Werbung


Monday, December 5th, 2016
Ip access





AccountAbility 1000
Aktionsplan CSR der Bundesregierung
Anspruchsgruppen
Arbeitsschutz
Audit
Ausbildung (CSR-universitär)
Barrierefreiheit
Bürgerstiftung
Beratung
Berichterstattung
Betriebliche Sozialarbeit
Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)
Biodiversität
Bundesregierung
Business Social Compliance Initiative (BSCI)
Carbon Disclosure Project
Cause-Related Marketing
Code of Conduct
Compliance
Controlling
Corporate Citizenship
Corporate Governance
Corporate Responsibility
Corporate Social Responsibility
Corporate Volunteering
Cradle-to-Cradle
Creating Shared Value
CSR Initiative Rheinland
CSR-Manager
CSR-Preis der Bundesregierung
Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK)
Diversity Management
Dow Jones Sustainability Index
Eco Design
Ehrbarer Kaufmann
EMAS
Energieeffizienz
Equator Principles
ESG (Environmental, Social, Governance)
Familienfreundlichkeit
Förderprogramm „Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand“
FTSE4Good
Gemeinwesen & Unternehmen
Global Compact der Vereinten Nationen
Global Reporting Initiative
Globalisierung
Green IT
Greenwashing
Impact
Indikatoren
Inklusion
Integrierte Berichterstattung
International Labour Organization (ILO)
ISO 14001
ISO 26000
Kampagnen
Kommunikation
Konfliktrohstoffe
Konsum
Korruption
Kreislaufwirtschaft
Label
Lebenszyklusanalyse
Leitlinie
Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte
Lieferketten (nachhaltige)
Lobbying (Responsible)
LOHAS
Marketing nachhaltiges
Marktplatz-Methode
Media Responsibility
Menschenrechte
Millenniumziele
Mitarbeitermotivation
Mobilität, nachhaltige
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeits-Berichterstattung
Nachhaltigkeitsberatung
Nachhaltigkeitsmanager
Nachwachsende Rohstoffe
Ökoeffizienzanalyse
Ökologie
OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen
OHSAS 18001
ONR 192500 „Gesellschaftliche Verantwortung von Organisationen – CSR“
Palmöl
Principles of Responsible Investment (PRI)
Pro bono
Product Carbon Footprint
Produktlebenszyklusmanagement
Public Private Partnership (PPP)
Public Relations nachhaltige
Qualifizierung (CSR, berufsbegleitend)
Recycling
Reputation
Ruhestandsvorbereitung
Sedex
Shared Value
Shareholder Engagement
Social Entrepreneurship
Social Media und CSR-Kommunikation
SRI (Socially Responsible Investment)
Stakeholder
Stakeholder-Dialog
Stoffpolitik
Strategie
Supply Chain (Sustainable)
Sustainable Balanced Scorecard
Technologiefolgenabschätzung
Tripple Bottom Line
Unfallschutz
Unternehmensethik
Unternehmenskooperation
Unternehmenskultur
Unternehmensverantwortung
Unternehmenswerte
Verantwortung
Vereinbarkeit von Beruf und Familie
von Carlowitz, Hans Carl
Wasser-Fußabdruck
Weiterbildung
Weiterbildung (CSR, berufsbegleitend)
Weiterbildung (CSR-universitär)
Weltethos
Werte
Wohlstand
Work-Life-Balance
Zertifizierung



Werbung




Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds



Stichwort: Kommunikation

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Wer seine CSR-Aktivitäten glaubwürdig und transparent kommunizieren will, muss Vieles beachten. Nicht nur die vielfältigen mit unterschiedlichen Ansprüchen und Erwartungen stellen eine große Herausforderung dar, auch die Handlungsfelder und ihre Themen bergen jede Menge „Zündstoff“. Die nachfolgenden sieben Empfehlungen für eine nachhaltige CSR- sollen dabei helfen, das gesellschaftliche Engagement langfristig und erfolgreich zu kommunizieren.

