Werbung


Saturday, December 10th, 2016
Ip access





AccountAbility 1000
Aktionsplan CSR der Bundesregierung
Anspruchsgruppen
Arbeitsschutz
Audit
Ausbildung (CSR-universitär)
Barrierefreiheit
Bürgerstiftung
Beratung
Berichterstattung
Betriebliche Sozialarbeit
Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)
Biodiversität
Bundesregierung
Business Social Compliance Initiative (BSCI)
Carbon Disclosure Project
Cause-Related Marketing
Code of Conduct
Compliance
Controlling
Corporate Citizenship
Corporate Governance
Corporate Responsibility
Corporate Social Responsibility
Corporate Volunteering
Cradle-to-Cradle
Creating Shared Value
CSR Initiative Rheinland
CSR-Manager
CSR-Preis der Bundesregierung
Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK)
Diversity Management
Dow Jones Sustainability Index
Eco Design
Ehrbarer Kaufmann
EMAS
Energieeffizienz
Equator Principles
ESG (Environmental, Social, Governance)
Familienfreundlichkeit
Förderprogramm „Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand“
FTSE4Good
Gemeinwesen & Unternehmen
Global Compact der Vereinten Nationen
Global Reporting Initiative
Globalisierung
Green IT
Greenwashing
Impact
Indikatoren
Inklusion
Integrierte Berichterstattung
International Labour Organization (ILO)
ISO 14001
ISO 26000
Kampagnen
Kommunikation
Konfliktrohstoffe
Konsum
Korruption
Kreislaufwirtschaft
Label
Lebenszyklusanalyse
Leitlinie
Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte
Lieferketten (nachhaltige)
Lobbying (Responsible)
LOHAS
Marketing nachhaltiges
Marktplatz-Methode
Media Responsibility
Menschenrechte
Millenniumziele
Mitarbeitermotivation
Mobilität, nachhaltige
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeits-Berichterstattung
Nachhaltigkeitsberatung
Nachhaltigkeitsmanager
Nachwachsende Rohstoffe
Ökoeffizienzanalyse
Ökologie
OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen
OHSAS 18001
ONR 192500 „Gesellschaftliche Verantwortung von Organisationen – CSR“
Palmöl
Principles of Responsible Investment (PRI)
Pro bono
Product Carbon Footprint
Produktlebenszyklusmanagement
Public Private Partnership (PPP)
Public Relations nachhaltige
Qualifizierung (CSR, berufsbegleitend)
Recycling
Reputation
Ruhestandsvorbereitung
Sedex
Shared Value
Shareholder Engagement
Social Entrepreneurship
Social Media und CSR-Kommunikation
SRI (Socially Responsible Investment)
Stakeholder
Stakeholder-Dialog
Stoffpolitik
Strategie
Supply Chain (Sustainable)
Sustainable Balanced Scorecard
Technologiefolgenabschätzung
Tripple Bottom Line
Unfallschutz
Unternehmensethik
Unternehmenskooperation
Unternehmenskultur
Unternehmensverantwortung
Unternehmenswerte
Verantwortung
Vereinbarkeit von Beruf und Familie
von Carlowitz, Hans Carl
Wasser-Fußabdruck
Weiterbildung
Weiterbildung (CSR, berufsbegleitend)
Weiterbildung (CSR-universitär)
Weltethos
Werte
Wohlstand
Work-Life-Balance
Zertifizierung



Werbung




Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds



Stichworte: Nachhaltigkeits-Berichterstattung, Berichterstattung, CSR-Berichterstatttung, integrierte Berichterstattung

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Im Rahmen ihrer legen Unternehmen und anderen Organisationen – meist öffentlich – Rechenschaft über ihre Leistungen im Bereich der gegenüber ihren Stakeholdern ab. Sie hat sich aus der Umweltberichterstattung entwickelt und deckt neben Umweltthemen auch soziale Themen ab. Mit der Veröffentlichung der ersten Richtlinien der Global Reporting Initiative für die Nachhaltigkeitsberichterstattung 1999 hatte sich international dieser Begriff durchgesetzt.

