstauskunft

Neben dem SMETA-Audit können Unternehmen ihre Nachhaltigkeit mit eigenen Zertifikaten (etwa , ISO 50001) dokumentieren, die sie für ihre Kunden sichtbar auf der Online-Plattform ablegen. Zudem füllen alle Unternehmen einen Fragebogen (Self Assesment Questionaire, SAQ) aus, der eigene Angaben zu Arbeitsbedingungen, Gesundheit und Arbeitsschutz, Umweltschutz sowie in den einzelnen Produktionsstätten enthält.


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Zitierweise:
Altan Dayankac (2015): Sedex, in: CSR NEWS, Zugriff am 30.09.2016, URL: http://csr-news.net/main/?p=59870


WEITERFÜHRENDE EXTERNE LINKS

Sedex-Website



CSR NEWS ZUM THEMA

Sedex: Ethische Standards in der Lieferkette
CSR-Software Teil 3: Die Lieferkette nachhaltig im Griff
MEHR >>>







INFORMATION DESK





AUTOR/ AUTORIN:

Altan Dayankac

Lead Auditor Quality, Enviroment, Health and Safety, Energy and Sustainability (DQS)


EMAIL an den Autor/ die Autorin



WEITERFÜHRENDE
EXTERNE LINKS

Sedex-Website


CSR NEWS ZUM THEMA

Sedex: Ethische Standards in der Lieferkette
CSR-Software Teil 3: Die Lieferkette nachhaltig im Griff

Sedex
in CSR-SEARCH.NET >>>





© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 1.924 seconds | web design by kollundkollegen.