1. Die Kernfrage beantworten: Warum wollen wir überhaupt kommunizieren?

„Wir tun Gutes, aber wir reden nicht darüber.“ Gerade im ist diese Haltung häufig anzutreffen. Auf der anderen Seite stehen Unternehmen, die ihr CSR-Engagement sehr aktiv kommunizieren. Für beides gibt es sicher gute und unternehmensindividuelle Gründe. Wer also mit der CSR-Kommunikation startet, ist gut beraten sich zuvor zu fragen, warum er es überhaupt tut und mit welchem Ziel.

2. Zuerst intern – dann extern

Von allen Stakeholdern, die im CSR-Prozess eine Rolle spielen, steht die Gruppe der Mitarbeiter an erster Stelle. Nur wenn sie eingebunden und informiert werden, kann das CSR-System nachhaltig implementiert werden und gezielt von innen nach außen wachsen.

3. Alle relevanten Unternehmensbereiche einbinden

Wenn das CSR-Engagement vom gesamten Unternehmen getragen werden soll, muss es auch im Dialog mit allen wichtigen Bereichen des Unternehmens kommuniziert werden. Ein kontinuierlicher und vertrauensvoller Dialog mit allen Abteilungen ist die Voraussetzung, um wichtige Informationen weiterzugeben, aber auch um wichtige Informationen zu erhalten.

4. Die Botschaften emotionalisieren

Je emotionaler und kreativer die CSR-Botschaften verpackt sind, desto besser fallen sie auch auf und bleiben hängen. Dazu können die Botschaften mit Bildern, Symbolen, Menschen und Geschichten angereichert werden. Es geht darum, das „Unerwartete“ zu zeigen, mit kraftvollen Bildern zu arbeiten, Impulse zu geben und Neugier zu wecken.

5. Stakeholder-orientiert kommunizieren

Jede Stakeholdergruppe hat ihre eigenen Erwartungen, ihre eigene Prägung und vielleicht auch ihre eigene Sprache. Nur wenn es gelingt, die Stakeholder im Kopf und Herzen zu erreichen, können die Botschaften auch nachhaltig transportiert werden. Die zentralen Fragen dabei sind: Wie wollen wir bei unseren relevanten Stakeholdern wahrgenommen werden, was sollen sie über unsere CSR-Aktivitäten denken, was sollen sie fühlen, wenn wir mit ihnen in Kontakt treten?

6. Auf Glaubwürdigkeit, Transparenz und zeitliche Folge achten

Die Gewährleistung der Glaubwürdigkeit ist das zentrale Kriterium für die CSR-Kommunikation. Die CSR-Aktivitäten müssen kompatibel sein mit dem Unternehmenzweck, seiner Identität, seinem Image sowie seiner Philosophie und Kultur, um widerspruchsfrei kommuniziert zu werden. Keinesfalls darf die Kommunikation den tatsächlichen Maßnahmen vorauseilen.

7. Den thematischen Bezug zu den Handlungsfeldern der CSR sicherstellen

Bei allen Kommunikationsmaßnahmen sollte sichergestellt sein, dass sich die Botschaften mit einem der vier Handlungsfelder der CSR, nämlich Arbeitsplatz, Gemeinwesen, Markt und Umwelt, verknüpfen lassen oder sich direkt darauf beziehen.

8. Praxishilfen

  • Heinrich, Peter: CSR und Kommunikation: Unternehmerische überzeugend vermitteln, Springer Gabler-Verlag 2013.
  • Lühmann, B.: Entwicklung eines Nachhaltigkeits-Kommunikationskonzeptes für Unternehmen, 2003, S. 43-44.
  • Schmidbauer, K./ Knödler-Bunter, E.: Das Kommunikationskonzept, university press UMC 2004, S. 34.
  • Schneider, A./ Schmidpeter, R.: Corporate Social Responsibility: Verantwortungsvolle Unternehmensführung in Theorie und Praxis, Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2012.

9. Experten

Experten zum Thema “Kommunikation” finden Sie >> hier unter den CSR People.


