Werbung


Wednesday, September 28th, 2016
Ip access





AccountAbility 1000
Aktionsplan CSR der Bundesregierung
Anspruchsgruppen
Arbeitsschutz
Audit
Ausbildung (CSR-universitär)
Barrierefreiheit
Bürgerstiftung
Beratung
Berichterstattung
Betriebliche Sozialarbeit
Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)
Biodiversität
Bundesregierung
Business Social Compliance Initiative (BSCI)
Carbon Disclosure Project
Cause-Related Marketing
Code of Conduct
Compliance
Controlling
Corporate Citizenship
Corporate Governance
Corporate Responsibility
Corporate Social Responsibility
Corporate Volunteering
Cradle-to-Cradle
Creating Shared Value
CSR Initiative Rheinland
CSR-Manager
CSR-Preis der Bundesregierung
Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK)
Diversity Management
Dow Jones Sustainability Index
Eco Design
Ehrbarer Kaufmann
EMAS
Energieeffizienz
Equator Principles
ESG (Environmental, Social, Governance)
Familienfreundlichkeit
Förderprogramm „Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand“
FTSE4Good
Gemeinwesen & Unternehmen
Global Compact der Vereinten Nationen
Global Reporting Initiative
Globalisierung
Green IT
Greenwashing
Impact
Indikatoren
Inklusion
Integrierte Berichterstattung
International Labour Organization (ILO)
ISO 14001
ISO 26000
Kampagnen
Kommunikation
Konfliktrohstoffe
Konsum
Korruption
Kreislaufwirtschaft
Label
Lebenszyklusanalyse
Leitlinie
Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte
Lieferketten (nachhaltige)
Lobbying (Responsible)
LOHAS
Marketing nachhaltiges
Marktplatz-Methode
Media Responsibility
Menschenrechte
Millenniumziele
Mitarbeitermotivation
Mobilität, nachhaltige
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeits-Berichterstattung
Nachhaltigkeitsberatung
Nachhaltigkeitsmanager
Nachwachsende Rohstoffe
Ökoeffizienzanalyse
Ökologie
OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen
OHSAS 18001
ONR 192500 „Gesellschaftliche Verantwortung von Organisationen – CSR“
Palmöl
Principles of Responsible Investment (PRI)
Pro bono
Product Carbon Footprint
Produktlebenszyklusmanagement
Public Private Partnership (PPP)
Public Relations nachhaltige
Qualifizierung (CSR, berufsbegleitend)
Recycling
Reputation
Ruhestandsvorbereitung
Sedex
Shared Value
Shareholder Engagement
Social Entrepreneurship
Social Media und CSR-Kommunikation
SRI (Socially Responsible Investment)
Stakeholder
Stakeholder-Dialog
Stoffpolitik
Strategie
Supply Chain (Sustainable)
Sustainable Balanced Scorecard
Technologiefolgenabschätzung
Tripple Bottom Line
Unfallschutz
Unternehmensethik
Unternehmenskooperation
Unternehmenskultur
Unternehmensverantwortung
Unternehmenswerte
Verantwortung
Vereinbarkeit von Beruf und Familie
von Carlowitz, Hans Carl
Wasser-Fußabdruck
Weiterbildung
Weiterbildung (CSR, berufsbegleitend)
Weiterbildung (CSR-universitär)
Weltethos
Werte
Wohlstand
Work-Life-Balance
Zertifizierung



Werbung




Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds



Stichwort: Social Media und CSR-Kommunikation

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

oder auch Social Web und Web 2.0 wird als „Gesamtheit aller offenen, interaktiven und partizipativen Plattformen im Internet“ (Zerfaß, Sandhu, 2008), definiert. Die Basisfunktionen des Social Web sind publizieren und kommentieren, durch Texte, Bilder, Videos, strukturieren von Wissen z.B. in Wikis, durch Verschlagwortung (Tagging, Bookmarking), informieren durch Newsfeeds, RSS und vernetzen in Communities, auf Marktplätzen und sonstigen Plattformen.

Der große theoretische Vorteil der von CSR über SM liegt in einigen übereinstimmenden Genen der CSR- und der SM-. Diese sind Transparenz, Offenheit und Dialog. Die multimediale, soziale Verantwortungskommunikation im Social Web kann, wie kaum ein anderes Medium, den Nachweis der Aktivität und die Verständlichmachung und Veranschaulichung von Engagement und eines Unternehmens leisten und damit auch zur Förderung und des Verantwortungsgedankens innerhalb des Unternehmens und über seine Grenzen hinaus beitragen. Die Kommunikation, vor allem über die interaktiven Möglichkeiten von SM, ist dabei auch identitäts- und identifikationsstiftendes sowie motivierendes Werkzeug und kann aktiv eingesetzt werden, Dritte in die Strategie, Lösungsfindung und operative Umsetzung eizubinden.

1. Nutzung von Social Media in der CSR-Kommunikation

Die vielfältigen Nutzungsweisen von Social Media in der CSR-Kommunikation lassen sich in folgende Kategorien einteilen(vergl. Rheinländer et.al., 2011; Wagner, Eichhorn, 2013)

  • externe und interne Infonetze (z.B. intern: Infotheken, Wikis etc., extern: z.B. Plattformen wie Utopia.de)
  • und Diskurse
  • Berichterstattung
  • Issue-Monitoring und Recherche
  • Krisenkommunikation
  • Infotainment
  • Innovation und Crowdsourcing
  • Marketing und Werbung
  • Hilfestellung, Information, Beziehungspflege

