Werbung


Sunday, December 4th, 2016
Ip access





AccountAbility 1000
Aktionsplan CSR der Bundesregierung
Anspruchsgruppen
Arbeitsschutz
Audit
Ausbildung (CSR-universitär)
Barrierefreiheit
Bürgerstiftung
Beratung
Berichterstattung
Betriebliche Sozialarbeit
Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)
Biodiversität
Bundesregierung
Business Social Compliance Initiative (BSCI)
Carbon Disclosure Project
Cause-Related Marketing
Code of Conduct
Compliance
Controlling
Corporate Citizenship
Corporate Governance
Corporate Responsibility
Corporate Social Responsibility
Corporate Volunteering
Cradle-to-Cradle
Creating Shared Value
CSR Initiative Rheinland
CSR-Manager
CSR-Preis der Bundesregierung
Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK)
Diversity Management
Dow Jones Sustainability Index
Eco Design
Ehrbarer Kaufmann
EMAS
Energieeffizienz
Equator Principles
ESG (Environmental, Social, Governance)
Familienfreundlichkeit
Förderprogramm „Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand“
FTSE4Good
Gemeinwesen & Unternehmen
Global Compact der Vereinten Nationen
Global Reporting Initiative
Globalisierung
Green IT
Greenwashing
Impact
Indikatoren
Inklusion
Integrierte Berichterstattung
International Labour Organization (ILO)
ISO 14001
ISO 26000
Kampagnen
Kommunikation
Konfliktrohstoffe
Konsum
Korruption
Kreislaufwirtschaft
Label
Lebenszyklusanalyse
Leitlinie
Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte
Lieferketten (nachhaltige)
Lobbying (Responsible)
LOHAS
Marketing nachhaltiges
Marktplatz-Methode
Media Responsibility
Menschenrechte
Millenniumziele
Mitarbeitermotivation
Mobilität, nachhaltige
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeits-Berichterstattung
Nachhaltigkeitsberatung
Nachhaltigkeitsmanager
Nachwachsende Rohstoffe
Ökoeffizienzanalyse
Ökologie
OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen
OHSAS 18001
ONR 192500 „Gesellschaftliche Verantwortung von Organisationen – CSR“
Palmöl
Principles of Responsible Investment (PRI)
Pro bono
Product Carbon Footprint
Produktlebenszyklusmanagement
Public Private Partnership (PPP)
Public Relations nachhaltige
Qualifizierung (CSR, berufsbegleitend)
Recycling
Reputation
Ruhestandsvorbereitung
Sedex
Shared Value
Shareholder Engagement
Social Entrepreneurship
Social Media und CSR-Kommunikation
SRI (Socially Responsible Investment)
Stakeholder
Stakeholder-Dialog
Stoffpolitik
Strategie
Supply Chain (Sustainable)
Sustainable Balanced Scorecard
Technologiefolgenabschätzung
Tripple Bottom Line
Unfallschutz
Unternehmensethik
Unternehmenskooperation
Unternehmenskultur
Unternehmensverantwortung
Unternehmenswerte
Verantwortung
Vereinbarkeit von Beruf und Familie
von Carlowitz, Hans Carl
Wasser-Fußabdruck
Weiterbildung
Weiterbildung (CSR, berufsbegleitend)
Weiterbildung (CSR-universitär)
Weltethos
Werte
Wohlstand
Work-Life-Balance
Zertifizierung



Werbung




Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds



Stichwort: Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

ist eine wesentliche Nachhaltigkeitsstrategie, um der Transformation der Welt-Gesellschaften in Richtung nachhaltiger Entwicklung näher zu kommen. Die besondere Bedeutung von als Motor für die Umsetzung des Leitbildes nachhaltige Entwicklung wurde bereits in der Agenda 21 in einem eigenen Kapitel 36 festgehalten (1). Die UN-Dekade für nachhaltige Entwicklung (BNE) [2005-2014] soll mit einem Weltaktionsprogramm weitergeführt werden. Die besondere Bedeutung von für nachhaltige Entwicklung wird in der Formulierung des sogenannten Zero-Draft der „Sustainable development Goals“ der Vereinten Nationen bekräftigt. Diese werden als globale Entwicklungsagenda ab 2015 weltweit einen politischen Rahmen setzen.

1. Institutionelle Verankerung

Das übergeordnete Ziel für die Post-Dekade-Zeit lautet „auf allen Ebenen und in allen Bereichen von Bildung und Lernen, Handlungen anzustoßen und zu intensivieren, die geeignet sind, den Fortschritt hin zu einer nachhaltigen Entwicklung zu beschleunigen“ (2).