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Zitierweise:
Peter Heinrich (2014): Kommunikation, in: CSR NEWS, Zugriff am 05.12.2016, URL: http://csr-news.net/main/?p=48869


WEITERFÜHRENDE EXTERNE LINKS

CSR Germany: Unternehmenskommunikation
Die Verbraucher Initiative e. V. (2012): Verbrauchergerechte CSR-Kommunikation Ergebnisbericht der Arbeitskonferenz
imug Institut für Markt-Umwelt-Gesellschaft e.V. (2013): CSR & Kommunikation
imug Institut für Markt-Umwelt-Gesellschaft e.V. (2013): CSR-Kommunikation im Glaubwürdigkeitstest
Plattform Nachhaltig Wirtschaften (2013): Erst handeln, dann reden!
Plattform Nachhaltig Wirtschaften (2013): Kann Kommunikation denn Sünde sein?



CSR NEWS ZUM THEMA

Medien in der Grauzone: die Video-Journalistin Dagmar Hotze im Interview
Medien in der Grauzone: der PR-Experte Christoph Salzig im Interview
Verändert CSR die Unternehmenskommunikation?
Nachhaltigkeit braucht klare Kommunikation und glaubwürdiges Management
GS1 Germany: Leitfaden für Nachhaltigkeitskommunikation vorgestellt
Telekom: “Teachtoday” für den sicheren Umgang mit Kommunikationsmedien
1. Deutscher CSR-Kommunikationskongress
Nachhaltigkeitskommunikation: Eigene Mitarbeiter nicht überraschen
CSR-Forschung: Institutionalisierung von CSR durch interne Kommunikation
PR-Kommunikation bei ExxonMobil – aus dem Dino wird Frexxi
Tagebuch-Studie untersucht berufliche Kommunikation nach Feierabend
CSR-Forschung: Verantwortlicher Konsum sowie praktikable Messung und Umsetzung von Nachhaltigkeit
Umweltverantwortung: Unternehmensschwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der BSH: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der Otto Group: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der RZB-Group: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der Druckerei Janetschek: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der BASF: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der SAP: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
CSR-Forschung: Azubis gewinnen und fördern
MEHR >>>







INFORMATION DESK





AUTOR/ AUTORIN:

Peter Heinrich

HEINRICH – Agentur für Kommunikation in Ingolstadt


EMAIL an den Autor/ die Autorin



WEITERFÜHRENDE
EXTERNE LINKS

CSR Germany: Unternehmenskommunikation
Die Verbraucher Initiative e. V. (2012): Verbrauchergerechte CSR-Kommunikation Ergebnisbericht der Arbeitskonferenz
imug Institut für Markt-Umwelt-Gesellschaft e.V. (2013): CSR & Kommunikation
imug Institut für Markt-Umwelt-Gesellschaft e.V. (2013): CSR-Kommunikation im Glaubwürdigkeitstest
Plattform Nachhaltig Wirtschaften (2013): Erst handeln, dann reden!
Plattform Nachhaltig Wirtschaften (2013): Kann Kommunikation denn Sünde sein?


CSR NEWS ZUM THEMA

Medien in der Grauzone: die Video-Journalistin Dagmar Hotze im Interview
Medien in der Grauzone: der PR-Experte Christoph Salzig im Interview
Verändert CSR die Unternehmenskommunikation?
Nachhaltigkeit braucht klare Kommunikation und glaubwürdiges Management
GS1 Germany: Leitfaden für Nachhaltigkeitskommunikation vorgestellt
Telekom: “Teachtoday” für den sicheren Umgang mit Kommunikationsmedien
1. Deutscher CSR-Kommunikationskongress
Nachhaltigkeitskommunikation: Eigene Mitarbeiter nicht überraschen
CSR-Forschung: Institutionalisierung von CSR durch interne Kommunikation
PR-Kommunikation bei ExxonMobil – aus dem Dino wird Frexxi
Tagebuch-Studie untersucht berufliche Kommunikation nach Feierabend
CSR-Forschung: Verantwortlicher Konsum sowie praktikable Messung und Umsetzung von Nachhaltigkeit
Umweltverantwortung: Unternehmensschwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der BSH: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der Otto Group: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der RZB-Group: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der Druckerei Janetschek: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der BASF: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der SAP: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
CSR-Forschung: Azubis gewinnen und fördern

Kommunikation
in CSR-SEARCH.NET >>>





© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 1.432 seconds | web design by kollundkollegen.