2. Trends

Laut des Social Media Sustainability Index, der 400 Unternehmen aus verschiedenen Nachhaltigkeitsindizes hinsichtlich ihrer Social Media CSR-Kommunikation untersucht, sind 2012 bereits 176 Unternehmen gegenüber 60 Unternehmen in 2010 mit speziellen Nachhaltigkeitsangeboten im Social Web aktiv. Von den Top 100 Unternehmen des Index stammte der Großteil aus den , mit 48 Unternehmen. 70 Unternehmen vermittelten ihre Inhalte über spezielle Blogs oder Magazine, 40 Unternehmen boten ihre Nachhaltigkeitsreports in versendbarer und teilbarer Form an, lediglich vier Unternehmen taten dies mit speziellen Apps. Insgesamt finden sich derzeit in den bekannten App-Stores circa 50 spezielle Nachhaltigkeitsberichts-Apps. (Smi-Wizness Social Media Sustainability Index 2012)
Ein Blick auf die Entwicklungen und Nutzungsweisen zeigt einige klare Trends, die Unternehmen sich bei der Social Media-Kommunikation zu Nutze machen können: (vergl. SMI-Index. UpDate September 2013)

a) Video
b) Social Sharing
c) Datenvisualisierung / Infographik
d) Mapping / Landkarten
e) Mobile-Apps
f) Ordnung und Strukturierung mit Hashtags
g) Social Networks & Publishing
h) Interne Social Media
i) Crowdsourcing

3. Nutzen

Die Auflösung der kommunikativen Grenzen eines Unternehmens durch Social Media ist, bei aller Herausforderung und dem dafür notwendigen Kulturwandel, vor allem eine historische Chance. Hier potenzieren sich die Vorteile, die eine gute CSR-Kommunikation auf Basis einer ethisch fundierten CSR-Strategie ohnehin gegenüber der klassischen mit sich bringt. Wer die im CSR-Konzept innewohnenden Gedanken von , Nachhaltigkeit und damit auch Wandel, Innovation, Dialog, Offenheit und Transparenz wirklich lebt, kann über eine Social Media Strategie ein Vielfaches an Wissen für das eigene Unternehmen generieren, festere Bindungen zu Kunden und Mitarbeitern aufbauen und gleichzeitig die eigene Resilienz für die globalen Veränderungen und bei kurzfristigen Krisen stärken.

4. Literaturtipps

  • BITKOM Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V., Studie: Social Media in deutschen Unternehmen, 2012
  • Fieseler, Christian/Meckel,Miriam: CSR 2.0: Dialogische Moral und die Moral des Dialoges. In: Schmidt, Siegfried/Tropp, Jörg (Hrsg.): Die Moral der Unternehmenskommunikation: Lohnt es sich gut zu sein?, 2009
  • Reichmann, Sven: Verantwortungskommunikation und Social Media, Chance und Herausforderung für die Public Relations. München, 2012
  • Rheinländer, Kathrin/Antes, Ralf/Fiedler, Kay: Die nachhaltigkeitsorientierte Kommunikation in Social Media. 2011
  • Visser, Wayne, The Age of Responsibility – CSR 2.0 and the New DNA of Business, John Wiley & Sons Ltd., 2011
  • Wagner, Riccardo, Eichhorn, Marcus, CSR-Kommunikation und Social Media, in Heinrich, P. (Hrsg.) CSR und Kommunikation, SpringerGabler, 2013
  • Zerfaß, Ansgar/Sandhu, Swaran: Interaktive Kommunikation, Social Web und Open Innovation: Herausforderungen und Wirkungen im Unternehmenskontext. S. 285. In: Zerfaß, A./Welker, M./Schmidt, J. (Hrsg.): Kommunikation, Partizipation und Wirkungen im Social Web. Band 2: Strategien und Anwendungen: Perspektiven für Wirtschaft, Politik und Publizistik. Neue Schriftenreihe zur Onlineforschung 3. , 2008.

5. Experten

Experten zum Thema “Social Media” finden Sie >> hier unter den CSR People.


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Zitierweise:
Riccardo Wagner (2014): Social Media und CSR-Kommunikation, in: CSR NEWS, Zugriff am 28.09.2016, URL: http://csr-news.net/main/?p=48988


WEITERFÜHRENDE EXTERNE LINKS

SMI-Index und UpDate September 2013.
Sørensen, Mikkel H., Peitersen, Nicolai, CSR 2.0, 2007 (Dänisch)
Wagner, Riccardo, Studie: CSR 2.0 – CSR-Kommunikation & Facebook.com, 2011



CSR NEWS ZUM THEMA

Checkliste Online-CSR-Berichterstattung (Dossier zum CSR MAGAZIN Nr. 13)
Wohin steuert die CSR-Kommunikation? Studie: Es fehlen Fakten
CSR Online Awards: Unternehmen nutzen das Internet “statisch”
MEHR >>>







INFORMATION DESK





AUTOR/ AUTORIN:

Riccardo Wagner

Inhaber BetterRelations – Werte- und Verantwortungsmanagement


EMAIL an den Autor/ die Autorin



WEITERFÜHRENDE
EXTERNE LINKS

SMI-Index und UpDate September 2013.
Sørensen, Mikkel H., Peitersen, Nicolai, CSR 2.0, 2007 (Dänisch)
Wagner, Riccardo, Studie: CSR 2.0 – CSR-Kommunikation & Facebook.com, 2011


CSR NEWS ZUM THEMA

Checkliste Online-CSR-Berichterstattung (Dossier zum CSR MAGAZIN Nr. 13)
Wohin steuert die CSR-Kommunikation? Studie: Es fehlen Fakten
CSR Online Awards: Unternehmen nutzen das Internet “statisch”

Social Media und CSR-Kommunikation
in CSR-SEARCH.NET >>>





© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 2.240 seconds | web design by kollundkollegen.