Werbung


Wednesday, December 7th, 2016
Ip access





AccountAbility 1000
Aktionsplan CSR der Bundesregierung
Anspruchsgruppen
Arbeitsschutz
Audit
Ausbildung (CSR-universitär)
Barrierefreiheit
Bürgerstiftung
Beratung
Berichterstattung
Betriebliche Sozialarbeit
Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)
Biodiversität
Bundesregierung
Business Social Compliance Initiative (BSCI)
Carbon Disclosure Project
Cause-Related Marketing
Code of Conduct
Compliance
Controlling
Corporate Citizenship
Corporate Governance
Corporate Responsibility
Corporate Social Responsibility
Corporate Volunteering
Cradle-to-Cradle
Creating Shared Value
CSR Initiative Rheinland
CSR-Manager
CSR-Preis der Bundesregierung
Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK)
Diversity Management
Dow Jones Sustainability Index
Eco Design
Ehrbarer Kaufmann
EMAS
Energieeffizienz
Equator Principles
ESG (Environmental, Social, Governance)
Familienfreundlichkeit
Förderprogramm „Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand“
FTSE4Good
Gemeinwesen & Unternehmen
Global Compact der Vereinten Nationen
Global Reporting Initiative
Globalisierung
Green IT
Greenwashing
Impact
Indikatoren
Inklusion
Integrierte Berichterstattung
International Labour Organization (ILO)
ISO 14001
ISO 26000
Kampagnen
Kommunikation
Konfliktrohstoffe
Konsum
Korruption
Kreislaufwirtschaft
Label
Lebenszyklusanalyse
Leitlinie
Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte
Lieferketten (nachhaltige)
Lobbying (Responsible)
LOHAS
Marketing nachhaltiges
Marktplatz-Methode
Media Responsibility
Menschenrechte
Millenniumziele
Mitarbeitermotivation
Mobilität, nachhaltige
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeits-Berichterstattung
Nachhaltigkeitsberatung
Nachhaltigkeitsmanager
Nachwachsende Rohstoffe
Ökoeffizienzanalyse
Ökologie
OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen
OHSAS 18001
ONR 192500 „Gesellschaftliche Verantwortung von Organisationen – CSR“
Palmöl
Principles of Responsible Investment (PRI)
Pro bono
Product Carbon Footprint
Produktlebenszyklusmanagement
Public Private Partnership (PPP)
Public Relations nachhaltige
Qualifizierung (CSR, berufsbegleitend)
Recycling
Reputation
Ruhestandsvorbereitung
Sedex
Shared Value
Shareholder Engagement
Social Entrepreneurship
Social Media und CSR-Kommunikation
SRI (Socially Responsible Investment)
Stakeholder
Stakeholder-Dialog
Stoffpolitik
Strategie
Supply Chain (Sustainable)
Sustainable Balanced Scorecard
Technologiefolgenabschätzung
Tripple Bottom Line
Unfallschutz
Unternehmensethik
Unternehmenskooperation
Unternehmenskultur
Unternehmensverantwortung
Unternehmenswerte
Verantwortung
Vereinbarkeit von Beruf und Familie
von Carlowitz, Hans Carl
Wasser-Fußabdruck
Weiterbildung
Weiterbildung (CSR, berufsbegleitend)
Weiterbildung (CSR-universitär)
Weltethos
Werte
Wohlstand
Work-Life-Balance
Zertifizierung



Werbung




Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds



Stichwort: Compliance

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Der Begriff stammt aus dem Angelsächsischen und bedeutet übersetzt „Regelkonformität“ und „Übereinstimmung“. Er steht für die Einhaltung internationaler, nationaler und innerbetrieblicher Gesetze, Richtlinien, Normen und Kodizes. Die vorrangigen Ziele von sind Risikominimierung, Transparenz- und Effizienzsteigerung.