2. BNE im Beruf

Mit Blick auf das Ziel nachhaltige Entwicklung in allen gesellschaftlichen Handlungsfeldern als Leitbild zu verankern (3), rückt auch der berufliche Alltag in den Blickpunkt. Die Arbeitswelt ist ein wichtiger Gestaltungsraum für nachhaltige Entwicklung. Qualifizierte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bilden ein unverzichtbares Innovationspotenzial für die Ausrichtung von Unternehmen an Prinzipien nachhaltiger Entwicklung. Der berufliche Kontext ist der wesentliche Schlüssel für die Umsetzung notwendiger Innovationen in Produktion, Handwerk und Dienstleistungen und damit das Gelingen von einer nachhaltig ausgerichteten Transformation (4).

In der (BNE) wurde das Konzept der Gestaltungskompetenz als Zieldimension für individuelle Bildungsprozesse ausformuliert (5): In der Berufswelt geht es dabei um die Fähigkeit, Fertigkeit und Bereitschaft, die direkten und indirekten Wirkungen beruflichen Handelns auf die Umwelt sowie auf die Lebens- und Arbeitsbedingungen anderer Menschen (heutige und zukünftige Generationen) zu erkennen und zu bewerten und negative Wirkungen soweit wie möglich zu vermeiden. Diese Fähigkeiten und Kompetenzen kann und soll BNE in der beruflichen Aus- und vermitteln.

3. BNE eng verknüpft mit CSR

Hier ist die enge Verknüpfung zum Konzept der unternehmerischen gesellschaftlichen (CSR) erkennbar. Die in geltende Definition von CSR beschreibt die von Unternehmen für die Auswirkung ihres Handelns auf die Gesellschaft (6). Das nationale CSR-Forum in beschreibt CSR als „eine nachhaltige Unternehmensführung im Kerngeschäft, die in der Geschäftsstrategie des Unternehmens verankert ist. CSR ist freiwillig, aber nicht beliebig.“ (7) Ein wichtiges Handlungsfeld für Unternehmen im Rahmen von CSR ist die Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitenden. BNE kann eine geeignete Unterstützung für die Verankerung der CSR-Strategie im Unternehmen leisten. (8)

4. Herausforderung für die Multiplikatoren in Schule und Betrieb

Lehrende und Ausbildende in (Hoch-)Schulen und in Unternehmen haben die Aufgabe nachhaltigkeitsrelevante Anknüpfungspunkte in den beruflichen Handlungsfeldern und Aufgabenbereichen zu identifizieren und Lernsituationen entsprechend um Aspekte nachhaltiger Entwicklung zu ergänzen (9). Das setzt voraus, dass berufliche Handlungsfelder und Situationen auf ihre Bedeutsamkeit für eine nachhaltige Entwicklung analysiert werden. Die „Themensammlung zur Förderung von Wirtschaftskompetenz im Sinne von BNE“ (10) wirft relevante Fragestellungen auf, die helfen, diese Analyse branchen-bezogen durchzuführen. Ein wichtiger Bezugsrahmen für diese Analyse und die Auswahl von bildungsrelevanten beruflichen Situationen ist die jeweilige unternehmensspezifische CSR-Strategie (11).

5. Anmerkungen

(1) Agenda 21- Abschlussdokument der UN Konferenz für Umwelt und Entwicklung, Rio 1992, Kapitel 36
(2) Arbeitsübersetzung der dt. UNESCO-Kommission des Weltaktionsprogramm
(3) Agenda 21- Abschlussdokument der UN Konferenz für Umwelt und Entwicklung, Rio 1992, Kapitel 36
(4) In Anlehnung an das Strategiepapier der Arbeitsgruppe „Berufliche Aus- und Weiterbildung“ in der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“
(5) vgl. www.BNE-Portal.de
(6) Europäische Kommission (2011): Eine neue EU-Strategie (2011-14) für die soziale Verantwortung der Unternehmen (CSR), Brüssel
(7) vgl. Link A, vgl. Link B
(8) S. Schaltegger et al. (2012): Corporate Sustainability Barometer
(9) vgl. NUN – Norddeutsche Erklärung zur Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung (2007); vgl. Kastrup, Kuhlmeier, Reichwein, Vollmer (2012 vorab Veröffentlichung): Mitwirkung an der Energiewende lernen – Leitlinien für die didaktische Gestaltung der Berufsbildung für eine nachhaltige Entwicklung, Lehren & lernen 3/2012
(10) Vgl. BNE-Themensammlung Wirtschaftskompetenz
(11) An dieser Stelle sei noch auf den Beitrag zur ISO 26.000 im CSR Lexikon verwiesen.

