Werbung


Saturday, December 3rd, 2016
Ip access





AccountAbility 1000
Aktionsplan CSR der Bundesregierung
Anspruchsgruppen
Arbeitsschutz
Audit
Ausbildung (CSR-universitär)
Barrierefreiheit
Bürgerstiftung
Beratung
Berichterstattung
Betriebliche Sozialarbeit
Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)
Biodiversität
Bundesregierung
Business Social Compliance Initiative (BSCI)
Carbon Disclosure Project
Cause-Related Marketing
Code of Conduct
Compliance
Controlling
Corporate Citizenship
Corporate Governance
Corporate Responsibility
Corporate Social Responsibility
Corporate Volunteering
Cradle-to-Cradle
Creating Shared Value
CSR Initiative Rheinland
CSR-Manager
CSR-Preis der Bundesregierung
Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK)
Diversity Management
Dow Jones Sustainability Index
Eco Design
Ehrbarer Kaufmann
EMAS
Energieeffizienz
Equator Principles
ESG (Environmental, Social, Governance)
Familienfreundlichkeit
Förderprogramm „Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand“
FTSE4Good
Gemeinwesen & Unternehmen
Global Compact der Vereinten Nationen
Global Reporting Initiative
Globalisierung
Green IT
Greenwashing
Impact
Indikatoren
Inklusion
Integrierte Berichterstattung
International Labour Organization (ILO)
ISO 14001
ISO 26000
Kampagnen
Kommunikation
Konfliktrohstoffe
Konsum
Korruption
Kreislaufwirtschaft
Label
Lebenszyklusanalyse
Leitlinie
Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte
Lieferketten (nachhaltige)
Lobbying (Responsible)
LOHAS
Marketing nachhaltiges
Marktplatz-Methode
Media Responsibility
Menschenrechte
Millenniumziele
Mitarbeitermotivation
Mobilität, nachhaltige
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeits-Berichterstattung
Nachhaltigkeitsberatung
Nachhaltigkeitsmanager
Nachwachsende Rohstoffe
Ökoeffizienzanalyse
Ökologie
OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen
OHSAS 18001
ONR 192500 „Gesellschaftliche Verantwortung von Organisationen – CSR“
Palmöl
Principles of Responsible Investment (PRI)
Pro bono
Product Carbon Footprint
Produktlebenszyklusmanagement
Public Private Partnership (PPP)
Public Relations nachhaltige
Qualifizierung (CSR, berufsbegleitend)
Recycling
Reputation
Ruhestandsvorbereitung
Sedex
Shared Value
Shareholder Engagement
Social Entrepreneurship
Social Media und CSR-Kommunikation
SRI (Socially Responsible Investment)
Stakeholder
Stakeholder-Dialog
Stoffpolitik
Strategie
Supply Chain (Sustainable)
Sustainable Balanced Scorecard
Technologiefolgenabschätzung
Tripple Bottom Line
Unfallschutz
Unternehmensethik
Unternehmenskooperation
Unternehmenskultur
Unternehmensverantwortung
Unternehmenswerte
Verantwortung
Vereinbarkeit von Beruf und Familie
von Carlowitz, Hans Carl
Wasser-Fußabdruck
Weiterbildung
Weiterbildung (CSR, berufsbegleitend)
Weiterbildung (CSR-universitär)
Weltethos
Werte
Wohlstand
Work-Life-Balance
Zertifizierung



Werbung




Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds



Stichwort: ONR 192500 „Gesellschaftliche Verantwortung von Organisationen – CSR“

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Die ONR 192500 „ Gesellschaftliche von Organisationen – CSR“ wurde in einem zweijährigen Prozess durch das Komitee 251 (CSR) des Österr. Normungsinstitutes entwickelt und im November 2011 veröffentlicht. Angelehnt an die ISO 26.000 definiert dieser Standard inhaltliche Anforderungen an ein CSR-Managementsystem.

1. Aufbau

Die ONR 192500 orientiert sich an der „Leitfaden zur gesellschaftlichen Verantwortung“, an der ÖNORM S2502 „Beratungsdienstleistungen zur gesellschaftlichen Verantwortung von Organisationen“ sowie am Draft ISO Guide 83 (“High level structure and identical text for management system standards and common core management system terms and definitions”), um eine Kompatibilität zu anderen Managementsystemen sicherstellen zu können.