Die Ursprünge des Begriffes liegen im US-amerikanischen Finanz- und Bankrecht. Ende der 1980er Jahre führte das Bekanntwerden diverser Insiderhandelsskandale zu zunehmendem öffentlichen Druck auf den Finanzsektor. Als vertrauensbildende Maßnahme zugunsten der Kapitalmärkte und deren Teilnehmer begannen Kreditinstitute mit der Errichtung sogenannter Compliance-Abteilungen. Diese sollten die Einhaltung von bestehenden Vorschriften und Unternehmensrichtlinien garantieren und das Haftungsrisiko des Managements und Aufsichtsrates minimieren („Compliance als Haftungsvermeidung“). In führten ab den 1990er Jahren regulatorische Vorgaben anfänglich vor allem im Banken- und Versicherungssektor zur Entwicklung von Compliance-Strukturen. Angesichts zunehmender gesetzlicher und gesellschaftlicher Anforderungen wurde in weiterer Folge Compliance Management zu einem wichtigen branchenübergreifenden Instrument unternehmerischen Handelns und Teil der Corporate Social Responsibility („Compliance als Wertemanagement“).

1. Compliance Management Systeme (CMS)

Unter Compliance Management Systemen wird die Summe aller unternehmensinternen Prozesse verstanden, die dazu dienen, rechtskonformes Verhalten eines Unternehmens zu begründen. Mögliche Risiken und Schäden sollen minimiert werden. Typische Compliance-Risikofelder sind etwa Wettbewerbs- und Kartellrecht, Antikorruptionsrecht, Umweltrecht, Produkthaftung oder Datenschutzvorschriften. Zusätzlich im Fokus von CMS ist auch die Einhaltung unternehmensinterner ethischer Verhaltenskodizes und anderer freiwilliger, nicht-gesetzlicher Regelungen.

2. CMS-

2011 wurden in zwei Prüf- und Zertifizierungsstandards für Compliance Management Systeme veröffentlicht:

  • IDW PS 980 (Standard zur Prüfung von Compliance-Management-Systemen) des deutschen Instituts der Wirtschaftsprüfer (IDW)
  • TR CMS 101:2011 (Standard für Compliance Management Systeme (CMS)) des TÜV Rheinland

Ziel beider Standards ist die Unterstützung von Organisationen bei der Implementierung, Aufrechterhaltung und Zertifizierung von CMS. Das Ergebnis eines erfolgreichen CMS ist eine nachweislich praktizierte Sorgfaltspflicht gegenüber Stakeholdern und somit ein nachhaltiger Beitrag zu den Beziehungen und der eines Unternehmens. Darüber hinaus werden strategische Wettbewerbsvorteile zum Beispiel durch Minimierung von Folgekosten für Rechtsverstöße oder günstigere Finanzierungs- und Versicherungskonditionen geschaffen.

3. Literatur

  • T.I. Banks und F.Z. Banks (2013): Corporate Legal Compliance Handbook. Second Edition. New York, Wolters Kluwer Law & Business
  • Behringer, S (Hrsg.) (2011): Compliance kompakt. Best Practice im Compliance-Management. , Erich Schmidt Verlag.
  • Gabler 2010: Gabler Wirtschaftslexikon. Bf-E. 17. Auflage. , Welt Edition.
  • Roth, Monika (2010): Compliance – Voraussetzung für nachhaltige Unternehmensführung. Zürich/St. Gallen, Dike Verlag
  • Schwarzbartl, M. und Pyrcek, A. (2013): Compliance Management. Ein Praxisleitfaden zur erfolgreichen Umsetzung. Wien, Linde Verlag

4. Experten

Experten zum Thema “Compliance” finden Sie >> hier unter den CSR People.