6. Experten

Experten zum Thema “Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)” finden Sie >> hier unter den CSR People.


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Zitierweise:
Ursula Weber mit Dodo Schulz (2014): Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE), in: CSR NEWS, Zugriff am 04.12.2016, URL: http://csr-news.net/main/?p=49962


WEITERFÜHRENDE EXTERNE LINKS

BNE-Portal: Das Portal zur UN-Dekade
CORPORATE SUSTAINABILITY BAROMETER 2012 des Center for Sustainability Management e.V.
CSR MAGAZIN 15 zum Thema "Unternehmen & Bildung"



CSR NEWS ZUM THEMA

csr-knowledge.net: Neue Stichworte im CSR Lexikon
Nachhaltige Industriestandorte – Ressourceneffizienz in angenehmer Umgebung
Das CSR-Engagement der Wirtschaft sichtbar machen: Interview mit NRW-Staatssekretär Günther Horzetzky
Deutsche Post DHL: Gesellschaftlicher Dialog im 360°-Ansatz
Umweltverantwortung bei der Druckerei Janetschek: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Neue Informationsplattform für Nachhaltigkeit in der deutschen Zementindustrie
Bundesregierung präsentiert „Forschungsagenda Green Economy“
Baden Württemberg veröffentlicht Bericht zu Nachhaltigkeitsindikatoren
Klimaschutz erfordert Bekämpfung der Armut
Computer-Kurse gegen den Piraten-Fluch: Reeder und SOS-Kinderdörfer bauen Bildungszentrum in Dschibuti
Swiss Sustainable Finance – vom Potenzial nachhaltiger Finanzanlagen überzeugt
Gemeinsame Bildungskampagne von Telekom und Saarland zur nachhaltigen Handynutzung
Barry Callebaut berichtet über nachhaltigen Kakaoanbau
Neues aus dem Partnernetzwerk: Kompetenzhaus berg23 und mehr
Unternehmen und Bildung
Bedarf und Angebote berufsbegleitender CSR-Weiterbildungsmaßnahmen
NWB Verlag legt ersten Nachhaltigkeitsbericht vor
Initiative für mehr Tierwohl – Tierschutz in der Gesellschaft verankern
Fraunhofer UMSICHT veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht
CSR MAGAZIN im September: Das Bildungs-Special
MEHR >>>







INFORMATION DESK





AUTOR/ AUTORIN:

Ursula Weber mit Dodo Schulz

MBA Nachhaltigkeitsmanagement, B.Sc.; Moderation für Nachhaltigkeit


EMAIL an den Autor/ die Autorin



WEITERFÜHRENDE
EXTERNE LINKS

BNE-Portal: Das Portal zur UN-Dekade
CORPORATE SUSTAINABILITY BAROMETER 2012 des Center for Sustainability Management e.V.
CSR MAGAZIN 15 zum Thema "Unternehmen & Bildung"


CSR NEWS ZUM THEMA

csr-knowledge.net: Neue Stichworte im CSR Lexikon
Nachhaltige Industriestandorte – Ressourceneffizienz in angenehmer Umgebung
Das CSR-Engagement der Wirtschaft sichtbar machen: Interview mit NRW-Staatssekretär Günther Horzetzky
Deutsche Post DHL: Gesellschaftlicher Dialog im 360°-Ansatz
Umweltverantwortung bei der Druckerei Janetschek: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Neue Informationsplattform für Nachhaltigkeit in der deutschen Zementindustrie
Bundesregierung präsentiert „Forschungsagenda Green Economy“
Baden Württemberg veröffentlicht Bericht zu Nachhaltigkeitsindikatoren
Klimaschutz erfordert Bekämpfung der Armut
Computer-Kurse gegen den Piraten-Fluch: Reeder und SOS-Kinderdörfer bauen Bildungszentrum in Dschibuti
Swiss Sustainable Finance – vom Potenzial nachhaltiger Finanzanlagen überzeugt
Gemeinsame Bildungskampagne von Telekom und Saarland zur nachhaltigen Handynutzung
Barry Callebaut berichtet über nachhaltigen Kakaoanbau
Neues aus dem Partnernetzwerk: Kompetenzhaus berg23 und mehr
Unternehmen und Bildung
Bedarf und Angebote berufsbegleitender CSR-Weiterbildungsmaßnahmen
NWB Verlag legt ersten Nachhaltigkeitsbericht vor
Initiative für mehr Tierwohl – Tierschutz in der Gesellschaft verankern
Fraunhofer UMSICHT veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht
CSR MAGAZIN im September: Das Bildungs-Special

Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)
in CSR-SEARCH.NET >>>





© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 2.640 seconds | web design by kollundkollegen.