1. Zweck und Inhalt

Nachhaltigkeitsberichte schaffen Transparenz über die Nachhaltigkeitsleistungen einer Organisation und zeigen den Stakeholdern auf, mit welchen Strategien diese auf welche ökologischen, sozialen und ökonomischen Herausforderungen reagieren. Dafür berichtet die Organisation für einen definierten Zeitraum – i.d.R. ein oder zwei Jahre – über ihre Auswirkungen auf Umwelt, Mitarbeiter und Gesellschaft entlang der eigenen Wertschöpfungskette. Berichtet wird nach den Prinzipien Wesentlichkeit, Vergleichbarkeit, Vollständigkeit und Ausgewogenheit. Nachhaltigkeitsberichte umfassen häufig folgende Inhaltselemente:

  • Organisationsprofil
  • Nachhaltigkeitsstrategie
  • Managementsysteme
  • Kennzahlen/ Key Performance Indicators (KPI)
  • Nachhaltigkeitsprogramm mit Zielen
  • Vorwort des Vorstands

Da Nachhaltigkeitsberichte sowohl über zurückliegende Ereignisse als auch über Strategien und Ziele informieren, dienen sie Organisationen häufig auch als -Instrument und Management-Tool.

2. (Internationale) Richtlinien

Internationale Richtlinien und Standards für die Nachhaltigkeitsberichterstattung dienen der Vereinheitlichung und damit der Vergleichbarkeit von Kennzahlen und Nachhaltigkeitsleistungen unterschiedlicher Organisationen.

International haben sich die Richtlinien der GRI für die Nachhaltigkeitsberichterstattung durchgesetzt. Von den rund 6.600 publizierten Nachhaltigkeitsberichten 2012 wurden über 40 % nach diesem Standard erstellt. Neben branchenspezifischen Richtlinien gibt es weitere relevante Standards:

  • KPIs for ESG: eine von der Deutschen Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management (DVFA) und der European Federation of Financial Analysts Societies (EFFAS) Richtlinie für die Integration der Themen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung in die Finanzanalyse von Unternehmen
  • : ein vom Rat für Nachhaltige Entwicklung auf der Basis von DVFA/EFFAS und der GRI entwickeltes Kriterienset

3. Verbindlichkeit

Die Berichterstattung über Nachhaltigkeitsthemen erfolgt in freiwillig. In , und existieren bereits Regelungen für eine verpflichtende Nachhaltigkeitsberichterstattung. Die EU-Kommission hat eine verpflichtende Berichterstattung für Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern angekündigt.

4. Ausblick:

Einem Standard für die Integration von Nachhaltigkeitsthemen in die Geschäftsberichterstattung erarbeitete der International Integrated Reporting Council (IIRC). Die finale Version wurde Dezember 2013 herausgegeben.

5. Literatur

  • Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (2009): Nachhaltigkeitsberichterstattung: Empfehlungen für eine gute Unternehmenspraxis (>> Link)
  • Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) / imug Institut für Markt – Umwelt – Gesellschaft (2001): Der Nachhaltigkeitsbericht. Ein Leitfaden zur Praxis glaubwürdiger für zukunftsfähige Unternehmen
  • Herzig, C./ Schaltegger, S.: Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen (2007), in: Michelsen, G./ Godemann, J. (Hrsg.): Handbuch Nachhaltigkeitskommunikation
  • Hoffmann, T. (2011): Unternehmerische Nachhaltigkeitsberichterstattung. Eine Analyse des GRI 3.1-Berichtsrahmens

6. Experten


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Zitierweise:
Dr. Kristin Vorbohle (2014): Nachhaltigkeits-Berichterstattung, in: CSR NEWS, Zugriff am 10.12.2016, URL: http://csr-news.net/main/?p=48921


