Werbung


Saturday, December 10th, 2016
Ip access





AccountAbility 1000
Aktionsplan CSR der Bundesregierung
Anspruchsgruppen
Arbeitsschutz
Audit
Ausbildung (CSR-universitär)
Barrierefreiheit
Bürgerstiftung
Beratung
Berichterstattung
Betriebliche Sozialarbeit
Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)
Biodiversität
Bundesregierung
Business Social Compliance Initiative (BSCI)
Carbon Disclosure Project
Cause-Related Marketing
Code of Conduct
Compliance
Controlling
Corporate Citizenship
Corporate Governance
Corporate Responsibility
Corporate Social Responsibility
Corporate Volunteering
Cradle-to-Cradle
Creating Shared Value
CSR Initiative Rheinland
CSR-Manager
CSR-Preis der Bundesregierung
Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK)
Diversity Management
Dow Jones Sustainability Index
Eco Design
Ehrbarer Kaufmann
EMAS
Energieeffizienz
Equator Principles
ESG (Environmental, Social, Governance)
Familienfreundlichkeit
Förderprogramm „Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand“
FTSE4Good
Gemeinwesen & Unternehmen
Global Compact der Vereinten Nationen
Global Reporting Initiative
Globalisierung
Green IT
Greenwashing
Impact
Indikatoren
Inklusion
Integrierte Berichterstattung
International Labour Organization (ILO)
ISO 14001
ISO 26000
Kampagnen
Kommunikation
Konfliktrohstoffe
Konsum
Korruption
Kreislaufwirtschaft
Label
Lebenszyklusanalyse
Leitlinie
Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte
Lieferketten (nachhaltige)
Lobbying (Responsible)
LOHAS
Marketing nachhaltiges
Marktplatz-Methode
Media Responsibility
Menschenrechte
Millenniumziele
Mitarbeitermotivation
Mobilität, nachhaltige
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeits-Berichterstattung
Nachhaltigkeitsberatung
Nachhaltigkeitsmanager
Nachwachsende Rohstoffe
Ökoeffizienzanalyse
Ökologie
OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen
OHSAS 18001
ONR 192500 „Gesellschaftliche Verantwortung von Organisationen – CSR“
Palmöl
Principles of Responsible Investment (PRI)
Pro bono
Product Carbon Footprint
Produktlebenszyklusmanagement
Public Private Partnership (PPP)
Public Relations nachhaltige
Qualifizierung (CSR, berufsbegleitend)
Recycling
Reputation
Ruhestandsvorbereitung
Sedex
Shared Value
Shareholder Engagement
Social Entrepreneurship
Social Media und CSR-Kommunikation
SRI (Socially Responsible Investment)
Stakeholder
Stakeholder-Dialog
Stoffpolitik
Strategie
Supply Chain (Sustainable)
Sustainable Balanced Scorecard
Technologiefolgenabschätzung
Tripple Bottom Line
Unfallschutz
Unternehmensethik
Unternehmenskooperation
Unternehmenskultur
Unternehmensverantwortung
Unternehmenswerte
Verantwortung
Vereinbarkeit von Beruf und Familie
von Carlowitz, Hans Carl
Wasser-Fußabdruck
Weiterbildung
Weiterbildung (CSR, berufsbegleitend)
Weiterbildung (CSR-universitär)
Weltethos
Werte
Wohlstand
Work-Life-Balance
Zertifizierung



Werbung




Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds



Stichwort: Nachwachsende Rohstoffe

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Unter dem Sammelbegriff „nachwachsende Rohstoffe“, kurz Nawaro, wird die Gesamtheit land- und forstwirtschaftlicher Rohstoffe pflanzlichen, tierischen und mikrobiellen Ursprungs verstanden, die vom Menschen zweckgebunden angebaut und/oder produziert und außerhalb des Nahrungs- und Futtermittelbereichs stofflich und/ oder energetisch genutzt wird (vgl. Raschka/Carus 2012, Wenig 2007 sowie BMELV 2012). Sie können von mineralischen und fossilen Rohstoffen abgegrenzt werden, die im Gegensatz zu nachwachsenden Rohstoffen nicht erneuerbar und damit endlich sind.

1. Einsatzfelder

Entsprechend der Nutzungsweise kann grundsätzlich die energetische von der stofflichen Nutzung unterschieden werden. Für das Jahr 2008 lag der Anteil der stofflichen Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen mit 52 Prozent leicht über dem der energetischen Nutzung (vgl. Raschka/Carus 2012: 12). Energetisch werden nachwachsende Rohstoffe etwa in Form von Biotreibstoffen (z.B. Biodiesel aus Raps), der Wärmebereitstellung sowie der Stromerzeugung genutzt. Bei der stofflichen Nutzung reicht das Anwendungsspektrum von Baustoffen und Papier über Schmierstoffe, Faserwerkstoffe, Textilien, Kunststoffe, Klebstoffe, Lacke und Farben bis zu Arzneimitteln und Kosmetika (vgl. Wenig 2007 sowie FNR 2013, ausführlich BMELV 2013a). Neben Holz, das in beiden Bereichen den größten Anteil ausmacht, werden in der stofflichen Nutzung etwa Zucker, Stärke und verschiedene Pflanzenöle verwertet.