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Zitierweise:
Mag. Paulina Bugajski (2014): Compliance, in: CSR NEWS, Zugriff am 07.12.2016, URL: http://csr-news.net/main/?p=48680


WEITERFÜHRENDE EXTERNE LINKS

Ernst & Young (2011): Der IDW PS 980. Standard zur Prüfung von Compliance-Management-Systemen.
OECD (2009): Ensuring Environmental Compliance. Trends and Good Practices.
TÜV Rheinland (2011): TR CMS 101:2011. Standard für Compliance Management Systeme.



CSR NEWS ZUM THEMA

Das CSR-Engagement der Wirtschaft sichtbar machen: Interview mit NRW-Staatssekretär Günther Horzetzky
Deutsche Post DHL: Gesellschaftlicher Dialog im 360°-Ansatz
Standard für Produkttests veröffentlicht
OECD-Bericht – schärfere Kontrollen und Strafen gefordert
C&A Nachhaltigkeitsbericht 2014: Strategische Integration von Corporate Responsibility
CSR-Forschung: Evaluierung und Steuerung von CSR
ICC Toolkits zur kartellrechtlichen Compliance
Soziale und ökologische Nachhaltigkeit deutscher Supermärkte
Introductory Training for BSCI Participants: Request for Qualifications
CSRbriefly am Donnerstag
CSRbriefly am Freitag
Pfizer Österreich veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsbericht
Leitfaden: Menschenrechtsverantwortung in Unternehmen
Alle Jahre wieder „Führungskräftebefragung“: Sechs Werte auf Kommission…
Vertrauen als entscheidende Währung: Unternehmerisches Engagement in Afrika
Führungskräftebefragung: Integrität wichtiger als Vertrauen
DB mobil Magazin gewinnt Sonderpreis Green-Publishing
Nachhaltige Lieferketten und umweltbezogene Produktkonformität
Leitlinien für Compliance-Management
Unternehmenscoaching „Menschenrechte achten … aber wie?“
MEHR >>>







INFORMATION DESK





AUTOR/ AUTORIN:

Mag. Paulina Bugajski

Management Consultant Compliance & Sustainability bei KERP Kompetenzzentrum Elektronik & Umwelt


EMAIL an den Autor/ die Autorin



WEITERFÜHRENDE
EXTERNE LINKS

Ernst & Young (2011): Der IDW PS 980. Standard zur Prüfung von Compliance-Management-Systemen.
OECD (2009): Ensuring Environmental Compliance. Trends and Good Practices.
TÜV Rheinland (2011): TR CMS 101:2011. Standard für Compliance Management Systeme.


CSR NEWS ZUM THEMA

Das CSR-Engagement der Wirtschaft sichtbar machen: Interview mit NRW-Staatssekretär Günther Horzetzky
Deutsche Post DHL: Gesellschaftlicher Dialog im 360°-Ansatz
Standard für Produkttests veröffentlicht
OECD-Bericht – schärfere Kontrollen und Strafen gefordert
C&A Nachhaltigkeitsbericht 2014: Strategische Integration von Corporate Responsibility
CSR-Forschung: Evaluierung und Steuerung von CSR
ICC Toolkits zur kartellrechtlichen Compliance
Soziale und ökologische Nachhaltigkeit deutscher Supermärkte
Introductory Training for BSCI Participants: Request for Qualifications
CSRbriefly am Donnerstag
CSRbriefly am Freitag
Pfizer Österreich veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsbericht
Leitfaden: Menschenrechtsverantwortung in Unternehmen
Alle Jahre wieder „Führungskräftebefragung“: Sechs Werte auf Kommission…
Vertrauen als entscheidende Währung: Unternehmerisches Engagement in Afrika
Führungskräftebefragung: Integrität wichtiger als Vertrauen
DB mobil Magazin gewinnt Sonderpreis Green-Publishing
Nachhaltige Lieferketten und umweltbezogene Produktkonformität
Leitlinien für Compliance-Management
Unternehmenscoaching „Menschenrechte achten … aber wie?“

Compliance
in CSR-SEARCH.NET >>>





© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 2.439 seconds | web design by kollundkollegen.