Die ON-Regel soll dazu beitragen, „dass sich Organisationen systematisch mit dem Prozessen und den Anforderungen gesellschaftlicher Verantwortung auseinandersetzen und diese institutionalisieren“ (ONR 192500- 2011, Gesellschaftliche Verantwortung von Organisationen [CSR], S5). Sie basiert im Wesentlichen auf zwei ineinandergreifenden Teilen, dem Managementsystem-Ansatz und einem normativem Anhang, der die Erwartungen und Handlungsempfehlungen zu den Kernthemen gesellschaftlicher Verantwortung beschreibt.

2. Der Managementansatz

Orientiert sich am Draft ISO Guide 83 und ermöglicht so die Einbindung in bereits bestehende Managementsysteme wie zum Beispiel der .
Er umfasst neben der Analyse der organisationsspezifischen Merkmale, des Einflussbereichs der Organisation, der Identifizierung der auch die Bereiche Führung, Planung, Bereitstellung von Ressourcen, die Planung und Lenkung von Tätigkeiten ebenso wie den Bereich der Leistungsbewertung.

3. Der normative Anhang

Der normative Anhang der ONR192500 enthält Erwartungen und Handlungsempfehlungen zu den Kernthemen gesellschaftlicher Verantwortung, mit denen sich die Organisation auseinanderzusetzen hat.

Diese entsprechen im Wesentlichen den Kernthemen der ISO 26000 und lauten wie folgt:

  • Organisationsführung
  • Arbeitspraktiken
  • Umwelt
  • Faire Betriebs – und Geschäftspraktiken
  • Konsumentenbelange
  • Einbindung und Entwicklung der Gemeinschaft

4. Nachweis der Konformität

Die Konformität mit diesem Standard kann auf vier verschiedene Weisen erfolgen:

  • durch eigene Ermittlung und Abgabe einer Selbsterklärung (siehe Praxishilfen)
  • durch die Bestätigung der Selbsterklärung durch Externe
  • durch Überprüfung durch die Anspruchsgruppen ()
  • durch Überprüfung durch unabhängige, sachverständige Dritte

5. Umsetzung in der Praxis

Zu den ersten Organisationen, die ein CSR-Managementsysteme nach der ON-Regel 192500 eingeführt haben und zertifiziert wurden, zählen in die Harting Technologiegruppe durch die Deutsche Gesellschaft zur von Managementsystemen – DQS, sowie, als erstes österreichisches Unternehmen, die Oberösterreichische Ferngas AG durch den TÜV Süd Landesgesellschaft Österreich.

6. Praxishilfen

  • ONR 192500, Gesellschaftliche Verantwortung von Organisationen (CSR)
  • ONR ISO 26000, Leitfaden zur gesellschaftlichen Verantwortung (ISO 26000:2010)
  • ON-V 23, Corporate Social Responsibility – Handlungsanleitung zur Umsetzung von gesellschaftlicher Verantwortung in Unternehmen (CSR-Leitfaden)
  • „Guidance on self declaration NEN-ISO 26000“ NPR 9026: 2011
  • „CSR Self-Assessment Handbook for Companies“, 2010, UNDP

7. Experten

Experten zum Thema “ONR 192500” finden Sie >> hier unter den CSR People.


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Zitierweise:
Christian Katholnigg (2014): ONR 192500 „Gesellschaftliche Verantwortung von Organisationen – CSR“, in: CSR NEWS, Zugriff am 03.12.2016, URL: http://csr-news.net/main/?p=48949


WEITERFÜHRENDE EXTERNE LINKS

Bezugsquelle der Norm



CSR NEWS ZUM THEMA

CSR stärkt Unternehmenskultur – St.Galler CSR-Tage gestartet
Quo vadis ISO 26000?
MEHR >>>







INFORMATION DESK





AUTOR/ AUTORIN:

Christian Katholnigg

The CSR Company GmbH


EMAIL an den Autor/ die Autorin



WEITERFÜHRENDE
EXTERNE LINKS

Bezugsquelle der Norm


CSR NEWS ZUM THEMA

CSR stärkt Unternehmenskultur – St.Galler CSR-Tage gestartet
Quo vadis ISO 26000?

ONR 192500 „Gesellschaftliche Verantwortung von Organisationen – CSR“
in CSR-SEARCH.NET >>>





© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 1.665 seconds | web design by kollundkollegen.