2. Bedeutung

Im Kontext einer nachhaltigen Entwicklung kommt nachwachsenden Rohstoffen eine große Bedeutung zu. Die Nutzung nachwachsender Rohstoffe kann zur Schonung fossiler Ressourcen beitragen und dabei unterstützen, zukünftige Klimaveränderungen zu minimieren. Ihre steigende Nutzung kann auch für die Erreichung der CO2-Redkutionsziele bis 2050 um weltweit 50%, wie sie das UN-Expertengremium „Intergovernmental Panel on Climate Change“ fordert, ein Beitrag sein. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass der Anbau und die Nutzung der nachwachsenden Rohstoffe effizient sowie im Einklang mit den Anforderungen des Naturschutzes und einer naturverträglichen Landwirtschaft erfolgen (vgl. ausführlicher NABU 2005). Vor dem Hintergrund begrenzter land- und forstwirtschaftlich nutzbarer Flächen stellt hierbei die Landnutzungskonkurrenz zwischen dem Anbau von Nahrungs- und Futtermitteln, energetischer (Treibstoff und Energie) sowie stofflicher Nutzung eine zentrale Herausforderung dar.

Als ein weiterer positiver Aspekt des verstärkten Einsatzes nachwachsender Rohstoffe in der stofflichen wie energetischen Nutzung wird die Schaffung neuer Arbeitsplätze gesehen. Zudem bieten nachwachsende Rohstoffe Einkommensalternativen für die Landwirtschaft und können so die Entwicklung des ländlichen Raumes stärken.

Das deutsche Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) geht davon aus, dass nachwachsende Rohstoffe mittel- bis langfristig zur Lösung von wirtschafts-, umwelt- und gesellschaftsrelevanten Problemen beitragen werden. So erlaubt deren energetische und stoffliche Nutzung den Ausbau einer und damit die weiterschreitende Entwicklung nachhaltiger Wirtschaftsformen im Sinne der Agenda 21 (vgl. BMELV 2012b). Aufgrund ihres Beitrags zu einer nachhaltigen Entwicklung sieht die Agenda 21 den Ausbau und die verstärkte Nutzung nachwachsender Rohstoffe als einen zentralen Aspekt einer zukunftsfähigen Entwicklung an (Agenda 21/ Kapitel 16). Eine wichtige Rolle kommt Nawaros ebenfalls in der deutschen und europäischen Energiepolitik sowie als zentrales Element einer biobasierten Wirtschaft zu. So ist die nachhaltige Erzeugung und Bereitstellung nachwachsender Rohstoffe eines der zentralen Handlungsfelder der am 17. Juli 2013 von der Bundesregierung beschlossenen Politikstrategie Bioökonomie (vgl. BMELV 2013b sowie ausführlich BMELV 2013c).

3. Literatur

  • Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz BMELV (2012b): Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe. Förderung von Forschungs-, Entwicklungs- und Demonstrationsvorhaben. . In: >>Link, zugegriffen am 08.01.2014.
  • Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz BMELV (2013a): Neue Produkte: Aus Natur gemacht. Nachwachsende Rohstoffe im Alltag. Berlin. In: >>Link, zugegriffen am 08.01.2014.
  • Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz BMELV (2013b): Auf dem Weg zu einer biobasierten Wirtschaft – Politikstrategie Bioökonomie. Stand: 17.07.2013. In: >> Link, zugegriffen am 08.01.2014.
  • Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz BMELV (2013c): Politikstrategie Bioökonomie. Nachwachsende Ressourcen und biotechnologische Verfahren als Basis für Ernährung, Industrie und Energie. Berlin. In: >> Link, zugegriffen am 08.01.2014.
  • Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. FNR (2013): Nachwachsende Rohstoffe im Überblick. In: >> Link, zugegriffen am 20.12.2013.
  • Naturschutzbund e.V. NABU (2005): Nachwachsende Rohstoffe und Naturschutz: Anforderungen des NABU an einen naturverträglichen Anbau. NABU Position (04/2005). In: >> Link, zugegriffen am 08.01.2014.
  • Raschka, Achim/Carus, Michael (2012): Stoffliche Nutzung von Biomasse. Basisdaten für Deutschland, und die Welt. nova-Institut für Ökologie und Innovation GmbH. Hürth. In: >> Link, zugegriffen am 20.12.2013.
  • Vereinte Nationen UN (1992): Agenda 21. Konferenz der Vereinten Nationen für Umwelt und Entwicklung. Rio de Janeiro, Juni 1992. In: >> Link, zugegriffen am 13.01.2014.
  • Wenig, Barbara (2007): Nachwachsende Rohstoffe. Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. FNR. In: >>Link, zugegriffen am 20.12.2013.