WEITERFÜHRENDE EXTERNE LINKS

Sammlung von Nachhaltigkeitsberichten auf CSR NEWS
Sammlung internationaler Nachhaltigkeitsberichte: Corporate Register
Integrierte Berichterstattung
Standard für die Integrierte Berichterstattung
Internationale Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung: Global Reporting Initiative
Ranking von Nachhaltigkeitsberichten vom Institut für ökologische Wirtschaftsforschung und future e.V.
Deutscher Nachhaltigkeitskodex vom Rat für nachhaltige Entwicklung



CSR NEWS ZUM THEMA

Praxisleitfaden zur Korruptionsbekämpfung
Umweltschädliche Subventionen – Mehr Schaden als Nutzen
Neues aus dem Partnernetzwerk: Neuer CSO bei C&A, CSR-Tagung in Fulda und GRI-Seminar
Umfangreichere Nachhaltigkeitsberichterstattung über Korruption und Lobbying
CSR-Forschung: Von „Business Case for CSR“ bis Nachhaltigkeitsberichterstattung
Das CSR-Engagement der Wirtschaft sichtbar machen: Interview mit NRW-Staatssekretär Günther Horzetzky
Deutsche Bahn: Nachhaltigkeit auf die Schiene bringen
CSR-Forschung: Von „Business Models of Sustainability“ bis „The Business Case of Corporate Volunteering“
Deutsche Post DHL: Gesellschaftlicher Dialog im 360°-Ansatz
Standard für Produkttests veröffentlicht
Umweltverantwortung bei der BSH: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der Otto Group: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der BASF: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der Deutschen Telekom: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der Verbund AG: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei EnBW: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der HypoVereinsbank: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
BLG: Logistikzentren, Häfen und konzernweite Nachhaltigkeit
Aufsichtsrats-Score 2014 – wichtige Rolle in Krisensituationen
UPS: Nachhaltige Logistik durch Effektivität
MEHR >>>







INFORMATION DESK





AUTOR/ AUTORIN:

Dr. Kristin Vorbohle

akzente kommunikation und beratung gmbh


EMAIL an den Autor/ die Autorin



WEITERFÜHRENDE
EXTERNE LINKS

Sammlung von Nachhaltigkeitsberichten auf CSR NEWS
Sammlung internationaler Nachhaltigkeitsberichte: Corporate Register
Integrierte Berichterstattung
Standard für die Integrierte Berichterstattung
Internationale Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung: Global Reporting Initiative
Ranking von Nachhaltigkeitsberichten vom Institut für ökologische Wirtschaftsforschung und future e.V.
Deutscher Nachhaltigkeitskodex vom Rat für nachhaltige Entwicklung


CSR NEWS ZUM THEMA

Praxisleitfaden zur Korruptionsbekämpfung
Umweltschädliche Subventionen – Mehr Schaden als Nutzen
Neues aus dem Partnernetzwerk: Neuer CSO bei C&A, CSR-Tagung in Fulda und GRI-Seminar
Umfangreichere Nachhaltigkeitsberichterstattung über Korruption und Lobbying
CSR-Forschung: Von „Business Case for CSR“ bis Nachhaltigkeitsberichterstattung
Das CSR-Engagement der Wirtschaft sichtbar machen: Interview mit NRW-Staatssekretär Günther Horzetzky
Deutsche Bahn: Nachhaltigkeit auf die Schiene bringen
CSR-Forschung: Von „Business Models of Sustainability“ bis „The Business Case of Corporate Volunteering“
Deutsche Post DHL: Gesellschaftlicher Dialog im 360°-Ansatz
Standard für Produkttests veröffentlicht
Umweltverantwortung bei der BSH: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der Otto Group: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der BASF: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der Deutschen Telekom: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der Verbund AG: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei EnBW: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der HypoVereinsbank: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
BLG: Logistikzentren, Häfen und konzernweite Nachhaltigkeit
Aufsichtsrats-Score 2014 – wichtige Rolle in Krisensituationen
UPS: Nachhaltige Logistik durch Effektivität

Nachhaltigkeits-Berichterstattung
in CSR-SEARCH.NET >>>





© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 2.205 seconds | web design by kollundkollegen.