    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  

    Zitierweise:
    Sven Reichmann (2014): Nachwachsende Rohstoffe, in: CSR NEWS, Zugriff am 10.12.2016, URL: http://csr-news.net/main/?p=48931


    WEITERFÜHRENDE EXTERNE LINKS

    Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe
    Stoffliche Nutzung von Biomasse. Basisdaten für Deutschland, Europa und die Welt. nova-Institut
    Informationen zur Bedeutung von Nachwachsenden Rohstoffen
    Positionspapier zu nachwachsenden Rohstoffen des NABU
    Themendienst Biobasierte Wirtschaft
    Politikstrategie Bioökonomie
    Neue Produkte: Aus Natur gemacht. Nachwachsende Rohstoffe im Alltag
    Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe, BMELV
    Nachwachsende Rohstoffe: gestern, heute und morgen
    Aktionsplan der Bundesregierung zur stofflichen Nutzung nachwachsender Rohstoffe
    zur industriellen Nutzung nachwachsender Rohstoffe



    CSR NEWS ZUM THEMA

    Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2014 – roter Teppich für eine nachhaltige Entwicklung
    Nachhaltigkeit in der Lieferkette – eine Chance
    Steter Tropfen… Bedeutung von Nachhaltigkeit verbreitet sich
    Fraunhofer UMSICHT veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht
    Dramatische Abnahme der Biodiversität auf Agrarflächen
    Mittelstandspreis die “Hidden Champions” 2014
    Ökobilanz: Pasta aus Deutschland kann im internationalen Vergleich punkten
    Gesellschaftliche Unternehmensverantwortung: Das plant die Bundesregierung
    Biobasiertes T-Shirt aus Getränkeflaschen
    Nachhaltigkeit – in vieler Munde und in immer mehr Köpfen
    Coca-Cola veröffentlicht Update 2012 zum Nachhaltigkeitsbericht
    edding: Rücknahmesystem für leere Marker
    Nachwachsende Rohstoffe – Bundeskabinett beschließt neue Bioökonomie-Strategie
    Green Economy als Wachstumsmotor
    Hannover Messe: ‘Integrated Industry’ braucht ‘Integrated Responsibility’
    China produziert 80 Milliarden Wegwerf-Stäbchen pro Jahr
    Biodiversitätsschutz beginnt auf dem Firmengelände: Global Nature Fund bietet Check
    „Green Economy“ zunehmend relevant
    Nachhaltigkeitspreis Mainfranken: Die Sieger stehen fest
    Chemieindustrie: Klimaschutz Top – Produktsicherheit Flop
    MEHR >>>







    INFORMATION DESK





    AUTOR/ AUTORIN:

    Sven Reichmann

    .lichtl Ethics & Brands (Hofheim a.T.)


    EMAIL an den Autor/ die Autorin



    WEITERFÜHRENDE
    EXTERNE LINKS

    Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe
    Stoffliche Nutzung von Biomasse. Basisdaten für Deutschland, Europa und die Welt. nova-Institut
    Informationen zur Bedeutung von Nachwachsenden Rohstoffen
    Positionspapier zu nachwachsenden Rohstoffen des NABU
    Themendienst Biobasierte Wirtschaft
    Politikstrategie Bioökonomie
    Neue Produkte: Aus Natur gemacht. Nachwachsende Rohstoffe im Alltag
    Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe, BMELV
    Nachwachsende Rohstoffe: gestern, heute und morgen
    Aktionsplan der Bundesregierung zur stofflichen Nutzung nachwachsender Rohstoffe
    zur industriellen Nutzung nachwachsender Rohstoffe


    CSR NEWS ZUM THEMA

    Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2014 – roter Teppich für eine nachhaltige Entwicklung
    Nachhaltigkeit in der Lieferkette – eine Chance
    Steter Tropfen… Bedeutung von Nachhaltigkeit verbreitet sich
    Fraunhofer UMSICHT veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht
    Dramatische Abnahme der Biodiversität auf Agrarflächen
    Mittelstandspreis die “Hidden Champions” 2014
    Ökobilanz: Pasta aus Deutschland kann im internationalen Vergleich punkten
    Gesellschaftliche Unternehmensverantwortung: Das plant die Bundesregierung
    Biobasiertes T-Shirt aus Getränkeflaschen
    Nachhaltigkeit – in vieler Munde und in immer mehr Köpfen
    Coca-Cola veröffentlicht Update 2012 zum Nachhaltigkeitsbericht
    edding: Rücknahmesystem für leere Marker
    Nachwachsende Rohstoffe – Bundeskabinett beschließt neue Bioökonomie-Strategie
    Green Economy als Wachstumsmotor
    Hannover Messe: ‘Integrated Industry’ braucht ‘Integrated Responsibility’
    China produziert 80 Milliarden Wegwerf-Stäbchen pro Jahr
    Biodiversitätsschutz beginnt auf dem Firmengelände: Global Nature Fund bietet Check
    „Green Economy“ zunehmend relevant
    Nachhaltigkeitspreis Mainfranken: Die Sieger stehen fest
    Chemieindustrie: Klimaschutz Top – Produktsicherheit Flop

    Nachwachsende Rohstoffe
    in CSR-SEARCH.NET >>>





    © 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
    Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
    Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 1.991 seconds | web design by kollundkollegen.